Innereien nun gut oder schlecht?

gänseblümchen07

gänseblümchen07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
165
Hallöchen!

Hab mir folgende Liste durchgelesen
http://www.oyla17.de/userdaten/221/33306/pdf/Nassfutter-Qualitaeten.pdf (Naßfutter Qualitäten) und da steht dass man beim Futter schauen sollte, dass dieses 1/3 Innereien hat.

Heißt das jetzt es muss mind 30% Innereien haben und mehr ist super, oder es sollte nicht mehr haben?

Ich hab es so verstandes, es sollte nicht mehr als 30% haben. Wenn das so ist, dann wäre es doch besser wenn man KEINE dosen füttert deren geschmackrichtung mit innereien zu tun hat ala rind+ leber, pute+herz, da ja in den meisten futter ohnehin mehr als 30% drinnen sind und man dann nicht noch futter mit vorwiegend innereien kaufen sollte.

hab ich das so richtig verstanden? :wow:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Zwischen den einzelnen Innereien gibts auch noch Unterschiede. Ich würde z.B. Herz wesentlich öfter geben als Niere oder gar Leber.
Hühnermägen sind perfekte Zahnpflege, so zäh und hart wie die sind. Lunge? Weiß nicht, wird auch drin sein, aber wie sie ernährungsphysiologisch die zu sehen ist, weiß nicht.

Was käme noch in Frage?
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Ich habe es so verstanden:

Herz = Positiv (z.B. wegen Taurin, außerdem ist es praktisch Muskelfleisch)
Leber = nur wenig
Niere: Am besten gar nicht.


Wenn es nicht gesondert benannt ist, können die "tierischen Nebenprodukte" ja alles mögliche sein. So weit ich weiß hat Lunge z.B. kaum Nährwert und ist mehr "Füllstoff".

Insgesamt verwende ich + Herz durchaus, +Leber nicht, weil Silver das überhaupt nicht mag und ansonsten eher einen hohen Fleischanteil und weniger nicht einzeln deklarierte Nebenprodukte.

(Warum war nochmal zu viel Herz nicht gut? Hab hier noch Putenherzen und Hähnchenherzen.)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben