INFO: Darmflora-Aufbau bei Dysbiosen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
Eine Dysbiose ist eine Fehlbesiedlung des Darms mit pathogenen Keimen, also ein Ungleichgewicht von guten und schlechten Bakterien.
Meist findet sich eine Kombination von hämolysierenden Colibakterien und Clostridium perfringens (alpha-toxine). Nebst Symptomen von akuten/chronischem Durchfall ist bei einer Blutuntersuchung die Folsäure erhöht (Folsäure muss man im BB extra anfordern) und oft kombiniert mit einem Vitamin B12-Mangel. Bei einer länger bestehenden Erkrankung können als Folge auch die Bauchspeicheldrüsenwerte (fPLi) erhöht sein.

Bei einer schweren Dysbiose reicht es oft nicht aus, nur ein paar Probiotica zu geben, da diese nicht Fuss fassen können und wieder ausgeschieden werden. Und nach der erforderlichen Antibiotica-Kur ist die Darmschleimhaut noch zusätzlich stark geschädigt.
Deshalb empfiehlt sich ein nachhaltiger Darmflora-Aufbau, der über sicher 3-4 Monate lang gemacht werden sollte.

GEMAHLENES FLOHSAMENSCHALENPULVER (FSSP):
Das FSSP erfüllt mehrere Funktionen und ist die Grundlage des Aufbaus. FSSP überzieht die geschädigten Schleimhäute des Magen-Darmtraktes mit einem schützenden Film und bildet so den Nährboden für die gesunden Bakterien, die ihn neu besiedeln sollen. Zugleich bindet das FSSP das überschüssige Wasser im Dickdarm und dickt den Kot ein, da es ein hochwertiger Ballaststoff ist. Dazu wandelt es sich im Darm zu hochwertigen flüchtigen Fettsäuren um, die sehr wertvoll für die Verdauung sind.
Das GEMAHLENE PULVER sollte auch die Schalen enthalten (also ganze Samen mit Schale, gemahlen), idealerweise indische Flohsamen und bio.
WICHTIG: Zu evtl. Medikamenten und auch den Probiotica sollte ein zeitlicher Abstand eingehalten werden. Der schützende Film dieses Pulvers kann die Aufnahme von Medikamenten/Probiotica behindern. Der zeitliche Abstand sollte mindestens 1 Stunde betragen.

PRAEBIOTICA:
Wie der name schon sagt, sind Präbiotica die "Wegbereiter" für Probiotica und ebenso wichtig für einen guten Aufbau. Präbiotica kann man entweder spezifisch bestellen oder in einem Kombinationsprodukt wie z.B. Synbiotic D-C von Protexin, das beides enthält. Die Kapsel kann man öffnen und das Pulver übers Futter geben.

PROBIOTICA:
Da gibt es viele verschiedene Produkte auf dem Markt wie z.B. das Intestinium-Liquid von Vet-Concept.

GEGARTES HUHN (optional):
Huhn ist eines der besten natürlichen Heilmittel in Nahrungsform. Es ist leicht verdaulich und wirkt lindernd bei Magen- und Darmstörungen.
Die beste Form der Zubereitung ist das Garen, denn so gehen keine wertvollen Nährstoffe im Wasser verloren. Dazu schmeckt es intensiver und noch warm serviert wird es meist geliebt.
Man schnetzelt das gekaufte Huhn und portioniert es in ca. 40-50 Gramm-Rationen. Die Einzelportionen gibt man in Tiefkühlbeutel und friert sie ein. Danach kann man ganz einfach einen Beutel mit dem gefrorenen Huhn ins kochende Wasser geben, bis es schön durch ist (ca. 15 Minuten), schneidet dann den Beutel auf und gibt das so gegarte Huhn in den Napf. Die wenige Flüssigkeit im Beutel ist im Nu wieder aufgesogen vom Fleisch.

PROCEDERE:
FSSP: 1 gestrichenen Espressolöffel (also den allerkleinsten) FSSP in ein kleines Gefäss geben. Wasser abkochen und mit ca. 7-8 Kaffelöffel gekochtem Wasser übergiessen, gut mischen und quellen lassen (ca 10 Minuten). Ist die Konsistenz zu dick, kann man noch etwas Wasser dazugeben. Diesen "Glibber" mischt man dann unter das gegarte Huhn. Es kann entweder morgens oder abends gegeben werden (also z.B. das FSSP abends und die Biotica morgens oder umgekehrt).
BIOTICA:
eine kleine Menge Futter (ca. 30 Gramm) mit den Prä- und Probiotica geben, so dass möglichst alles gefressen wird. Eine halbe Stunde später eine grosse Portion Futter ohne nichts geben. Der Sinn einer doppelten Fütterung liegt darin, dass die Biotica möglichst unbeschädigt die Magensäure passieren sollten. Durch die zweite Fütterung wird die erste mit den Biotica sofort in den Darm weitergeleitet, um die neue Nahrung zu verdauen. Dadurch werden die Biotica weit weniger geschädigt durch die kurze Verweilzeit im Magen.
Die Biotica werden zeitlich konträr zum FSSP verabreicht, also entweder morgens oder abends.

Ein nachhaltiger Darmflora-Aufbau sollte über einen längeren Zeitraum gemacht werden, mindestens 3-4 Monate, länger ist noch besser.
Selbstverständlich sollte die Diagnosestellung durch einen Tierarzt erfolgen und dieser auch über den Darmflora-Aufbau informiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
E

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
533
Hallo,
ich schulde der lieben pfotenseele eine Rückmeldung und denke, der Thread ist dazu geeignet. Auch nochmals vielen Dank für die "Beratung" via PM!

Ich habe am 22.03 mit dem Flohsamenglibber angefangen. Neo bekam es Abends unter sein Schrottfutter gemischt, manchmal musste ich ihn damit füttern. Morgens gab es immer nen halben Teelöffel von dem Vet Concept Liquid. Nicht ganz so, wie Pfotenseele es schreibt, habe weniger Minuten Abstand zwischen 1. und 2. Fütterung gehabt, aber es hat SOOOOOO gut geklappt.
Schon am nächsten Tag war der Kot fest und seitdem gab es keinen einzigen Tag mehr Brei im Klo. Mal ist das Ende etwas weich, aber der größte Teil der Worscht ist perfekt.

Ich bin ihr so dankbar und das muss auch mal gesagt werden :pink-heart:
Insgesamt habe ich 3 Flaschen Liquid verballert und eine 4. bestellt, die ist aber ungeöffnet geblieben.
 
nettgendorfer

nettgendorfer

Benutzer
Mitglied seit
27 April 2012
Beiträge
96
Ort
TF, Nähe Luckenwalde
Selbst gekochtes Huhn geht nicht...

ich weiß nicht, was ich falsch mache: ich koche etwas Hühnerfleisch mit ein wenig Salz und meine es gut mit meinen Dreien, aber sie lassen es so lange liegen, bis es irgendwann doch entsorgt wird.
Wie bekomme ich Hühnerfleisch in meine Katzen, insbesondere in meinen Kater, der eine milde IBD-Variante hat und nach jeder Wurmkur tagelang Dünnpfiff hat?
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.470
ich weiß nicht, was ich falsch mache: ich koche etwas Hühnerfleisch mit ein wenig Salz und meine es gut mit meinen Dreien, aber sie lassen es so lange liegen, bis es irgendwann doch entsorgt wird.
Wie bekomme ich Hühnerfleisch in meine Katzen, insbesondere in meinen Kater, der eine milde IBD-Variante hat und nach jeder Wurmkur tagelang Dünnpfiff hat?
Machst Du Wurmkur auf Verdacht oder weil Du Würmer findest?
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.216
Alter
36
Ort
Jena
Gibst Du die Kochbrühe dazu? Das mögen unsere besonders gern. Mag er so typische Ergänzungsfutter wie Almo Nature, Cosma und co. auf Huhnbasis? Da gehen viele Katzen total drauf ab, vielleicht kannst Du davon etwas zum gekochten Huhn mischen. Ansonsten dürfte auch Monoproteinnassfutter Huhn, z. B. von Ropocat, schon den Darm beruhigen.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
ich gare mein huhn :)
bei kauf sofort portionieren (ich gebe so 40 gramm) und portionenweise in tiefkühlbeutel einfrieren. dann koche ich das huhn IM gefrierbeutel ;) so gehen keine wichtigen nährstoffe im wasser verloren und es schmeckt besser :)
es gibt natürlich auch wenige katzis, die kein gekochtes/gegartes huhn mögen. mein aragon ist so ein kandidat :rolleyes: er liebt dafür eben das almo nature (hühnerbrust, hühnerfilet). allerdings muss man da bedenken, dass almo nur ergänzungsfutter ist ;)
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
und wichtige frage von little-cat!
keine wurmkur auf verdacht, das ist gift für einen eh schon gestressten darm ;)
bei freigängern immer zuerst kotprobe auf würmer testen, erst dann wurmkur
 
E

ellipell

Gast
Ich möchte mich herzlich bedanken! Nach einer blöden Zeit mit Antibiotika und Stress war der Darm von meinem Kater leider völlig aus dem Tritt. Durch diesen Strang war ich gut vorbereitet und habe nach Rücksprache mit meinem TA das Programm angefangen. Die Akzeptanz sowohl für das Flohsamenschalenpulver als auch für die Biotica ist erstaunlich gut. Jetzt nach zwei Wochen sind die ersten Erfolge sichtbar, geformter (noch weicher) Stuhl statt Brei. Wir ziehen das weiter durch.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
3.699
Ort
Steiermark
Auch von mir vielen Dank für eure
tollen Tipps. Ich habe still mitgelesen, auch wir haben
einen AB Marathon hinter uns gebracht,
der schlussendlich nicht viel gebracht hat.
Ich muß jetzt den Darm aufbauen.:)
 
Oma Greti

Oma Greti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2019
Beiträge
313
  • #10
...er liebt dafür eben das almo nature (hühnerbrust, hühnerfilet). allerdings muss man da bedenken, dass almo nur ergänzungsfutter ist ;)
Von almo nature gibt es Huhn auch als Alleinfuttermittel. Es nennt sich "almo nature complete". Neben Thunfisch und Makrele gibt es Huhn mit Möhren und Huhn mit grünen Bohnen. Unsere Katzen fressen es ausgesprochen gern, allerdings biete ich es nicht allzu oft an, damit es etwas Besonderes bleibt. Ich kaufe es bei uns im Futterhaus. Leider habe ich gerade keine Dose vorrätig, um sie abzufotografieren, aber hier mal ein Link zum Fressnapf:

https://www.fressnapf.de/p/almo-complete-hfc-24x70g
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #11
Huhu und frohe Weihnachten :D:pink-heart:

...Dysbiose - genau das Dilemma habe ich gerade bei meinen beiden. Habe schon nen Beitrag verfasst weil ich diese Info zu spät gesehen hatte. Hätte dazu aber noch ein paar Fragen: meine beiden bekommen aktuell auf Grund des Profils und der Empfehlung des Labors NUR Probiotika (Enterogast & Dr. Wolz Darmflora +). Huhn geht aktuell nicht, da auch noch der Verdacht auf eine (Pseudo-)Allergie nicht ganz ausgeschlossen werden kann.

Ist das nun schlimm? Beide haben zwar alles durcheinander aber wohl keine der gefürchteten Darmbakterien wie E.coli & co. extrem in der Überzahl. Daher wollte die TÄ auch vorerst kein Antibiotikum geben (gabs die letzten Monate auch genug von)

Meine zweite Frage wäre wegen der Präbiotika... was gibt man denn Katzen da und welcher Menge? Bis eben dachte ich noch das FSSP wären eben diese :confused::D

Liebe Grüße :)
 
Werbung:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
  • #12
nein, das FSSP ist der "nährboden", damit die probiotica gut fuss fassen können ;)
wenn in der letzten zeit antibiotica gegeben wurden, gibt das FSSP durchaus sinn :)
als präbiotica gibt es z.b. das synbiotic D-C, das bekommst du inzwischen bei den meisten TA's :) 1 kapsel/tag, kannst du öffnen und einfach übers futter geben.
wenn huhn nicht geht, es geht auch mit allem anderen ;) warum besteht der verdacht denn, dass sie huhn nicht vertragen? grad beide? eher selten....
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
  • #14
also das sieht ganz gut aus :)
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.292
Alter
55
Ort
31... Lehrte
  • #15
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #16
warum besteht der verdacht denn, dass sie huhn nicht vertragen? grad beide? eher selten....
Die Frage ist eher was sie vertragen und was nicht. Huhn gehört wohl u.a. zu den Proteinen die am häufigsten Allergien auslösen. Aber kann sich auch bei beiden nur um ne Pseudoallergie wegen der gestörten Darmflora handeln. Gibt atm nur Känguru und wenns irgendwann mal besser ist soll ich mich vorsichtig ran tasten.

Aber Präbiotika sind doch der Nährboden für die Probiotika:confused: Deswegem verstehe ich nicht wieso ich FSSP und nochmal Präbiotika benötige.

Ist das was du schon genannt hattest reines Präbiotikum? Weil Probiotika haben wir ja schon abgestimmt auf das was fehlt.

Danke für die Antwort :)
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
  • #17
präbiotica sind die wegbereiter für probiotica.
aber der darm muss auch "bereit" sein, damit die biotica siedeln können ;)
vor der ernährungsberatung und somit einsatz von FSSP bei meinem chronisch darmkranken kater hatte ich monatelang probiotica "reingekippt" und nichts hat fuss gefasst.
also, FSSP für den darm und biotica können ansiedeln ;) du brauchst ja auch zuerst erde, bevor du samen setzt, oder? ;)
wenns dir zu kompliziert ist, verzichte auf die präbiotica. aber präbiotica helfen den probiotica und können den aufbau zeitlich beschleunigen. denn eine kaputte darmflora benötigt mindestens 3 monate aufbau, je nach grad der zerstörung auch mehr ;)
und immer an den zeitlichen abstand denken!! wenn du das FSSP zusammen mit den biotica gibst, hilft es nichts.
@tigerlili; naja, ich verbringe diese tage damit, einen neuen herpes-schub bei atreyu behandeln zu müssen...man tut, was man tun muss, egal welcher tag es ist :)
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #18
Mir fällt gerad auf wie kompliziert ich die Frage gestellt hatte 😅 weil der Unterschied zwischen Pro & Prä ist mir geläufig. Trotzdem bin ich genauso schlau wie vorher trotz deiner ausführlichen Antwort 😂 Tut mir leid, muss am Festtagsstress liegen:oops:

Also mit FSSP benötige ich keine Präbiotika mehr?
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.292
Alter
55
Ort
31... Lehrte
  • #19
Ich hab auch noch eine Frage: würde man auch Ulmenrinde (SEB) einsetzen können? Wenn ja, wie?
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.168
  • #20
bei starker beteiligung des magens klar :)
ich setzte ulmenrinde (SEB) immer über nacht ein. ich koche es zu sirup, da ist die akzeptanz bei katzis viel besser. den sirup kann man 5 tage lang im kühlschrank halten, so muss man nicht jeden tag neu kochen. SEB etwas mischen mit was leckerem wie joghurt/katzenpudding und vor dem schlafen gehen zum schlabbern geben.
so tangiert es die darmkur nicht zeitlich, kann über nacht schön wirken und verhindert die morgenübelkeit :)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben