informationsbedarf zur symptomatik wasser in lunge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

count_s

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
14
hallo liebe dosenöffner,

ich mache grad eine seltsame krankheitsgeschichte mit meinem kater olli, 11 j, durch. die ganze geschichte habe ich anderer stelle bereits beschrieben und will hier nicht alles wiederholen.

denn momentan geht es mir eher um eine verständisfrage zu einem teil seiner symptomatik:

kann es sein, dass eine katze mit wasser in der lunge (evtl wg herzproblemen) mal so erscheint, dass sie normal atmet, ein anderes mal aber nach anstrengung deutlich (körperliche) schwäche zeigt? d.h. ist es möglich dass ein solches krankheitsbild schwankend ist..von agilen momenten bis sehr ruhig..mal so mal so?

gehören erweiterte pupillen in kurzzeitigen schwächezuständen aufgrund beeinträchtigter herz/lungen-tätigkeit zur symptomatik dazu? und ist es "normal" dass sich die pupillen wieder normalisieren, wenn der schwächezustand vorüber ist? oder haben die pupillen mit wasser in der lunge gar nix zu tun?
..ich hab dazu im zusammenhang mit herzerkrankungen bisher leider nix finden können (mal abgesehen von bluthochdruck, aber sein blutdruck war laut 2maliger messung gut und nierenwerte nicht so auffällig dass man direkt auf CNI schließen würde).

ich kann mittlerweile sehr genau an der größe seiner pupillen seinen momentanen "fitness"-zustand ablesen. ich wüsste also zu gern, ob dies ein indikator (für was auch immer) ist..!? alle 3 TA, bei denen ich bisher war, haben sich dazu nicht weiter geäußert..

kann es außerdem sein dass eine katze mit "atem-beschwerden" (ich nenne es jetzt mal so) ungern mit dem kopf tiefer als der restliche körper liegt?

klingt das schnurren zeitweise anders wenn die katze solche beschwerden hat?

hat irgendwer erfahrungen mit mit wasser in der lunge und kennt solche symptome??

ich wäre für jede info dankbar!!!!!!

lg an alle tierliebhaber,
count_s
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
die ganze geschichte habe ich anderer stelle bereits beschrieben und will hier nicht alles wiederholen.
Wie wäre es dann mit einem Link?

Ohne jetzt eine Vorgeschichte zu kennen oder auf Details eingehen zu können/wollen:

kann es sein, dass eine katze mit wasser in der lunge (evtl wg herzproblemen) mal so erscheint, dass sie normal atmet, ein anderes mal aber nach anstrengung deutlich (körperliche) schwäche zeigt? d.h. ist es möglich dass ein solches krankheitsbild schwankend ist..von agilen momenten bis sehr ruhig..mal so mal so?

gehören erweiterte pupillen in kurzzeitigen schwächezuständen aufgrund beeinträchtigter herz/lungen-tätigkeit zur symptomatik dazu? und ist es "normal" dass sich die pupillen wieder normalisieren, wenn der schwächezustand vorüber ist?

aber sein blutdruck war laut 2maliger messung gut und nierenwerte nicht so auffällig dass man direkt auf CNI schließen würde).
Ja, wobei die Frage ist, ob die schlechtere Atmung nicht eher vom Herz kommt.

Das gleiche gilt für die Pupille - da dürfte der Blutdruck schwanken.

Die Messung ist ja nur eine Momentaufanhme unter besonderen Bedingungen und sagt eigentlich wenig aus.

Wenn du einen Verdacht auf CNI erhärten oder entkräften willst, mach ein oder mehrere Blutbilder.
Zumindest aber eine Urinuntersuchung.

indikator (für was auch immer) ist..!? a
Indikator wofür?

kann es außerdem sein dass eine katze mit "atem-beschwerden" (ich nenne es jetzt mal so) ungern mit dem kopf tiefer als der restliche körper liegt?
Natürlich.
Aber gilt das nicht für jede Katze?
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
kann es sein, dass eine katze mit wasser in der lunge (evtl wg herzproblemen) mal so erscheint, dass sie normal atmet, ein anderes mal aber nach anstrengung deutlich (körperliche) schwäche zeigt? d.h. ist es möglich dass ein solches krankheitsbild schwankend ist..von agilen momenten bis sehr ruhig..mal so mal so?

Absolut. Bei meinem Indi schwankt es auch immer extrem, u.A. auch wetterabhängig.

gehören erweiterte pupillen in kurzzeitigen schwächezuständen aufgrund beeinträchtigter herz/lungen-tätigkeit zur symptomatik dazu?

Ist mir bisher noch nicht aufgefallen, gehört hab ich davon auch noch nichts - kann dir dazu also nicht mehr sagen.

klingt das schnurren zeitweise anders wenn die katze solche beschwerden hat?

Ja. Klar, die Lunge ist voll mit Flüssigkeit - das 'Rasseln' kann man sowohl beim Atmen als auch beim Schnurren hören...
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Ich denke einfach mal,daß er durch die Atemnot Angst bekommt und deshalb sich die Pupillen erweitern.
Auch ,daß er versucht seinen Oberkörper hochzulagern spricht für Atemnot auch Menschen die schwer Herzkrank sind können nicht mehr flach liegen und sitzen aufrecht im Bett.
Dadurch wird das Herz dann etwas entlastet und sie bekommen besser Luft.
Die Symptomatik spricht für eine dekompensierte Herzinsuff..
Ich kenne Deinen Threat nicht,bekommt er denn Furosemid,ein Diuretikum?
Atemnot löst extreme Angstzustände aus.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Hallo Anja,aber zu den mg bei Furosemid sag ich jetzt nichts mehr ,nicht daß ich mich dabei wieder verzettel:D
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Ist wohl besser so :stumm:

:D
 
C

count_s

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
14
ich versuch mal ne antwort auf alles

erstmal der link zu der "ganzen geschichte":

http://www.katzen-forum.net/ungewoehnliche-beobachtungen/101574-schlaganfall-durch-frontline.html

er bekommt ab morgen medikation auf verdacht (herz). tierklinik (wg ultraschall zur ganz genauen klärung) will ich ihm derzeit in seinem schwankenden zustand nicht zumuten.
ich muss auch ehrlich sagen, dass es für mich mittlerweile eine große kostenfrage darstellt...:-(..aber auch ohne die geldsorgen würde ich ihm ungern in seinen möglicherweise letzten tagen nur noch stress bereiten! er soll all den TA- und krankheits-stress der letzen tage wenigstens ein bisschen verdauen können!

ich denke er wird morgen diuretika, ace-hemmer..etc.. bekommen...
nierenwerte mittels urinprobe (die ich zum glück relativ problemlos bekommen könnte) werde ich genauer klären lassen, falls die medikation anspricht. denn bis jetzt kann der leicht erhöhte kreatinin-wert eben auch an der schlechteren nieren-durchblutung wg krankem herz liegen.
ich teste seinen urin auch zwischendurch mit teststreifen. aber auch da ist nichts richtig auffälliges.

er liegt im allgemeinen vorzugsweise flach auf der seite, bei der frage nach "kopf tiefer als der restliche körper" ging es mir um eine ganz leichte neigung seines kopfes nach unten, wenn er auf meinem schoß liegt. ich weiß nicht wirklich ob ihm das unangenehm ist, ich wollte nur allgemein wissen wie sich katzen mit "atem-beschwerden" verhalten würden.

blutbilder gab es bis jetzt 2 innerhalb von ca 2 wochen. bei dem einen erhöhter amylase-wert, beim nächsten war der normal, dafür kreatinin-wert leicht erhöht. schilddrüse aber ok.

nieren muss man möglicherweise in betracht ziehen, bzw genauer beobachten, aber fürds erste ist anderes wichtiger. die werte sind eben nicht so bedenklich, dass man sofort daraufhin behandeln müsste. zunächst ist seine "schlappheit" vordergründig.

er atmet übrigens geräuschlos. komische pfeifende, rasselnde geräusche macht er nur und so gut wie immer beim schnurren. schon seit jahren hört sich sein schnurren anders an, als bei meinem anderen kater. es erinnerte mich immer ein bisschen an das gurren einer taube.

er hechelt auch nicht durch den fang und atmet im ruhezustand normal.
aber er atmet schneller nach aufregung oder anstrengung, das konnte ich kürzlich an seiner brustkorbbewegung gut sehen, als er grad einen "schwäche-zustand" hatte.

danke für den hinweis, dass seine pupillen-erweiterung ganz "einfach" angst bedeuten kann! auf sowas naheliegendes bin ich irgendwie nicht gekommen...:confused:

er bekommt jdfls besonders in den momenten, in denen ich seine pupillen-erweiterung bemerke, eine extra-portion ruhiger zuwendung. denn ich habe den eindruck, dass ihm das durchaus hilft bzw ihm entspannung bringt.

vielen dank für eure antworten!!!

und haltet euch mit weiteren infos nicht zurück! ;)

lg
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Ich denke mal so wie Du die Symptome beschreibst,Atemnot bei Belastung usw.handelt es sich wahrscheinlich wirklich um eine Herzinsuff.
Ich wünsche Dir sehr,daß es dann durch die Med.besser wird und ich denke mal das wird es auch.
Das Du ihm den Stress der Untersuchung nicht zumuten willst kann ich gut nachvollziehen,man muss halt auch immer den Allgemeinzustand sehen.
 
C

count_s

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
14
  • #10
noch mehr fragen :)

er bekommt jetzt für die nächsten 2-3 wochen einen ace-hemmer (benazecare) und für 3-4 tage diuretikum (furosemid).

der ace-hemmer würde seine wirkung ja erst in ca 2 wochen zeigen. so saget es auch die TÄ. ich habe aber leider vergessen zu fragen, wie schnell das diuretikum wirkt. weiß das hier jemand?? kann es sein dass das diuretikum schon wenige stunden nach der ersten gabe eine wirkung zeigt???

leider habe ich auch wieder vergessen, meine TÄ zu fragen, ob seine "schlappheit" auch mit einem verschleppten infekt zusammenhängen kann. hat dazu jmd erfahrungen??

kann man virus-infekte am großen blutbild sehen, oder muss man das blut gezielt daraufhin testen!?

@elia: danke für dein verständnis!!!
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #11
Die Wirkung von Dimazon setzt innerhalb einer Stunde ein und auf Viren musst du gezielt testet lassen. Es gibt zwar Indikationen, wie z.B. Leukozyten, aber wenn du es genau wissen willst musst du gezielt darauf testen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben