Immer wieder das Gleiche - Gezicke nach TA-Besuch

I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
Hallo ihr Lieben,

mal eine Frage, ist es bei euch zuhause auch so, dass wenn eine Katze beim TA war die anderen zicken :rolleyes:?

Bei uns ist das Standard. Ich musste heute mit Ceni in die TK, wegen Verdacht auf Vergiftung, nicht das das schon genug wäre und es dem armen Kerl nicht schon beschi... genug geht, zicken ihn jetzt auch noch die beiden Weiber an :mad:. Ist das nur bei uns so?

Bin gerade ziemlich genervt, wenigstens geht es Ceni wieder etwas besser.
Ich hoffe mal die beiden kriegen sich bald wieder ein. Das ist jedesmal eine kleine Zusammenführung :mad:
 
Werbung:
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo Ines...

Ich glaub, meine Drei sind in vielen Sachen kein Massstab....
Hier wird nicht gezickt...egal wer weg war....
Erst wird geschnuppert und geguckt ob noch alles dran ist...
Danach geht man zum Tagesgeschehen über...

lg
mel
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das 'Gezicke' ist kätzische Art, auszudrücken, das der Patient sehr ungewöhnlich und garnicht gut riecht, der Arztgeruch, Medizin, Staub vom Weg...

Man kann das etwas mildern, indem man den Patienten nach dem Besuch mit einem getragenen T-Shirt der/s Dosi gut abreibt und die anderen Miezen gleich mit. Dann herrscht wieder Einigkeit im Geruch ;)

Zugvogel
 
T

tiha

Gast
Dann nimm doch einfach immer ALLE mit zum TA...
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Ich glaube auch, dass der fremde Geruch oft Schuld am seltsamen/zickigen verhalten der Fellfamilie ist.
Vergiftung:eek: geht es deinem Katerchen jetzt besser? Bitte berichte mal...
 
A

anna-sophie

Gast
Das kenne ich hier auch. Fahre ich nur mit Sheila zum TA, zickt Sheila, fahre ich mit einem der Kater zum TA, zickt Sheila, fahre ich mit allen, zickt Sheila. Auch abreiben mit getragenen T-Shirts kann ich mir absolut sparen.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass sie das schon untereinander regeln und nach 24 Stunden alles wieder im Rahmen ist. Man gewöhnt sich irgendwann dran.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Emma stellt sich auch immer furchtbar an, wenn ich mit Othello weg war. Als ich mit ihm mal 7 Stunden außer Haus war (zum Herzspezialisten in Hannover), hat es VIER Tage gedauert, bis Emma ihn nicht mehr angefaucht und angeknurrt hat! Und das trotz Feliway und "mit-T-Shirt-Abreiben":(... Wenn ich mit Emma beim TA war, ist es auch Emma, die anschließend faucht, nicht etwa Othello:rolleyes:.
 
Rayanne

Rayanne

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2008
Beiträge
1.261
Ort
Südbaden
Hatte ich erst letztens. Eve musste zum TA u erfuhr daheim nur Ablehnung von Merlin !!! Ganze 12 Stmusste sie auf Zuspruch warten. Die Ärmste....Er hat sich nicht nur geekelt, sondern hatte richtig ANGST!! :eek:Ich bin sicher, der Geruch hat ihn an seine Kastration erinnert.
 
mighty

mighty

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2008
Beiträge
1.224
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
Hallo!

Nach einem normalen TA Besuch hatten wir das Problem bisher nicht. Aber als Mighty kastriert wurde , hat Rosalie auch gezickt. Und es fast 2 Wochen gedauert bis sie wieder wie vorher miteinander getobt haben.

Gute Besserung Deinem kleinen Patienten:)
 
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #10
Hallo zusammen,

danke für die Tipps, die haben wir schon durch - hilft alles nichts :( Auch wenn 2 o. 3 beim TA waren ist danach großes Zinober.

Heute morgen ist wenigstens Lucy nicht mehr ganz so garstig. Jetzt darf er sich bis auf 2 cm nähern bevor sie faucht :rolleyes:
Josy ist sowieso ein Fall für sich, die wird ihn wieder tagelang anmeckern :(

Ceni geht es heute schon wieder recht gut.

Was genau passiert ist, wissen wir nicht.
Göga hat nur gemeint, das Ceni den Hygienespüler für die Wäsche runtergeworfen hat und der ausgelaufen ist. Wahrscheinlich ist er reingetreten und hat sich das Zeug danach von den Pfoten geleckt. Wir habens natürlich nicht gemerkt weil wir geschlafen haben.
Auf jeden Fall war er total down gestern. Hat gespeichelt, gewürgt, der Kreislauf ist runtergefahren,, nichts gefressen usw.
Zusätzlich hat er wohl noch eine ZFE bekommen, das Zahnfleisch sah auf jeden Fall total rot aus.

Heute morgen sah es aber schon wieder besser aus. Am Freitag müssen wir zur Nachkontrolle, dann ist hoffentlich wieder alles OK.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Gast
  • #11
Nimm am Freitag BEIDE Katzen mit zum TA, denn riechen sie gleich und Dein Problem fängt nicht wieder von vorne an...
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
  • #12
Hi Ines,

bei uns ist es ähnlich. Lady reagiert nach jeden TA-Besuch, egal eine andere Katze weg war oder sie, als wenn ein neues Tier zur Tür reinkommt :rolleyes:

Sie reagiert immer mit fauchen, knurren und spucken, wenn es ganz schlimm ist, mit Übergriffen *seufz* Es dauert meistens Tage bis sie sich beruhigt hat.


Gute Besserung an Ceni und *daumendrück* daß er schnell wieder gesund wird.
 
M

Momenta

Gast
  • #13
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #14
Hallo Tiha,

das bringt nichts, wenn wir zum impfen fahren mit allen dreien ist danach das gleiche Theater :( Jeder macht den anderen für seine Misere verantwortlich (zumindest könnte man das meinen): Lediglich Ceni ist danach halbwegs freundlich
 
T

tiha

Gast
  • #15
Hallo Tiha,

das bringt nichts, wenn wir zum impfen fahren mit allen dreien ist danach das gleiche Theater :( Jeder macht den anderen für seine Misere verantwortlich (zumindest könnte man das meinen): Lediglich Ceni ist danach halbwegs freundlich

Na super :(. Dann kann ich Dir nur die Daumen halten...
 
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #16
Hi Ines,

bei uns ist es ähnlich. Lady reagiert nach jeden TA-Besuch, egal eine andere Katze weg war oder sie, als wenn ein neues Tier zur Tür reinkommt :rolleyes:

Sie reagiert immer mit fauchen, knurren und spucken, wenn es ganz schlimm ist, mit Übergriffen *seufz* Es dauert meistens Tage bis sie sich beruhigt hat.


Gute Besserung an Ceni und *daumendrück* daß er schnell wieder gesund wird.

Na super :(. Dann kann ich Dir nur die Daumen halten...


Danke fürs Daumen halten.
Mal sehen wie lange vorallem Josy braucht um wieder 'normal' zu sein. Momentan hat sie wieder total Angst und faucht und knurrt. Das gemeinsame füttern wird wieder eine Tortur werden :rolleyes:

Aber es beruhigt mich ein bisschen das es nicht nur bei uns so ist *seufz*
 
M

Momenta

Gast
  • #17
Hi Ines,

jeder muß für seine Katzen selbst entscheiden, aber meine werden nicht gemeinsam an einem Ort gefüttert.

Cari bleibt in der Küche, Picias im Büro, Lady im Schlafzimmer am Kratzbaum und Moritz im Schlafzimmer auf der Fensterbank.

Lady reagiert schnell gestresst und stresst damit die gesamte Katzengruppe, deshalb werden die Katzen in verschiedenen Räumen gefüttert. Manchen Stress muß man sich und den Tieren einfach nicht antun.
 
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #18
Normalerweise haben die 3 keine Probleme in einem Raum zu fressen. Jeder hat seinen Napf und gut ist. Aber immer wenn wir beim TA waren funzt das nicht mehr. Wahrscheinlich werde ich zumindest Josy zeitweilig wieder auf der Waschmaschine füttern müssen.

Außer Küche und Bad gäbe es bei uns auch keinen anderen Raum in dem ich füttern könnte - eins haben nämlich alle gemeinsam - sie benehmen sich beim essen wie Schweine :D Beim Rohfleisch ist das besonders lecker. Da reichen selbst die Napfunterlagen nicht mehr.

Aber ich werds mal im Hinterkopf behalten. Vielleicht werde ich Josy ausquartieren wenns nicht besser wird.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
Alle mitnehmen oder alle mit TA-Geruch einreiben bringt nicht immer was.
Die bisherigen Tipps sind schon ganz gut, ev. noch Feliway.

Meiner Erfahrung nach, kann man aber oft gar nichts machen als einfach ganz normal buisness as usual zu leben.
Auch wenn ich verstehen kann, daß es Dich nervt, ignorier das Gezicke, greif weder mit Blicken noch Zurufen oder sonst was ein und steh es durch.

Hab Geduld .. bei meinen, die auch notorische TA-Zicker sind, dauert es oft bis zu einer Woche (allerdings sind sie vorbelastet).

Etliche Tage mußt Du also wohl durchhalten.
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.066
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #20
Hallo Ines,

wir haben zu Hause mit unseren beiden letzte Woche das gleiche Problem gehabt. Schnuffi und Knöpfchen, sechs Jahre alte Wurfgeschwister, waren gemeinsam beim Tierarzt - Vollnarkose zum Zahnstein entfernen. Danach erkannte Schnuffi ihre Schwester nicht wieder. Geknurre und gefauche waren Programm. Der Tierarzt zuckte nur die Schultern - das wäre halt so. Also habe ich beim Tierheim angerufen. Der Tipp von denen (ist zwar etwas eklig, soll aber helfen): Beide Katzen - vor allem im Kopfbereich - mit Thunfisch-Sud abreiben. Prompt riechen Sie nach ihrem Lieblingsessen. Morgen kann ich Euch sagen, ob's geholfen hat. Heute abend werden unsere beiden dann in Fisch gebadet.;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Z
Antworten
7
Aufrufe
611
F
Tâly
Antworten
7
Aufrufe
794
Tâly
Kikki75
Antworten
8
Aufrufe
1K
Kikki75

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben