Ich weis nicht weiter

N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
Hallo,
ich habe mich hier registriert in der Hoffnung das mir jemand weiter helfen kann.

Erstmal ein wenig Info vorweg. Ich Besitze 2 Katzen, die erste ist 2 Jahre mit Namen Tima. Die zweite in bunte ist Hexe 3 1/2 Jahre.

Tima habe ich mit 4 Wochen zu mir geholt, sie ist ein Wild geborene Katze. Ihre Mama hatte sie nach 4 Wochen allein gelesen und sie war fast am verhungern wo ich sie mitgenommen hatte. Habe sie mit der Flasche groß gezogen. War anstrengend aber hat alles super geklappt.
Hexe habe ich 3 Monate nach Tima zu mir genommen. Sie ist auch eine Wild geborene Katze. Sie kannte aber den Kontakt zu menschen, da sie bei meinen Eltern im Garten groß geworden ist. Meine Eltern Wohnen aber im Herbst/Winter wieder in der Mietwohnung, und Hexe muss sie wo vermisst haben und hat nix mehr gefressen und hat sich immer auf die Straße oder unter die Autos gelegt. Eigentlich war eine zweite Katze nicht geplant aber ich wollte die süße auch nicht überfahren am Straßenrand sehen wie die Mütter von Tima und Hexe. Deshalb nahm ich sie kurzer Hand mit Heim.

So... lange rede und nun mein Problem.
Tima: Ich habe schon mal raus gefunden das meine kleine Mause eine Kleptomanin ist. Und das sie nicht ausgelastet ist. Hab seit einen 3 Monaten mit diesem Klicker hantiert. Anfangs klappte das auch ganz gut nur interessiert sie das nicht mehr und sie macht immer nur Dummheiten. Klo rollen, Schwämme, Strümpfe, Haargummis, Lappen, Taschentücher und und und... Alles was nicht im schrank ist oder angenagelt wird mitgenommen und zerstört. Ich habe ihr ein Fummelbrett gekauft, aber das hilft nur kurz. Neuerdings kratzt sie auch an der Schlafzimmertür wenn ich ins bett gehe, den da ist Katzenfreiezone. Keine Ahnung was ich noch machen soll...
Noch so am rande mit Wasser spritzen hilft nicht. Sie liebt Wasser, wenn ich baden bin badet sie mit. Auch Duschen mag sie.

2tes Problem
Hexe: Seit 5 Monaten verhält sich mein zweiter Liebling komisch. Sie mauzt immer und aller 5-10 min schaut sie nach mir. Oder sie ruft mich und wenn ich nicht Antworte kommt sie zu mir. Läuft übern Schreibtisch, schmust kurz und geht wieder. Anfangs fand ich das noch süß aber mit der Zeit nervt es auch. Denn wenn ich am Telefon bin und sie nicht beachte, also sie mauzt und ich Antworte nicht wird sie richtig laut, bis ich ihren Namen sage und sie kurz streichle, dann geht sie wieder und nach 5-10 min fängt das wieder von vorn an. Ich habe diesen Samstag auf VOX Katzenjammer geschaut da dort auch ein dauer mauzter dabei war. Aber da war die Lösung eine zweite Katze holen... mmh... Hab ich. Und nun? Keine Ahnung.

Ich hab im Internet auch schon nach einer Lösung gesucht nur nix passendes gefunden. Nun hoffe ich das hier wer dabei ist der mir einen Rat geben kann. Vielleicht auch zwei :)

Vielen Dank im voraus. Wenn noch fragen sind immer her damit. Ich beantworte alles wenn es zur Lösung meiner Probleme hilft.

PS: Was mir gerade beim nachlesen eingefallen ist, daß das nach Hexes Unfall los ging. Also nicht sofort aber 3 Monate danach.
Und zwar ist sie aus dem dritten Stock vom Balkon gefallen. Bitte Mund wieder zu machen.... Ja ich hatte ein Katzennetz am Balkon. Sie muss wo drunter gekrochen sein und dann abgestürzt. Nur so kann ich mir das erklären. Habe das Netz jetzt am Boden gesichert und die Ränder fest gemacht, kein durchkommen mehr. Hat 3 Wochen gedauert bis sie wieder die alte war.
Und nein sie hat sich nix gebrochen nur gestaucht und eine offene wunde am Bein die ich gepflegt habe. Musste sie aber in Quarantäne im Bad setzten da sie sich in ein Zeckennest gelegt und versteckt hat. Gefühlte 200 von den Viechern von ihr runter gespült und abgepflückt.

So das soll es gewesen sein.
LG Nura
 
Werbung:
Lukeandme

Lukeandme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
100
Ort
Schleswig- Holstein
Guten Morgen,
ich bin zwar kein Experte, aber so wie Du schreibst, sind beide wildgeborene Katzen, die jetzt "nur" auf einen gesicherten Balkon dürfen.
Ich vermute mal, dass sie extremen Freiheitsdrang haben, jagen wollen, ...
Und irgendwie scheinst Du keine Möglichkeit zu haben, ihnen diesen Freigang zu gewähren.
Aber was da hilft, sollten lieber andere beantworten, ich würde das Maunzen erstmal ignorieren und ganz viel mit ihnen spielen.
lieben Gruß
Ute
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Kann das vielleicht sein, dass Hexe ein Problem mit der Wahrnehmung hat? Also, schlecht hört und/oder sieht?
 
N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
Morgen Lukeandme, ja das ist leider so, kann ihnen nur den Balkon anbieten. Aber ich finde das das die beiden gar nicht so stört. Ich kenne da andere Geschichten was Wildkatzen und Umzug in eine Wohnung angeht. Und was das ignorieren angeht ist gar nicht so einfach. ^^

Morgen ElinT13, nein glaub ich nicht das das zu trifft. Wo sie noch freiläufer war, war sie eine der besten Jägerinnen von allen. Sie hat die meisten Mäuse, Vögel und Schlangen mitgebracht. Und sie hört meine Eltern ihr Auto oder wenn sie unten auf der Straße zum Haus laufen und reden eher als ich. Sie rennt dann immer auf den Balkon und beobachtet sie beim rein gehen. Also kann man das schlecht hören/sehen ausschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Catdogly

Catdogly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
160
Ort
im Outback
Und da ist das Problem. Warum lässt du sie nicht gehen? Raus, meine ich?
Wildkatzen finden sich zurecht, einsperren ist einfach nur Folter. :(
 
freshchica

freshchica

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 April 2012
Beiträge
715
Morgen Lukeandme, ja das ist leider so, kann ihnen nur den Balkon anbieten. Aber ich finde das das die beiden gar nicht so stört.

Ich denke dass das ein ganz großes Problem ist. Den beiden fehlt einfach was. Sie sind es von Anfang an gewohnt gewesen draußen zu leben. Ihre Freiheit zu haben. Und jetzt leben sie in einer Wohnung und haben nur einen Balkon, um die Welt draußen zu sehen. Das ist leider zu wenig und da sind Verhaltensauffälligkeiten ganz normal.

Hast du denn keine Möglichkeit den beiden Freigang zu gewähren? Ich bin mir sicher, dass sich deine Probleme dann ganz von selbst erledigen ;)
 
Catdogly

Catdogly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
160
Ort
im Outback
Füge an: Das denke ich auch......:cool:
 
N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
Ich dachte mir schon das einige so reagieren, was das wilde leben angeht.
Ich bin mir sicher das Tima das nicht vermisst. Sie ist von Waschbären angegriffen wurden, hat zwei Geschwisterchen dadurch verloren. Sie lebte nur 4 Wochen draußen in der "Wildnis"! Die Prägemonate haben zwar schon begonnen aber sie lebte von den 4 Wochen auch 4 Wochen hinter einen Schrank und dann war auch noch die Mutter weg. Sie wäre gestorben. Das hat auch der Tierarzt gesagt, der sie eigentlich schon abgeschrieben hat. Aber ich habe nicht aufgegeben. Und ihr geht es gut.

Und für Hexe habe ich keine Möglichkeit sie raus zu lassen. Ihr geht es genau so gut wie Tima. Sie Kuschelt und spielt viel, ist halt nur das sie immer mauzen tut. Verstehe den Rummel um das raus lassen nicht. Sie kennt das gar nicht mehr. Ich bin mir zu 100% sicher das sie das nicht Vermist.

Und wie gesagt ich kenne das verhalten einer "Wildkatze" die plötzlich drin lebt. Schade das ich keine Fotos gemacht habe. Sie hatte alles zerstört ist wie wild immer gegen die scheiben gelaufen, ist die wände hoch gerannt. 1 Tag danach haben wir sie zurück gebracht.
 
freshchica

freshchica

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 April 2012
Beiträge
715
Nicht nur Wildkatzen sollten nicht in reine Wohnungshaltung, sondern auch andere Katzen, die eben den Freigang gewohnt sind. Es kann dir so vorkommen dass es ihnen nicht fehlt, aber die Verhaltensauffälligkeiten sprechen eben dagegen.

Deine zwei Süßen konnten draußen so viel erleben, so viele Erfahrungen machen, es wurde nie langweilig. Und jetzt sind sie in der Wohnung, in der sie einmal alles erkunden und dann wars das. Es gibt nicht dauernd neue Eindrücke, nicht dauernd was neues zu sehen.

Wenn du wirklich gar keine Möglichkeit hast, den beiden Freigang zu gewähren, dann achte bitte darauf, dass du dich sehr viel mit ihnen beschäftigst, damit keine Langeweile aufkommt.

Bring ihnen ab und zu was von draußen mit. Steine, Äste, Tannenzapfen. Damit können sie sich ewig beschäftigen und können "lesen" was draußen so vor sich geht.

Und biete ihnen reichlich Abwechslung was das Spielen angeht. Und wenn die zwei dann auch noch sehr oft auf den Balkon dürfen und sie da auch die Möglichkeit haben sich hoch zu setzen und rauszuschauen dann ist das vielleicht eine akzeptable Alternative zum Freigang ;)
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
989
  • #10
Hmm, wenn du dir zu 100% sicher bist, dass sie draußen nicht vermissen, dann müsstest du aber auch zu 100% wissen, warum sie sonst diese Auffälligkeiten zeigen.

Du fragst um Hilfe, man sagt dir, aus langjähriger Katzenerfahrung, was da wohl mit großer Wahrscheinlichkeit das Problem ist und du bist dir 100% sicher, dass es das nicht ist. Wieso? Hast du Angst, dass du die beiden abgeben müsstest um ihnen den Freigang zu geben?

Ich hätte meine Mimi jederzeit wieder abgegeben, wenn ich festgestellt hätte, dass sie verhaltensauffällig wird, weil sie den Freigang vermisst. Das wäre mir zwar sehr schwer gefallen, aber wenn Katzen das so gewohnt sind, so aufgewachsen sind, dann ist das egal, ob sie von einem Waschbären angegriffen wurden, oder die Mama und die Geschwister durch irgendwas verloren haben. Dann wollen sie aber trotzdem raus.
 
N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
  • #11
Liebe freshchica, ist ja nicht so das sie hier sind und ich nichts mache.
Wo fange ich den an... Tima zB. sie hört auf Kommandos, kann sachen holen (sie hat ein kleines Plüschtier das ich immer Nannan genant habe) das liebt sie. Und wenn ich sage" Wo ist Nannan" geht sie und holt es. Sie ist wie ein kleiner Tiger :) kann auf Kommando auf einen Stuhl springen und sich setzten und bekommt zur Belohnung Leckerli. Sie hört auch auf das Kommando "Licht" und betätigt den Lichtschalter in dem Raum wo wir uns befinden. Ich spiele immer mit den beiden und achte auch drauf das beide gleich viel Aufmerksamkeit bekommen. Hexe kann durch reifen springen. Immer wenn ich die Stühle aufbaue, sitzt sie immer schon drauf und kann es nicht abwarten bis es los geht. Auf den Balkon können sie auch immer. Wenn ich früh aufstehe mache ich ihn auf und sie können raus. Winter wie Sommer. Auf dem Balkon habe ich ein Kletter Paradies für die beiden geschaffen. Sie können sich da verstecken und die Gegend beobachten, auch von ganz oben. Auch drinnen habe ich mehrere Kratz/Kletterbäume, einen im Büro, einen in der Wohnstube der nah am Fenster steht. So das sie bei mir sein können und dennoch raus schauen können.

@Feuerkopf, Hexe ist jetzt seit November 2011 bei mir, und jetzt fällt ihr ein das sie wieder raus will? Kann ich nicht ganz glauben.
Und was Tima angeht, sie ist "nur" Kleptomane. Das einzige was ich für sie wissen wollte ob ihr noch eine andere Spielerei kennt die ich mit ihr machen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #12
Nix rumliegen lassen, ganz einfach.

Wieviel Stunden am Tag beschäftigst Du Dich mit ihnen?

Wieviele Stunden am Tag sind sie alleine?

Ist die Mutterkatze kastriert worden?

Sonst seid doch bitte so nett und spendiert ihr eine Kastra.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #13
Beide Katzen sind kastriert, ja?
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
  • #14
Nix rumliegen lassen, ganz einfach.

Wieviel Stunden am Tag beschäftigst Du Dich mit ihnen?

Wieviele Stunden am Tag sind sie alleine?

Ist die Mutterkatze kastriert worden?

Sonst seid doch bitte so nett und spendiert ihr eine Kastra.

wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Mutterkatze überfahren worden ... geht es einem der Beiträge hervor
 
N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
  • #15
Hexe ist Kastriert und Tima nicht.
Wir haben keine genaue Zeit wie lange wir spielen. Wenn eine von beiden spielen will zeigen sie mir das in dem sie am Spielzeugeimer kratzen. Es liegt nix rum, nach dem Spielen wird alles wieder weggeräumt. Und dann spielen wir so lange bis sie keine Lust mehr haben dann gehen sie von allein. Und allein sind sie nie. Ich Arbeite von zu Hause aus.
Mutterkatze? Gibt es nicht mehr. Hexes Mama ist vor 2 Jahren überfahren wurden und Timas Mama voriges Jahr. Leider :(
 
N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
  • #17
Hexe Lebte zu dem Zeitpunkt ihrer Kastration noch draußen! Um weiteren Wildnachwuchs vorzubeugen hat der Tierschutz die Katzen kastriert. Nicht alle wie sich rausstellte, den da wo Hexe herkommt sind immer noch 20 Katzen.

Tima ist nicht kastriert weil der Tierarzt meinte das es unnötig ist eine so junge Katze zu kastrieren. Ich kenne mich damit nicht aus. Darum ist es so wie es ist. Ich hab ja keine Probleme mit ihr außer das sie klaut wie eine Elster und eine Kastration hält sie davon auch nicht ab.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Du hast vielleicht keine Probleme mit ihr, aber die Katzen untereinander können durchaus Probleme haben wenn eine von ihnen nicht kastriert ist.
 
N

Nurania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
8
  • #19
@kiska, mmh... Und wie merke ich das? Kannst du mir da beispiele nennen? Dann könnte ich das mal beobachten.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #20
@kiska, mmh... Und wie merke ich das? Kannst du mir da beispiele nennen? Dann könnte ich das mal beobachten.

Ein potentes Tier steht in der Rangordnung immer höher. Das sehe ich aber als das geringste Problem an. Jede Rolligkeit bedeutet für eine Katze einen sehr großen Stress. Und du musst es gar nicht bekommen, dass die Katze rollt, es gibt auch stille Rolligkeit. Das noch größere Problem ist, dass jede Rolligkeit, auch die erste, die Gefahr einer Gebärmutterentzündung mit sich bringt und auch die Gefahr, später an Krebs zu erkranken, erhöht. Bitte lass die Katze so schnell wie möglich kastrieren, wenn dein TA nicht will, telefoniere rum und such dir einen TA, der sie kastriert.

Edith: Ich habe gerade nachgelesen, wie alt deine Katzen sind. Eine Kastration ist mehr als überfällig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
772
Antworten
42
Aufrufe
3K
Frau Sue
Antworten
7
Aufrufe
2K
Königscobra
Antworten
1
Aufrufe
520
Petra-01
Antworten
14
Aufrufe
598
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben