Ich war sehr erstaunt

M

Mo und Mia

Gast
Ich muss es einfach mal berichten, was meine neuste Erfahrung ist. BEstimmt wissen einige Forenprofis es, aber es ist einfach ein guter Tip.
Meine süße hat nie so richtig dolle getrunken. Da habe ich dann durch zu Fall im Netz gelesen, das man Wasser nie neben das futter stellen solll:wow:
Gut. Ich habe es ausporbiert und den Wassernapf ans ander Ende der Küche gestellt. Weiter habe ich in jedem Raum und Flur überall einen Wassernapf plaziert.
Kaum zu glauben, ALLE Näpfe kann ich morgens neu füllen:omg: Gut nun ist ja auch der zweite Kater noch babei, aber es sind auch 6 Näpfe, die hier brave geleert wertden:aetschbaetsch1:
Grüße von den Glücklichen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Komplett neu befüllen? Wow. :wow:

Also meine trinken seeeeeehr selten und wenn, trinkt Loona mal aus dem Wasserhahn. Durch das Nassfutter bekommen sie aber reichlich Flüssigkeit.
 
M

Music-Mau

Gast
Also so wenn ich das lese...finde ich, dass die Katzen viel zu viel trinken:eek:
Sind sie gesundheitlich ok?
Wie groß sind die Näpfe?
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.590
Zuletzt bearbeitet:
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
Fütterst Du denn Trockenfutter oder Nassfutter/Dosenfutter?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.888
Ort
Hemer, NRW, D
Selbst bei reiner Trofu-Fütterung wäre das so rein vom Gefühl her auffällig viel Wasser.

(Es sein denn, die Wasserschüsseln haben das ungefähre Fassungsvermögen von Schnapsgläschen...)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Sechs Näpfe bei zwei Katzen? Das würde mich auch beunruhigen.

Ich sehe hier nie eine Katze am Wassernapf. Die stehen hier eigentlich nur herum, damit ich darüber stolpern kann. Und als Frühwarnsystem, weil bei Katzen, die vermehrt trinken, oft gesundheitlich was im Busch ist.
 
M

Mo und Mia

Gast
Lustig, also zum einen sind es kleine Näpfe! Ja sie bekommen das gute Nassfutter wie Mac`s, animonda und Grau...nein sie sind nicht krank!
Die meisten Katzen, nehmen leider trotz Nassfutter zuwenig Wasser zu sich. Ja WÜstentier...doch unsere Katzen haben nicht mehr ganz so viel von den Wilden von damla...wir essen ja auch kein rohes Fleisch mehr ;-)
Es war mal ein nett gemeinter Tipp, den anscheinend hier nicht vie kennen...meine Katzen trinken seit dem mehr und das ist gut!
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Hast du ein Bild von den Näpfen?
Finde es trotzdem etwas viel, hier war noch nie ein Napf leer. 2-3 Schlückchen nach vielem toben und wegen TroFu beim spielen als Leckerli, aber sonst nie..
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Mehr ist ja okay, aber macht es dir keine Sorgen, wenn alle anderen -die ebenfalls Näpfe, Brunnen&Co haben - das ungewöhnlich finden? Ich im Übrigen auch. Und das sagt hier doch keiner, um sich irgendwie zu ärgern.

Bitte mess die Menge mal genau nach. Und dann konsultiere im Zweifel einen Ta.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #11
Ich füttere auch Nafu und Barf und meine trinken NIE. Wenn Herr Lehmann mal an den Wassernapf geht weiß ich, daß es ihm nicht gut geht oder er sehr sehr wenig gefressen hat, weil es ihm nicht gut geht.

Auch glaube ich kaum, dass deine sich in den letzten paar tausend Jahren anders entwickelt haben.
ICH wäre bei solchen Mengen schon beim TA gewesen.
 
Werbung:
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.590
  • #12
Es war mal ein nett gemeinter Tipp, den anscheinend hier nicht vie kennen...meine Katzen trinken seit dem mehr und das ist gut!

Was du nicht sagst...den Tipp kannten viele schon dir.:rolleyes:
Viele erkennen aber durchaus und begründet vermehrtes Trinken als Alarmzeichen.

Alles Gute für deine Katzen.:)
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.888
Ort
Hemer, NRW, D
  • #13
Lustig, also zum einen sind es kleine Näpfe! Ja sie bekommen das gute Nassfutter wie Mac`s, animonda und Grau...nein sie sind nicht krank!
Die meisten Katzen, nehmen leider trotz Nassfutter zuwenig Wasser zu sich. Ja WÜstentier...doch unsere Katzen haben nicht mehr ganz so viel von den Wilden von damla...wir essen ja auch kein rohes Fleisch mehr ;-)
Es war mal ein nett gemeinter Tipp, den anscheinend hier nicht vie kennen...meine Katzen trinken seit dem mehr und das ist gut!

Kleiner Napf?
150 ml Fassungsvermögen jeweils?... macht knapp 'nen halben Liter je Katz.
Und selbst wenn nur 50 ml drin sind - ein Wasserglas voll Wasser (150 ml) trinken ist für Katz mit Nafu-Fütterung nicht normal.

Zu Mac's, Grau, Animonda... sollte nicht mehr als 1 knapper Eßl. (10 ml) Wasser je Futterportion extra in die Katz gehen.
Alles mehr würde mich mit den Katzen zum TA treiben: Großes geriatrisches Profil. Und 'ne Urinuntersuchung, spez. Gewicht und Protein-Kreatinin-Quotiemnt.

Und - äh :p;) - hier gibt's rohes Fleisch für Katzinger. Also genaugenommen: Barf. Das ist hauptsächlich halt rohes Fleisch.
Extra trinken passiert hier nicht.
Ich hab zwar ein Schälchen Wasser stehen - für den Diabetiger. Aber selbst der... nimmt höchstens mal 2, 3 Schlappser. Der Rest: Verdunstet, bzw. landet in der Blumenerde. (Ich wechsle das Wasser täglich.)

Und: Vegetarier? Veganer? Dann natürlich kein rohes Fleisch/roher Fisch.
Ansonsten: Der zweibeinige Mischköstler isst auch heut noch rohes Fleisch und rohen Fisch. Mett, Tatar, Salami, Schinken, Lach, Sushi... :p
 
W

Willi09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
229
Ort
Sachsen
  • #14
Dass der Wassernapf nicht neben dem Futternapf stehen soll, ist wohl hier zumindest allgemein bekannt;)

meine beiden bekommen morgens einen Schwapp Wasser über das Nassfutter und trinken sonst höchstens mal draussen kurz am Miniteich.

diese Mengen, wie du sie beschreibst, sind sicherlich nicht normal. Im Gegenteil: der Katzenorganismus , speziell die Nieren, können solche Wassermengen nicht unbeschadet überstehen. Geh lieber mal zum TA
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #15
Hallo,

Die meisten Katzen, nehmen leider trotz Nassfutter zuwenig Wasser zu sich.
Da würden mich die entsprechenden Zahlen interessieren - hast du die zufällig parat, oder nen Link dazu?

Ja WÜstentier...doch unsere Katzen haben nicht mehr ganz so viel von den Wilden von damla...
Du meinst, der Verdauungs- oder Stoffwechselapparat der Hauskatze hat sich seit ihren wilden Zeiten so verändert, dass er Wasser jetzt nicht mehr fast komplett über die Nahrung aufnimmt? Oder dass der Wasserbedarf sich erhöht hat? Oder sonstwie? Dazu hätt ich auch gern Belege.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #16
Wir hatten bei uns auch in jedem Zimmer einen Wassernapf, gerade weil sie noch Babies waren ( 16 Wochen) und es war sehr heiss. Sie haben immer mal am Napf Wasser geschleckt aber nie war er ausgetrunken.:rolleyes:

Auch geben wir immer einen Schluck Wasser ins Nassfuter, damit es sich länger hält, gerade auch jetzt wo es so heiss ist.
Bei uns gibt es einen Wassernapf auf dem Balkon, im Wohnzimmer und einen Brunnen in der Küche.

Das bei dir alle Wassernäpfe leer sind, halte ich für bedenklich oder hast du Teppichboden und es ist da drinne verschüttet worden. Wir haben immer darauf geachtet, dass unsere genug Wasser zu sich nehmen aber nie war ein Napf ausgetrunken, sondern verkippt oder den Plüschmäusen würde das Schwimmen beigebracht.

Danke das du dennoch darauf aufmerksam gemacht hast, wie wichtig Wasser für die Schmusis ist und nimm den Gedanken ernst, dass es bei deinen Katzen so nicht gesund sein kann.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #17
Ja, trinken ist wichtig, aber auch da kann ein Zuviel nicht gut sein.
Wenn übermäßig viel Wasser getrunken wird muß das auch irgendwie wieder raus aus der Katz und das geht wiederum nur über die Nieren. Die sind für so viel Flüssigkeit aber gar nicht ausgelegt.

Alles in Maßen ist gut, ZUviel aber nicht.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #18
Ich füttere auch Nafu und Barf und meine trinken NIE.

So ist es. Tinka ist jetzt 2 Jahre hier, frisst NaFu wie ein Scheunendrescher (nie TroFu) und hat noch NIE getrunken. Völlig normales, gesundes Verhalten.
 
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.549
  • #19
Muss ich euch allen zustimmen...

Mein Bärchen Monty hat mal "viel" getrunken... Viel war aber auch relativ...
ABER, er war auch krank :(
Er hatte nen ziemlich großen Tumor....
Weil dieses viele trinken erst anfing, als wir schon nen paar Monate vom Tumor wussten...

Mein Trio jetzt trinkt auch kaum... Gebe manchmal auch nen Schluck wasser übers Futter und gut...

Beschwerd hat sich noch kein Tierarzt das sie zu trocken waren....
 
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
  • #20
Hmm... ich gebe einen großzügigen Schluck Wasser zu jeder NaFu-Portion (je nach Dosen-Inhalts-Feuchtigkeit) und das wars. Wir haben zwar einen Trinkbrunnen und es vorher mit einem Napf probiert (in einem anderen Raum), aber der Trinkbrunnen wird ausschließlich zum Planschen benutzt, wirklich getrunken hat da mMn noch kein Katzentier dran.

Trinkbrunnen steht nur da, um als Wasser-Spielzeug zu dienen, damit sich die Dosis regelmäßig die Zehen dran zermatschen und irgendwie zur Deko (wobei ich darauf auch verzichten könnte). Achja und damit er gereinigt werden darf, natürlich :rolleyes:

Heute war ich extra-großzügig mit dem Wasser im NaFu, weil heute 30°C werden sollen (haben wir fast geknackt hier). Wenn jetzt der Trinkbrunnen von heute auf morgen plötzlich sichtbar leerer wäre, würd ich mir das 1-2 Tage angucken (ich trinke ganz gern selbst aus Langeweile und komme manchmal auf 4l/Tag ohne es richtig zu merken - das sind aber deutlich (!) weniger als 1/10 meines Körpergewichts, ich finde es viel und das geht auch nicht jeden Tag so. 500ml/Tag/Katze wären bei meinen knapp 1/5 ihres Körpergewichtes - ich glaube kaum, dass das gesund sein kann) und dann zum TA. SO viel Wasser...:wow:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Fellballpapa
Antworten
9
Aufrufe
723
KatzeK
K
M
Antworten
6
Aufrufe
577
PonyPrincess
PonyPrincess
K
Antworten
5
Aufrufe
1K
Rabauki
General Bergfrühling
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
General Bergfrühling
General Bergfrühling
S
Antworten
26
Aufrufe
2K
Gigaset85
Gigaset85

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben