Immer wieder Durchfall, was kann ich noch tun????

  • Themenstarter LucyundKrümi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
So, nun heute mal wieder ein aktueller Stand mit vielen Fragen:

Dass Leea und vor allem QUIM leider noch immer mit dem bl..... Durchfall zu kämpfen haben, ihr wisst es ja schon.

Nun folgender Stand:

Leea hatte vor einer guten Woche eine Phase mit heftigem Durchfall und va Erbrechen ( ggf auf Diarsanyl), und hatte dann vor der Kastra nicht recht Appetit, und die hat dann auch noch den Ausschlag gegeben, dass sie sehr abgenommen hat. Das hatten wir am Do, Fr und Sa wieder kompensiert, sie wurde zum Schluckspecht und sehr munter. Gestern war sie dann gegen Abend ruhiger, möchte nichts mehr groß essen:( Und heute früh ein Spuckfleck im Bad. Von wem? Keine Ahnung....

Ausserdem viel viel Durchfall im Klo. Das wahrscheinlich eher von Quim, denn der setzte gleich noch einen Haufen drauf.

Nun hatte ich schon mal zu sammeln begonnen als er so schnlimm Durchfall hatte, und mein Procedere ist dann immer gleich:
Zunächst absolute Hühnchendiät, wenn Durchfall besser oder ganz weg, dann einschleichen von Nafu ( Shah). Das haben alle in den letzten tagen gerne gegessen, und es wurde nicht schlimmer.
Zusätzlich bekommen sie Heilerde mit Perenterol, nachdem Diarsanyl und Enteroteknosalvet nichts geholfen haben.

Kot sammeln ging dann kaum mehr, weil beide eben kaum noch auf dem Klo waren, also Proben verworfen.

Nun habe ich Leea in meiner Verzweiflung ein minibisschen Animonda gegeben, was sie vor der ganzen Verdauungsproblematik eigentlich gerne aß und vertragen hat, und ich vermute seitdem die Durchfallmasse im Klo.

Quim ist sehr sehr gefäßig und mampft alles auf, und ich vermute, er ist auch da ran gegangen....

Kann das sein, dass eine so kleine Menge anderes Futter solche Wirkung hat?
Und welches Nafu neben Shah ist denn für Kitten noch gut verträglich?
Kann es sein, dass es irgendwelche Parasiten sind, wenn der Durchfall bei einer Hühnchendiät besser wird und meine Großen seit dem ganzen Theater nie Durchfall haben?

Man muss sagen, dass Quim immer fit und munter ist, er wiegt fast 3 kg, und auch Leea hatte in den letzten Tagen wieder gut zugenommen.

Neues Proberöhrchen liegt bereit und Hühnchen ist auch gekocht, was kann ich noch tun?
Ich kann ihn doch nicht nur von Huhn ernähren.....:confused::confused::confused:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Kot zum TA. Was anderes kann man da sicher nicht machen. Sind bestimmt Parasiten. Dann wird letztlich kein Futter richtig vertragen.
 
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
Okay

Das mache ich nun sowieso, vorausgesetzt ich erwische immer denjenigen rechtzeitig auf dem Hüttchen.... Leider muss ich wieder arbeiten, da ist das dann schwieriger, aber das kriege ich hin. Bis dahin Hühnchendiät....
Welche Parasiten machen denn ein solch wechselhaftes Bild???:confused:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Giardien, Würmer, e.Colis und Kokzidien. Das sind die üblichen Verdächtigen.
Bitte lasse die Probe vom TA ins Labor schicken.
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
Wir haben aktuell mit Miamor Hühnchen mit Gemüse (oder Reis) ganz
gute Erfahrungen gemacht, es wurde beachtlich besser vertragen als
Animonda.

Hört sich bei Euch auch sehr nach Parasitenbefall an...
leider mag man das anfangs nicht glauben und leider ist es auch
ein ziemlich langer Prozess.

Wir haben hier gerade ganz gute Erfahrungen mit Perenterol gemacht,
allerdings mit Zusätzen von Heilerde und zwei Mal täglich Bactisel.

Und es gibt bei fressnapf eine neue Futtersorte von Medica, "Gastro-
Intestinal" , die wir seit ein paar Tagen noch zusätzlich zu Almo
nature und gekochtem Frischfleisch geben und die auch gut vertragen
wird. Kann ich nur empfehlen.

Wir machen langsam, ganz langsam, Fortschritte und können mittler-
weile 'durchfallfreie' Zeiten von mehr als 48 Stunden verbuchen.
Das sind die kleinen Freuden der Durchfallgeplagten.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.443
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hallo,

Quim ist aus Spanien oder? Kotprobe ns Labor auf alle Einzeller untersuchen lassen (Giardien, Kokzidien, Trichomonaden)
Bis die Ergebnisse da sind würde ich schon mal mit Schonkost, Panacur und Putzen anfangen.

LG, Kordula
 
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
Ja

Quim und Leea sind beide aus Spanien, sie kamen aber beide definitiv OHNE Durchfall bei mir an, das hat erst mit der Futterumstellung angefangen.
Heute abends beibe Minis putzmunter, auch Leea frisst wieder gerne und spielt wild, und seit heute früh KEIN weiterer Durchfall im Klo!!
Quim hatte dann nochmals breiigen Stuhl, aber wieder besser als heute morgens, und er hat heute, denke ich, auf das Animonda so extrem reagiert, das bleibt nun wirklich weg!!!

Schnelltest auf Giardien heute beim TA war negativ, und nun sammele ich weiter. Eine Kotprobe gebe ich nach 3 Tagen sammeln nochmals ab, bzw schicke sie direkt in ein Labor.
Muss ich den Stuhl nun in den Kühöschrank, oder nicht???
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
54
Ort
Köln
Ja, muss er!

Laß bitte auch auf Clostridien untersuchen. Das hatte meine Katze auch, zusätzlich vermehrte E-Coli´s. Das konnte aber beides mit einer Hühnchen Diät behandelt werden. Nach 10 Tagen diät und Pro BioCult wurde es dann täglich besser.
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
Ja, muss er!

Laß bitte auch auf Clostridien untersuchen. Das hatte meine Katze auch, zusätzlich vermehrte E-Coli´s. Das konnte aber beides mit einer Hühnchen Diät behandelt werden. Nach 10 Tagen diät und Pro BioCult wurde es dann täglich besser.


Waren bei Euch auch Enterokkoken dabei?

Darf ich Dich mal fragen, wie lange es nun schon besser oder sogar
'gut' ist? Gab es Rückfälle?

Mich interessiert das deshalb, da es bei uns gerade auch stückchen-
weise besser wird, ich mich aber noch nicht traue, wieder einigermaßen
'normales' Futter zu geben.
Wir machen nun schon seit Wochen Diät und seit 25 Tagen konsequente
Darmsanierung und sind noch nicht am Ende.
Lasse ich pro Mahlzeit nur eine Kapsel Perenterol weg, wird der ohnehin
noch nicht richtig feste Kot wieder breiiger.

Lt. Ärztin im Labor gibt es so 'schwerwiegende' Fälle, bei denen empfohlene
Dität plus Darmsanierungsmittel nicht den gewünschten durchschlagenden Erfolg bringen, deshalb haben wir uns dann noch zusätzlich für Autovakzine entschieden.
Wenn man nur nicht so lange darauf warten müsste !
 
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
  • #10
So....

also, mein QUIM hat immer noch Durchfall, allerdings bei fast normaler Stuhlfrequenz, kein Vergleich zu dem Augenblick, nachdem er Animonda gefressen hatte. Nun koche ich absolute Diät, Hühnchen, Leber, dazu Perenterol und Heilerde, und Enteroteknosalvet, plus Frühkarotten und ein wenig gemahlene Eierschale als Calciumlieferant.
Und das so lange, bis das Ergebnis der Stuhlprobe da ist, die ich morgen an ein Labor versende. Zunächst mal auf Parasiten, dann kann man ggf nich Bakteriologie nachmelden.

Ob Leea auch Durchfall hat, kann ich nicht sagen, sie erwische ich nie auf dem Klöchen....aber das wird noch!!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Was hast Du bisher gegen den DF unternommen?

Zugvogel
 
Werbung:
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #12
Ob Leea auch Durchfall hat, kann ich nicht sagen, sie erwische ich nie auf dem Klöchen....aber das wird noch!!


Da habe ich richtiges "Glück"; Alessio verscharrt seine Hinterlassenschaften
von Anfang an nicht - so hält er mich immer ganz konkret auf dem Laufenden.
(Und man kann es sogar wunderschön fotografieren);)
 
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
  • #13
Tja...

was habe ich unternommen????

Schonkostdiät, Enteroteknosalvetpulver, Perenterol, Heilerde gegeben, Hühnchenbrühe gegeben, erste Proben zum TA, morgen gehen weitere Proben in ein Labor. Täglich Wiegen und Hautfaltentest.... Was willst du noch wissen???

Leea hat definitiv KEINEN Durchfall, das ist immerhin etwas, und so suchen wir weiter, was los ist..... Er ist immerhin tapfer und frisst brav seine SK mit Perenterol und Heilerde. Und er ist superfit, und nimmt an Gewicht stetig zu.

Leea hingegen, die keinen Durchfall hat, frisst mäßig und nimmt kaum zu....auch sie ist super fit, beide trinken gut und viel...

Und nun ARGHHHHHHHHH war grade mein Großer auf dem Klo, und hat, nachdem er vorher einen Riesengroßen Normalhaufen abgeliefert hat, auch sprutzenden Durchfall!!!!!:eek::eek::eek:

Menno, ich krieg die Krise!!!
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.443
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #14
Hallo,

Und nun ARGHHHHHHHHH war grade mein Großer auf dem Klo, und hat, nachdem er vorher einen Riesengroßen Normalhaufen abgeliefert hat, auch sprutzenden Durchfall!!!!!:eek::eek::eek:

Menno, ich krieg die Krise!!!

Womit schon mal bewiesen wäre, dass das ganze ansteckend ist:eek:
Ich sag doch Diät und schon mal Panacur zur Entwurmung für alle bis die Laborergebnisse da sind.
Und die beiden sind aus Spanien...das sind garantiert Giardien in Kombi mit Trichomonaden (in letzter Zeit sehr sehr beliebt und gern genommen), passt auch beides zur Inkubationszeit.
Nu mach endlich mal was sonst hast du vier Katzen mit Durchfall...

LG, Kordula
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
54
Ort
Köln
  • #15
Hallo,



Womit schon mal bewiesen wäre, dass das ganze ansteckend ist:eek:
Ich sag doch Diät und schon mal Panacur zur Entwurmung für alle bis die Laborergebnisse da sind.
Und die beiden sind aus Spanien...das sind garantiert Giardien in Kombi mit Trichomonaden (in letzter Zeit sehr sehr beliebt und gern genommen), passt auch beides zur Inkubationszeit.
Nu mach endlich mal was sonst hast du vier Katzen mit Durchfall...

LG, Kordula

Du kannst doch hier keine Ferndiagnose stellen und raten mit Panacur anzufangen!
Erst muss mal eine genaue Diagnose her und dann kommen erst die passenden Medikamente!
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
  • #16
du musst doch für die Kotproben gar nicht wissen, von dem die sind.
Einfach ein paar proben zusammen abgeben.

Wenn es Parasiten sind, müssen wohl eh alle behandelt werden, da ja eh fast alle Symptome zeigen.

Ansonsten bleib erstmal bei der Hühnchenschonkost, lass nur die Leber bitte weg, die dosiert man schnell mal über und nötig ist sie nicht. Außerdem kann Leber auch in kleinen Mengen die Verdauung beeinträchtigen.
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #17
Ach herrje, das klingt ja bei Euch auch gar nicht so gut.

Weiterhin gute Besserung für die kleinen Spanier.

Bei uns gibt's auch immer wieder Rückschläge - trotz dauerhafter
Diät usw.
 
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
  • #18
Also....

...alle Miezen haben einen guten AZ, das ist das wichtigste und alle trinken gut. Heute gin die Kotprobe von QUIM ans Labor, er ist der mit dem meisten Durchfall, und daher habe ich nun erst mal seine Probe versendet, morgen mittag wissen wir hoffentlich mehr.

@ Kordula: Ich werde garantiert nicht ins Blaue hinein mit irgendeinem Hammermittel beginnen, ohne dass ich weiß, was es ist.:eek:
Über Panacur habe ich schon einiges gehört, dabei nicht nur Gutes, und wenn ich exact weiß, was Sache ist, dann geht es los.
Ich mache bestimmt einiges gegen den Durchfall, und meine Katzen sind allesamt sehr fidel und es ist nicht so, dass hier irgendeiner auf dem Zahnfleisch kriecht.
Daher werde ich mit der medizinischen Behandlung warten, bis ich weiß, was ich überhaupt behandeln muss. Alle Miezen fressen gut und sind keineswegs ausgetrocknet!!

Ab heute gibt es neben der eigenen SK auch die gekaufte vom Fressnapf in Dosenform, mal sehen, wie es dann läuft. Mit konsequenter Hühnchendiät lässt sich bei QUIM einiges besser, und Krümel reagiert manchmal mit Durchfall, da er als Baby fast den ganzen Darm enfernt bekommen hat.
Ich warte also bis morgen mittags, und dann wird behandelt, falls nötig. Bis dahin SK, Perenterol und Heilerde......
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.323
Ort
Südniedersachsen
  • #19
Wie alt sind die Kätzchen denn?

Ich habe nämlich mit unserer Shakira auch so eine Durchfallgeschichte erlebt, als sie im Alter von 3 Monaten zu uns kam. Zuerst gab es auch Gründe - Zahnen, Ohrmilben und vor allem jede Menge Würmer und Kokzidien. Aber auch nachdem alles weg war, hatte sie immer noch Durchfall, teilweise schlimmer als zuvor. Sogar ihr Popöchen war zwei mal knallrot, und das muss so schmerzhaft gewesen sein, dass sie nicht mehr auf's KaKlo gegangen ist, sondern überall sonst hin gemacht hat.

Aber irgendwann war der Durchfall von gleich auf jetzt vorbei. Und ich habe damals gesagt bekommen, dass bei manchen Kitten die Bauchspeicheldrüse noch nicht richtig mitgewachsen ist, was zu Durchfall führen kann. Irgendwann hat sie dann aufgeholt und gut ist.

Ich drücke Euch alle Daumen, dass Ihr bald die Ursache findet bzw. dass es vielleicht auch so ein Wachstumsproblem ist. Durchfall ist im wahrsten Sinne des Wortes "Sch***" :eek:
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #20
Wie alt sind die Kätzchen denn?

Ich habe nämlich mit unserer Shakira auch so eine Durchfallgeschichte erlebt, als sie im Alter von 3 Monaten zu uns kam. Zuerst gab es auch Gründe - Zahnen, Ohrmilben und vor allem jede Menge Würmer und Kokzidien. Aber auch nachdem alles weg war, hatte sie immer noch Durchfall, teilweise schlimmer als zuvor. Sogar ihr Popöchen war zwei mal knallrot, und das muss so schmerzhaft gewesen sein, dass sie nicht mehr auf's KaKlo gegangen ist, sondern überall sonst hin gemacht hat.

Aber irgendwann war der Durchfall von gleich auf jetzt vorbei. Und ich habe damals gesagt bekommen, dass bei manchen Kitten die Bauchspeicheldrüse noch nicht richtig mitgewachsen ist, was zu Durchfall führen kann. Irgendwann hat sie dann aufgeholt und gut ist.

Ich drücke Euch alle Daumen, dass Ihr bald die Ursache findet bzw. dass es vielleicht auch so ein Wachstumsproblem ist. Durchfall ist im wahrsten Sinne des Wortes "Sch***" :eek:


Das lässt sogar langfristig Hoffnung aufkommen.

DANKE für die guten Wünsche.:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
1K
Juli06
Louisa85
Antworten
16
Aufrufe
611
Louisa85
Louisa85
A
Antworten
117
Aufrufe
6K
F
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben