immer mehr braune (Pigment) Flecken auf der Iris

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
Hallo,

Kennt jemand von Euch solche Flecken?

Merlin-Augen2.jpg

Merlin, unser 10Jähr. Kater bekommt seit ca. 2 jahren immer mehr dieser braunen Pigmentflecken auf der Iris. Die bereits bestehenden Flecken werden größer.
Zuerst nur am linken Auge, nun auch rechts.

Selbstverständlich haben wir bereits mit der TA gesprochen, erst letzten Freitag nochmals die Veränderungen an Hand von Fotos gezeigt.

Sie glaubt nicht, dass es ernste oder auch bösartige Veränderungen sind, dafür seien ihr die Flecken zu hell ...- und beidseitig.
Da Merlin in 3 Wochen wegen Zahnsanierung und Herzschall bei ihr ist, wird sie sich die Augen nochmal näher anschauen.

Allerdings hat sie gesagt, dass sie nicht die Möglichkeit hat wie ein Augenarzt und uns empfohlen diesen aufzusuchen, um die Ursache genau abzuklären.

Das werden wir natürlich tun.

Hat von Euch schon jemand Erfahrungswerte bzgl. solcher Pigmentveränderungen?
Er hatte früher ganz klare grüne Augen.

Auf dem Foto tränen die Augen ganz leicht - das kommt vom kräftigen Wind und hört bald wieder auf.
Er liebt es, wenn es stürmt und regnet und sitzt meist ´drausen bis ich ihn, häufig klitschnass, ´reinhole ;-)
(Den Ansatz Nickhaut sieht man bei ihm schon immer)

Gruß Yvonne

Sturmkater2.jpg
 
Werbung:
K

Katzenpersonal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 August 2008
Beiträge
813
Ort
Wiesbaden
So etwas kenne ich gut. Wenn unser Kater mal wieder braune Flecken in der Iris entwickelt, heisst das für mich, dass die Organentgiftung nicht mehr so optimal funktioniert wie sie sollte oder einfach eine Überlastung seines Systems da ist, z.B. nach Antibiotika Gaben. Für mich absolut ein "Weckruf" um aufzupassen, es wirkt sich interessanter Weise zu diesem Zeitpunkt nicht immer schon direkt aufs Blutbild aus aber es ist der Beginn, zu einem systemischen Ungleichgewicht. Oft wird er dann auch heikler mit dem Futter usw. Er bekommt dann eine Kur mit SUC (Solidago, Ubichinon, Coenzyme). Die ersten 3 Tage täglich, dann etwa ein Monat lang jeweils Sonntags und die Flecken sind wieder weg. Das hat jetzt schon dreimal in den letzten zwei Jahren geklappt.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2008
Beiträge
4.910
Es gibt viele Katzen die plötzlich Pigmetfelcken an/in den Augen entwickeln. Nicht immer steckt etwas schlimmes dahinter.

Um aber ganz sicher zu sein, solltest Du einen Augenarzt aufsuchen.

Ich weiß nicht woher Du aus Bayern kommst, aber hier ist eine Auflistung einer Tä die das untersuchen können.

http://www.dok-vet.de/de/Doctors/Karte/doctors.aspx?stadt=8,18,83
 
Zuletzt bearbeitet:
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
vielen Dank für die Antwort

es ist der Beginn, zu einem systemischen Ungleichgewicht. Oft wird er dann auch heikler mit dem Futter usw. Er bekommt dann eine Kur mit SUC (Solidago, Ubichinon, Coenzyme). Die ersten 3 Tage täglich, dann etwa ein Monat lang jeweils Sonntags und die Flecken sind wieder weg. Das hat jetzt schon dreimal in den letzten zwei Jahren geklappt.

Ist SUC es ein homöopathisches Mittel? Dann werde ich morgen gleich unsere THP fragen. Er ist mit dem Fressen schon immer sehr heikel ... und frißt extrem wenig. Zur Zeit bekommt er Condurango D3 um den Appetit anzuregen. Ich hab die Hoffnung, dass er vor der bevorstehenden Narkose noch ein paar Gramm mehr auf die Rippen bekommt.

Antibiotika brauchte er noch nie. Er hatte nur vor 2 Jahren eine Erkältung, sonst bisher noch nichts.
Vielleicht wirkt sich auch so der Stress aus, wir hatten hier ziemlich Zoff der Kater untereinander - deshalb auch der TA-Besuch, wo Herzgeräusche festgestellt wurden.

Waren die Flecken bei deinem Kater auch so groß? ... bzw. sind gewachsen?

Gruß Yvonne
 
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
Hallo Britta,

Es gibt viele Katzen die plötzlich Pigemtfelcken an/in den AUgen entwickeln. Nicht immer steckt etwas schlimmes dahinter.

Ich hoffe es! Meist liest man im Netz nur von den schlimmen Sachen.
Natürlich werden wir zum Augenarzt gehen. Bei uns ins Regensburg ist eine Ärztin, die mir auch vom meiner TA empfohlen wurde.
(sie ist auch bei dem link aufgeführt)

Eigentlich wollte ich mit dem Besuch warten, bis der Eingriff in 3 Wochen vorbei ist - nur jetzt bin ich wieder verunsichert.

Der arme Kerle kommt ja aus dem Stress gar nicht mehr ´raus. :mad:

Gruß Yvonne
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Naja, ich würde es auch bei der AugenTÄ abklären, dann habt ihr Gewissheit ;)

Wurde denn sonst schon mal ein Blutbild gemacht? Gerade auch weil er so schlecht frisst und in Verbindung mit Herzgeräuschen?
 
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
Wir haben jetzt am Do. einen Termin bei der Augenärztin.

Die Entscheidung ob vor der OP und dem Herzschall oder danach, wurde mir abgenommen.
Die Augenärztin verlegt in zwei Wochen ihre Praxis nach München, dann gibt es bei uns keinen speziellen TA-Augenarzt mehr.

Jetzt hoffe ich mal, dass es nichts ernstes ist und Merlin die Autofahrt gut übersteht - er ist immer extrem aufgeregt.

Wurde denn sonst schon mal ein Blutbild gemacht? Gerade auch weil er so schlecht frisst und in Verbindung mit Herzgeräuschen?

Nein, ein umfassendes Blutbild wurde bisher noch nicht gemacht, wird aber bei der OP mitgemacht. Er frißt schon immer sehr wenig, und ist auch nicht mit Leckerlis zu locken. (heute habe ich erfahren, dass sein Vater ebenfalls sehr schlank ist und nur das notwendigste frisst - allerdings hat er keine Pigmentveränderungen in den Augen)

Gruß Yvonne
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Ok, dann drück ich euch die Daumen und berichte dann doch bitte, auch von den anderen Untersuchungen:)
Euch alles Gute!!!
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
Mein Finn ist fast 15 und hat auf jedem Auge auch einen größeren Pigmentfleck. Da ich ihn erst seit März letzten Jahres habe, weiß ich nicht, wann das aufgetreten ist. Als ich ihn letztes Jahr dem Tierarzt vorstellte, meinte der, das wäre nichts Besorgniserregendes. Dieses Jahr hat das Blutbild allerdings ergeben, dass seine Nierenwerte leicht erhöht sind.

Evtl. kommt das auch einfach bei älteren Katzen öfter vor.
 
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
  • #10
dann drück ich euch die Daumen und berichte dann doch bitte, auch von den anderen Untersuchungen:)

Danke Dir!
Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

@ Blackfire
Jetzt wissen wir ja, dass wohl doch ein Zusammenhang zwischen den Pigmentflecken und der inneren Organe bestehen kann.
Auf jeden Fall wird bei uns nun ein jährl. Blutbild gemacht!

Gruß, Yvonne
 
Zuletzt bearbeitet:
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #11
Das ist sehr gut das Du zum Augen-TA gehst - wir haben leider sehr sehr schlechte Erfahrungen machen müssen mit diesen Pigment-Flecken...

Missy hatte diese auch - und bei ihr war es Krebs (Iris-Melanom) - sie hat ein Auge verloren - und nach fünf Jahren ohne Beschwerden hat der Krebs in die Leber gestreut ...

Wir wollen Dir keine Angst machen - aber bei solchen Anzeichen stehen wir sofort bei unserer Augen-TA auf der Matte.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Irisdiagnostik gibt es schon sehr lange, ist aber eine umstrittene Methode:

http://de.wikipedia.org/wiki/Iridologie

Mir war bei Oskar eine solcher Pigmentfleck im linken Auge aufgefallen. Der Fleck war grösser geworden, das war ungefähr in dem Zeitpunkt rum als er dann seine erste Zahn-OP hatte. Seine Nierenwerte waren erhöht.

Später war der Fleck wieder kleiner geworden und ich neugierig.:oops:

Jetzt nach der letzten Narkose ist der Fleck wieder etwas stärker geworden.

Ich hatte diese Zeichnung bezüglich Irisdiagnose entdeckt:

http://www.naturheilpraxis-am-wald.de/augendiagnose-sektorale-topographie.jpg

Oskars Fleck ist tatsächlich im Nierenbereich.

Keine Ahnung ob da wirklich was dran ist oder Zufall. Sicherheitshalber checken lassen kann aber grundsätzlich nicht verkehrt sein.;)
 
Bine64

Bine64

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2011
Beiträge
52
  • #13
Bei unserem Fritzi waren auch diese kleinen Flecken.Vor etwa zwei jahren.Die damalige Tierärztin meinte das sei nichts Besorgnis erregendes.Als er dann mal eine Verletzung an der Pfote hatte,die sich entzündete hat sie ihm eine Cortisonspritze verabreicht und sieh an,die Flecken waren weg!Ich hab sie drauf angesprochen und sie meinte das er vielleicht etwas entzündliches im Körper habe...aber wenn die Flecken weg seien....dann wär es doch gut!Ihr müßt verzeihen wenn ich mich damit zufrieden gegeben habe aber unser Katzi ist 15 Jahre, war noch niemals vorher beim Tierarzt..ein kleiner robuster Kerl!
Dann ist es urplötzlich schlimmer geworden und ich bin mit ihm zu unserem jetzigen Tierarzt..der sagte sofort das es ein Glaukom ist und das hätte man längst behandeln müssen.Außerdem war ein Zahn entzündet der mußte gezogen werden.Darum...nicht lang warten und abklären lassen, ich hab das leider nicht getan und Fritzi muß das nun ausbaden! :sad:

Lieben Gruß
Bine und Fritzikater
 
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
  • #14
Hallo Bine,

..der sagte sofort das es ein Glaukom ist und das hätte man längst behandeln müssen.Außerdem war ein Zahn entzündet der mußte gezogen werden.Darum...nicht lang warten und abklären lassen, ich hab das leider nicht getan und Fritzi muß das nun ausbaden! :sad:

Mach Dir da mal bitte keine Vorwürfe!
Du warst ja beim Arzt. Es ist wirklich traurig, wenn man sich auf die Diagnosen nicht verlassen kann.

Wie geht es Fritzikater jetzt?
Alles Gute und Gruß, Yvonne
 
vonYve

vonYve

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2011
Beiträge
82
Ort
Bayern
  • #15
heute Besuch beim Augen-TA

Hallo zusammen,

erstmal ganz lieben Dank an Euch alle für die vielen Infos, Erfahrungsberichte ... und das Daumendrücken!

Wir hatten heute den Termin beim Augen-TA. Es sind wohl nur harmlose Pigmentveränderungen - Gott sei Dank!

Die Ärztin hat sich sehr viel Zeit genommen und mit aller Ruhe die Augen untersucht. Den Augendruck gemessen, und mit speziellen Lampen alles angeschaut. Beobachtet, wie die Pupillen auf Lichtreize reagieren usw.
Merlin hatte in dem abgedunkelten Raum schon soooo große weite Pupillen, dass sie keine Tropfen anwenden musste, sondern auch ohne gut hinter die Pupillen schauen konnte.

Fazit: sie kann nichts erkennen, was auf eine Krankheit oder Beeinträchtigung hinweist. Allerdings rät sie uns, die Flecken zu beobachten, ob sie dunkler werden oder gar erhaben.
Wie bei Leberflecken, könnten sie sich zu einem Melanom verändern.

Sie hat also bestätigt, dass in vielen Fällen bei solchen Flecken eine Krebserkrankung dahinter steckt, wie Heike und Kirschblüte leider erfahren mussten.

Auch Hornhautverletzungen, eventuell unbemerkte Entzündungen mit abgestorbenem Gewebe oder auch ein Glaukom wie bei Bines Kater, kann sich so äußern.

Dass es Zusammenhänge von Pigmentveränderungen der Iris und Störungen im Stoffwechsel/inneren Organe geben kann, ist Ihr auch bekannt.

Sie hat uns ebenfalls eindringlich empfohlen ein Blutbild zu machen.

Nachdem wir nun schon mit dem Kater in der Box unterwegs waren und unsere Haus-TA auf der Strecke lag, haben wir dort gleich Blut abnehmen lassen. Da wollten wir nun auch keine 3 wochen bis zur OP mehr warten.

Unser TA wußte schon Bescheid - die Augen-TA hatte bereits telefonisch den Befund durchgegeben. (Da waren wir schon erstaunt).

Einige Tests kann die TA selbst in der Praxis machen, andere schickt sie ins Labor. Wäre bei der Auswertung ihrer Ergebnisse was herausgekommen, hätte sie mich heute noch angerufen. Am Montag bekommen wir die restlichen Laborwerte.

Jedenfalls bin ich ein schönes Stück erleichtert - und ganz stolz auf Merlin!

Er war so brav,... bei der Augenuntersuchung und beim Blutabnehmen!

Heute Abend gibt´s für die Kater Thunfisch und für Dosine ein Glas Rotwein ;-)

Liebe Grüße, Yvonne
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #16
Prima, das hört sich doch erst mal gut an... für die weiteren Dinge bleiben die Daumen gedrückt :)
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #17
Super - das sind wirklich gute Nachrichten ...

Das habt ihr sehr gut gemacht - der Merlin und seine Dosi - und haben sich die abendlichen "Leckerlis" ob in fester oder flüssiger Form verdient :D
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #18
Irisdiagnostik gibt es schon sehr lange, ist aber eine umstrittene Methode:

http://de.wikipedia.org/wiki/Iridologie

Mir war bei Oskar eine solcher Pigmentfleck im linken Auge aufgefallen. Der Fleck war grösser geworden, das war ungefähr in dem Zeitpunkt rum als er dann seine erste Zahn-OP hatte. Seine Nierenwerte waren erhöht.

Später war der Fleck wieder kleiner geworden und ich neugierig.:oops:

Jetzt nach der letzten Narkose ist der Fleck wieder etwas stärker geworden.

Ich hatte diese Zeichnung bezüglich Irisdiagnose entdeckt:

http://www.naturheilpraxis-am-wald.de/augendiagnose-sektorale-topographie.jpg

Oskars Fleck ist tatsächlich im Nierenbereich.

Keine Ahnung ob da wirklich was dran ist oder Zufall. Sicherheitshalber checken lassen kann aber grundsätzlich nicht verkehrt sein.;)

Das ist ja putzig... Ich "glaube" an so etwas ja nicht, aber Neo hat tatsächlich einen solchen Punkt im "Lungenbereich" - er leidet unter Asthma!

Schon komisch... :rolleyes:
 
Bine64

Bine64

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2011
Beiträge
52
  • #19
Hallo Bine,



Mach Dir da mal bitte keine Vorwürfe!
Du warst ja beim Arzt. Es ist wirklich traurig, wenn man sich auf die Diagnosen nicht verlassen kann.

Wie geht es Fritzikater jetzt?
Alles Gute und Gruß, Yvonne


wiiiiieeee schön das es nur harmlose Flecken sind,das freut mich sehr!:smile:

ja es ist in dem Fall mehr als traurig das man sich nicht drauf verlassen kann,was der Tierarzt sagt.. ABER .. ich hätte einfach mal jemand anderes draufschauen lassen können !!! Eins könnt ihr mir glauben,das passiert nicht nochmal,das ich mich so einfach abspeisen lasse :mad:

Fritzi geht es im Moment ganz gut! Er hat Tropfen fürs Äugelein und Blutdrucksenkende Tabletten bekommen! Ich habe ja gerade erst mit der Therapie angefangen und bin noch skeptisch aber ich hoffe das alles gut wird! Wenn der Augeninnendruck soooo groß ist,dann tut ihm das ja auch sehr weh!

Also allen einen schönen Tag :) ...und Yvonne sagst dann mal wie die Blutwerte waren! Bin neugierig!
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
  • #20
Ich hatte diese Zeichnung bezüglich Irisdiagnose entdeckt:

http://www.naturheilpraxis-am-wald.de/augendiagnose-sektorale-topographie.jpg

Oskars Fleck ist tatsächlich im Nierenbereich.

Keine Ahnung ob da wirklich was dran ist oder Zufall. Sicherheitshalber checken lassen kann aber grundsätzlich nicht verkehrt sein.;)

Das ist interessant denn bei Finn ist der eine Fleck auch im Herzbereich. Beim anderen Auge bin ich mir nicht ganz sicher aber das könnte der Nierenbereich sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
364
Shady Martin
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben