Impftumor???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.042
Alter
47
Ort
Marzipanien
Hallo an alle,

meine Schnuffi strapaziert meine Nerven. Vor zwei Wochen war sie zum Impfen (unter Vollnarkose wegen gleichzeitiger Zahnsteinentfernung) und nun hat sie an der linken Seite einen dicken Knubbel. Mein Mann hat wohl mal irgendwo von sog. Impftumoren gelesen, aber glaube ich nicht, daß die sich so schnell entwickeln, oder???
Allerdings ist Schnuffi am Donnerstag etwas unsanft von der Balkonbrüstung auf eine Tischkante gefallen (der Eichelhäher hatte sie erschreckt). Könnte es auch ein Bluterguss sein?
Der Knubbel scheint nicht wehzutun. Ich kann ihn anfassen und drücken, ohne daß es wehtut. Hat einer von Euch schon mal ähnliches erlebt? Bevor ich sie nämlich wieder zum Tierarzt schleppe, wollte ich mal Eure Meinung hören, immerhin sind hier lt. Forum die Besitzer von fast 1300 Katzen vertreten.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.336
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wo genau ist der "Knubbel" denn, ist das genau die Impfstelle.
Läßt er sich, vorsichtig!, verschieben oder nicht. Ist es eher ganz fest oder ein bischen weich und schwammig?

Es gibt Impfreaktionen, das muß nicht gleich ein Sarkom oder Tumor sein!!
Vieles bildet sich von selber wieder zurück.

Beobachtet es genau ob es kleiner oder größer wird, wie die Haut an der Stelle aussieht, welche Farbe.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hallo,

Knubbel nach dem Impfen sind eine häufige Gewebereaktion und völlig harmlos. Einfach weiter beobachten, nach ca 4-6 Wochen ist er wieder weg:)

Grüße

Kerstin
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Ein bösartiger Tumor entsteht nicht in 2 Wochen ;)
 
Seppi 16

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2008
Beiträge
4.973
Ort
such mich :)
Hallo,

Knubbel nach dem Impfen sind eine häufige Gewebereaktion und völlig harmlos. Einfach weiter beobachten, nach ca 4-6 Wochen ist er wieder weg:)

Grüße

Kerstin


Bitte nicht daran herumdrücken oder rumpulen. Einfach in Ruhe lassen, aber trotzdem gut beobachten. Jenny hatte das auch und es ist GsD wieder verschwunden.
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

Du möchtest jetzt sicher nicht von allen aktiven Usern hier das gleiche hören oder? Ich schließe mich aber an ;) Die nächsten Wochen gut beobachten, wenn es die Impfstelle ist. Diese Beulen sind Reaktionen auf die Impfung, die sich wieder von selbst zurück bilden.

Aber einen Hinweis habe ich noch.

Beim nächsten Impftermin würde ich auf eine gleichzeitige Narkose und Zahnsteinentfernung verzichten. So eine Impfung muss schließlich auch irgend wie vom Körper verarbeitet werden.
 
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
Was war es denn für eine Impfung?
Bei der Leukoseimpfung hatte Merlin auch manchmal eine kleine Beule bekommen. Die war nach 2 Wochen dann weg. Würde auch erstmal abwarten.
 
P

Patches

Gast
Erstmal abwarten und schauen wie es sich entwickelt. Wir hatten sowas mal bei unserer Hündin - war aber nur ein Bluterguss. So einer kann durch's impfen selbst, aber eben auch durch Stürze etc. entstehen. Tinca hatte sich damals an einer Tischkante angehaut.
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.042
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #10
Vielen, lieben Dank für die vielen Antworten. Jetzt bin ich beruhigt und werde ersteinmal abwarten. Ich war einfach durch die letzen zwei Wochen ein wenig verunsichert. Sechs Jahre lang nicht das kleinste Wehwehchen und dann: Zahnsteinentfernung mit Vollnarkose (dabei auch das komplette Impfprogramm), beide haben (bei dieser Hitze) fast vier Tage lang nichts gefressen und getrunken, dabei aber gesabbert wie ausgewachsene Berhardiner und dann auch noch eine Woche lang rumgezicke. Ich war beim kleinsten Zucken sofort wieder in Hab-acht-Stellung.

Nochmals: Danke!!!!:D:D:D
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben