Inci kommt

D

Doro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
25
Hallo.....

....nach ein paar Wochen ohne Internet melde ich mich zurück und möchte euch mitteilen, dass am 03.07. unser neues Familienmitglied bei uns einziehen wird.

Unsere Sue hat sehr um ihren Bruder Peggy getrauert, aber seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, dass sie die schlimmste Zeit überstanden hat. Sie hat aufgehört, nach ihm zu suchen, und sie frisst wieder so gut wie sonst auch. Glücklicherweise sind die Tage, an denen sie sich fast ständig zurückgezogen hat, auch vorbei. Sie ist anhänglicher als zu Peggys Lebzeiten, und auch sehr viel verschmuster. Aber es tut mir immer so leid, wenn sie tagsüber wegen unserer Berufstätigkeit allein zu Hause ist. Doch das wird sich ja jetzt bald ändern.

Wir besuchen Inci einmal wöchentlich, seit sie zwei Wochen alt ist. So konnten wir ihre Entwicklung ganz gut beobachten und finden, dass sie vom Wesen her wohl ganz gut zu unserer Sue passen wird. Ich bin auch ganz zuversichtlich, dass Sue die Kleine akzeptieren und sich ihrer annehmen wird - bislang beschmust und putzt sie außer uns ihren kleinen Teddy. Ob sie so auch mit Inci umgehen wird? Ich hoffe, Sue empfindet Inci nicht als Eindringling....

Ich lese mich gerade durch eure Erfahrungen bei der Zusammenführung von "Alteingesessenen" und "Neulingen" in der Hoffnung, ein paar gute Tipps für die ersten Tage zu bekommen. Ich habe jetzt Urlaub und kann die Anfangsphase dadurch hoffentlich gut begleiten.

Liebe Grüße
Doro
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hast Du Sue mal Incis Duft schnuppern lassen und umgekehrt auch?

Wie reagieren die Schwestern in spe?

Zugvogel
 
D

Doro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
25
Hallo Zugvogel,

ja, das habe ich: immer wenn ich zu Inci und ihrer Familie zu Besuch komme, beschnuppern mich die Katzenmama und Inci immer ganz aufgeregt. Wenn ich dann wieder zu Hause bin, knuddele und kuschele ich zur Begrüßung ja gleich mit Sue - dabei schnuppert sie dann immer ganz intensiv an mir. Allerdings hat sie anfangs sehr lange und intensiv geschnuppert, das wurde nach jedem Besuch etwas weniger. Inzwischen schnuppert sie kurz, vielleicht nur noch eine Minute lang, dann scheine ich wieder interessanter zu sein als der Duft, den ich mitbringe.
 
D

Doro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
25
Seit gestern abend ist Inci nun bei uns. Sie ist munter, lebhaft, schmusig, und sie benimmt sich, als sei sie schon immer hier gewesen. Sie jammert nicht mal nach ihrer Mutter.
Dennoch bin ich ganz traurig. Wir haben Inci ja zu uns geholt, weil Sue so allein war, nachdem Peggy nicht mehr bei uns ist. Und sie war ja nie ohne eine andere Katze. Aber Sue hat offensichtlich Angst vor Inci.
Wir haben Inci im Transportkorb gebracht und diesen mit geschlossener Tür ins Wohnzimmer gestellt. Sue hat ganz aufgeregt, aber wie es schien doch freundig, geschnuppert. Die Kleine hat sich das Ganze etwa 5 Minuten ruhig angesehen, dann hat sie kurz geknurrt und gefaucht. Sue hat sich total erschreckt und zurückgefaucht. Seitdem traut Sue sich nicht ins Wohnzimmer, und wenn Inci ihr im Flur begegnet, flüchtet Sue in die obere Etage. Sobald sie Inci sieht, knurrt und faucht sie und verschwindet. Es scheint, dass die knapp Dreijährige Angst vor dem Baby hat.
Sonst ist Sue nicht so zu anderen Katzen. Das heißt, eigentlich kennt sie außer ihrem Bruder nur den Nachbarskater, der täglich zu Besuch auf unsere Terasse und in den Garten kommt. Mit Gismo versteht Sue sich recht gut, nur manchmal scheuchen und jagen sie sich gegenseitig, was aber eher nach Spiel aussieht.
Ich hoffe, ich habe nicht etwas grundlegend Falsches gemacht, dass ich Inci im Transportkorb präsentiert habe.

Leicht verzweifelte Grüße sendet Doro
 
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
60
Ort
stuttgart
Hallo Doro,

wie wäre es wenn du Inci mit deinem T-Shirt abreibt daß sie nach dir
duftet. Es war zu erwarten daß es nicht reibungslos geht so eine
Zusammenführung. Mach dir keine Sorgen es wird, es braucht eben
Zeit. Versuche mal mit beiden zu spielen, oder Leckerlie füttern.

Was bei manchen auch geholfen hat z.b. Malzpaste auf Inci draufmachen
daß sie es die Ältere Katze abschlecken kann.


Viele Grüße

Ursula
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Mach Dich nicht verrückt!
Gegenseitiges Abreiben finde ich schon mal sehr gut - habe gerade gelesen unterm Kinn sind die Drüsen dafür - also da abreiben und bei der anderen einreiben.....
Die Beiden brauchen jetzt Zeit und Ruhe.....und eventuell Rescue - wenn es Dich beruhigt....:D
Lass ihnen Zeit sich neu zu arrangieren.....lg Heidi
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Dass die Altkatze Angst hat vor dem Neuzugang ist relativ normal.

Mach einfach nichts, außer Deiner Routine im Alltag, renn den Katzen nicht immer hinterher und sei innerlich ruhig, tu so als sei es so wie es ist schon immer gewesen ;)

Eine Zusammenführung ist nichts Schlimmes, die Katzen werden sich schon arrangieren. Man macht darum einfach viel zu viel Aufheben ;)
 
C

Catzchen

Gast
Mach dir nicht jetzt schon so viele Gedanken, es ist doch noch nicht lange so!
Gib den beiden Zeit, sich aneinander zu gewöhnen!
Versuche mit den beiden zusammen zu spielen und gib ihnen Leckerchen, so dass sie zusammen zu dir kommen. Dann verbinden sie auch etwas positives miteinander.
Du hast doch noch Urlaub, nutze die Zeit um deiner Sue zu zeigen, dass sie keine Angst haben muss (auch nicht, dich an die neue zu verlieren).
Ganz wichtig, entspann dich! Lass die Mäuse nicht deinen Stress spüren! Macht euch einen schönen Tag und ganz, ganz wichtig, lass euch Zeit! :)
 
D

Doro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
25
Vielen Dank für eure Tipps. Das mit dem Einreiben werde ich nachher versuchen. Obwohl der Duft der jeweils anderen schon aufgenommen wurde: Bevor wir Inci abgeholt haben, hat Sue etwa zwei Stunden lang in der Transportbox geschlafen. Inci müsste also Sue´s Geruch schon ein bisschen kennen. Gestern abend hat Sue intensiv an meiner Hand geschnuppert, mit der ich vorher Inci gestreichelt habe; sie hat dann sogar meine Hand ganz versonnen abgeleckt. Mal sehen, ob das Abreiben mit dem T-Shirt von gestern hilft. Katzenmalt aufs Baby schmieren ist momentan noch nicht sinnvoll - Sue geht nicht näher als zwei Meter an die Kleine heran, faucht fürchterlich und ergreift sofort die Flucht.

Vorhin habe ich beide Katzen mit Nassfutter (das offenbar beide lieben) gefüttert, im Abstand von knapp 2 m zueinander, aber mit Blickkontakt.
Inci war durch nichts von ihrem Napf abzulenken. Sue hätte sich anfangs fast verschluckt, weil Fressen und Fauchen nicht so gut zusammen passt. Aber dann hat sie sich doch mehr dem Futter gewidmet und nur zwischendurch etwas geknurrt.
Sue ist dann wieder in die obere Etage gegangen und hat auf meinem Bett gedöst (macht sie immer zwischendurch). Ich habe das Regenwetter und das "Ein-bisschen-aufpassen" genutzt, um im Wohnzimmer meine Bügelwäsche zu erledigen. Weil mal wieder große Mengen angefallen sind, war ich recht lange damit beschäftigt. Also habe ich "Alltagsroutine" demonstriert und mich nicht übermäßig um die beiden gekümmert. Ein winziger Erfolg scheint da zu sein: Sue faucht nicht mehr ganz so oft. Wahrscheinlich bin ich gestresster als die beiden, weil ich zufrüh zu viel erwartet habe.

Wenn Inci nachher schläft (sie schläft tief und fest wie ein Stein, wenn sie sich erstmal irgendwo hingelegt hat), werde ich Sue mal dazuholen und ihr zeigen, dass die Kleine ganz friedlich ist. Mal sehen..........
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
320
Pepper&Anton
P
Antworten
24
Aufrufe
835
ottilie
ottilie
Antworten
6
Aufrufe
1K
Jenna*
J
Antworten
184
Aufrufe
4K
Sorenius
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben