Ist das die Hitze? Essen sehr wenig

Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Hallo ihr Lieben,

seid ein paar Tagen fressen unsere beiden sehr wenig, maunzen aber rum und folgen einem in die Küche. Trockenfutter wird genauso verschmäht wie BARF. Also denk ich mir, kanns ja auch kein Hunger sein. Wie ist das bei euren Katzen bei den Temparaturen?
Letzte Woche als es bissl kühler war haben sie gefressen wie ein Scheunentor und inzwischen lassen sie das Trofu im BARF auch liegen und futtern lieber Rohfleisch, also kanns nicht an der Umstellung von vor gut 2 Monaten liegen. Sie aßen das Fleisch richtig gut und gerne. Davor haben sie auch wenig gegessen als eine Hitzewelle hier anherrschte.

Muss ich mir Sorgen machen oder soll ich einfach weiter machen wie bisher? Oder ist es die wenige Abwechslung? Hab bislang nur Rind und Huhn gefüttert um sie erstmal überhaupt an Rohfleisch zu gewöhnen.
 
Werbung:
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Ok, ihr beruhigt mich sehr.

Abgenommen haben beide noch nicht wirklich, auch wenn ich es mir einbilde. Die Waage zeigt aber was anderes.

Beide müssten halt laut Theorie 250 g zusammen futtern. Dies langt derzeit wenn es so warm ist aber für 1,5 - 2 Tage. Die Nacht hat Carlos reingehauen. War wegen dem Gewitter wach und Carlos hatte Hunger. Führte mich strategisch in die Küche und sprang mir fast in den Kühlschrank :D.

Sagt mal, muss ich eigentlich täglich ein komplettes Menü mit Innereien, Calciumersatz oder Knochen füttern oder kann ich ihnen auch einfach mal nur Kaninchenhack oder Fisch etc. hinstellen? Ich habe mir gedacht, dass ich es wie beim Hund zb machen könnte das es 2x die Woche Innereien gibt, 2x die Woche Calcium/Knochenmenü und 2x die Woche Mägen/Herz. Das würde auf jeden Fall mehr Abwechslung reinbringen als ständig täglich ein komplettes Menü anzubieten. Will zwar auf mehr Reinfleischsorten kommen aber Herz und Innereien sind doch nur vom Rind oder Huhn.
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Smozzy,

das Ca/P Verhältniss soll auch bei Auge mal PI Futter zwischen 0.7 und 2.0 sein.
Sonst hat die Katze recht schnell einen sauren Magen. Die zwei Mineralstoffe hemmen sich gegenseitig in der Aufnahme. Fehlt einer gibt es vom Anderen zu viel.
Wenn Du das Verhältniss von 0.8 - 1.5 wochen lang missachtest werden sich die Knochen Deiner Katzen verändern.

Das Na/K Verhältniss ist nicht so heikel, da wird 1.0 ... 2.0 empfohlen.

Bei den anderen Mineralien habe ich keine Ahnung ob die täglich gebraucht werden.

Die wasserlöslichen Vitamine braucht eine Katze täglich sonst spinnt der Stoffwechsel.

Bei A,D und E kann man die Wochendosis überschlagen.

Und der Bedarf ist bei den Vitaminen allgemein in der Literatur grob geschätzt.

Gruss Andi
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Gut, danke. Dann bleib ich lieber bei den Menüs und alles andere gibts zum Naschen. Eben gabs hier gestückelten Entenhals, Carlos fand das ziemlich gut. Der Hund auch :rolleyes:...
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Hm....Izzy frisst recht munter aber auch zu wenig.

Eigentlich sollte Izzy 90g Fleisch bekommen, Carlos 150g. Ich runde auf auf 250g und habe dies immer so abgepackt. Das reicht derzeit für 3 Tage :(. Carlos futtert wenn nur Nachts glaub ich und das dann ganz wenig. Glaub vlt 30 g oder so wenns hoch kommt.

Und der Witz ist ja, er verschmäht auch das Trockenfutter, Leckerlis und sonstiges. Katzengras hingegen frisst er verdammt viel und trinken tun beide genug. Muss ich mir Sorgen machen? Es war ja die letzten Tage nicht mehr so heiß bei uns. Pennen tut Carlos auch den ganzen Tag, was er eig schon immer tag während Izzy durch die Bude rennt, spielen will, maunzt etc. Carlos ist 1 Jahr, Izzy 7 Monate und wurde vor 13 Tagen kastriert.

Wie lange können Katzen denn so leben? Wir wiegen Carlos jetzt 1-2x pro Woche. Beide sind schon so dürr, wie bekomm ich Futter in die beiden?! Ich mach mir echt langsam Sorgen.
 
B

Bleiente

Gast
Also wenn sie wenig Appetit haben und viel Katzengrass fressen kann es sein dass ihnen schlecht ist.

Ich hatte das mal als ich zu wenig Fett im Futter hatte.

Wie hoch ist der Eiweissanteil ?
Und wieviel Fett ist das Futter ?

Ich weiss jetzt nicht ob man das vergleichen kann, meine zwei waren damals 15 und einer hat fast keine Niere mehr.
War halt auffällig dass beide Kater gleichzeitig gesponnen haben.
Kann aber auch sein, dass die zwei sich absprechen wie die Tankstellen und keiner bekommt es mit :).

Gruss Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Hmm wenn ihnen schlecht ist, kotzen sie dann nicht auch? Carlos hat schon immer gern Katzengras gefuttert, nicht erst seid wir barfen. Auskotzen tut er es nicht. Ist bei meinem Hund aber auch so. Im Frühjahr steht er wie eine Ziege auf der Wiese und frisst das frische Gras. :rolleyes:
Gestern Abend lies Carlos sich bitte und und hat von meinem Finger gefressen. Ganze 40 g. Die Sprotten liesen beide liegen und hat der Hund heut morgen bekommen. Sind keine Fischfans :(. Trockenfutter gabs dann noch eine kleine Schüssel weil ich nix aufgetaut hatte da sie ja so wenig gefuttert hatten. Da haben sich beide drauf gestürzt. Heute Morgen selbes Spiel: Schreien nach Futter, ich geb ihnen was und sie rühren es nicht an. Hab auch jetzt den Fressplatz gewechselt. Dachte mir gestern Abend das es am Hund liegt, weil Carlos sich gar nicht an den Futternapf traute. Eventuell hat der Hund ihn dort weggeschubst weil er das Kafu fressen wollte. Wäre nicht das erste Mal. Der Arsch klaut den Katzen auch die Hühnerhälse aus dem Mund und die beiden Miezen gucken nur doof -.-.

In den letzten Tagen gabs ein Mix aus Rindfleisch gewolft mit Knorpel und viel Fett, ein bisschen gewolftem kompletten Huhn (ausgenommen mit Knochen), Herz (Rind), bisschen Leber (Rind), Hühnermägen. Fett geb ich bei Rindfleisch nicht extra dazu.

Heute habe ich eine neue Pampe gemacht:
Ziegenfleisch gewolft, Putenfleisch gewolft, Hühnerherzen, Hühnermägen, Rinderleber. Hier werde ich wohl bei den einzelnen Portionen ein wenig Schweineschmalz drunter mischen.

Beide haben auch sehr harten Kot, wie bekomme ich den weicher? Beim Hund würde ich einfach mehr Gemüse und Hüttenkäse, Öl drunter geben.

Ich mein das Katzen bei BARF weniger futtern ist ja normal im Vergleich zum Fertigfutter, aber irgendwie kommt es mir doch sehr wenig vor oder ich irre mich.

Soll ich doch noch mal paar Dosen Nassfutter kaufen und ausprobieren?
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
aaaaaaaaaaaah die machen mich wahnsinnig. Hab jetzt 2 Stunden in der Küche verbracht und den Scheiss vermengt. Ich prügel die gleich zum fressen!! Haben beide heut noch nix angerührt. Rümpfen nur mit der Nase und Tschüss..

Hat dsa alles einen Sinn? Bekomm ich die noch dazu das zu fressen? Hungern lassen und wenns sies nicht fressen wieder in den Kühlschrank udn dann später wieder anbieten? Oder soll ich das alles dem Hund verfüttern und den Katzen ihr scheiss Fertigfraß anbieten. Inzwischen bin ich echt sauer auf die beiden.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben