Immer noch viel Hunger trotz Futterumstellung

S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
Hallo,

ich habe Mitte Februar schonmal einen Beitrag geschrieben, weil unser Kater Ares ständig Hunger hatte. Nach Euren vielen Ratschlägen habe ich das Futter dann von Whiskas auf hochwertiges Futter umgestellt. Erst habe ich das Testpaket von Sandras Tieroase bestellt, im Moment füttere ich Grau, Mac's, Felidae und RopoCat.

Ares hat allerdings immer noch ständig Hunger. Vielleicht nicht mehr ganz so viel wie vorher, aber er schreit immer noch ständig und sitzt dabei demonstrativ in der Küche.
Ich halte mich an die Fütterungsempfehlungen auf der Dose, daran kann es also eigentlich nicht liegen. Kann es sein, dass er jetzt nur aus Prinzip jammert? So nach dem Motto "Ich kann es ja mal versuchen." Oder hat er tatsächlich immer noch Hunger? Oder kann es mit der Futterumstellung zusammenhängen?

Dazu kommt, dass Ares 150 g zugenommen hat (er wiegt jetzt lt. Waage der Tierärztin 5,55 kg). Das ist keine sehr hohe Zunahme, aber ich habe Bedenken, dass die Futtermenge eigentlich zu hoch ist und er deswegen zunimmt. Kann das sein? Oder kann das auch eine anfängliche Reaktion auf die Futterumstellung sein und das reguliert sich nach einer Weile?

Danke schonmal für Eure Antworten.

Liebe Grüße,
Sandra
 
Werbung:
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Sandra,

wenn Ares zunimmt, fütterst Du auf keinen Fall zu wenig ;)

Ich denke, ihm fehlt einfach die Menge. Dem Dünnen scheint das Sättigungsgefühl momentan etwas abhanden gekommen zu sein. Er merkt nur, dass er nicht die sonst übliche Menge bekommen hat und vermutet jetzt, er hätte Hunger zu haben.;)
Komischer Satz, aber ich denke, Du weißt, was ich meine.

Ich denke, das pendelt sich ein. Versuche mal, ihn mit Spielen abzulenken. Ich weiß, mit Nassfutter ist das etwas problematisch, aber ich spiele auch mit Nassfutter. Ist zwar eine etwas unsaubere Angelegenheit, aber es lenkt meine Leika davon ab, ständig nach Futter zu betteln. Da wird dann z. B. ein bißchen Nassfutter auf einem kleinen Tellerchen unter einem Zewa "versteckt" (das Ganze unter der Couch...). Wie gesagt, appetitlich ist es nicht - aber es hilft... So mache ich das oft mit dem letzten Döschen, das sie am Tag kriegen sollen. Das wird dann durch Spielen "gestreckt".

lG und bleib hart :)

Andrea
 
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
Hallo Andrea,

Ares spielt leider nicht gerne und daher nur sehr wenig. :( Deswegen weiß ich nicht, ob das Ablenken durch Spielen funktionieren wird.

Die Frage, die sich mir jetzt aber noch stellt ist, wenn er zumimmt, würde das ja eigentlich heißen, dass Ares zu viel Futter bekommt. Soll ich die Futtermenge reduzieren? Braucht er vielleicht weniger als auf den Dosen angegeben?

LG,
Sandra
 
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Mischst du warmes Wasser unters Futter? Das würde das Ganze nämlich auch "strecken" und gleichzeitig würde er dadurch noch zusätzlich Flüssigkeit zu sich nehmen.

Bei deinem Kater hört es sich aber grundsätzlich eher danach an, als würde er zu wenig Bewegung machen. Hast es schon mal mit Federangel, Laserpointer od. dergleichen probiert? Ist er Einzelkater od. hat er einen Spielgefährten zum Toben?

LG, Andrea
 
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
Nein, ich mische kein warmes Wasser unter das Futter. Ich wusste gar nicht, dass man das machen kann. Wieviel tut man denn dann dazu?

Neben dem Kater haben wir noch eine Katze. Ares reagiert auf nichts sonderlich gut. Keine Bälle, keine Federangel, keine Sisalmäuse usw. Ab und zu bekommt er mal einen Anfall, dann wetzt er für zwei Minuten mit einem Ball durch die Gegend. Oder er jagt Ginger durch die halbe Wohnung (unsere Wohnung geht über drei Etagen, daher gehts dann auch die Treppen rauf und runter). Aber wahrscheinlich ist das trotzdem zu wenig Bewegung.

LG,
Sandra
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ares spielt leider nicht gerne und daher nur sehr wenig. :( Deswegen weiß ich nicht, ob das Ablenken durch Spielen funktionieren wird.
Fang einfach an, mit ihm zu spielen, anders KANN er es nicht lernen.
Schön geduldig sein, nicht überfordern und Du selber voller Vertrauen und Zuversicht ;)

Nach einem Monat der Futterumstellung kann es sich noch nicht eingependelt haben mit dem neuausrichten von Hunger/Sättigung. Nur immer schön weitermachen, sehr geduldig.

Zugvogel
 
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Nein, ich mische kein warmes Wasser unter das Futter. Ich wusste gar nicht, dass man das machen kann. Wieviel tut man denn dann dazu?
LG,
Sandra

Das ist sehr unterschiedlich, kommt ganz auf die Marke/Sorte an, manche sind ja von Haus aus schon "saftiger", da gebe ich dann weniger dazu bei "trockeneren" NF-Sorten schon mal mehr, meist so, dass es dann schön "matschig" ist, ich mach das immer nach Gefühl.

LG, Andrea
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Fang mit wenigen Tropfen pro Mahlzeit an und steigere das allmählich, das Tempo wird von der Akzeptanz der Miez vorgegeben.
Meinem Schatzele kann ich zu knapp 200 g Nafu pro Tag noch locker 100 ml Wasser zumixen.

Zugvogel
 
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
Dann werde ich das heute abend direkt mal testen. Sowohl mit dem Spielen als auch mit dem Wasser im Futter. :)

Wieviele Stunden/Minuten sollte eine Katze am Tag denn spielen? Gibt es da "Richtwerte"?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Richtwerte kenne ich keine, aber fang mal an, ist sicher mal bis auf zweimal 30 Min ausbaufähig.
Du wirst langsam vorgehen müssen, denn der Spieltrieb, der eher der Jagdtrieb ist, muß neu geweckt werden, das kann u.U. sehr mühsam sein.

Hast Du einen Katzenkumpel, der Dir diese Mühe etwas abnehmen kann?

Zugvogel
 
K

Kaddy2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2008
Beiträge
289
Ort
Nähe Kiel
  • #11
Hallo Sandra,
bei mir war es damals auch so..als ich die zweite Katze aus dem Tierheim geholt habe kannte sie es nicht mal zu spielen.
Sie wusste mir garnichts etwas anzufangen.
Habe sie nun endlich dazu bekommen auch mal mitzuspielen, wenn ich mit Tigger spiele. Aber ganz sooo überzeugt vom spielen ist Kelly bis jetzt noch nicht. (habe sie mit ca5-6mon. geholt und nun ist sie 10mon. alt)

Da ich mit Tigger von klein auf an jeden Tag gespielt habe, fordert er es nun auch jeden Tag ein aber es macht auch echt Spaß.

Versuch Ares einfach jeden Tag anzustupsen und mit immer neuen Sachen zu verlocken.
Meine zwei spielen zb auch gerne mit einem Strohhalm, den ich dann so hin und herziehe, oder vielleicht einen Pappkarton mit viel Papier drin und ganz unten Leckerlies verstecken, etc.

Es gibt viele Ideen und sonst les dich doch einfach mal in der Rubrik Spiel und Spaß im Forum ein bisschen um.

Lg Kaddy
 
Werbung:
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #12
@ Zugvogel:
Wir haben noch eine Katze. Ares jagt sie auch manchmal durch die Wohnung, aber ansonsten spielen die beiden nicht miteinander.

@ Kaddy
Danke für den Tip mit der Rubrik Spiel und Spaß. Gestern habe ich Ares nicht aus der Reserve locken können. Vielleicht finde ich da ein paar Anregungen.


Trotzdem bleibt für mich noch die Frage: Soll ich das Futter reduzieren? Oder soll ich auf jeden Fall bei den Futtermengen bleiben, die auf der Dose angegeben sind und erstmal gucken, ob die Bewegung was bringt?

LG,
Sandra
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
@ Zugvogel:
Wir haben noch eine Katze. Ares jagt sie auch manchmal durch die Wohnung, aber ansonsten spielen die beiden nicht miteinander.

@ Kaddy
Danke für den Tip mit der Rubrik Spiel und Spaß. Gestern habe ich Ares nicht aus der Reserve locken können. Vielleicht finde ich da ein paar Anregungen.


Trotzdem bleibt für mich noch die Frage: Soll ich das Futter reduzieren? Oder soll ich auf jeden Fall bei den Futtermengen bleiben, die auf der Dose angegeben sind und erstmal gucken, ob die Bewegung was bringt?

LG,
Sandra

Reduzier das Futter etwas. Meistens sind die Mengenangaben auf den Dosen etwas zu hoch, für alle Miezen. Das hängt auch damit zusammen, daß in der angegebenen Futtermenge das drin ist, was man als 'essentiell' bezeichnet, damit es keine Mangelerscheinungen gibt. In diesem Fall nützt es was, auf hochwertigeres Futter umzusteigen, wo die tägliche Gesamtmenge vom Gewicht her geringer ist.

Zugvogel
 
S

SternchenS81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2008
Beiträge
135
Ort
Kreis Neuwied
  • #14
Reduzier das Futter etwas. Meistens sind die Mengenangaben auf den Dosen etwas zu hoch, für alle Miezen. Das hängt auch damit zusammen, daß in der angegebenen Futtermenge das drin ist, was man als 'essentiell' bezeichnet, damit es keine Mangelerscheinungen gibt. In diesem Fall nützt es was, auf hochwertigeres Futter umzusteigen, wo die tägliche Gesamtmenge vom Gewicht her geringer ist.

Zugvogel

Ich füttere ja schon Grau, Mac's, Felidae etc. Gerade bei Grau finde ich die Menge mit 200 g pro Tag schon recht gering (im Gegensatz zu Whiskas etc. mit 400 g pro Tag).

Wahrscheinlich muss ich einfach rausfinden, bei welcher Menge Ares weder zu- noch abnimmt. Das wird bestimmt nicht einfach.

LG,
Sandra
 
K

Kaddy2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2008
Beiträge
289
Ort
Nähe Kiel
  • #15
Ich würde auch ein wenig reduzieren und ihn dann regelmäßig wiegen und immer aufschreiben wie ein kleines tagebuch. So kannst du es ganz gut kontrollieren.
 

Ähnliche Themen

S
2 3
Antworten
56
Aufrufe
3K
sunny3hdr
S
L
Antworten
12
Aufrufe
521
Cloverleave
Cloverleave
S
Antworten
32
Aufrufe
9K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben