Ich wollte nur Begleiten - Rooney ist eingezogen

tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.549
Hallo,

manche können sich vielleicht noch erinnern, das eine Freundin im Tierheim war, um sich einen Partner anzuschaffen, für ihre Katze... Da ich mit ihm Tierheim war(es musste ja passieren :D ), habe ich mich auch verliebt...

Eigentlich war das Thema, 3. Katze für mich ja vom Tisch, da es bei Monty ja nun doch ein Tumor ist, aber wo die Liebe hinfällt...

Also zog Freitag der kleine Rooney ein, Rooney ist ein 6 Monate alter Kater, kastriert und wirklich neugierig.

Das Tierheim ist aber so, die Katzen gleich zusammen zu lassen...

BISHER sag ich mal, läuft es sogar ganz gut! Klar war Freitag und Samstg Stress, aber seid gestern ist es ruhiger geworden!

Habe viel vorher gelesen, das die "alten" Katzen wie Prinzessinen behandelt werden sollen, damit sie nicht Eifersüchtig usw reagieren, und der neue erstmal hinten angestellt werden soll...

Auch versuche ich mit allen gleichzeitig zu spielen, damit sie positive Dinge zusammen erleben, und leckerchen gibts auch im 3er Pack.

Monty und Rooney haben gestern morgen schon dicht an dicht gefrühstückt, und für Monty war das ganze nich so das Problem, klar hat er auch gefaucht, und gezeigt wer er ist, aber nun ist es entspannter..

Lilly ist die, die Stress macht. (Was aber auch schon deutlich weniger geworden ist).

Am Anfang ist sie ihm immer hinter her gegangen, und hat geguckt was er macht. Sie hat ihn nicht angegriffen, einfach geschaut.
Wenn einer auf Klo geht, wird aber nicht gestalkt, sondern respektvoll weg geshaut oder sogar das Zimmer verlassen.

Roony ist wirklich ein ganz offenes liebes Kerlchen (Zumindest was ich nach 3 Tagen so sagen kann :D ) und LIEBT seine Mäusschen... Er wusste gar nicht mit was er als erstes spielen sollte, als er Freitag bei mir ankam, weil alles toll ist!
Samstag lagen dann Lilly und Rooney mit ca halben Meter abstand auf dem Sofa. Trotzdem wird ab und an gefaucht, aber dieses gejaule und starke knurren ist nicht mehr. Zumindest gestern :D
Meine angst ist, das das noch umschlagen kann :/

WAs mich aber wundert, Lilly will an Rooneys popo schnüffeln (wo er auch kein Proble mit hat, und das auch ganz entspannt zu lässt) aber sobald er sich bewegt, faucht sie. Ist das dann unsicherheit?

Und was Lilly absolut nich abkann, wenn er zu mir will, aber sie gerade da ist. Zumindest samstag!
Habe von Freitag auf Samstag die Schlafzimmertür zu gehabt, (meine Katzen haben kein Problem damit, wenn mal die Tür auf und mal zu ist). Als ich dann Samstags morgens aufgestanden bin, stand Lilly schon vor der Tür und hat mich begrüsst, und der kleine Rooney wollte natürlich auch, da hat sie ihn weg gejagt.
Allerdings war diese Situation nur diesen morgen. Sonntag nicht, und letzte Nacht habe ich die Tür aufgelassen, weil sich alles langsam legt...

Was sagt ihr dazu?
Ich finde, es wirkt schon recht gut, aber habe auch oft schon gelesen, das sowas wieder umschlagen kann...
 
Werbung:
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.549
Keiner der Antworten mag? :(
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
BISHER sag ich mal, läuft es sogar ganz gut! Klar war Freitag und Samstg Stress, aber seid gestern ist es ruhiger geworden!

Das hört sich für mich nach so ein paar Tagen auch recht gut an. Natürlich kann sich alles noch anders entwickeln, aber zumindest scheinen sie sich schon mal zu tolerieren.

WAs mich aber wundert, Lilly will an Rooneys popo schnüffeln (wo er auch kein Proble mit hat, und das auch ganz entspannt zu lässt) aber sobald er sich bewegt, faucht sie. Ist das dann unsicherheit?

Ja, das ist Unsicherheit. Denn neugierig ist sie ja, sonst würde sie ihm nicht am Pöppes schnuffeln. ;)


Was sagt ihr dazu?
Ich finde, es wirkt schon recht gut, aber habe auch oft schon gelesen, das sowas wieder umschlagen kann...

Wie gesagt, hört sich für den Anfang nicht schlecht an, und ob das später umschlägt, kann man jetzt noch nicht sagen. Manchmal geht es einfach auch 1 Schritt vor und 2 wieder zurück, da ist ein bisschen Geduld gefragt. Ein paar Tage sind bei einer Zusammenführung gar nichts. Verhalte Dich einfach ganz normal, geh ruhig auch öfter weg, denn die Katzen machen das meiste sowieso unter sich aus. :)

Keiner der Antworten mag?:(

:D Schreib das nächste Mal "Hilfe" mit in den Betreff. Nein, im Ernst, schau mal, wieviele Beiträge hier in der Rubrik sind, da dauert es schon manchmal. :)
 

Ähnliche Themen

tiggerchen
Antworten
51
Aufrufe
3K
Cha Ginger
Cha Ginger
S
Antworten
3
Aufrufe
613
SalonLöwe
S
M
Antworten
1
Aufrufe
307
HappyNess
HappyNess
C
Antworten
6
Aufrufe
665
krissi007
krissi007

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben