Inhaltsstoffe vom Nassfutter und sonstige Fragen

E

Estelle666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
12
Hallo

ich bin seit einigen Wochen wieder stolze Katzenbesitzerin und habe mich deswegen im Forum angemeldet.
Ich hatte mit der kleinen eine Weile bei einer Freundin gewohnt, wo auch noch 2 andere Katzen waren. Dort gab es meistens Whiskas etc.
So, jetzt bin ich umgezogen, jetzt stellt sich die Frage: welches Futter?
Ich hatte damals einen Kater gehabt, er hatte immer Trockenfutter zur Verfügung gehabt, Nassfutter gabs auch nur Whiskas, Kitekat etc. Täglich aber auch kleine Mengen an rohem Rinderherz, Hühnerherz, Magen etc. Zusätzlich konnte er sich Mäuse fangen.

Trockenfutter will ich nicht mehr füttern, allerhöchstens als Leckerlie oder in nem Futterball.
Über´s Barfen habe ich mich auch schon informiert, ist mir derzeit aber noch zu kompliziert. Man will ja auch nichts falsch machen und so richtig geht sie auch noch nicht an rohes Fleisch ran.
Also bleibt derzeit eigentlich nur Nassfutter.
Da hört man auch so vieles, Getreide und Zucker nicht gut, also los und was halbwegs passendes gesucht. Perfekt sind wahrscheinlich alle nicht, aber die kommen mir besser vor wie die "üblichen" Marken.
Eine kleine Auswahl habe ich hier, ihr könnt ja mal einen kurzen Blick draufwerfen und sagen, was ihr davon haltet...

Kaufland:
Feine Fleischmahlzeit
mit hohem, reinen Frischfleischanteil
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse 80% (5% vom Geflügel, 5% vom Lamm), Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe
Analytische Bestandteile: Feuchtegehalt 80,0%, Rohprotein 10,0%, Rohöle und -fette 4,5%, Rohasche 3,3%, Rohfaser 0,5%
Zusatzstoffe:
Vitamin D3 (E 671) 250 IE / kg, Vitamin E 25 mg / kg, Biotin 25 µg / kg, Taurin 450 mg / kg
Technologische Zusatzstoffe:
Cassia-Gum 2500 mg / kg

Davon gibt es 3 Sorten, Inhaltsstoffe alle gleich.

Netto:

Attica, 5 verschiedene Sorten, alle die gleichen Bestandteile.
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 4% Rind) Mineralstoffe
Analytische Bestandteile: Rohprotein 11,0%, Rohfett 5%, Rohasche 2%, Rohfaser 0,2%, Feuchtegehalt 81,0%
Zusatzstoffe je kg: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 200 IE, Vitamin E 30 mg, Zink (als Zinksulfat, Monohydrat)11,4 mg, Mangan (als Mangan-(II)-sulfat, Monohydrat)1,4 mg, Jod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,1 mg, Kupfer (als Aminosäuren-Kupferchelat, Hydrate) 1,0 mg
Technologische Zusatzstoffe: Cassia-Gum 1100 mg

Fine junior
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 4% Geflügel) Mineralstoffe
Analytische Bestandteile: Rohprotein 10,0%, Rohfett 7,0%, Rohasche 2,0%, Rohfaser 0,3%, Feuchtegehalt 80,0%
Zusatzstoffe: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamine: Vitamin D3 200 IE / kg, Vitamin E 20 mg / kg, Spurenelemente: Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 11,4 mg /kg, Mangan (als Mangan-(II)-sulfat, Monohydrat) 1,4 mg/kg, Jod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,1 mg/kg, Kupfer (als Aminosäuren-Kupferchelat, Hydrate) 1,0 mg/kg
Technologische Zusatzstoffe: Cassia-Gum 3200 mg / kg

Fine mit Krabben und Seelachs
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse (u.a. 4% Seelachs), Weich- und Krebstiere (u.a. 4% Krabben), Mineralstoffe
Analytische Bestandteile: Rohprotein 9,5%, Rohfett 5,0%, Rohasche 2,5%, Rohfaser 0,3%, Feuchtegehalt 82,0%
Zusatzstoffe: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamine: Vitamin D3 200 IE / kg, Vitamin E 20 mg / kg, Taurin 120 mg / kg Spurenelemente: Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 11,4 mg/kg, Mangan (als Mangan-(II)-sulfat, Monohydrat) 1,4 mg/kg, Jod (als Calciumiodat, wasserfrei) 0,1 mg/kg, Kupfer (als Aminosäuren-Kupferchelat, Hydrate) 1,0 mg/kg
Technologische Zusatzstoffe: Cassia-Gum 2700 mg / kg

Das sind jetzt erstmal die Sorten, die ich zuhause habe. Viel mehr habe ich auch nicht gefunden gehabt. Bis auf die ersten beiden von Netto habe ich schon alle ausprobiert und es kommt nicht so gut an.... ich muss quasi die Hälfte wegschmeissen und nach 24 Stunden ist immer noch was im Napf....
Die nächste Frage, die ich mir stelle: Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 4% Rind) Mineralstoffe
Woraus besteht der Rest? Aus Schlachtabfällen?

Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen...

lg Estelle
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Du bekommst sicher Antworten von kompetenter Stelle zur eigentlichen Frage. Aber ich hätte gerne gewußt, ob ich das richtig gelesen habe, daß bis vor Kurzem die Kleine noch kätzische Gesellschaft hatte (die Katzen der Freundin, bei der Du gewohnt hattest) und jetzt allein bei Dir ist? Wie alt ist denn die Süße?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.993
Ort
Oberbayern
Die nächste Frage, die ich mir stelle: Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 4% Rind) Mineralstoffe
Woraus besteht der Rest? Aus Schlachtabfällen?

Ich würde keines der aufgeführten Produkte verfüttern, da das Verhältnis von Fleisch zu Nebenerzeugnissen vollkommen unklar ist, das enthaltene Fleisch in der Sorte nicht näher bezeichnet wird (abgesehen von 4-5%) und das Kaufland Futter zusätzlich undeklarierte Mengen an Getreide und pflanzlichen Nebenerzeugnissen enthält.

"Tierische Nebenerzeugnisse" können Lunge, Euter, Nieren, Schlund und eine Menge anderer Bestandteile enthalten, die hauptsächlich als billige Füllstoffe dienen.
Grundsätzlich sind geringe Anteile bestimmter Nebenerzeugnisse auf keinen Fall schlecht für eine Katze, denn auch eine Maus besteht nicht aus 100% feinem Filetfleisch, aber diese sollte idealerweise näher bezeichnet werden. Sowohl in der Art als auch in der Menge.

Das könnte beispielsweise so aussehen:

20% Kalbfleisch u. Kalbsherz (ca 1:1)
15% Hühnerherz
15% Hühnerhälse
15% Hühnerfleisch + Hühnermagen
5% Hühnerleber
26 % Kalbs u. Hühnerbrühe
3 % Karotten
1 % Mineralien u. Vitamine

Hier findest zu noch zusätzliche Informationen über tierische Nebenerzeugnisse: http://haustiger.info/was-sind-eigentlich-tierische-nebenerzeugnisse/
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
In den Sorten ist überall Cassia Gum drin, das ist Zucker. Das Futter von Kaufland würde ich nicht füttern, aus den oben genannten Gründen (undeklariertes Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse). Außerdem weißt du bei den Dosen mit den 4% Angaben nicht, welches Tier und was davon hauptsächlich verarbeitet ist.

Schau dir mal die Deklaration von z. B. Mac's an. So könnte eine gute Deklaration aussehen.

Außerdem schließe ich mich der Frage von Brickparachute an!
 
Mea88

Mea88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2014
Beiträge
160
Ich dachte Cassia gum ist ein langkettiges Kohlenhydrat, das im Darm nicht gespalten werden kann und unverdaut wieder ausgeschieden wird?
Also quasi als Ballaststoff wirkt...

Zucker wäre es doch nur, wenn es verdaulich ist, also die lange Kohlenhydratkette in Zuckermoleküle gespalten wird.
 
E

Estelle666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
12
Hallo

Wow, das sind ja schonmal so einige Antworten.
@Brickparachute: Ja, das hast du richtig gelesen, die hatte dort mit ihrem Bruder und noch einem anderen Kater gewohnt für die Zeit, in der ich da war. Ich werde mir definitiv noch eine zweite Katze zulegen, ich seh ja selber, wie unterfordert meine Kleine gerade ist :-(
Habe auch schon einige Wochen, bevor ich ausgezogen bin, mich mal umgeschaut, ist aber entweder nichts im passenden Alter (ca 4-5 Monate) dabei, schon weg oder es sind Rassekatzen... diese sind mir zu teuer und mir reicht auch eine normale EKH ;-)
Ich arbeite aber mit Hochdruck dran, ich hoffe selber, dass ich so schnell wie möglich was finde.

@bohemian muse: du würdest die Sorten also alle komplett nicht kaufen? Gibt es denn was hochwertiges für den kleinen Geldbeutel? Das einzig hochwertige, was mir einfällt und bekannt ist, ist Bozita. Und knapp 6 € für ein Päckchen? :eek:
Da bleibt ja dann kein Geld mehr für irgendwas anderes, erst Recht, wenn noch eine zweite Katze dazukommen soll...
Durch die Schlangen, die wir zuhause haben, sind auch Frostmäuse da, die frisst sie im Gegensatz zu anderem rohen Fleisch bisher. Aber bei mindestens einem Euro pro Maus ist es als alleiniges Futtermittel ja doch ein bisschen teuer...
Das Futter von Kaufland und das Fine von Netto mag sie auch nicht, wird ein bisschen gefressen, der Rest stehen gelassen...
Bei Attica war der Napf heute morgen leer gewesen...
Die Seite habe ich mir durchgelesen. Also heißt das, jedes Futter, wo die Inhaltsstoffe nicht peinlichst genau detailliert aufgeschrieben sind, ist schlecht? Dachte zumindest ist es schonmal ein guter Anfang, Futter ohne Getreide und Zucker zu nehmen, bzw. mit einem angegebenen Frischfleischanteil von 80%, was dann auch noch für den kleinen Geldbeutel tragbar ist....

Hmm... laut Tante Google und einem anderen Katzenforum ist Cassia Gum: Zitat: "Das ist ein Geliermittel welches aus dieser Pflanze gemacht wird:

http://de.wikipedia.org/wiki/Senna_(Gattung)

gehört zu den Johannesbrotgewächsen, und johannesbrotkernmehl wird auch oft zur verdickung verwendet." Zitat Ende

Also doch (für den Laien?) doch weniger bedenklich als Zucker, auch wenn es wieder mal pflanzlich ist. Oder irre ich mich da?
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.993
Ort
Oberbayern
Mal abgesehen davon, dass ich Bozita definitiv nicht für hochwertig halte und viele Katzen davon Durchfall und Erbrechen bekommen, kostet ein Kilo bei Zooplus gerade mal 2,70€ (Tetra Packs mit Gelee/Sauce). Falls eine Katze pro Tag ein Päckchen (370g) fressen sollte, zahlt man im Monat also gerade mal 30€. Wenn man Sparpakete und Rabatt nutzt, liegt man wahrscheinlich sogar noch unter 25€.
Wie viel günstiger sollte es denn noch werden? :confused:

(Es geht mich nicht direkt etwas an und du musst hier natürlich auch nicht deine finanzielle Situation offenlegen, aber falls es schon in Hinsicht auf Futter knapp werden sollte, möchte ich dir ganz dringend ans Herz legen, dich über Krankenversicherungen für Katzen zu informieren, sofern du das bisher noch nicht getan hast.)
 
Zuletzt bearbeitet:
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
In den Sorten ist überall Cassia Gum drin, das ist Zucker.

Cassia Gum ist kein Zucker im herkömlichen Sinn, sondern ein langkettiges Kohlenhydrat wie zB Stärke oder Cellulose. Mannopyranose und Galaktopyranose - Einheiten haben so gut wie gar nichts mit herkömmlichem Haushaltszucker (Saccarose) zu tun.

Gutachten des Wissenschaftlichen Gremiums für Lebensmittelzusatzstoffe, Aromastoffe, Verarbeitungshilfsstoffe und Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, auf Ersuchen der Kommission bezüglich eines Antrags auf Verwendung von Cassia-Gum als Lebensmittelzusatzstoff
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.035
Alter
45
  • #10
Ein Tip aus eigener Erfahrung... hatte ich hier im Forum schonmal geschrieben...

"Billigfutter" ist nicht immer günstig...

Ich füttere z.B. MAC´s, Feringa, Granata Pet... das scheint auf den ersten Blick etwas teurer, als Supermarktfutter (dabei gehört es noch nicht zum teuersten), aber das ist es nicht.

Beispiel... ich hatte vor Weihnachten vergessen Futter zu bestellen, also mußte ich auf Futter vom NETTO und Whiskas (was meine Mutter netterweise mitbrachte) ausweichen.

Ich habe von diesem "günstigen" Futter 3-4 Dosen am Tag, also 1200-1600 g verfüttert, wo ich bei dem anderen Futter nur 1-1/2 Dose, also 400 - 600g (bzw. 2 x 200g Dosen) verfütter und das bei 2 heranwachsenen Katern.

Und das Futter, was ich weniger füttern muß, hat dazu noch 70 % Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide... ist also auch besser, als Whiskas und Co.

LG
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
  • #11
@bohemian muse: du würdest die Sorten also alle komplett nicht kaufen? Gibt es denn was hochwertiges für den kleinen Geldbeutel? Das einzig hochwertige, was mir einfällt und bekannt ist, ist Bozita. Und knapp 6 € für ein Päckchen? :eek:
Da bleibt ja dann kein Geld mehr für irgendwas anderes, erst Recht, wenn noch eine zweite Katze dazukommen soll... [/QUOTE]

Anfangen könntest du mit Macs, Bozita, Smilla, lux von Aldi ( kostet glaube 0,25€, die Dose ).

Das ist alles nur untere Mittelklasse, aber besser, als das was du dir gesucht hast.

Langfristig kommst du mit barfen preiswerter, ich bin immernoch dabei, mich zu belesen.
Zur Zeit bin ich "Teilzeitbarfer", aber langfristig will ich. 90% barfen.

Grüße
Beate
 
Werbung:
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
  • #12
Ein Tip aus eigener Erfahrung... hatte ich hier im Forum schonmal geschrieben...

"Billigfutter" ist nicht immer günstig...

Ich füttere z.B. MAC´s, Feringa, Granata Pet... das scheint auf den ersten Blick etwas teurer, als Supermarktfutter (dabei gehört es noch nicht zum teuersten), aber das ist es nicht.

Beispiel... ich hatte vor Weihnachten vergessen Futter zu bestellen, also mußte ich auf Futter vom NETTO und Whiskas (was meine Mutter netterweise mitbrachte) ausweichen.

Ich habe von diesem "günstigen" Futter 3-4 Dosen am Tag, also 1200-1600 g verfüttert, wo ich bei dem anderen Futter nur 1-1/2 Dose, also 400 - 600g (bzw. 2 x 200g Dosen) verfütter und das bei 2 heranwachsenen Katern.

Und das Futter, was ich weniger füttern muß, hat dazu noch 70 % Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide... ist also auch besser, als Whiskas und Co.

LG

Den Effekt hatte ich hier auch schon, ich dachte ich werd nicht mehr, ich musste eine Dose nach der anderen öffnen.

Wohingegen ich bei hochwertigen Futter bei 2 Jungkatern bei 600g maximal bin.

Grüße
Beate
 
E

Estelle666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
12
  • #13
Na gut, das könnte man mal ausprobieren, obs ihr schmeckt und ihr bekommt.
Hatte nur mal schnell auf dem Handy geschaut gehabt und übersehen, dass es 6x370g sind *Schande über mein Haupt*
Momentan frisst meine sogar noch weniger, vom 100g Schälchen ist vielleicht mal die Hälfte weg, also schätze ich mal, dass sie davon ca 200g fressen wird am Tag.
Nagut, 30€ gehen noch, wenn ich von ca 200 gramm pro Katze ausgehe und die 64x370g kaufe, dann würde es etwa 2 Monate reichen. Recht hast du, rechnen und richtig hinschauen muss man können...
Über die Krankenversicherungen werde ich mich dann mal informieren, daran habe ich noch gar nicht gedacht gehabt.

@BilBal: 1200 - 1600 g klingt für mich schon arg viel... als ich noch bei meiner Freundin war, haben die Katzen zu dritt eine Dose (400g) und ein bisschen Trockenfutter niedergemacht... 2x 4-5 Monate und 1x ca 1 Jahr.

@Fridolin und Ophelia:
von dem Lux habe ich auch schon gehört, das gibt es bei uns aber nicht. Hatte ich schonmal nachgeschaut. Gibt´s glaube ich doch auch nur bei Aldi Nord, oder?
Ich werde dann erstmal das Bozita bestellen.
An barfen habe ich ja auch schon gedacht, aber da müsste ich mich erst nochmal gründlicher belesen und dahinter steigen. Und zum andern frisst meine sowas noch nicht. Habs gestern mit Rinderherz probiert (zum "Glück" nur 500g mitgenommen, nicht wie damals bei meinem Kater das komplette, und dazu noch heute festgestellt, dass das Eisfach nicht so kühlt, wie es sollte... heißt: unten gefroren, der Rest nicht.) Also würde barfen die nächsten Monate definitiv noch nicht gehen.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.035
Alter
45
  • #14
@BilBal: 1200 - 1600 g klingt für mich schon arg viel... als ich noch bei meiner Freundin war, haben die Katzen zu dritt eine Dose (400g) und ein bisschen Trockenfutter niedergemacht... 2x 4-5 Monate und 1x ca 1 Jahr.

Das sag ich ja... aber war wirklich so:eek:. Von ihrem gewohnten Futter fressen sie zu zweit nur 400 g (selten mal 600g) am Tag... aber NUR Nassfutter (Trockenfutter gibt es nicht).;)
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
  • #15
Na gut, das könnte man mal ausprobieren, obs ihr schmeckt und ihr bekommt.
Hatte nur mal schnell auf dem Handy geschaut gehabt und übersehen, dass es 6x370g sind *Schande über mein Haupt*
Momentan frisst meine sogar noch weniger, vom 100g Schälchen ist vielleicht mal die Hälfte weg, also schätze ich mal, dass sie davon ca 200g fressen wird am Tag.
Nagut, 30€ gehen noch, wenn ich von ca 200 gramm pro Katze ausgehe und die 64x370g kaufe, dann würde es etwa 2 Monate reichen. Recht hast du, rechnen und richtig hinschauen muss man können...
Über die Krankenversicherungen werde ich mich dann mal informieren, daran habe ich noch gar nicht gedacht gehabt.

@BilBal: 1200 - 1600 g klingt für mich schon arg viel... als ich noch bei meiner Freundin war, haben die Katzen zu dritt eine Dose (400g) und ein bisschen Trockenfutter niedergemacht... 2x 4-5 Monate und 1x ca 1 Jahr.

@Fridolin und Ophelia:
von dem Lux habe ich auch schon gehört, das gibt es bei uns aber nicht. Hatte ich schonmal nachgeschaut. Gibt´s glaube ich doch auch nur bei Aldi Nord, oder?
Ich werde dann erstmal das Bozita bestellen.
An barfen habe ich ja auch schon gedacht, aber da müsste ich mich erst nochmal gründlicher belesen und dahinter steigen. Und zum andern frisst meine sowas noch nicht. Habs gestern mit Rinderherz probiert (zum "Glück" nur 500g mitgenommen, nicht wie damals bei meinem Kater das komplette, und dazu noch heute festgestellt, dass das Eisfach nicht so kühlt, wie es sollte... heißt: unten gefroren, der Rest nicht.) Also würde barfen die nächsten Monate definitiv noch nicht gehen.


Weißt ich schaue auch oft in den ebay Kleinanzeigen.
Viele haben katzen, die irgendwann ein Futter nicht mehr fressen und verkaufen es dann günstig.


Oder hier im Flohmarkt.

Zum barfen:
Ich habe angefangen, wenn ich für uns Hühnchen gekauft habe, ein Stück abzuschneiden, bevor ich es brate.
Oder vom Rinderhackfleisch was vorher abgemacht.
So kann man sie langsam an das Frischfleich gewöhnen, ohne den Rest immer wegzuschmeißen.
Im Barf Laden bekommt man auch Frischfleich zu kleinen Preisen und zu kleinen Portionen.
Hühnchen war glaube 3,90€ das Kilo.
Da nimmste 200 g und frierst das in kleinen Portionen ein, dann geht's vom Preis auch.

Lux ist Aldi Nord.

Bei Aldi Süd müsste es aber was identisches geben.
Grüße
Beate
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
  • #16
Aldi Süd - heißt es cachet ?!

Glaube
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.035
Alter
45
  • #17
E

Estelle666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
12
  • #18
Ja.. wir waren letztens auf einer Wohnungsauflösung... da hatten die auch Bozita da... 1,50 das Stück... bald teurer als wenn ich es bei Zooplus kaufen würde...
Bei Ebay Kleinanzeigen schaue ich auch immer mal täglich rein und bei Aldi süd habe ich mir das Katzenfutter schonmal angeschaut, aber sagt mir nicht so zu.
Deine Idee mit dem gewöhnen ist gut, werde ich dann mal machen. Finde ja eigentlich nur erstaunlich, dass sie Mäuse ohne Probleme frisst (gut, vorher spielt sie die noch toter, als sie schon sind... :rolleyes:)
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
  • #19
Mein Kleiner spielt sein Stück Hühnchen auch tot.

Der Große macht nur Flupp und weg is es.

Hier im Forum gibt es doch den Thread Futter im Angebot, da schaue ich öfter rein und kaufe dann auf Vorrat.

Grüße
Beate
 
E

Estelle666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
12
  • #20
Ah, gut zu wissen mit dem Futter.
Ich werde mir, wenn Zeit ist, immer mal wieder was vom Forum durchlesen, irgendwann komm ich auch bestimmt dann auf das Thema :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
4
Aufrufe
1K
Bea
katjuscha1973
Antworten
4
Aufrufe
1K
J
soul589
Antworten
10
Aufrufe
2K
Bea
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
LukeLeia
L
K
Antworten
6
Aufrufe
3K
~Selena~
~Selena~

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben