Immer wieder Augenentzündung (Abstrich ohne Befund)

  • Themenstarter Taddel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo zusammen!

Seit Anfang Juni haben wir einen Neuzugang: Mariola, 2 Jahre
Leider haben wir seitdem ein Problem mit Augenentzündungen.

Hier eine kurze Zusammenfassung der letzten Monate:
Einige Tage nachdem wir sie bekommen haben, schwoll ihr rechtes Auge an, war rot und tränte. Der TA hat dann ein Kontrastmittel ins Auge getropft, um zu gucken, ob es aufgrund einer Verletzung ist. Es war aber keine, weshalb die Diagnose dann "Bindehautentzündung" hieß. Wir bekamen Augentropfen mit (3x/Tag, eine Woche lang ins betroffene Auge). Den Namen des Präparats weiß ich leider nicht mehr.
Es wurde schnell besser und war dann weg. Ein paar Tage nach dem Absetzen der Tropfen fing das andere Auge an. Aufgrund äußerer Umstände waren wir dann bei einem anderen TA, der meinte, es müssen immer beide Augen behandelt werden, weil die Erreger sonst zum anderen Augen übersiedeln und man es nie weg bekommt. Er gab uns eine Salbe, da die natürlich besser und länger am Auge haftet (Dexagent-Ophtal, 3x/Tag eine Woche, beide Augen). Danach war es wieder weg. 2-3 Wochen lang war gar nichts. Dann ging es wieder im linken Augen los.... Wir haben also ohne TA entschieden nochmal eine Woche lang zu salben, wieder war es weg und kam nach 2 Wochen wieder.
Erneuter TA-Besuch: Der hat sie in Vollnarkose gelegt, um die Augen genau auf Fremdkörper untersuchen zu können. Es war aber nichts drin. Bei der Gelegenheit hat er gleich einen Abstrich gemacht, um endlich genau zu wissen, um welchen Erreger es sich handelt. Hat uns aber, weil es ja eine Weile dauert bis das Ergebnis da ist und sie ja ein geschwollenes Auge hatte, eine andere Salbe mitgegeben, damit das Auge nicht unbehandelt bleibt (Oxytetracyclin). Die haben wir jetzt 6 Tage lang gegeben (3x/Tag) und es war wieder weg.
Heute kam dann das Ergebnis des Abstrichs: Befund negativ. Es wurden keine Erreger gefunden!!! :confused:

Morgen telefoniere ich nochmal mit dem TA, weil er heute nicht da war.
Ich hoffe er ist nicht genauso ratlos wie ich :sad:

Vielleicht könnte es ja auch eine Allergie sein? Gegen Hausstaubmilben oder so?
Wir haben seit ihrer ersten Entzündung extra darauf geachtet, dass sie nie in der Zugluft sitzt, wenn wir z.b. lüften (Räume alle einzeln gelüftet und die Katzen aus dem entsprechenden Raum ausgesperrt), um auszuschließen, dass es davon kommt.

Oder kann es Katzenschnupfen sein? Sie hat allerdings sonst keine Symptome....

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann!!!
Vielen Dank und liebe Grüße,
Natalie
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
Damit würde ich zum Facharzt gehen.
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Danke für die schnelle Antwort!

Okay, ich habe mal einen rausgesucht, der zumindest annähernd in der Nähe ist (2,5h Fahrt...)
Meinst du der wäre in Ordnung? http://tieraugen.com/

lg, Natalie
 
Loona86

Loona86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2009
Beiträge
325
Ort
Braunschweig
Auf was wurde denn alles getestet?
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Sooo, habe heute mit dem TA gesprochen.

Auf was wurde denn alles getestet?

Bisher wurde nur eine bakteriologische Untersuchung durchgeführt: Kultur (aerob): Kein Nachweis von pathogenen Bakterien.

Das lässt mich ja noch Hoffnung schöpfen. Chlamydien werden jetzt noch nachgefordert. Auf Herpes wurde noch nicht getestet. Wenn es keine Chlamydien sind, hat der TA vorgeschlagen Lysin zuzufüttern, weil das die Therapie wäre, die man bei Herpes einschlägt. Der Herpestest soll wohl etwas aufwändiger sein und nicht besonders zuverlässig.

Was käme denn außer Chlamydien und Herpes noch infrage?

Es wundert mich auch einfach, dass sie wirklich keine anderen Symptome hat, weil ja z.B. bei Herpes auch oft Nasenausfluss, Niesen etc. dazukommt. Und zwischendurch ist es durch das Salben ja auch immer wieder (scheinbar) weg.

Ich warte jetzt erstmal noch das Ergebnis ab, bevor ich mit ihr zum Facharzt gehe.
Hatte nach dem Telefonat mit der TA-Helferin gestern gedacht, dass gleich alles im Labor überprüft wurde.

Liebe Grüße, Natalie
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Hört sich komisch an, aber könnten es die 'Wimpern' sein die das Auge ständig reizen?
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
17
Aufrufe
37K
A
K
Antworten
8
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
L
Antworten
4
Aufrufe
5K
minka11
M
M
Antworten
11
Aufrufe
23K
Asterix04
Asterix04

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben