Ich stelle von Trofu auf Nafu um - Tagebuch eines Anfängers - Kommentare erwünscht

carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
Heute habe ich begonnen meine beiden Süßen von Trofu auf Nafu umzustellen. Mal schauen wie das geht. Vorab bedanke ich mich bei denen, die mir mit vielen guten Hinweisen schon im Vorfeld geholfen haben.

Tag 1:

Nach reichlich Lektüre habe ich mich entschieden aus meinen Trockenfutter-Junkies, Nafu-Fresser zu machen. Im Nachbarort gibt´s einen Fressnapf. Bei der netten Verkäuferin habe ich Wert auf hohen Fleischanteil und weder Zucker noch ähnliches im Futter gelegt. Ich bin mit drei Dosen nach Hause gegangen:

- Animonda Carny Rind und Lamm 400 g
- Real Nature mit Geflügel und Haferflocken 400 g
- Select Gold Huhn Kitten Hais & Skin 400 g

Am ersten Abend habe ich alle Trofu-Futterstellen (bislang 3) abgebaut. Um 19:15 Uhr hab ich zwei Näpfe wie folgt gefüllt:
Animonda Carny, Adult, Rind und Lamm 50 g + 80 g Trofu Royal Canin, Kitten und ein paar Tropfen Wasser um das ganze besser zu verbinden.
Den Rest des Nafu habe ich in einer Gefrierbox in den Kühlschrank gestellt.

(Nicht in der Dose lassen, das Nafu würde den Blechgeschmack annehmen.)

Wurde ganz gut angenommen, bis 20:45 Uhr ca. 50% gefressen, dann von mir weggeräumt. Im Gegensatz zu sonst, keine Leckerlies, aber viel Streicheleinheiten (die gibt´s sonst natürlich auch). 2 zuätzliche Wassernäpfe installiert.

Edit: Meine Maunzbären sind 7 Monate alt, reine Stubentiger und recht munter
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Hört sich doch schon mal gut an:)
 
Casper-79

Casper-79

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2009
Beiträge
1.853
Alter
41
Ort
Essen
jo finde ich auch schonmal keinen schlechten anfang.
vorallem das du überhaupt umstellst ist ein dickes lob wert. :D
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Das klingt perfekt! Super, dass die Kleinen offenbar eine hohe Toleranz zeigen...

Und Kompliment an dich für die Umstellung! Weiterhin viel Erfolg!
 
T

Tina68

Gast
Das hört sich ja klasse an :smile: Freu mich über deine Einstellung und den Erfolg und vorallem, dass du uns hier daran teilhaben lässt :verschmitzt:

Drück dir weiterhin die Daumen und wünsch deinen Beiden einen gesegneten Appetit :smile:

LG - Tina
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
Tag 2:

Morgens

Heute morgen um 6:45 Uhr stand auf dem Frühstückszettel:

70 g Animonda Carny, Adult, Rind und Lamm
70 g Trofu Royal Canin, Kitten
wie gestern mit ein paar Tropfen Wasser um das ganze besser zu verbinden.

Bis ich um 7:45 Uhr die Näpfe weggeräumt, wurde nicht viel gefressen. Fidel und Castro sind zwar sofort an die Futterstelle gegangen, haben aber gemeinsam nur 30 g gefressen.

Abends

Um 18:30 stand das Dinner auf dem Programm. Es gab erneut

70 g Animonda Carny, Adult, Rind und Lamm
70 g Trofu Royal Canin, Kitten

Bis 20:00 Uhr haben sie 70 g verputzt, dann habe ich die Näpfe wieder beiseite geräumt.

Mal schauen, wann sie begreifen, dass das Futter jetzt nicht mehr stehen bleibt.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Das werden sie begreifen.
Katzen lernen schnell - wenn sie müssen (und wollen).;)
 
Zuletzt bearbeitet:
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2010
Beiträge
1.209
Alter
60
Ort
Kassel
Muss ich lachen grad ... die aaaaarmen Katzen ... so ein fieser Dosi ... :grin:

Find ich echt gut, wie du das machst.
Deine Miaus werden es schon begreifen ... bin sicher ...
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Das klingt unglaublich gut :D

Ein Dosi mit der Geduld, das NaFu stückchenweise einzuschleichen,
und der Härte, das Futter wegzunehmen, auch wenn Katz mal protestiert -

das muss einfach klappen!

Und die ersten Erfolge bestätigen das ja!

Weiter so... ;)
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
  • #10
Es scheint den beiden gut zu gehen. Nach einem langen Spielabend schläft Kater Fidel auf meinen Knien, während Mieze Castro sich daneben putzt. Die Schnüffelchen sind aber auch süß...

edit: Mittlerweile schläft Castro auch, und ich kann in Ruhe die Verlängerung des Fußballspieles gucken:verschmitzt:
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
  • #11
Tag 3:

Morgens

Pünktlich um 6:45 Uhr stand war angerichtet:

60 g Animonda Carny, Adult, Rind und Lamm
80 g Trofu Royal Canin, Kitten
wie immer mit ein paar Tropfen Wasser um das ganze besser zu verbinden.

Das Ergebnis war o.k. Bis 7:45 Uhr haben sie gemeinsam 60 g weggeputzt.

Abends

Abendessenzeit 18:30:

60 g Animonda Carny, Adult, Rind und Lamm
80 g Trofu Royal Canin, Kitten

Ergebnis: so la la, 40 g wurden wurden gefuttert.

Beide sind munter, jagen viel durch die Wohnung und wollen häufig gekrault werden. Castro hat die Badmatte als neuen Lieblingsplatz auserkoren. Heute morgen haben sie bis 5:30 friedlich am Fußende geschlafen.
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12
Das klingt ja wirklich gut.

Trotzdem finde ich, sie fressen furchtbar wenig für 7-Monats-Kätzchen.

Könntest du (zumindest am Wochenende) noch eine zusätzliche Mahlzeit anbieten? Oder eine morgens, eine abends und eine vor dem Schlafengehen?

Aber sie scheinen ja fit zu sein und auch viel zu toben, also ist es wohl gar nicht so schlimm. :confused:
Wie viel wiegen die beiden?
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
  • #13
Tag 4:

Morgens

Auch am Samstag ist frühes Aufstehen angesagt. Um 6:40 Uhr gab´s:

100 g Real Nature Geflügel mit Haferflocken und Hanföl
60 g Trofu Royal Canin, Kitten

Um 8:30 (Samstags hat die Frühstücksbar länger geöffnet :grin:) hatten die beiden Süßen zu meiner Freude 100 g wegeputzt

Abends

Abendessenzeit 18:30:

100 g Real Nature Geflügel mit Haferflocken und Hanföl
60 g Trofu Royal Canin, Kitten

Ergebnis: bescheiden, 60 g wurden wurden gefuttert.

Danke für Deinen Hinweis, mrs. filch. Vorm Schlafengehen gibt es heute noch eine Handfütterung. Außerdem habe ich das Futter heute abend mal nicht weggeräumt. Fidel wiegt ca. 2700 g, Castro ca. 2300 g, ist schwierig zu wiegen, da sich beide überhaupt nicht hochnehmen lassen mögen. Ich muss sie mit Leckerlie in die Transportbox locken, zumachen und dann auf die Küchenwaage, deren Auflagefläche für solche Experimente natürlich viel zu klein ist, setzen*seufz*

Doch wie gesagt, beide munter und gerade heute sehr anhänglich.

LG Carsten
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #14
Vielleicht ist es besser, sie kurz hoch zu nehmen und auf die Personenwaage zu steigen? Dieses Gewicht abzüglich deinem stimmt ja dann auch...

Ich finde die Futtermenge immer noch extrem wenig, aber wenn die beiden das so wollen und dabei fit sind, stimmt es offenbar. Trotzdem finde ich es gut, wenn du eine zusätzliche Fütterungszeit einführst.

meine damals 8-monatige hat allein locker 300 g pro Mahlzeit weggekloppt, daher mein Erstaunen... und die war spindeldürr dabei, allerdings Freigängerin.
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
  • #15
Der Unterschied vom Freigänger zum Stubentiger ist wohl schon deutlich. Die beiden Schwestern unserer Fellis sind beim Chef einer Autowerkstatt in der Nähe untergekommen und sind als Freigänger fast ein Drittel kleiner als unsere beiden Hübschen.

Ich habe Deinen Hinweis ob der Spätfütterung gleich mal umgesetzt. Jeder von beiden hat gierig 20 g Trofu aus der Hand gefressen.

Mit der Personenwaage ist´s leider noch aussichtsloser, als mit der Küchenwaage. Bevor die Süßen sich so hoch nehmen lassen, sind sie längst über Schultern und Rücken abgestiegen und geflüchtet.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
Ich habe Deinen Hinweis ob der Spätfütterung gleich mal umgesetzt. Jeder von beiden hat gierig 20 g Trofu aus der Hand gefressen.

Ich hatte da jetzt eigentlich eher gemeint, nochmal das Gemisch anzubieten :oops:
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
  • #17
Gemisch gab´s heute morgen wieder. Mit 130 g haben die Schnüffelchen einen neuen Futterrekord aufgestellt. :zufrieden:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #18
Super! :D .................
 
carsten69

carsten69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
325
Ort
Erzgebirge
  • #19
Tag 5:

Morgens

Sonntagmorgen, 06:45 Uhr in Deutschland... *gääääähn*. Aber was hilft´s, die Maunzbären haben Hunger

100 g Real Nature Geflügel mit Haferflocken und Hanföl
60 g Trofu Royal Canin, Kitten

Bis 08:00 Uhr haben sie 125 g gefressen. Ganz ordentliches Ergebnis

Abends


Erneuter Nafu-Wechsel. Heute um 18:30 Uhr im Angebot Select Gold Huhn Kitten, Hair + Skin

100 g Select Gold Huhn Kitten, Hair + Skin
60 g Trofu Royal Canin, Kitten

Ergebnis: Bis 20 Uhr wurden magere 50 g gefuttert

Spätfütterung, 22:00 Uhr

100 g Select Gold Huhn Kitten, Hair + Skin
60 g Trofu Royal Canin, Kitten

Am nächten morgen waren 130 g aus den Näpfen verschwunden. Insgesamt haben die beiden Süßen gestern also 305 g gefuttert. Ich denke, das läuft ganz gut.

Alle drei ausprobierten Nafu Sorten wurden angenommen. Heute werde ich einen Vorrat Select Gold und Real Nature anlegen. Animonda wurde auch gut angenommen, enthält aber die berühmten tierischen Nebenerzeugnisse.
 
oxfordblue

oxfordblue

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
3.739
  • #20
Animonda wurde auch gut angenommen, enthält aber die berühmten tierischen Nebenerzeugnisse.

so ganz ohne die geht's ja auch nicht ;)
find's toll, dass du bei der sache bleibst!!
vielleicht mögen deine raubtiere ja auch rohes, hast du's ihnen schon mal angeboten?
es ist sehr wichtig, dass katzen schon von klein an "vernünftig" ernährt werden, sonst geht's im alter rapide abwärts. wenn sie nicht gelernt haben, proteine zu verdauen, dann können sie das im alter (wenn ihr körper so dringend darauf angewiesen ist) auch nicht:

Aber auch bei erwachsenen und alten Katzen ist die Qualität des Futters am Wichtigsten! Katzen fressen, um ihren Energiebedarf zu decken (250-280 kcal/Tag). Deshalb dreht sich alles - bei errechneten Fütterungsempfehlungen auf den Futterpackungen, bei Katzenfuttertests usw. - um die Energiemenge im Futter. Das reicht jedoch nicht! Die Katze braucht neben Energie (wir könnten auch unseren täglichen Energiebedarf nur mit Schokolade decken...) auch Nährstoffe! Wenn das Futter hochwertig ist, bekommt die Katze von der gefressenen Tagesmenge die Nährstoffe (Proteine, Mineralien, Vitamine), die sie auch braucht. Minderwertige Nahrung dagegen mit viel Kohlenhydraten und Fetten deckt auch den reinen Energiebedarf. Aber: da die Katze aufhört zu fressen, wenn sie genug Energie hat, kann es passieren, dass die Katze bei minderwertigem Futter aufhört zu fressen bevor sie genügend andere Nährstoffe - vor allem Proteine bekommen hat. Das passiert noch leichter im Alter, da erstens der Energiebedarf einer alten Katze um 20% geringer ist und zweitens der Proteinbedarf höher aber die Proteinverwertung ineffektiver geworden ist.
Quelle: http://www.cats-country.de/senioren.htm
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben