Infektionsgefahr Transportbox?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Shivani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
219
Ort
Dresden
Hallo,

ich habe neulich eine meiner Transportboxen an eine 20 Jahre alte Katze (Freigängerin), verliehen, oder vielmehr an ihre Besitzerin, weil diese keine eigene besitzt. Sie war noch nie zuvor beim Tierarzt, und ist demzufolge auch nicht geimpft (also die Katze;)). Weil sie auffällige Symptome zeigte, wurde ihr Blut untersucht, und es kam heraus, dass sie sehr wahrscheinlich eine SDÜ hat. (beim TA-BB war wohl alles o.k., eine Probe wurde dann für den Test ins Labor geschickt, mehr ist nicht bekannt). Sie soll in der Box auch ziemlich durchgedreht sein.
Nun kann es ja theoretisch sein, dass diese Katze, auch wenn sie nicht selbst daran erkrankt ist, Träger/Ausscheider von irgendwelchen Viren ist.
Jetzt ist mir doch etwas unwohl bei dem Gedanken, diese Box wieder für meine eigenen Katzen zu verwenden.
Was kann ich machen, um sie wieder halbwegs bedenkenlos verwenden zu können? Mit heißem Wasser abspülen reicht vermutlich nicht. Geht's mit einem Dampfreiniger? Oder Chlorreiniger (DanKlorix)? Oder wäre das wegen des Geruchs wieder nicht zumutbar für die Katzen? Oder muss ich jetzt ein spezielles Desinfektionsmittel kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.624
solche Gedanken sollteman sichmachen , BEVOR man seine Transportbox verleiht :rolleyes:

ich würde das Teil , wenn ich solch eine Panik schieben würde, in Vircon S oder Descosept einlegen und schick ist's.
 
S

Shivani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
219
Ort
Dresden
solche Gedanken sollteman sichmachen , BEVOR man seine Transportbox verleiht :rolleyes:
Ja, ich weiß. Ich wurde halt gefragt, und musste sofort antworten. Da war keine Zeit, mir das richtig zu überlegen. Der Katze ging's halt nicht gut, und bevor sie nie einen TA sieht, weil keine Box da ist... Ich dachte halt auch erst, es wäre vllt. o.k., wenn ich alles Polsterzeugs rausnehme, und nur die Plastikbox verleihe, die ich ja dann heiß abwaschen kann. Manchmal macht man sich eben in der Situation nicht wirklich sofort Gedanken. Nun ist es zu spät. Ich bereue es zutiefst und werde es auch nie wieder machen. ...Und "Nein"-sagen üben...:rolleyes:

ich würde das Teil , wenn ich solch eine Panik schieben würde, in Vircon S oder Descosept einlegen und schick ist's.
Ich schiebe jetzt nicht unbedingt Panik, aber bin doch verunsichert. Ist es denn berechtigt, Panik zu schieben? Wie lange überleben diverse Viren eigentlich auf Plastik? Danke für den Tipp mit dem Desinfektionsmittel.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Ich würde die Box einfach in die Badewanne stellen, von oben bis unten und in jede Ecke reichlich mit Sagrotan-Spray einsprühen, das Zeug einwirken lassen und dann gründlich heiß mit der Dusche abspülen. Danach sollte sich jegliche Infektionsgefahr eigentlich erledigt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
catsgirl

catsgirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Dezember 2009
Beiträge
716
Ort
SW/UFR
Ich würde die Box einfach in die Badewanne stellen, von oben bis unten und in jede Ecke reichlich mit Sagrotan-Spray einsprühen, das Zeug einwirken lassen und dann gründlich mit der Dusche abspülen. Danach sollte sich jegliche Infektionsgefahr eigentlich erledigt haben.
So ähnlich hat mir neulich meine TÄ auch geraten.Gut heiß (über 60 Grad) auswaschen danach mit Sagrotanspray einsprühen. Wenn nicht sofort wieder eine Katze rein kommt verriecht sich das ganz schnell.
Spezielle Flächendesinfektion würde sie nicht machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Ich würd sie heiß abwaschen und dann hinaus in die Sonne stellen, UV-Strahlen machen die meisten Viren inaktiv.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
So ähnlich hat mir neulich meine TÄ auch geraten.Gut heiß (über 60 Grad) auswaschen danach mit Sagrotanspray einsprühen. Wenn nicht sofort wieder eine Katze rein kommt verriecht sich das ganz schnell.
Spezielle Flächendesinfektion würde sie nicht machen.

Ich würde das Sagrotan auf jeden Fall nach der Einwirkzeit mit heißem Wasser abspülen!
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Ich würd sie heiß abwaschen und dann hinaus in die Sonne stellen, UV-Strahlen machen die meisten Viren inaktiv.



So habe ich es auch gemacht, als ich meine Box verliehen hatte.

Wir verwenden immer so Einmal-Wickel-Unterlagen als Einlage und die wurde natürlich entsorgt.

Das mache ich übrigens auch dann, wenn Mo sie benutzt hat. Ich bilde mir ein, dass in einem TA-Wartezimmer auch alle möglichen Viren rumschwirren....
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #10
Also ich würde mir an deiner Stelle keine großen Sorgen deshalb machen. FeLV ist binnen kürzester Zeit inaktiv, FIV wird über Blut übertragen (was hoffentlich nicht in der Box zu finden ist) und gegen die anderen 'üblichen' Infektionen werden deine Miezen ja geimpft sein...

Ich würde auch sagen, heiß abduschen und Sagrotan reichen völlig.
 
S

Shivani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
219
Ort
Dresden
  • #11
Danke für die Antworten.

Ist Sagrotan eigentlich so dolle, oder zahlt man da hauptsächlich den Namen? Es soll bei der Stiftung Warentest ziemlich schlecht abgeschnitten haben.
Gehen da nicht auch die Eigenmarken von dm oder Rossmann?:
http://www.dm-drogeriemarkt.de/cms/...produkte_hygiene/12974/denkmit_pumpspray.html

http://www.rossmann.de/qualitaetsma...eldetails/rqm/Product/show/hygiene-spray.html

Da steht, dass es gegen Bakterien, Pilze und spezielle Viren wirkt, z.B. gegen H5N1 und H1N1. Nur eben sicher nicht gegen alle, aber immerhin.
Und wenn ich's danach in die Sonne stelle, kann ich davon ausgehen, dass das dann halbwegs sicher ist?
 
Werbung:
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #12
Doch klar, andere Desinfektionsmittel sind auch ausreichend.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #13
Danke für die Antworten.

Ist Sagrotan eigentlich so dolle, oder zahlt man da hauptsächlich den Namen? Es soll bei der Stiftung Warentest ziemlich schlecht abgeschnitten haben.
Gehen da nicht auch die Eigenmarken von dm oder Rossmann?:
http://www.dm-drogeriemarkt.de/cms/...produkte_hygiene/12974/denkmit_pumpspray.html

http://www.rossmann.de/qualitaetsma...eldetails/rqm/Product/show/hygiene-spray.html

Da steht, dass es gegen Bakterien, Pilze und spezielle Viren wirkt, z.B. gegen H5N1 und H1N1. Nur eben sicher nicht gegen alle, aber immerhin.
Und wenn ich's danach in die Sonne stelle, kann ich davon ausgehen, dass das dann halbwegs sicher ist?

Sorry, mein Fehler. Mit Sagrotan meinte ich alle dieser antibakteriellen Sprays, die auch gegen einige Virenarten wirken. Du kannst natürlich auch preiswertere Sprays nehmen.

Und ich denke schon, dass nach Hygienespray, heißem Wasser und Sonne wirklich kein Keim mehr übrig ist.
 
S

Shivani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
219
Ort
Dresden
  • #14
Sorry, mein Fehler. Mit Sagrotan meinte ich alle dieser antibakteriellen Sprays, die auch gegen einige Virenarten wirken. Du kannst natürlich auch preiswertere Sprays nehmen.
Achso, verstehe. Das ist wie mit "Tempo"taschentüchern und "tesa" und so.:grin:

Dann mach ich's einfach mit Hygienespray, heißem Wasser und Sonne (die ja zum Glück auch mal scheint).
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben