Ich muss mein Kätzchen 5 Tage in Betreuung geben

F

Felisa2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2013
Beiträge
8
Ort
Rheinhessen
Hallo, Mitglieder des Forums. Bin neu hier und würde gerne Eure Meinungen zu meiner Frage lesen. Und zwar, ich habe eine kleine Katze, fast 5 Monate alt. Wir haben sie per Zufall bekommen, da eine Nachbarin ein Kätzchen abzugeben hatte und uns gefragt hat. Ich weiß, dass es nicht gut ist Einzelkatzen zu halten und das werden wir bald ändern, aber im Moment ist nun mal so. Jedenfalls, jetzt über Weihnachten, werde ich meine Familie in Spanien 5 TAge besuchen, mein Mann kommt mit und die Kleine bleibt bei meiner Haushaltshilfe. Ich bin mir sicher, sie bleibt in guten Händen, da meine Haushaltshilfe eine ruhige Person und dazu Katzenliebhaberin ist. Ich mache mir nur Gedanken, da meine Kleine sehr anhänglich und auf uns (meinen Mann und mich) ziemlich fiexiert ist. Ich mache mir Sorgen, dass sie plötztlich die Welt nicht mehr versteht und sich von uns alleingelassen fühlt. Und dass sie es mir hinterher nicht "verzeiht" und nicht mehr so anhänglich ist. Was denkt Ihr? Könnte Ihr was über Eure Erfahrungen berichten? Danke Euch für Eure Antworten.
 
Werbung:
Trifiliv

Trifiliv

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2011
Beiträge
5.929
Ort
Nähe Koblenz
Hallo Felisa,

erst mal herzlich willkommen hier.
Sie wird die Trennung von euch für fünf Tage sicher verkraften, ihr habt ja eine gute Betreuung für sie gefunden.
Und verzeihen wird sie euch auch, keine Sorge ;)
Einfacher wird es natürlich, besonders für eure Kleine, aber auch für euer Gewissen, wenn sie nicht mehr alleine ist.
Bitte wartet nicht mehr so lange mit der Katzengesellschaft, gerade Kitten in dem Alter brauchen sie so sehr!
 
F

Felisa2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2013
Beiträge
8
Ort
Rheinhessen
Hallo Trifiliv,

vielen Dank für Deine Antwort. Es hilft schon sehr von einer katzenerfahrenen Person zu hören, dass die Kleine keinen Schaden davontragen wird. Sie wird schon eine Spielkameradin kriegen, aber im Moment hat sie uns nur. Wenigstens sind wir berufsbedingt fast nur zu Hause und sie muss nicht allein sein. Liebe Grüße
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Ich denke, wenn es eure Haushaltshilfe ist, dann wird sie ja mehr machen als nur die Tür aufsperren, Futter hinstellen und wieder gehen.
Daher würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen, das Kätzchen wird es akzeptieren und ihre gebrauchten Schmuse- und Spielzeiten bei eurer Haushaltshifle einfordern.
Ihr werdet dadurch auch nicht "die Bösen" die wegwaren sein, sondern sie wird sich sicherlich freuen, wenn ihr wieder da seid.

Das ihr eine Spielkameradin dazu holen wollt, finde ich super. Es geht ja gar nicht um " wir sind immer für sie da", eher um das miteinander von gleichartigen. Wir könnten ja auch nix mit Elefanten anfangen, auch wenn sie uns alles geben würden, was sie könnten. Am besten achtest du auch darauf, das die Spielkameradin gleiches Geschlecht und gleiches Alter hat. In den Anfangsmonaten ist ein monatlicher Unterschied schon manchmal zu gross.

Ich wünsch euch eine schöne Zeit bei deinen Eltern.
 

Ähnliche Themen

Tangolady
Antworten
16
Aufrufe
542
Yarzuak
M
Antworten
3
Aufrufe
918
K
C
Antworten
8
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
J
Antworten
9
Aufrufe
3K
Justus-frauchen
J
P
Antworten
4
Aufrufe
745
Leona16
Leona16

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben