Immer im Kreis herum

anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
Hallo,
unser alter blinder Mann geht immer mal im Kreis. Anfangs hat er das oft gemacht, mittlerweile nur noch wenn er draussen ist.
Herr Kaiser ist alt und blind und noch nicht so lange bei uns. Zum Anfang ging er oft auch drinnen im Kreis und lies sich durch nichts ablenken. Jetzt darf er auch immer mal mit uns in den Garten und ( ich habe das Gefühl es liegt an Gerüchen und Eindrücken) geht dann immer mal im Kreis. Wenn man ihn dann streicheln will um das ganze zu unterbrechen faucht er uns an. Nach Ansprache wedelt er dann mit dem Schwanz und alles ist gut.
Ich habe schon gelesen, aber eine wirkliche Erklärung finde ich nicht.
Vielleicht weiss jemand Rat.
Zum Anderen verliert der Herr sehr viele Haare ( Büschelweise) Ist das normaler Fellwechsel? Eine kahle Stelle hat er, noch vom Tierarzt, wächst auch nicht so richtig nach.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Wie alt wird er denn ca.geschätzt?Was weißt du über seine Vorgeschichte?
Wann war das letzte Blutbild und generell ein Gesamtcheck?
Du schreibst er ist noch nicht lange bei euch.
Und da er blind ist muß er sich komplett neu orientieren.Evtl.hängt das zusammen mit dem im Kreis laufen.
Wie ist sein Gehör?

Frag deinen TA mal nach Karsivan.Ein Mittel daß älteren Hunden und auch Katzen gegeben werden kann.
U.a. Kann die Durchblutung verbessert werden
http://www.karsivan.de/karsivan/wirkstoff.asp
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Zusätzlich zu Anjas Fragen, wie groß sind diese Kreise im Durchmesser?

Also, ist es eher so, als ob er seinem Schwanz nachläuft, oder sind es eher ein oder mehrere Meter im Durchmesser?
 
anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
Also, wir haben ihn vom Tierarzt, dem ist er vors Auto gelaufen ( nix passiert)
dort hat man dann eine Kardiomyopathie festgestellt sowie Niereninsuffizienz und eben die Blindheit. Er ist zwischen 12 und 16 Jahren kann gut hören ( also rein akustisch). Über die Vorgeschichte wissen wir nichts, vom Tierarzt ist er mit Medikamenten gut versorgt.
Durchmesserdes Kreiseln so ca 1 Meter würd ich sagen, aber den Schwanz würde ich sagen jagt er nicht, eher so völlig verwirrt.
Er macht das auch meist wenn er draußen ist.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Was bekommt er aktuell an Medikamente?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Von Menschen sagt man ja, dass sie im Kreis laufen, wenn sie keine Orientierungspunkte haben, in der Wüste oder so, einfach weil ein Bein immer anders funktioniert und auch länger ist als das andere.

Das sind dann aber entschieden größere Kreise.

ich kann es mir nicht wirklich erklären...
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Vielleicht etwas neurologisches? Gehirn unterversorgt?
Oder Nebenwirkungen von Medis? Deshalb fragte ich was er aktuell bekommt.
Auch eine Ohrenentzündung wäre möglich oder?
Mir fällt grade das Vestibular Syndrom ein.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Hat dein TA versucht einen Vorbesitzer zu finden?
Das wäre vielleicht ein guter Anhaltspunkt um rauszufinden, was los ist.

Das Kreislaufen kenne ich von meiner Hündin die über 17 geworden ist. Sie wurde etwa mit 15 blind und langsam auch dement und irgendwie hatte sie dann einfach mal so Minuten gehabt, wo sie planlos immer im Kreis gegangen ist. Es hatte so ein bisschen den Anschein wie "wenn ich im Kreis laufe, dann kann ich schneller laufen, weil ich weiss, dass ich gegen nix stossen werd" :oops: Davon abzubringen war sie auch nie. Wir haben es der Demenz zugeschrieben.

Ich denke bei deiner Schilderung auch an eine neurologische Sache, eventuell auch durch die Herzerkrankung verursachte kurzfristige, leichte Mangeldurchblutungen in manchen Hirnbereichen?

Da müsstest du mal einen Doc finden, der sich gut mit alten Tieren auskennt. Oder jemand, der viel Erfahrung mit alten Tieren hat, der dir mehr erzählen kann.

Grüsse
neko
 
anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
  • #10
Zur Zeit bekommt Herr Kaiser
Prilium und Furosemid, das Norvasc konnten wir absetzen. Und beim Furo guck ich immer wie es mit dem Kot absetzen klappt.
Die Vorbesitzer sind nicht auffindbar, er ist tätowiert aber die Besitzer nicht registriert.
Auf den Kater gekommen sind wir durch einen Artikel in der Zeitung, da gibt es bei uns jede Woche ein Tierschicksal der Woche. Aber auch darauf hin hatte sich beim Tierheim bis auf uns keiner gemeldet. Jetzt geb ich den auch nicht mehr her.
Habe gerade mal gegooglet, Ohren passt irgendwie, er ist unsicher im Gehen und zeitweise zucken die Augen von einer Seite zur anderen, also horizontal, Termin machen und danke erst mal dass ihr mich drauf gebracht habt. Muss wohl noch viel lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #11
Meine Abby macht auch dieses Laufen im Kreis. Sie ist ebenfalls blind.
Bei ihr ist es bedingt durch einen Hydrocephalus. Abby wurde operiert, wobei ein Shuntsystem zum Druckausgleich implantiert wurde.
Sie dreht sich wenn sie Hunger hat, die Blase drueckt oder fremde Menschen da sind. Je nachdem was ist dreht sie ganz eng oder in grossen Kreisen.

Es kann sein, dass dein Hr. Kaiser suf Grund seiner Grunderkrankungen ein Blutdruckpronlrm hat., das Gleuchgewichtsorgan im Ohr defekt ist oder er durch den Unfall doch einen neurologischen Schaden hat.

Allerdings sollte dem Tierarzt etwas aufgefallen sein.

LG Silke
 
Werbung:
anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
  • #12
Zu hohen Blutdruck hat, dafür ja dann das Furosemid. Aber macht zu hoher Blutdruck dieses Drehen?
Stimmt wenn Leute da sind macht er das auch, verzieht sich bei Kindern dann auch ins Obergeschoss, bei ruhigen Erwachsenen legt er sich aufs Sofa.
Ich glaube ja den Tierärzten fällt sowas nicht so auf, die Tiere sind da ja nicht frei laufend.
Beim Unfall ist nichts passiert, er schleicht ja nur.:verschmitzt:
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #13
Das Augenzucken ist ein Nystagmus und den hat Abby auch.

Ich denke eigentlich wäre auch ein MRT/CT fällig.
 
kalla

kalla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
313
Ort
Dortmund, NRW
  • #14
Zur Zeit bekommt Herr Kaiser
Prilium und Furosemid, das Norvasc konnten wir absetzen. Und beim Furo guck ich immer wie es mit dem Kot absetzen klappt.

Hallo Anja,

Prilium (Imidapril) ist ein ACE-Hemmer (gegen Bluthochdruck). Die Resorption von Imidapril ist deutlich besser, wenn es nüchtern verabreicht wird. Furosemid ist ein Schleifendiuretikum ("Wassertablette") und bei einer Niereninsuffizienz u. U. absolut (!) notwendig. Was hat Furosemid mit dem Kotabsatz zu tun? Norvasc ist ein Calziumantagonist (auch gegen Bluthochdruck). Mit welcher Begründung wurde er abgesetzt?

In welcher Dosierung werden die Medikamente gegeben?

Wie ist der durchschnittliche Blutdruck von Hr. Kaiser? Dieser sollte nicht dauerhaft über systolisch (oberer Wert) ca. 130-135 liegen, ansonsten könnte eine Anpassung der Medikation nötig sein. Bluthochdruck über Jahre ist einer der Hauptauslöser für eine Niereninsuffizienz!

Imidapril hat auch nur eine sehr kurze Halbwertzeit (ca. 2 Std.), danach ist bereits die Hälfte des Wirkstoffes verstoffwechselt. Wenn größere Blutdruckschwankungen auftreten könnte der Wechsel auf einen Wirkstoff mit längerer HWZ sinnvoll sein. Hier käme z.B. das Präparat Ramipril in Betracht.

Gruß,
Marcus :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
  • #15
Hallo Marcus,
Anfangs sollten wir 2x tägliche eine 1/4 Furo geben, also 2,5mg, zudem bekommt er 1x 0,5ml Prilium und Norvasc 5mg gabs zum Anfang Morgens eine halbe und abends 1,5 . Da sich Herr Kaiser bei uns gut gemacht hat, durften wir das Norvasc absetzen, das Furo nur noch 1x und Prilium unverändert.

Was das kot absetzen angeht, das Furo entzieht ja Wasser und wenn zu wenig Wasser im Körper ist, wird der Kot hart und für den Guten echt anstrengend. Für den Tierarzt ist es so ok. Und da ich Krankenschwester bin , hab ich auch ein Auge drauf. Er pinkelt viel, auch ohne Furo, also ist alles im grünen Bereich.


Wie misst man bei einer Katze zu Hause den Blutdruck???
 
kalla

kalla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
313
Ort
Dortmund, NRW
  • #16
Hallo Anja,

zunächst kann mal der TA den Blutdruck messen, wobei der dann wegen Aufregung wohl durchaus höher als normal sein könnte. Es gibt sogar RR-Messgeräte mit Säuglingsmanschette für zu Hause :wow:. Wenn Du an der Quelle sitzt, dann frag doch mal auf der Neugeborenenstation nach einem RR-Gerät :muhaha:.

Ich hielte nur einen Verzicht auf Furosemid wegen hartem Kot für bedenklich. Sehr gut für weicheren Kot ist z.B. gemahlener Flohsamen. Eine hohe Messerspitze mit ca. 3-4 Essl. warmem Wasser anrühren, quellen lassen und unter das Nassfutter rühren.

Als Krankenschwester weisst Du ja um die Bedeutung der hypertensiven Nephropathie.

Leider verliert man all zu oft in Bezug auf Niereninsuffizienz den RR aus dem Blick.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Gruß,
Marcus :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
  • #17
Mein Kater Gulliver hat ja nur ein Auge, aber er kommt damit prima zurecht und ist auch pumpergesund und aktiv.

Nur selten nimmt er im heftigen Spiel beim Rennen nochmal "eine Ecke mit", weil er so schnell die Dimensionen nicht einschätzen konnte.

Aber öfters, wenn z.B. er durch eine der Katzenklappen gehen möchte, dreht er sich davor 2-4 mal im Kreis und geht dann durch.
Ich nenne ihn dann schon mal "mein kleiner Tanzbär":pink-heart:
Andere Male geht es schnell und zügig.

Ich habe die Vermutung, daß er sich so manchmal noch Orientierung verschafft, warum auch immer.
 
anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
  • #18
Wenn es dein Gustavo ist der da auf der Liege faul rumliegt, sieht er aus wie unser Herr Kaiser:zufrieden:
Ich denke ja auch manchmal, dass er dadurch versucht sich zu orientieren.
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
  • #19
Ja, der auf der Liege ist Gustavo.
Aber "Kaiser" würde auch gut zu ihm passen - denn er hat im Gegensatz zu seinem Bruder oft was Majestätisches an sich:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
3K
Tombomboli
Antworten
19
Aufrufe
5K
Nature32
Antworten
1
Aufrufe
501
Sammac
Antworten
11
Aufrufe
981
Tombomboli
Antworten
15
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben