Ideen zur Zusammenführung gesucht..... Kitten

  • Themenstarter Salix
  • Beginndatum
S

Salix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. August 2019
Beiträge
1
Hallo liebe Foris,
bei uns lebt seit 2,5 Jahren, eine inzwischen 3-jährige Katzendame "Lilli". Wir wohnen direkt an einem Park. Lilli hat per Katzenklappe, die Wahl nach draussen zu gehen, oder im Haus zu bleiben. Jetzt im Sommer ist sie meist den ganzen Tag draussen und kommt abends zurück (im Winter ist sie meist den ganzen Tag drinnen).
Letzte Woche stand unsere Tochter samt Freundin hier tränenüberströmt. Die Freundin durfte nach langem Wünschen eine Katze haben und nun war der Bruder allergisch und die Katze musste weg. Großherzig und Katzenfreud, wie ich eben bin, kam mir vom Herzen die Idee, das unsere Lilli von einer Zweitkatze profitieren könnte und die Freundin der Tochter ihre Katze bei uns ja regelmäßig sehen könnte......
Nun lebt hier seit einer Woche ein 2-Monate altes Katzenmädchen. Die Kleine ist völlig chillig, alles in Ordnung. Ich kenne natürlich den Gedanken, des langsamen heranführens zweier Katzen. Bei uns sah das in der Praxis aber so aus, das die Kleine maunzend im Bad saß, während die große den ganzen Tag nicht da war. Also durfte die Kleine nach ein paar Tagen Eigewöhnung raus. Nun kommt aber die Große abends zurück und riecht, das die Kleine im ganzen Haus war. Sie greift sie nicht an, sondern setzt sich mit etwas Abstand hin und starrt sie an. Wenn sie ihr zu nah kommt faucht sie. Auch von uns lässt sie sich nicht mehr streicheln o.ä.. Wenn ihr die kleine Katze zuviel wird, geht sie wieder nach draussen. Nun habe ich Angst, das sie vielleicht zum kompletten Freigänger wird, und gar nicht mehr zurück kommt. Die kleine hat mit der großen widerum gar keine Probleme.
Hat jemand eine Idee, wie ich die beiden eher aneinander gewöhnen könnte?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo und Willkommen im Forum.
Die 'Zusammenführung' ist ja schon gelaufen, und zwar suboptimal.
Die Kombination Katze und Kitten ist schwierig, da Kitten den älteren Katzen auf die Nerven gehen.
Ich kann durchaus verstehen, warum ihr so gehandelt habt,aber so einfach geht das nicht.
Erstmal müßt ihr euch sehr um Lilli bemühen, damit sie weiß das sie noch eure Nummere 1 ist, sonst besteht wirklich die Gefahr der Abwanderung.
Bei der Zusafü wäre es notwendig gewesen Lilli für ein paar Tage drinnen zu behalten und die Katzen so aneinander zu gewöhnen.
Die Lütte braucht eigendlich eine Kumpeline in ihrem Alter zum toben, kuscheln und putzen, Lilli wird das sehr wahrscheinlich nicht machen.
Ich glaube nicht, dass das so was wird, wenn ihr Glück habt, leben die Beiden nebeneinanderher.
Jedesmal wenn Lilli nach Hause kommt ist da der nervige Zwerg und will mit ihr toben, dass nervt.
Ich empfehle euch ein 2tes Kitten, gleiches Geschlecht und Alter dazuzuholen und dann noch einmal die drei zu Vergesellschaften, langsam.
Die lüdde hätte dann jemand zum zocken und Lilli könnte mitspielen, wenn sie will.
Wichtig ist auf jeden Fall, Lilli sehr zu verwöhnen und vorzuziehen!

Vielleicht schauen hier noch erfahrenere Foris rein und ergänzen oder verbessern mich.

Gruß Henry
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Die Katze ist seit einer Woche bei euch, jetzt ist sie 8 Wochen, wie alt war das arme Teil denn, als es der Mutter entrissen wurde?
Das Kätzchen braucht dringend ein souveränes Kätzchen an die Seite, sonst sehe ich da für deine „ältere“ Katze total schwarz.

Auch würde ich Krankheiten wie FIV, FeLV, Seuche ... in Erwägung ziehen. Damit könntest du dann nämlich auch die andere Katze infizieren.
Zudem kann die kleine Katze ja noch nicht durchgeimpft sein, deine Freigängerin stellt also auch wechselseitig ein Risiko da.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
24
Aufrufe
3K
M
M
Antworten
17
Aufrufe
2K
Jonika
J
ChSch
Antworten
830
Aufrufe
101K
J
A
Antworten
0
Aufrufe
153
A
M
Antworten
1
Aufrufe
2K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben