Ist Bonnie zu doof, um ihre Häufchen zu verscharren???

Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo,

eigentlich ist es kein wirkliches Problem, es ist eher eine lästige Sache. Und doch wollte ich mal fragen, ob Ihr das auch kennt:

Ich habe einen Kater (Sammy) und eine Katze (Bonnie). Wenn Sammy aufs Klo geht, verscharrt er danach alles sehr gründlich. Und da ich - meiner Meinung nach - sehr gute Streu (CBÖP) verwende, riecht da auch nichts. Soweit, so gut.

Bei Bonnie ist das allerdings ganz anders. Nachdem sie ihr Geschäftchen gemacht hat, scharrt sie zwar wild in der Gegend herum, aber meistens nicht dort, wo das Häufchen liegt. Sie gräbt das ganze Klo um, aber um ihre Hinterlassenschaften kümmert sie sich eigentlich gar nicht. Danach kratzt sie noch von innen an der Haube des Klos, dann auf dem Boden vor dem Klo, und zum Schluss kratzt sie noch ausgiebig an der Badezimmertür. Und damit glaubt sie dann, ihren "Pflichten" Genüge getan zu haben. Ihre Häufchen prangen aber immer noch mitten im Klo oben auf der Streu und stinken vor sich hin. Da nützt natürlich auch die beste Streu nix!

Manchmal "erbarmt" sich Sammy und verscharrt die Häufchen seiner Schwester ...

Wenn Bonnie es tatsächlich aus Versehen mal schafft, ihr Häufchen zu vergraben, lobe ich sie natürlich wie verrückt, um dieses Verhalten zu fördern. Aber sie versteht es einfach nicht, obwohl der Geruch sie zu stören scheint. Ich finde das eigenartig, da sie doch jeden Tag sieht, wie ihr Bruder seine Häufchen ordentlich verscharrt.

Kennt Ihr sowas auch? Hat vielleicht jemand einen Tip für mich, wie ich Bonnie verständlich machen kann, dass die Häufchen eigentlich verscharrt werden sollen?

Ich würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße!
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
vermutlich ist sie nur zu dominant, um das Häufchen einzugraben und hat keine Lust,sich die Pfoten schmutzig zu machen...
Warum auch? es findet sich ja genügend "Fussvolk",das ihr hinterherräumt:D
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Wäre irgendwie nachvollziehbar. Aber Bonnie ist eigentlich nicht dominant.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Manche Tiere sind einfach ranghöher als andere und besitzen eine natürliche Dominanz, die von den Rudelkameraden uneingeschränkt anerkannt wird, sodass sie nicht eingefordert werden muss
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Bonnie ist 2 kg leichter als ihr Bruder und auch dementsprechend kleiner. Sollte sie trotzdem der heimliche "Chef" sein?
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
hierarchie wird von der Ausstrahlung bestimmt-nicht vom Gewicht

und es sind IMMER die Mädels, die die Hosen anhaben ;)
das ist von der Natur so geregelt....

*wie im richtigen Leben halt :D*
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
hierarchie wird von der Ausstrahlung bestimmt-nicht vom Gewicht

und es sind IMMER die Mädels, die die Hosen anhaben ;)
das ist von der Natur so geregelt....

*wie im richtigen Leben halt :D*

Als Frau bin ich natürlich geneigt, Dir da Recht zu geben. :D Aber ist das ein Grund, die Häufchen nicht zu verscharren?
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #10
Aber wenn Bonnie ihre Häufchen tatsächlich nicht vergräbt, weil sie dominant ist, warum scharrt sie dann trotzdem überall herum? Ein dominantes Tier würde das Klo doch eher ohne jegliche Scharrversuche verlassen, meint Ihr nicht?
 
DiegoElly

DiegoElly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
555
  • #11
haha ich geselle mich dazu :)

Elly checkt das ganze auch nicht so ganz. Sie macht auch das ganze Tam Tam mit überall scharren und Diego ist dann derjenige, der hinter ihr her buddelt. Wobei ich das Gefühl hab, das es in letzter Zeit ein bisschen besser geworden ist. Desöfteren ist es jetzt verscharrt. Nur Diego hat seine Freude daran gefunden alles zu kontrollieren ;)
Ob das wirklich was mit Dominanz zu tun hat? Mein Kater ist sechs Jahre alt und die Kleine wird jetzt dann 5 Mon. alt.

Aber vielleicht ist die Hoffnung ja bei dir auch noch nicht ganz verloren, dass sie das noch etwas mehr kapiert :)
 
Werbung:
Famiras Püppi

Famiras Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2010
Beiträge
1.298
Ort
Menzendorf
  • #12
Zur Zeit habe ich 4 Kater die alle zuscharren.

Aber ich hatte auch mal einen Kater der "liegen gelassen" hat. Der andere Kater war immer ganz entsetzt wenn er am Klo vorbei kam und den Haufen sah. Und hat dann immer ganz schnell den Köttel seines Kameraden zugescharrt.

Ich stimme meinen Vorschreibern zu, Chefe läßt zuscharren.:smile: Das war mir damals schon klar.
 
T

Tilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
199
Ort
Mittelfranken
  • #13
Unsere checkt das auch noch nicht so ganz mit dem Zuscharren, ich zeig es ihr auch immer und immer wieder, so langsam ist Land in Sicht.

Es ist nicht so, dass sie es nicht versucht, sie scharrt halt komplett kontraproduktiv und nicht über ihre Hinterlassenschaften. Sagen wir sie macht ihr Häufchen hinten links, scharren tut sie dann vorne rechts, nen richtigen Berg auch, dann guckt sie sich um und sieht ungefähr so aus: :confused: weil das Unheil ja immer noch in voller Pracht daliegt, obwohl sie sich solche Mühe gegeben hat.

Aber mittlerweile trifft sie hin und wieder auch schonmal.

Aber ganz wichtig ist, dass sie jede Pfote vorher noch zehnmal am Plastikrand abwischt, bevor sie aus'm Klo hüppt.

Weiber :rolleyes:
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #14
Bei Minni ist es das gleiche. Sie scharrt ihre Hinterlassenschaft nie zu. Aber ob das was mit Dominanz zu tun hat? Eigentlich habe ich das Gefühl, dass eher Wuschel der Boss hier ist. Wenn Wuschel an einen bestimmten Fressnapf will, lässt Minni sie gewähren. Auch beim Starrwettbewerb schmeißt sich eigentlich immer nur Minni irgendwann auf den ganz langsam auf den Boden :confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Aber wenn Bonnie ihre Häufchen tatsächlich nicht vergräbt, weil sie dominant ist, warum scharrt sie dann trotzdem überall herum? Ein dominantes Tier würde das Klo doch eher ohne jegliche Scharrversuche verlassen, meint Ihr nicht?
Nein, meine ich nicht. Es könnte ja mal sein, daß Bonnie ihren Meister findet, dann muß sie das Scharren beherrschen, darum wird immer wieder geübt.
Die Kunst ist ja Scharren, OHNE ihr eigenen Häufel zu bedecken :D


Zugvogel
 
Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
  • #16
Ich kenne dies auch. Mein Benny verscharrt sein großes Geschäft nie. Dahlia verscharrt immer alles. Wenn sie danach auf das Klo geht verscharrt sie immer seine Hinterlassenschaften.
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #17
Gary ist auch so ein Exemplar. Wenn er sein Häufchen gemacht hat, dann scharrt er VOR dem Klo, guckt sich um und ist ganz verwirrt, warum das Häufchen noch da ist :rolleyes:
Dann ist es ihm aber meistens egal und er macht sich vom Acker.
Dosi wird das schon regeln (und das ist auch als der Fall :oops:)

Hab mich damit abgefunden, weil er meistens sein Geschäft draußen erledigt, dann hab ich auch nicht soviel zum zuscharren :p
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #18
Nein, meine ich nicht. Es könnte ja mal sein, daß Bonnie ihren Meister findet, dann muß sie das Scharren beherrschen, darum wird immer wieder geübt.
Die Kunst ist ja Scharren, OHNE ihr eigenen Häufel zu bedecken :D


Zugvogel

Oh, dann ist meine Bonnie also eine Künstlerin? Das lässt ihre Stinke-Häufchen gleich in einem ganz anderen Licht erscheinen. :D:D:D
 
A

aristocats

Gast
  • #19
@zwillingsmami: war das von anfang an so, dass bonnie nicht verscharrt?
unsere häufchen-nicht-verbuddlerin hat das neue streu nicht gemocht (das wir sehr mochten) und uns das sehr deutlich gezeigt!! sie machte sogar ins bett... nun hat sie wieder ihr lieblingsstreu (was wir nicht so toll finden) und vergräbt auch wieder.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #20
Huhu,
auch bei mir daheim läuft es so ab. Mein Mädel verscharrt nicht und mein Kater gräbt das ganze Kaklo um, damit alles weg ist. :)
Wobei mir schon aufgefallen ist, dass sie ein bisschen verscharrt, wenn ich das Kaklo bis zum Rand hoch mit Streu befülle. Ich glaube es kommt auch ein bisschen auf die Streuhöhe an. Zumindest kommt mir das so vor. Oder es sind die Launen der Mädels. :)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben