Ich weiß nicht mehr weiter:(Hilfe..

  • Themenstarter KatzenLady25
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

KatzenLady25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
2
Hallo liebe Katzenmamis&papis.

Brauch mal euren Rat.

Der Kater 13 Jahre von meinen Schwiegereltern hat nur noch Schnupfen.
Er war vor ca.4 Jahren mal so doll erkaeltet das er fuer paar Tage in einer Tierklinik war und damals fast gestorben waere.
Seitdem hatte er immer mal wieder Schnupfen gehabt.
Aber nun seit etwa nem halben Jahr sind die Abstaende immer kuerzer geworden.Er atmet schwer bekommt vorallem Nachts schlecht Luft:(Seine Augen traenen und er hat immer ne Rotznase..
Es ist so furchtbar meist geh ich mit ihm zum Arzt,da seine Besitzer immer zu lange warten.
Erst wurde er Homeopathisch behandelt,was nicht geholfen hat.
Dann mit Cortison jeden Tag das schlaegt nicht mehr an.
Das einzige was hilft ist ne Spritze die Antibiotika&Cortison enthaelt aber das haelt nur max.6 Tage an.
Dann lies ich nen Abstrich machen.Da wurd nichts gefunden.
Mir wurde nun nahe gelegt ein Ct machen zu lassen.
Habt ihr Erfahrung damit?Wurde beim Ct was gefunden?
Da der Kater sehr duenn ist und der allgemeine Zustand nicht gut habe ich Angst das er von der Narkose nicht mehr aufwacht.
Ich bin echt ratlos:(
Und ich habe Angst.
 
Werbung:
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
Hallo Du Liebe,

das ist ja schrecklich. Aber gib nicht auf:smile:

Ein CT ist sehr, sehr teuer. Ich glaube es sind bestimmt ca. 200,- €. Aber der TA wird bestimmt wissen, warum er es machen möchte. Mich aber auch !!!

Und hatte er damals eine schlimme Erkältung oder gar Katzenschnupfen (kann übrigens trotz Impfung passieren)?

Auch interessiert mich, was Ihr denn homöopathisch gegeben habt. Wurde der arme Kerl symtomatisch oder konstitutionell (klassische Homöopathie) behandelt?

Das Problem ist, dass Antibiotika und Cortison bestimmt tolle Mittel sind, ohne die die Medizin alt aussehen würde. Aber jede Gabe schwächt das Immunsystem immer mehr und es ist nicht verwunderlich, warum es ihm immer schlechter geht und die Abstände kürzer werden.

Wenn Anntibiotika gegeben wurde, wurde hauptsächlich gegen Bakterien gekämpft. Was ist, wenn er ein virales Problem hat? 'Da hilft das nämlich nicht. Schulmedizinisch wäre da evtl. Zylexis als Immunstimmulanz denkbar.

Erzähl mal, wie homöopathisch behandelt wurde. Denn der TA hat ja wohl mittlerweile auch Probleme in der Behandlung.

Liebe grüße
und verlier bitte nicht den Mut,

Deine Leni
 
K

KatzenLady25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
2
Hi,

also das waren diese Kugeln und was Fluessiges.
Hat aber halt garnicht angeschlagen.

Ich muss noch erwaehnen das er eine Zuechterkatze ist.
Die Katzen von der Zuechterin haben fast alle Gebrechen:(
Hinzu kommt das meine Schwiegereltern die Katzen es sind insgesamt 5 nicht impfen.
Ich weiß auch nicht ob die jemals geimpft wurden:(

Das ein Ct teuer wird weiß ich.
Mir wurde die Tierklinik in Lueneburg empfohlen.
Werde da morgen auch anrufen und nen Termin holen.
Denn ich glaube das es wirklich schlecht um ihn steht.
Die Tieraerztin hat bezgl.des Cts nichts wirklich gesagt nur das sie halt nichts mehr tun kann:(
Und nun auf diese Weise geguckt werden muss da der Abstrich kein Ergebnis gebracht hat.
 
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
Hi,

also das waren diese Kugeln und was Fluessiges.
Hat aber halt garnicht angeschlagen.

:smile: und jetzt weiß ich immer noch nicht was das war.......:smile:

Wahrscheinlich möchte die TÄ überprüfen, ob es eine Verengung im Tränen-Nasenkanal ist. Das kommt auch öfters vor, als man denkt.

Grüßle,
Leni
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Wenn er schwer atmet, wurde denn mal untersucht, ob er evtl. sogar eine Lungenentzündung hat?

Weisst du, mit welchem Antibiotikum er jeweils behandelt wurde?

Als das Antibiogramm gemacht wurde, war das während einer AB-Behandlung?
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
TK ist schon mal ne super Idee!:)

Was für eine Rasse ist es denn? Bei einigen Rassen gibt es ja von Haus aus Probleme mit dem Nasen- Rachenbereich.

Ich drück dem Armen die Daumen, schön dass du so fürsorglich bist!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
142
Aufrufe
38K
Marita6584
Marita6584
M
Antworten
25
Aufrufe
28K
Kaschi
R
Antworten
1
Aufrufe
11K
Meiki
T
Antworten
79
Aufrufe
7K
Prinzess
Prinzess

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben