Impfung ja oder nein

N

Nandriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
28
Ort
Rothenburg o.d.t.
Hallo mein kleiner 8 wochen alter Kater muss heute zum TA etz weiss ich nicht ob und welche impfungen er braucht wenn er Freigänger werden soll.

Hoffe ihr könnt mir helfen

LG steffi
 
Werbung:
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
313
Alter
37
Ort
neuwied
hallo willkommen!!

also katzenschnupfen -und seuche und tollwut!! leukose würde ich wenn der test negativ ist auch impfen lassen!!!
 
N

Nandriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
28
Ort
Rothenburg o.d.t.
also ist es schon wichtig die katzen zu impfen?? Ich wohn halt ihn einem kleinen dorf und die meisten katzen bei uns sind nicht geimpft.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Ja, es ist sehr wichtig die Katze zu impfen vor allem wenn sie Freigänger wird und bitte lass sie nicht raus, bevor der Impfschutz nicht vollständig besteht! Es könnte deine Katze das Leben kosten...
 
M

Maja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
29
Hallo!

Ich bin jetzt zwar kein Experte wie so manche anderen hier, aber ich würde mal sagen, hör dir einfach mal an, was dein TA dir empfiehlt. Üblich ist glaub ich Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose (oder wie das hieß).
Meine verstorbene Katze (Freigänger) war auf jeden Fall für die ersten beiden geimpft. Bei Leukose bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, den Impfpass hab ich nicht hier. Das war alles nicht schlimm, nur eine Spritze und Tropfen in die Nase.
 
T

taube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
146
Alter
49
Ort
bei Hannover
Ich persönlich würde auf auf jeden Fall inpfen lassen. Gerade wenn drumrum die meisten ungeimpft sind. Die Rechnung ist ganz einfach, Hat es einer, kriegen es auch zügig alle anderen.
Die Kosten der Impfe sind nur ein Bruchteil der Kosten bei einer Erkrankung. Bauernhofkatzen werden oft nicht geimpft. Da schert sich aber auch keiner wenn sie erkranken und elendig zugrunde gehen.
 
N

Nandriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
28
Ort
Rothenburg o.d.t.
wie lange dauert es denn bis der Impfschutz aktiv ist?? Darf ich ihn dann nicht mal unter beobachtung draussen rum springen lassen?? Er tut mir halt so leid wenn er immer nur drinnen ist. Da ich ihn von einem Bauerhof habe und er halt auch schon gewohnt ist ein bisschen drausen rum zu laufen.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Herzlich willkommen und auf alle Fälle impfen....
Dein TA hat Dir bestimmt Rat was Du für Freigänger brauchst....achte darauf dass Du einen von den neuen Impfstoffen bekommst, die mehrere Jahre anhalten.....:)
lg Heidi
 
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
313
Alter
37
Ort
neuwied
  • #10
Herzlich willkommen und auf alle Fälle impfen....
Dein TA hat Dir bestimmt Rat was Du für Freigänger brauchst....achte darauf dass Du einen von den neuen Impfstoffen bekommst, die mehrere Jahre anhalten.....:)
lg Heidi

jetzt habe ich mal ne frage?? wie lange halten die und welche sind das???
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #11
Also ich würde ihn nicht rauslassen solange der Impfschutz nicht komplett ist und das wird erst nach der 2. Impfung in ca. 4 Wochen der Fall sein. Dies ist aber nur die rein med. Seite. Vorher steht die Grundimmunisierung noch nicht zu 100% und er könnte sich trotz Impfen noch was einfangen. Ist vielleicht nicht so dolle für ihn, aber du kannst ihm die Wartezeit ja versüßen indem du ihn viel beschäftigst mit Spielen und Schmusen.

Noch was: Generell rauslassen solltest du ihn eh erst, wenn er kastriert ist - sonst beteiligst du dich u.U. an der Entstehung neuer ungewollter Katzenkinder :oops:
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #12
jetzt habe ich mal ne frage?? wie lange halten die und welche sind das???
ohhh warte mal -ich habe gestern in einem der Barf Hefte darüber gelesen...
da gibt es wohl ein Buch
www.katzenimpfenmitverstand.de von Monika Peichl, die eben sagt, dass TÄ ignorieren, dass jährliche Impfungen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen nie wissenschaftlich begründet waren......Gegen Seuche soll demnach alle 3Jahre und gegen Schnupfen alle 2 Jahre nachgeimpft werden, gegen Tollwut bei Freigängern sogar alle 4 Jahre.......
Katzen können durch Impfungen an Krebs erkranken, daher ist häufiges Nachimpfen eben nach ihrer Ansicht eher kontraindiziert und dient meist nur dem Geldbeutel des TA.......:(

lg Heidi
 
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
313
Alter
37
Ort
neuwied
  • #13
ohhh warte mal -ich habe gestern in einem der Barf Hefte darüber gelesen...
da gibt es wohl ein Buch
www.katzenimpfenmitverstand.de von Monika Peichl, die eben sagt, dass TÄ ignorieren, dass jährliche Impfungen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen nie wissenschaftlich begründet waren......Gegen Seuche soll demnach alle 3Jahre und gegen Schnupfen alle 2 Jahre nachgeimpft werden, gegen Tollwut bei Freigängern sogar alle 4 Jahre.......
Katzen können durch Impfungen an Krebs erkranken, daher ist häufiges Nachimpfen eben nach ihrer Ansicht eher kontraindiziert und dient meist nur dem Geldbeutel des TA.......:(

lg Heidi

jetzt bin ich mal wieder voll verunsichert was ich machen soll!!!
habe ende des monats mit findi ein impftermin da frag ich auf jeden fall nach!

heidi wie hälst du dich daran???
 
N

Nandriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
28
Ort
Rothenburg o.d.t.
  • #14
Ok dann hat der kleine mann also noch Wohnungspflicht. Ich glaub das buch werde ich mir mal bestellen das hört sich interessant an.

Etz hab ich die nächste frage ab wann darf ich denn einen kater kastrieren??
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #15
Über Imfpung hast du ja bereits Infos bekommen. Kastrieren kannst du den kleinen Mann bereits ab 12 Wochen, das nennt man Frühkastration.

Bitte lass den Zwerg nun nicht mehr raus bis zur Kastration. Wenn er erst mal gewohnt ist draussen rumzuspazieren wird er sich nicht mehr im Haus halten lassen für die nächsten Wochen.
 
N

Nandriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
28
Ort
Rothenburg o.d.t.
  • #16
Über Imfpung hast du ja bereits Infos bekommen. Kastrieren kannst du den kleinen Mann bereits ab 12 Wochen, das nennt man Frühkastration.

Bitte lass den Zwerg nun nicht mehr raus bis zur Kastration. Wenn er erst mal gewohnt ist draussen rumzuspazieren wird er sich nicht mehr im Haus halten lassen für die nächsten Wochen.

Alles klar dann werde ich um 16 uhr mal zum TA fahren und ihn auch noch ein bisschen löchern. Hab ja etz echt super tips von euch bekommen so das er mir keinen bären aufbinden kann.
Auch wegen dem kastrieren werde ich gleich mit ihm reden. Solang muss der kleine drin bleiben. Ich will ja nicht schuld sein wenn wieder babys auf die welt kommen. Schliesslich konnt ich meinen kater grad noch retten bevor der bauer ihn erschlagen hätte. Leider konnt ich für seine geschwister nichts mehr machen.
 
N

Nandriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
28
Ort
Rothenburg o.d.t.
  • #17
Also ich war jetzt heute nachmittag beim TA allerdins wurden weder wurmkur noch Impfung gemacht. Da sich raus gestellt hat das mein kleiner Ohrmilben hat (was ich allerdings vermutet habe).
Der TA wollte sie sauber machen da kam dann schon etwas Eiter von ziemlich weit unten raus. Und mein kleiner hat geschrien wie am Spiess dadurch haben wir beschlossen das wir in schlafen legen damit er keine schmerzen beim sauber machen hat.
Als wir daheim waren musste er sich erstmal übergeben zum glück hatte ich ein Handtuch darunter.
Jetzt muss ich nächste Woche noch mal hin da werden dann die anderen sachen gemacht.
So etz muss ich mich weiter um meinen kleinen kümmern er ist immer noch recht müde und sucht die ganze Zeit Körperkontakt zu mir.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Also ich war jetzt heute nachmittag beim TA allerdins wurden weder wurmkur noch Impfung gemacht. Da sich raus gestellt hat das mein kleiner Ohrmilben hat (was ich allerdings vermutet habe).
Das finde ich sehr gut vom TA, daß er zum Entmilben nicht noch geimpft und entwurmt hat. Diese drei Behandlungen sind alle sehr belastend für den Katzenorganismus und man sollte immer nur dann Impfen und Entwurmen, wenn die Miez putzmunter und kerngesund ist.

Ich hoffe, daß sich das leidige Problem mit den Milben schnell heilen läßt.
Dann kannst Du Proben von den Häufchen zum TA bringen und auf Darmparasiten und -krankheiten untersuchen lassen, die Proben nimmt man von drei Tagen und sammelt sie in einem sauberen Glas. Im Kühlschrank aufbewahren, bis sie zum TA kommen.
Erst wenn diese Analyse negativ ist, kann man ans Impfen gehen und Entwurmen kann man sparen.

Lies Dich derweil noch über Nutzen und Schaden von Impfungen ein, leider sind sie ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Ich selber bin nicht mehr von dem Nutzen überzeugt und sehe mehr Schaden drin.

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
  • #19
Hallo!

Ich bin jetzt zwar kein Experte wie so manche anderen hier, aber ich würde mal sagen, hör dir einfach mal an, was dein TA dir empfiehlt. Üblich ist glaub ich Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose (oder wie das hieß).
Meine verstorbene Katze (Freigänger) war auf jeden Fall für die ersten beiden geimpft. Bei Leukose bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, den Impfpass hab ich nicht hier. Das war alles nicht schlimm, nur eine Spritze und Tropfen in die Nase.
Was meinst du mit Tropfen in die Nase? Meinst du die FIP Impfung? :confused:

hallo willkommen!!

also katzenschnupfen -und seuche und tollwut!! leukose würde ich wenn der test negativ ist auch impfen lassen!!!
Ja, würde ich auch machen. Und nachträglich dann auch noch Tollwut.

jetzt habe ich mal ne frage?? wie lange halten die und welche sind das???
Ich glaube, die halten 3 Jahre. Bin mir nicht ganz sicher... :oops:
 
M

Maja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
29
  • #20
@Shamilla:
Kann sein, dass das gegen FIP war. Ich weiß es eben nicht genau, dass Impfbuch liegt bei meiner Mutter. Aber die Tropfen gab es jedes Jahr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
1
Aufrufe
681
fischi11
fischi11
Sielram
Antworten
4
Aufrufe
760
LeOundChinO
LeOundChinO
P
2
Antworten
25
Aufrufe
20K
C
C
Antworten
1
Aufrufe
942
Inai
B
Antworten
1
Aufrufe
688
Mafi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben