Internationale Katzenausstellung in Zwickau 06/07. September

racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Hallo ihr Lieben,

Anfang September ist eine Katzenausstellung in Zwickau, veranstaltet durch den Edelkatzenclub Zwickau/Meerane. Also vielleicht kommt ja irgendjemand da aus der Nähe wohnt und hat Lust hinzugehen.
 
Werbung:
Marion

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
1.655
Alter
37
Ort
Bockhorn/Jadebusen
Schade, leider zu weit zum Hinfahren.
 
W

wieauchimmer

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
91
Alter
41
Ort
Limbach-Oberfrohna
Hallo, ich wohne nicht weit weg, und würde ganz gern mal hin fahren:)
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Wir werden dort mit Idefix und Bailey sein.
 
W

wieauchimmer

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
91
Alter
41
Ort
Limbach-Oberfrohna
Wenn, dann komme ich nur als Zuschauer.Aber ich fände es mal ganz interressant:D
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Na vielleicht sehen wir uns ja da :D, also die ausstellung ist im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" in Zwickau.
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Ich war einmal auf einer Katzenaustellung und gehe nie wieder hin.
Mir hat es fast das Herz gebrochen diese Katzen in den Käfigen zu sehen, mit Rüschchen Umhängen und Schleifchen im Haar

*schüttel*


:mad:
 
Feelia

Feelia

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2008
Beiträge
2.014
Ort
Vorderpfalz
Hallo Justine,

ich glaube das ist ein bisschen deine Interpretation....

Die Vorhänge an den Käfigen (nicht an den Katzen, da gibt es keine) haben durchaus ihren Sinn. Sie nehmen der Katze den Stress. Katzen mögen es nicht "offen".

Schleifchen habe ich auch noch an keiner Katze gesehen... höchstens mal "Gewinnerschleife" im oder am Käfig.

Für manche Katzen ist eine Ausstellung Stress. Aber die meisten Katzen sind doch recht entspannt, was man natürlich eher sieht, wenn man mal einen ganzen Tag dort verbringt. Und aufgeweckte Vertreter ihrer Gattung finden das ganze sogar ultraspannend :)
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Hallo Justine,

ich glaube das ist ein bisschen deine Interpretation....

Die Vorhänge an den Käfigen (nicht an den Katzen, da gibt es keine) haben durchaus ihren Sinn. Sie nehmen der Katze den Stress. Katzen mögen es nicht "offen".

Schleifchen habe ich auch noch an keiner Katze gesehen... höchstens mal "Gewinnerschleife" im oder am Käfig.

Für manche Katzen ist eine Ausstellung Stress. Aber die meisten Katzen sind doch recht entspannt, was man natürlich eher sieht, wenn man mal einen ganzen Tag dort verbringt. Und aufgeweckte Vertreter ihrer Gattung finden das ganze sogar ultraspannend :)

Entschuldige mal, natürlich gibt es an den Katzen "Vorhänge"
Ich kann von nützlichen Vorhängen an den Käfigen und Rüschchenkleidchen an den Persern wirklich unterscheiden.

Ich weiß nicht ob du auf der Katzenaustellung letztes Jahr in Kulmbach warst, aber wenn nicht... kannst du das leider überhaupt nicht beurteilen!


EDIT:
es war Kulmbach...
am 06. und 07. Oktober von Katzenfreunde-Bayern e. V.
 
Zuletzt bearbeitet:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #10
Hi Justine,

ich gebe dir recht, bei manchen Katzenausstellungen ist es wirklich sehr unschön was da abgeht. Ich kenne auch ein paar Perserzüchter von Ausstellungen, die ihre Katzen stundenlang kämmen und dann mit schleifen und kragen versehen. Und dann lassen sie die katzen allein im Käfig sitzen, bis sie sich die Kehle aus dem leib schreien.
Und es gibt auch genügend Züchter, die es nicht verkraften, wenn ihre Tiere nichts gewinnen und die armen Katzen dann wie doof in den Käfig donnern und laut fluchend schimpfen, dass ich es noch zwei Reihen weiter höhren kann. So ging es uns letztes Jahr, da gewann unser Kater aus dem ersten Wurf gegen ein anderes Tier und der Züchter dieses kleinen war extrem erbost, hat den armen Kater in den Käfig geschleudert und auf uns geschimpft wie ein Irrer. Zum Glück darf dieser Züchter bei dem Verein nicht mehr ausstellen.
Aber solche Sachen gibt es leider sehr oft.
Mit Katzen die die Ausstellung stresst würde ich auch nicht hingehen, die lasse ich lieber zu Hause, wie z.B. meine Leyla, die kann das gar nicht ab.
Der Kater meiner Freundin dagegen, also eines unserer Kitten, Apollo mag Ausstellungen. Er liegt dann bei uns auf dem Schoß und schläft und schnurrt die ganze Zeit.
Allerdings stellen wir auch nicht sehr oft aus, und meist nur weil wir die richterliche Beurteilung unserer Katzen zur Zuchtzulassung brauchen.
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #11
Racoonie,
nichts anderes wollte ich sagen.

Ich für mich habe entschieden keine Ausstellungen mehr zu besuchen, weil mir diese Ausstellung in Kulmbach sauer aufgestoßen ist.

Ich weiß allerdings auch, dass es Ausstellungen gibt bei denen Kragen, Schleifchen und so weiter nicht zu finden sind.

Feelina hat sich aber so unglücklich ausgedrückt, dass es mir so vorgekommen ist, als würde sie denken, ich ziehe mir diese Geschichte an den Haaren herbei. Was nicht stimmt.

Ich habe die armen Tiere mit ihren rosa Tütüs gesehen und der pinken Schleife im Haar, wie sie immer und immer wieder angefasst, gekämt und einfach nicht in Ruhe gelassen wurden.

Ein Kommentar meinerseits wurde nur dumm belächelt.... :(
 
Werbung:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #12
Ich war auch vor Jahren mal auf einer Katzenausstellung in MG-Odenkirchen. Hat mir ähnlich "gut" gefallen wie schokolala/Justine :(

Den Katzen war wirklich anzusehen, wie gestresst und unwohl sie sich gefühlt haben. Für mich war das Beobachten der Katzen in den kleinen Käfigen, verbunden mit dem Lärm, der Hektik der Leute und der Wärme in der Halle so beklemmend, dass ich recht schnell gegangen bin, weil ich das einfach nicht mehr mit ansehen konnte.

@racoonie

Danke für diesen interessanten und ehrlichen Beitrag. Wenn es Züchter gibt, die sich so verhalten wie Du (nicht alles nur rosarot anmalen) und auch Fehlverhalten anderer Züchter entsprechend beim Namen nennen und nicht ignorieren à la "eine Krähe hackt doch der anderen...", dann finde ich, das zeigt, dass Du (für mich) zu den seriösen Züchtern gehörst.
 
Feelia

Feelia

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2008
Beiträge
2.014
Ort
Vorderpfalz
  • #13
Sorry Justine ich wollte dich nicht angreifen... Ich war nicht auf der Ausstellung in Kulmbach..

Ich war bisher auf 3 Ausstellungen und bei keiner habe ich sowas gesehen. Exzessives kämmen der Perserkatzen ist mir allerdings auch aufgefallen.

Vielleicht sind in meinem Verein auch solchen "Spielsachen" nicht erlaubt. Die KAtze braucht das ganz bestimmt nicht.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #14
Danke Gaby, das freut mich ehrlich.
Leider ist es wirklich so, dass viele Züchter nur gegeneinander angehen und hinter dem Rücken lästern und keinem ein schöneres Tier als sein eigenes gönnen. Welches Tier das schönste ist, entscheidet nun mal der Richter, allerdings gibt es auch da Bestechungen. Zu verschiedenen Ausstellungen von bestimmten Vereinen oder wo auch bestimmte Leute anzutreffen sind, gehe ich einfach nicht mehr.
Allerdings haben Tiere die nur schreien und von Ausstellungen genervt sind, auch inzwischen immer weniger Chancen etwas zu gewinnen, da inzwischen oft die Richter rumgehen und sich die Showkondition der Tiere ansehen und diese mit in die Bewertung fliesst.
Ich weiss nicht, wie vielen der Pokal und irgendwelche Auszeichnungen soviel bedeuten können, das ist nur Blechzeug, das kann man auch in Ramschläden kaufen größtenteils :eek: Aber vielen Züchtern sind leider die Tiere egal, die lassen sie dann auch oft die meiste Zeit allein im Käfig zurück. Naja und was ich über diese Rüschen und sowas denke, das sieht mir manchmal fast wie Kinderersatz aus, was mit den armen Tieren gemacht wird. Viele Tiere sind einfach nicht für Ausstellungen geschaffen nur das sehen viele nicht.
Ich habe mich auch bei vielen anderen Züchtern schon arg unbeliebt gemacht mit meiner Einstellung oder dass ich ihnen gesagt habe, das sie ihre Tiere zu früh (also mit 12 Wochen finde ich zu früh) oder in nicht artgerechte Haltung abgeben oder ihnen mein Unverständnis über mangelndes Wissen zur Vererbung und Gesundheitsvorsorge nahegebracht habe. Naja die meisten sind viel älter als ich und nehmen mich oft nicht ernst und wissen eh alles besser :mad:. Nun habe ich ja auch ne black tabby Katze und da meinte das letzte Mal doch glatt eine Frau zu mir "Also mit einer black-tabby Katze, da würde ich mir ja keine zulegen, mit der kann man ja auf Ausstellungen gar nichts gewinnen. :eek:" Da fiel mir dann nix mehr zu ein.
Wir hatten aber auch schon schöne Ausstellungen, allerdings sind diese eher im Herbst und Winter, also wenn es kühl ist und wenn sie in kleinerem Rahmen stattfinden.
 
Fancy

Fancy

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2008
Beiträge
1.680
  • #15
Mir hat es fast das Herz gebrochen diese Katzen in den Käfigen zu sehen, mit Rüschchen Umhängen und Schleifchen im Haar

Die Vorhänge an den Käfigen (nicht an den Katzen, da gibt es keine) haben durchaus ihren Sinn. Sie nehmen der Katze den Stress. Katzen mögen es nicht "offen".

Und warum müssen sie dann zur Ausstellung? Ohne Stress auch keine Vorhänge. Wie heißt es immer so schön: Katzen soll man möglichst nicht aus ihrer gewohnten Umgebung nehmen.

Schleifchen habe ich auch noch an keiner Katze gesehen... höchstens mal "Gewinnerschleife" im oder am Käfig.

Wer gewinnt denn? Wie heißt das Spiel? Wer ist Verlierer?

Für manche Katzen ist eine Ausstellung Stress. Aber die meisten Katzen sind doch recht entspannt, was man natürlich eher sieht, wenn man mal einen ganzen Tag dort verbringt. Und aufgeweckte Vertreter ihrer Gattung finden das ganze sogar ultraspannend :)

Die meisten sind entspannt? War bei denen u.a. das Zuchtziel: Während einer Ausstellung mit vielen anderen Katzen im Käfig mit Schleifen entspannt zu sein? Oder waren sie schon als Kitten auf einer Ausstellung? Gibt es Ausstellung für Kitten?

ich gebe dir recht, bei manchen Katzenausstellungen ist es wirklich sehr unschön was da abgeht. Ich kenne auch ein paar Perserzüchter von Ausstellungen, die ihre Katzen stundenlang kämmen und dann mit schleifen und kragen versehen. Und dann lassen sie die katzen allein im Käfig sitzen, bis sie sich die Kehle aus dem leib schreien.

:reallysad:

Und es gibt auch genügend Züchter, die es nicht verkraften, wenn ihre Tiere nichts gewinnen und die armen Katzen dann wie doof in den Käfig donnern und laut fluchend schimpfen, dass ich es noch zwei Reihen weiter höhren kann.

:reallysad:

So ging es uns letztes Jahr, da gewann unser Kater aus dem ersten Wurf gegen ein anderes Tier und der Züchter dieses kleinen war extrem erbost, hat den armen Kater in den Käfig geschleudert und auf uns geschimpft wie ein Irrer.

:reallysad: Einzelfall?

Aber solche Sachen gibt es leider sehr oft.

Allerdings stellen wir auch nicht sehr oft aus, und meist nur weil wir die richterliche Beurteilung unserer Katzen zur Zuchtzulassung brauchen.

Achso, deswegen.

Ich habe die armen Tiere mit ihren rosa Tütüs gesehen und der pinken Schleife im Haar, wie sie immer und immer wieder angefasst, gekämt und einfach nicht in Ruhe gelassen wurden.

:reallysad:

Ein Kommentar meinerseits wurde nur dumm belächelt.... :(

Was hast du denn gesagt? *neugierigbin*

Den Katzen war wirklich anzusehen, wie gestresst und unwohl sie sich gefühlt haben. Für mich war das Beobachten der Katzen in den kleinen Käfigen, verbunden mit dem Lärm, der Hektik der Leute und der Wärme in der Halle so beklemmend, dass ich recht schnell gegangen bin, weil ich das einfach nicht mehr mit ansehen konnte.

Aber die Leute brauchen u.a. die richterliche Beurteilung der Katzen zur Zuchtzulassung. Da müssen die Katzen eben mal durch, oder? Zu Hause besuchen / beurteilen geht nicht?

Ich war bisher auf 3 Ausstellungen und bei keiner habe ich sowas gesehen. Exzessives kämmen der Perserkatzen ist mir allerdings auch aufgefallen.

:reallysad:

Vielleicht sind in meinem Verein auch solchen "Spielsachen" nicht erlaubt. Die KAtze braucht das ganz bestimmt nicht.

Nein? Was braucht denn die Katze?

Leider ist es wirklich so, dass viele Züchter nur gegeneinander angehen und hinter dem Rücken lästern und keinem ein schöneres Tier als sein eigenes gönnen. Welches Tier das schönste ist, entscheidet nun mal der Richter, allerdings gibt es auch da Bestechungen. Zu verschiedenen Ausstellungen von bestimmten Vereinen oder wo auch bestimmte Leute anzutreffen sind, gehe ich einfach nicht mehr.

Aha, der Richter entscheidet das. "Spieglein, Spieglein an der Wand..."

Allerdings haben Tiere die nur schreien und von Ausstellungen genervt sind, auch inzwischen immer weniger Chancen etwas zu gewinnen, da inzwischen oft die Richter rumgehen und sich die Showkondition der Tiere ansehen und diese mit in die Bewertung fliesst.

Kuck an.

Ich weiss nicht, wie vielen der Pokal und irgendwelche Auszeichnungen soviel bedeuten können, das ist nur Blechzeug, das kann man auch in Ramschläden kaufen größtenteils :eek: Aber vielen Züchtern sind leider die Tiere egal, die lassen sie dann auch oft die meiste Zeit allein im Käfig zurück. Naja und was ich über diese Rüschen und sowas denke, das sieht mir manchmal fast wie Kinderersatz aus, was mit den armen Tieren gemacht wird. Viele Tiere sind einfach nicht für Ausstellungen geschaffen nur das sehen viele nicht.

Welche Tiere sind denn für Ausstellungen geschaffen?

"Also mit einer black-tabby Katze, da würde ich mir ja keine zulegen, mit der kann man ja auf Ausstellungen gar nichts gewinnen. :eek:" Da fiel mir dann nix mehr zu ein.

Och, was fällt uns dazu ein?
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #16
Liebe Fancy,

was ich genau gesagt habe, weiß ich nicht mehr genau. Es stand aber ein Kind neben mir als ich durch die Reihen ging und griff immer wieder in den Käfig des Persers mit dem Rosa Tütü. Der Perser hatte sich schon ganz in die Ecke gequätscht und wäre da eine Tür offen gewesen, wäre er weg gewesen.

Er hat genurrt und gefaucht, die "Besitzerin" hat nur lächelnd daneben gesessen und den Perser dumm angeschaut. Die Mutter des Kindes stand auch da und natürlich, wie sollte es anderes sein, auch den Finger in den Käfig gehalten... (ganz großes Tennis, ich verstehe mittlerweile warum die Kinder immer mehr verblöden, bei solchen Eltern...)

Ich bin zwei mal an dem Käfig vorbeigegangen und beim zweiten Mal ist mir der Kragen geplatzt, ich habe die Mutter etwas scharf angemault, ob sie den nicht sehe, dass das Kind die Katze belästigt und ob sie dem Kind nicht verbieten könnte die Katze zu nerven. Die Mutter sagte nichts. Dann habe ich mich zur Züchterin gewendet und habe sie gefragt, ob sie nicht mehr richtig Ticken würde (natürlich nicht in dem Ton). Aber ich habe sie gefragt, wie sie denn zulassen kann, dass der Perser so massiv bedrängt wird und sie sehe doch das es ihm nicht gut gehe. Sie lächelte nur.
Dann habe ich sie gefragt, warum sie so ein Tier überhaupt zu einer Ausstellung mitnehme, wenn er doch augenscheinlich nicht für Ausstellungen "geboren" wurde (ist das überhaupt ein Tier ..... :stumm:, oder ist das nur der Drang des Menschen nach Anerkennung... ach fein was hast du da für eine schöne Katze, ach fein du hast also den ersten Preis gewonnen, ach fein .... :grummel: :grr: :grr:)

Sie sagte mir, dass ich davon nichts verstehe und wenn ich das nicht sehen könnte, DANN sollte ich keine Ausstellungen besuchen... Sie lächelte wieder...
ich ging...
 
Fancy

Fancy

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2008
Beiträge
1.680
  • #17
Danke schokolala für deinen anschaulichen Bericht!
 

Ähnliche Themen

racoonie
Antworten
5
Aufrufe
3K
Yosie07
Yosie07
W
Antworten
1
Aufrufe
2K
W
Bina1801
Antworten
14
Aufrufe
1K
O
S
Antworten
5
Aufrufe
392
Vyshr
N
Antworten
33
Aufrufe
1K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben