Immunsystem aufbauen bei hämol. E-coli?

  • Themenstarter Tikka
  • Beginndatum
  • Stichworte
    e-coli erfahrungen immunsystem tipp

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

bei Diego wurden ja leider häm. E-Coli diagnostiziert (s. mein anderer Thread).

Er wird jetzt mit einem Langzeitantibiotikum behandelt, welches laut Antibiogramm in diesem Fall wirken soll. Zum Aufbau der Darmflora bekommt er Bene-Bac Pulver.

Ist es sinnvoll parallel dazu das Immunsystem an sich zu stabilisieren und wenn ja, welches Mittel ist richtig? Ich habe Immustim K und Propolis Globuli D12 zu Hause, aber bislang noch nicht gegeben.

Hat irgendjemand Erfahrungen oder einen Tipp? Bin für jeden Input dankbar, möchte dem kleinen Kerl den Kampf gegen diese blöden Dinger so leicht wie möglich machen.

Vielen Dank vorab,
Tina
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.198
Alter
57
bei Diego wurden ja leider häm. E-Coli diagnostiziert (s. mein anderer Thread).

Er wird jetzt mit einem Langzeitantibiotikum behandelt, welches laut Antibiogramm in diesem Fall wirken soll. Zum Aufbau der Darmflora bekommt er Bene-Bac Pulver.

Ist es sinnvoll parallel dazu das Immunsystem an sich zu stabilisieren und wenn ja, welches Mittel ist richtig? Ich habe Immustim K und Propolis Globuli D12 zu Hause, aber bislang noch nicht gegeben.
Hämolysierenden E-Colis kann man i.d.R. leider tatsächlich nur mit AB zuleibe Rücken...
Der Darm hat den größten Anteil am funktionierenden Immunsystem, somit sollte man in erster Linie dafür sorgen, dass der Darm gesund wird/bleibt.
Die Darmflora aufzubauen und zu erhalten sollte demnach das Ziel sein.

ImmuStimK kannst du natürlich unterstützend dazu geben. Propolis kann man Katzen auch in reiner Form (erhältlich als Kapseln im Reformhaus) geben, aber es ist eher bei Erkältungskrankheiten ratsam...
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Über das Zylexis mache ich mich auf jeden Fall mal schlau. Am Dienstag bin ich sowieso in der TK und frage dann mal. Du hast da ja echt auch schon ganz schön viel durch Phoebelein....

Das mit dem Damflora Aufbau kenne ich noch vom Giardien-Verdacht letztes Jahr. Da haben wir alles mögliche probiert um den DF zu stoppen und den Darm wieder gesund zu bekommen (Globuli, Dystikum, Bactisel, Kohle-Tabl., Perenterol, Dr. Wolz, Stullmisan, etc.). Letztlich war es damals was Psychisches.

Mit dem Bene-Bac hoffe ich für den Aufbau der Darmflora gut gerüstet zu sein. Da der kleine Diego aber nicht so einen tollen Start ins Leben hatte, weiß ich z.B. nicht, ob und wie lange er Muttermilch bekommen hat und von was er sich danach ernährt hat. Die Organisation von der wir ihn haben, wusste leider auch nichts genaues. Deshalb war ich eben am überlegen, ob ich generell für das Immunsystem noch irgendwas tun kann, damit er es einfacher hat.

Ganz liebe Grüße,
Tina
 
E

Ela

Gast
Zuletzt bearbeitet:
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

sowohl hier als auch im NKF habe ich gesucht was das Zeug hält, trotzdem danke für Deinen Tipp.

Auf Grundlage der entsprechenden Beiträge habe ich mich dann gleich für ein AB nach Antibiogramm und für Bene Bac zum Darmfloraaufbau entschieden.
Momentan will ich noch ganz, ganz fest hoffen, dass diese Kombi wirkt *Daumendrück*.

Perenterol (bzw. Perocur), was ja in dem anderen Thread genannt wird, habe ich zwar da, aber so lange die AB-Depotspritze noch wirkt, soll ich es laut TK nicht geben, wenn dann erst danach. Heilerde hat bei Diego ja immer eine Besserung gebracht, beschleunigt aber den Abbau des ABs, fällt also auch weg momentan.

Es ging mir hier in dem Thread speziell noch mal um einen allgemeinen Immunsystemaufbau, damit der Körper insgesamt widerstandsfähiger wird. Vielleicht gibt es sowas ja auch gar nicht, oder es ist nicht notwendig bei E-coli...

Bislang hat sich übrigens noch keine Besserung ergeben. Diego hat nach wie vor ziemlich starken DF:(. Er setzt zwar nur zwei Mal am Tag Kot ab, aber die TÄ hatte vermutet, dass es vielleicht Anfang der Woche schon fester werden könnte.

Der arme Kerl tut mir so leid, er hat jetzt schon so lange Durchfall und ich wünsche ihm sehr, dass er bald rundum pumperlgesund ist.

Liebe Grüße,
Tina
 
E

Ela

Gast
Der arme Kerl tut mir so leid, er hat jetzt schon so lange Durchfall und ich wünsche ihm sehr, dass er bald rundum pumperlgesund ist.

Das hoffe ich für Euch auch :)

Ja, ich hab mich damals auch dusselig gesucht und kaum Infos im Netz zu den doofen "Viechern" gefunden :rolleyes:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben