ImmunStim bei Coronaviren geben?...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
Hallo,

ich bin grad schon wieder unsicher geworden.
Es geht um Pepe, ich hatte ja berichtet, dass er aus dem 4.Stock gefallen ist.
Nun hat er leichte Schnupfensymptome entwickelt, woraufhin ich Sorgen bekommen habe, dass sein Immunsystem durch den Stress soweit heruntergefahren ist, dass die Calici- und Coronaviren überhand gewinnen können, bzw. eine Mutation einsetzt.
Daraufhin habe ich angefangen, ihm täglich ImmunStim zu geben.
Nun lese ich aber erneut, dass das Puschen vom Immunsystem bei Coronaviren gar nicht gut ist.
Ich frage mich, ob es besser ist, das ImmunStim wieder abzusetzen? Könnt ihr mir da einen Rat zu geben?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Warum glaubst du denn, dass er sich mit Coronaviren herumschlägt? Scheidet er gerade aus?

Wenn er das tut, würde ich tatsächlich kein ImmuStim geben.
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
Hm, das weiß ich nicht, ob er zur Zeit Coronaviren ausscheidet. Woran kann ich das denn erkennen?
Wäre Durchfall ein Indiz dafür?
Hm, könnte ich mit der Gabe nach 2 Wochen denn so einfach aufhören?
Ehrlich gesagt, ist mir das ganze zu heikel, obwohl es für die Caliciviren (die er auch in sich trägt) ja gut ist, das Immunsystem zu puschen. Gerade jetzt nach dem Trauma, den er hatte.
Den Schock hat er jetzt aber bestens verarbeitet.
 
N

Nicht registriert

Gast
Erkennen kannst du das nur, indem du eine Kotprobe (bzw. eigentlich mehrere Kotproben) untersuchen lässt. Wenn die negativ sind, scheidet er nicht aus, wenn er nicht ausscheidet, macht er auch keine Infektion durch sondern hat sie entweder überstanden oder war noch nie infiziert. Dann kann auch nichts mutieren ;)

Das kannst du einfach so absetzen, ist ja nur ein Nahrungsergänzungsmittel.

Wenn irgendwann mal Caliciviren festgestellt wurden, muss es übrigens auch nicht sein, dass er die immer noch hat, viele Katzen werden die wieder los.
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
Danke JFA.
Es ist schon länger her(Nachtrag: bzw. auch im letzten Jahr), dass wir eine Sammelkotprobe eingeschickt haben und das positive Ergebnis bzgl. Coronaviren bekommen haben.
Die Caliciviren wurden im letzten Jahr durch einen Abstrich festgestellt.

Ich werde ihm ab heute das ImmunStimm besser nicht mehr geben. Seinen Schock hat er soweit ja gut verarbeitet. Insofern hoffe ich einfach, dass sein Immunsystem wieder steht.
 
N

Nicht registriert

Gast
Wenn das schon länger her ist, ist es gut möglich, dass er die Infektion bereits überstanden hat.
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
... Wie wäre es, wenn du dich einfach mal diesbzgl. schlau lesen würdest?! Es gibt hier so viele Infos und Threads diesbezüglich.

...eben, es sind so viele und bei jedem wieder anders, da werde ich wohl nie durchsteigen.
Da stelle ich lieber meine Fragen, wenn sie sich bei mir auftun.
Wie in diesem Fall bin ich unsicher, ob Pepe das ImmunStim gut tut.
Unwissend ob richtig oder falsch, habe ich die Gabe heute eingestellt.
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
Ha Du, ich mir gerade schnell noch mal Dein Profil angesehen. Tatsächlich, Du bist schon 48 Jahre und hast anscheinend noch immer nicht mitbekommen, dass wir Menschen verschieden sind:p
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Ha Du, ich mir gerade schnell noch mal Dein Profil angesehen. Tatsächlich, Du bist schon 48 Jahre und hast anscheinend noch immer nicht mitbekommen, dass wir Menschen verschieden sind:p

Was hat Tihas Alter jetzt damit zu tun?
Sie hat doch Recht.

Lies dich in Calici ein.
Lies dich in Corona ein.
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
  • #10
Sorry, hab meine Antwort gerade gelöscht. Ich habe keine Lust mich mit euch auseinander zu setzen.
Meine Frage wurde ja auch schon beantwortet:)
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #11
Hallo Pepefine,

ohje, tut mir leid, dass Du dir solche Sorgen um Pepe machst!

Es gibt einen Schnelltest...allerdings sollte man den auch über ein paar Wochen machen...ich hab da IMMER eine Packung zu Hause:
http://www.fassisi.de/produkte/kleintiere/hunde-katzen-parco/

Ich hab ja hier auch zwei Calici-Kandidaten und versuche durch regelmässige Kuren (FeliImmun) das Immunsystem hoch zu halten.
Allerdings kenne ich die Wechselwirkung Immunsystem puschen und Coronaviren nicht.

Drück mal feste die Daumen, dass es bei euch nix fieses ist!

VG
Anett
 
Werbung:
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
7.845
  • #12
Danke Anett, den Schnelltest behalte ich mal im Hinterkopf;)

Wenn er nur die Caliciviren hätte, würde ich das Immunsystem auch bedenkenlos puschen.
Durch die Cornaviren, was ich diesbzgl. beim Lesen von Anderen so aufschnappe, stehe ich da halt im Zwiespalt.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #13
Kann ich absolut nachvollziehen.
Aber um sicher zu gehen würde ich mir eben schnellstmöglichst den Schnelltest besorgen...ist zwar nicht ganz günstig...aber so what:(.
Du ersparst Deinem Spatz auf jeden Fall den TA-Stress und das war mir die Knete allemal wert!

Ich hab damals direkt zwei Stück bestellt, die waren rel. schnell da und nachdem der Test bei dem "Verdächtigen" neg. war; hab ich jetzt einen in Reserve:cool:.
 

Ähnliche Themen

Kayalina
Antworten
6
Aufrufe
337
Fibie
L
Antworten
123
Aufrufe
3K
Kayalina
M
Antworten
3
Aufrufe
483
Rickie
Rickie
gracekatharina
Antworten
10
Aufrufe
392
gracekatharina
gracekatharina
K
Antworten
28
Aufrufe
3K
GiMaLu
GiMaLu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben