Ich würde gerne Barfen, aber...

dubdi

dubdi

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2013
Beiträge
89
Ort
Österreich
Hallo!

Hab mal eine ganz blöde frage, zu der ich nicht wirklich was gefunden habe.
Ist es möglich, dass Katzen rohes futter (fast) nicht vertragen?

Ich habe 2 Katzen (ca. 2 Jahre alt) und habe 2x versucht diese im Abstand von ca. jeweils 3 Monaten zu Barfen. Beide male war es so, dass sie es anfangs für ca. 2 Wochen sehr gut vertragen und auch gerne gegessen haben.
Nach dieser Zeit haben sie es aber fast sofort nach dem Essen unverdaut erbrochen. Hab das aber nach Rücksprache mit dem Tierarzt 3 Tage lang probiert (ohne Besserung) und deswegen bin ich wieder auf Nassfutter umgestiegen.

Sie bekommen jetzt ca. alle 2 Wochen rohen Lachs zu essen, den sie sehr gut vertragen.

Gestern habe ich wieder mal versucht ihnen als Belohnung rohes Hühnerfleisch zu geben (wirklich nur sehr wenig) und es wurde wieder sofort erbrochen.

Ich muss dazu sagen, dass ich es teilweise extra vorher angewärmt habe, damit es nicht zu kalt ist!

Hat hier vlt. jemand einen Tip für mich? Kann es wirklich sein, dass sie es gar nicht vertragen? (sorry für den langen Text :rolleyes:)
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Hast Du nur Huhn ausprobiert, oder auch andere Fleischsorten? Hast Du in der Zeit nur noch Rohes gefüttert oder auch Dose? Hast Du irgendwelche Supplemente ins Fleisch gegeben?
 
dubdi

dubdi

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2013
Beiträge
89
Ort
Österreich
Nein, ich habe vers. ausprobiert. Huhn, Rind, Pute, Lamm, Elch, Strauss usw.
Habe ganz am Anfang nur das rohe Fleisch gegeben. Nach ca. 3-4 Tagen habe ich dann Rezepte nach Anleitungen zubereitet und verfüttert.

edit: zb dieses hier (hab ich auch aus diesem Forum)
3,0 kg Putenfleisch
1,0 kg Putenschulter
1,0 kg Putenbrustabschnitte (wolfen)
0,5 kg Putenherz (wolfen)

400g Geflügelfett (oder Schmalz, mögen meine aber nicht)
450g Kartoffeln
150g Leber
100g Lachs
14 Trpf. Vitamin E
6 Lachsölkapseln

8g Taurin
11 g Salz
3,5g Seealge
55g Fortain
15g Bierhefe
30g CaCarbonat40
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Hast Du die Kartoffeln roh oder gekocht verfüttert?

Es kann sein, dass Deine Katze einen Zusatz nicht verträgt. Du könntest ganz von vorne anfangen, erst nur ein paar Tage lang ausschließlich das rohe Fleisch geben, dann nach und nach die einzelnen Zusätze einschleichen. Vielleicht gibt das Aufschluss darüber, was da eventuell nicht vertragen wird.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Und alle beide Katzen kotzen das Rohfleisch wieder aus?
Wenn ja, dann wär eine angeborene organische Ursache sehr unwahrscheinlich. (Ist sie m.E. sowieso, denn Katzen in freier Natur fressen ja auch nur Rohes - da wär so eine angeborene Unverträglichkeit ein extremer Selektionsnachteil.)
Ich würd da also eher auf irgendeine Art von schlummerndem Infekt als Ursache tippen. Ein Infekt, mit dem sich beide angesteckt haben.

Rohes Fleisch hat wohl die Eigenschaft, dass es bei ausschließlicher Fütterung die Magensäure schärfer werden lässt, damit es besser verdaut werden kann. Oft mit zeitlicher Verzögerung, was ja dazu passen würde, dass deine Miezen es anfangs noch vertragen haben.
Also wär mein absoluter Glaskugel-Tipp was in der Art von Helicobacter, oder irgendein anderer Infekt, der die Magenwände etwas anfällig macht. Normales Futter wird grad noch vertragen, aber Rohfleisch reizt über die schärfere Magensäure die Magenwände so, dass es wieder rauskommt.

Entweder du versuchst es erstmal mit nem Magenschoner wie Heilerde übers Futter, evtl. auch mit nem Anti-Übersäuerungsmittel wie Omeprazol, oder du gehst direkt mit den Miezen zum Tierarzt und lässt sie magentechnisch mal durchchecken. (Wenn du einen Tierarzt hast, der beim Thema Rohfütterung nicht sowieso gleich die Hände überm Kopf zusammenschlägt.)

Dass Lachs wegen des Vitamin-D-Gehalts nur in kleinen Mengen verfüttert werden sollte, weißt du?
 
dubdi

dubdi

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2013
Beiträge
89
Ort
Österreich
Danke erstmal für die Tips!
Ja, beide Katzen kotzen. Egal ob mit oder ohne Zusätze.
Werde wohl wirklich direkt zum Tierarzt gehen. Meine Tierärztin barft ihre Tiere selbst und hat mir auch dazu geraten. War anfangs echt geschockt weil ich dachte dass ich ihnen damit was gutes tue und dann das. :(
Naja ca alle 2 Wochen mal so 100gr Lachs ist zu viel? Wusste ich nicht :/

Aber habt ihr sowas schon mal gehört? Ich konnte echt nix aufschlussreiches dazu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
wie groß sind die Fleischstücke? Und wie fressen die Katzen das Fleisch? Gierig?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Naja ca alle 2 Wochen mal so 100gr Lachs ist zu viel? Wusste ich nicht :/
Etwa 30-40 Gramm Lachs reichen, um ein Kilo Fleisch bedarfsdeckend mit Vitamin D anzureichern. Eine durchschnittlich hungrige 4-kg-Mieze frisst an diesem einen Kilo fast ne Woche lang. Das heißt, 50 Gramm Lachs pro Woche enthalten schon den kompletten Vitamin-D-Bedarf einer Mieze für diese Woche.
Das wär OK, wenn du barfen würdest, aber du gibst ja hauptsächlich Fertigfutter, das selbst (oft mehr als) genug Vitamin D enthält. Du dosierst also insgesamt um mindestens 100% über.

Da Vitamin D fettlöslich ist, reichern sich Überschüsse in der Leber an und führen auf Dauer und in großer Menge nicht nur zu den üblichen Vergiftungserscheinungen, sondern auch dazu, dass die anderen fettlöslichen Vitamine nicht mehr so gut gespeichert werden können.

Also ja, da wär ich vorsichtig.
 
dubdi

dubdi

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2013
Beiträge
89
Ort
Österreich
Ok super danke!! Werde ihnen keinen bzw wirklich nur noch ab und zu wenig Lachs geben.

Sie haben es klein geschnitten (wirklich sehr klein) bzw auch gewolft bekommen.
Sie haben es mal gieriger und mal weniger gierig gefressen.. Je nachdem wie es ihnen geschmeckt hat.
Nachdem sie es aber erbrochen haben, habe ich ihnen öfter am Tag kleine Portionen gegeben.

Bezüglich deiner Theorie wegen einem Infekt: Reicht es da eine Stuhlprobe zum Tierarzt zu bringen oder soll ich lieber ein Blutbild machen lassen??:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Das weiß ich nicht, das solltest du mit deiner Tierärztin besprechen ... ich glaub aber nicht, dass Kotuntersuchung allein ausreichen wird.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben