Ist das Herrschen aus dem Haus, tanzen die Katzen auf dem Tisch

N

naraesk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2009
Beiträge
101
Hallo,
wir haben folgendes Problem mit dem Kater meiner Eltern:

Sobald keiner in der Wohnung ist, macht sie es sich auf dem Küchentisch gemütlich.

Der Küchentisch war seit jeher Tabu und das hat auch immer ohne Probleme geklappt. Solange irgendwer in der Wohnung ist, klappt das auch wunderbar, sie weiß ganz genau, dass sie das nicht darf.
Sobalt aber niemand in der Wohnung ist, legt sie sich auf dem Tisch.
Sobald sie irgendein Geräusch hört, ist sie wieder runter vom Tisch und schaut wie die Unschuldigkeit in Person. :oha:

Daher erwischt man sie auch nie auf frischer Tat … und eine "Bestrafung" in irgendeiner Form würde ja sicher nur dann etwas bringen, wenn sie auch ganz genau weiß wofür. Aber eigentlich weiß sie ja eh, dass sie dass nicht darf … es ist glaube ich einfach der Reiz des Verbotenen. :D

Wie vermeidet man nun, dass die Katze auf dem Tisch tanzt, sobald man außer Haus ist?
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Die einzige Möglichkeit ist, den Tisch ungemütlich zu machen. Z.B. irgendwas so hinlegen, daß es runterfällt, wenn er draufspringt. Oder irgendwas draufstellen, was laut klappert, evt. auch beim runterfallen.

Oder Alufolie auf den Tisch ausbreiten, mögen die meisten Katzen gar nicht.
Wenn ihr Glück habt, läßt die Katzen den Tisch links liegen, wenn da ein paarmal irgendwas schief gelaufen ist für sie.
 
E

Ecco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2009
Beiträge
705
Warum darf er denn nicht auf den Tisch wenn es sowieso niemand sieht???
Er macht doch sicher dort nichts kaputt.
Ich verstehe die Frage nicht :confused:
Ich finde den Kater ganz schön clever und darauf wäre ich stolz ;)
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
ich finde den Gedanken "Katze auf den Tisch" aber auch nicht prinkelnd bei mir gibts sowas nicht und wirds nicht geben ob ich da bin oder ich nicht da bin.
Du könntest den Tisch mit Katzenfernhaltespray einsprühen ansonsten irgendwas rauf legen vor dem sie Angst hat oder so
 
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
1.324
Katzenfernhaltespray auf dem Tisch :eek:

möchte ich nicht haben, abgesehen davon dass solche Sprays in der Wohnung gern ein Pinkelproblem provozieren. Dann doch lieber abends schnell einen Lappen nehmen und abwischen
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
Hm, wusste ich auch noch nicht habs bis jetzt nicht gehabt,.,.
 
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
1.324
Gibt halt immer ein paar geruchsempfindliche Kerlchen und die finden so ein Spray derart gräßlich stinkend dass sie es mit ihrem Urin überdecken wollen.

Mein Kater fand übrigens mal Eukalyptusbäder, also so Erkältungsbäder, derart stinkend dass er mir dann schnellstens ins Bad pinkelte. Dass war vielleicht eine Aktion bis ich diesen Zusammenhang herausfand :confused:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
Ist das Herrchen aus dem Haus, tanzen die Katzen auf dem Tisch :confused:
Das machen unsere auch, wenn wir da sind :D

Nein, ganz ehrlich, nehmt einfach einen Lappen und macht den Tisch sauber, wenn ihr bzw. Deine Eltern wieder Heim sind.

Von Fernhaltesprays und Co. halte ich nichts.

Wenn Katz so clever ist und das nur macht, wenn keiner da ist, dann könnt ihr da nicht viel machen, denn es ist ja ein Tisch zum Essen.
Sonst wäre Klebeband oder Alufolio oder sonstiges möglich, aber wohl nicht in diesem Fall.
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
  • #10
wie willst du das denn verhindern?
bei kindern weiste auch nicht was die machen wenn du nicht da bist.

ich glaube ich würde gar nicht wissen wollen was meine treiben. wobei ich immer das gefühl hab, dosi weg "schnarch müde" dosi da "ab die post"
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #11
hihi, das erinnerte mich an den Dackel meiner Cousine. Der durfte auch nie auf die Couch. Sobald sie im Bett waren, sprang er auf die Couch und schlief die ganze Nacht. Als er morgens die ersten Geräusche hörte, legte er sich wieder brav ins Körbchen.

Bis er dann mit 13 langsam taub wurde. Da lag er dann selig schnarchend immer noch auf der Couch, als die Familie zum Frühstück aufstand. :muhaha:
 
Werbung:
hobgoblin

hobgoblin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2008
Beiträge
431
Ort
Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
  • #12
Ich hatte schon in einem anderen Fred geschrieben, das es hier keine Tabus gibt. Tische, Arbeitsplatten, Fensterbänke... alles zur "Nutzung" freigegeben.

Allerdings kaum genutzt.

Kratzbaum, Kartonburg... viel interessanter!

Ich habe keine Lust, mich an Dingen aufzureiben, die ich nicht ändern kann.
für beide Seiten ist das Leben so viel entspannter :pink-heart::smile::zufrieden:
 
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
  • #13
Kenne das auch. Unsere 2 nutzen die Gelegenheit sicherlich auch aus (mein Mann hat Maya und Mara Nachts schon mal erwicht).
Aber ich muss sagen die Versuche drauf zu hüpfen werden immer seltener (zumindest wenn einer von uns hier ist *gg* wie es so aussieht wissen wir nicht).

Ich finde Tische und auch Spüle, etc, also alles mit Lebensmittelkontakt ist einfach Tabu. Es gibt sonst kaum Tabus bei uns, also müssen sie sich wenigstens an diese paar Regeln halten. Einer Katze einfach alles erlauben finde ich persönlich falsch.
Sie bekommen auch nichts vom Tisch zum futtern, von daher wundert es mich, dass sie es dennoch ab und an versuchen (auch wenn's weniger geworden ist; vor allem auch, wenn er leer ist, der Gedanke mit dem was drauf tun, z.B. Alufolie, finde ich gut, werde ich wohl mal testen). :aetschbaetsch2:
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
  • #14
Meine katzies bekommen gerenell auch nichts vom Tisch sie bekommen allgemein nichts was für den Menschen ist sie haben ihr Futter und das muss ihnen genügen. So vermeidet man auch das betteln....
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
  • #15
Kurz nachdem unsere Purzel bei uns eingezogen ist, war natürlich alles interessant.

Ich hab sie gelassen...
Was bringt es denn auch?
Wenn ich da bin, dann kann ich ja schimpfen - aber sie macht es doch auch wenn keiner im Haus ist.

Mittlerweile ist der Tisch auch gar nicht mehr so interessant - zumindest nicht wenn ich da bin.

Wenn ich esse, dann wird der Tisch grad abgeputzt und gut ist.

Betteln kenne ich gar nicht *aufholzklopf*
 
Fabienne

Fabienne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
618
Alter
32
Ort
Bochum
  • #16
Ich persönlich finde es nicht schlimm wenn Morla und Blume auf den Esstisch in der Küche gehen, natürlich wissen sie, dass sie da nicht rauf sollen, wenn gegessen wird und komischerweise lassen sie es meist brav sein, sobald der Tisch gedeckt ist.

Vorher wird halt eben über den Tisch gewischt und gut ist. Auch wenn ich sehr reinlich bin, wer Katzen hat, der hat auch immer ein paar Katzenhaare bei sich egal ob beim Essen oder beim gemeinsamen Kuscheln...will nicht wissen wie viele Katzenhaare ich schon verspeist habe ohne es zu merken.

Die Arbeitszeile der Küche allerdings ist komplett tabu und Versuche raufzuspringen werden mit einem Nein und runtersetzen geahndet, manchmal bezweifel ich, dass sie dies auch unterlassen, wenn wir außer Haus sind, erwischt wurden sie bisher noch nicht und da wir ihnen viel anderes interessantes Zeug bieten, ist die Versuchung vielleicht auch nicht so groß.
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
  • #17
Dies vermeide ich indem in meine Küchentür grundsätzlich schließe wenn ich weggehe.. Da meine Mietzen gerne mal an Tellern und Co. rumlecken um die letzten Reste vom Mittag runter zu bekommen. Außerdem steht dort noch ein Käfig mit mittlerweile nur noch einer Ratte drinnen. Denke aber, wenn die Ratte weg ist das die Küchentüre dann auf bleibt...
 
B

Betty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
608
Ort
Allgäu
  • #18
Ich finde, genau bei solchen Verboten fängt die "Vermenschlichung" an.
Katzen kapieren doch nicht, warum wir diese und jene Gegenstände oder Räume verbieten. Es gehen keine Gefahren davon aus, also was solls.

Wie soll man einer Katze klar machen, dass genau der Tisch verboten ist (weil Haare drauf sein könnten :rolleyes:, oder Dreckpoppes, der auch mal aufm Bett oder Couch sitzen kann ;)?), das kann sie nicht nachvollziehen.

Wenn was Essbares oder Gefährliches auf dem Tisch liegt, dann hole ich meine Katzen auch mit einem energischen Nein runter und wenn ich nicht da bin, wird halt alles weg geräumt und die Küche einfach abgeschlossen.

Mir ist es lieber, wenn meine Katzen zufrieden und einigermaßen katzengerecht in ihrem eh schon kleinen Revier, umgeben von Betonwänden, leben, als dass ich ihnen auch noch die letzten Vorlieben verbiete.
Außerdem wird man doch bekloppt, wenn man der Katze ständig hinterher rennen und schauen muss, ob sie grad aufm Tisch liegt. :D

Und das Betteln geht allein vom Menschen aus, sonst würden Katzen ja nicht betteln. ;)
Entweder man lässt es von Anfang an sein, oder man muss ihnen immer ein Stückchen abgeben.
Gerade dieses Hick-Hack verwirrt Katzen doch ungemein. Mal ist dies und jenes erlaubt, mal doch nicht.
Solche Sachen und andere "sinnlosen" Verbote zerstören doch nur die wertvolle Beziehung zwischen Mensch und Katz. Hauptsache der Mensch hat Dinge über die er sich aufregen kann und seine Katze wie ein Kleinkind behandeln kann.

Ich will auch nicht wissen, was meine Katzen alleine Zuhause machen, das ist mir aber auch Wurscht, denn Gefahren gibts keine und die Einrichtung wurde eh schon von ihnen nach ihrem eigenen Geschmack gestaltet. :D
 
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
  • #19
@Betty:
Ich denke nicht, dass nur weil ich und sicherlich andere hier die Katzen nicht auf den Tisch lassen sie nicht katzengerecht gehalten werden. :oha:

Eine Katze muss meiner Meinung nach nicht alles dürfen und sie wissen sehr wohl, dass sie nicht drauf dürfen, zumindest wenn wir zu Hause sind und daher denke ich schon, dass sie sehr wohl intelligent (genug) sind es zu verstehen (wie kommst Du drauf, dass sie es nicht verstehen können? Und ich denke zudem doch sehr, dass sie unterscheiden können was nun Tisch oder Couch/Bett ist).

Sie wissen beide, was sie dürfen (Bett, Couch und das hat nichts mit Haaren oder Dreckpopos zu suchen, ich setze mich auch nicht ihren Fressnapf, so einfach seh ich das) und sie sind damit zufrieden und ich denke nicht, dass das nicht Katzengerecht ist weil sie 2 Tabus (Küchenzeile, Esstisch) haben.
 
Jazzman

Jazzman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2008
Beiträge
333
Ort
Hamburg
  • #20
...ich schließe mich da hobgoblin voll und ganz an...:aetschbaetsch2:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
66
Aufrufe
12K
crow mountain crew
Antworten
29
Aufrufe
886
EaZzZy
N
Antworten
53
Aufrufe
33K
Nicht registriert
N
Antworten
18
Aufrufe
2K
Antworten
194
Aufrufe
16K
NicoCurlySue
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben