Ich mache mir Sorgen um mein Kittten?

  • Themenstarter SinaGroess
  • Beginndatum
  • Stichworte
    agression auge gastritis katze katze - aggresiv - verhalten kitten krank lymphknoten geschwollen spielt nicht tieratzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
Folgende Situation, ich habe ein Kitten bei mir (er ist nicht alleine hat einen Artgenossen im selben Alter , ich nenne den betroffenen einfach jetzt Kitten A) , 17 Wochen alt, also bisschen über 4 Monate. Er wiegt um die 2,1kg und hat sich EIGENTLICH bisher gut entwickelt. Doch mir fällt seit 1-2 Wochen was auf was mich ein wenig beunruhigt. Er schläft extrem viel , das heisst 18-20 Stunden am Tag. Das reicht nicht, hat er ein sehr merkwürdiges fress Verhalten. Ich weiß das Kitten einen sehr empfindlichen Magen haben und es nicht so gut ist wenn man immer wieder das Futter wechselt nur isst mein Kitten nicht das selbe Futter?! Wenn er einmal eine Marke gegessen hat isst er das nicht mehr. Ich habe schon alle Marken durch von DM bis hin zu fressnapf , von günstig, Mittel Preis bis high end wirklich alles versucht ihm zu geben, er isst es einfach nicht. Zu mal er morgens mittags und abends wenn man ihm essen hin stellt ( auch wenn ich z.b bei ihm sitze) leckt er dran, nimmt eins zwei bissen und das wars. Da ist mir wirklich schnuppe wenn dann ein 85g beutel 2-5 euro kostet würde ich ihm es trotzdem kaufen aber er isst das nicht..Auch egal welche Sorte, rührt er nicht an. Trockenfutter ebenfalls das selbe Problem.

Ich weiss nicht ob das eventuell daran liegen könnte das er c.a vor 3 wochen , 2 wochen lang erkankt war. (Er hatte eine Infektiöse Gastritis und dann Katzenschnupfen).

Jetzt ist mir heute aufgefallen , das wenn er blinzeld nur mit einem Auge blinzeld? Das andere bleibt offen und das andere zu?!?!

Ich bin in einem Monat 5 mal beim Tierarzt gewesen, und jedesmal meinte er zu mir das er nichts hat. Das ich zu bekümert (so sagte er mir das indirekt) wäre . Das er doch zu genommen hätte und auch ganz gut miaut ( er war als er krank war extrem heiser, weil seine Lymphknoten angeschwollen waren). Letzte Woche als ich wieder da war weil ich mir Sorgen machte , sprach der Tierarzt auch hinter meinen Rücken , das er doch nichts hätte und so weiter, und in meinem Gesicht sagt er das seine Lymphknoten leicht wieder angeschwollen wären und schleim in seinem Hals stecke??!?! Ich bin echt verwirrt weiss nicht was ich machen soll.

Dazu kommt noch , das er einfach kaum spielt. Egal wie viele neue Reize ich ihm anbiete, er reagiert nicht drauf, hat so eine lass mich in ruhe kein bock haltung. Und mit dem anderen Kitten womit er sich eigentlich gut versteht spielt er auch nicht. Dazu zeigt er manchmal ein sehr aggressives Verhalten.

Ps: dem anderen kitten geht es blendend, bei ihm gibt es keinerlei Probleme.
 
Werbung:
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.678
Hallo,

also ich habe direkt an Zähne gedacht. Habt ihr das mal kontrollieren lassen?
 
  • Like
Reaktionen: SinaGroess
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
Was meinst du genau damit ?
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.678
Was meinst du genau damit ?

Das sie Probleme mit den Zähnen hat. Zahnschmerzen etc und evtl nicht essen kann.

Meine kleine hatte Zahnschmerzen und musste leider auch operiert werden. Was dass essen angeht, war es eine sehr schwierige Zeit da sie kaum was zu sich nehmen konnte aufgrund der Schmerzen.
 
  • Like
Reaktionen: SinaGroess
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
Ich glaube nicht, denn wenn ich ihm zum Beispiel etwas süssliches anbiete , in dem Sinne süßlich wie katzenpudding frisst er das. Natürlich kann ich ihn nicht jeden Tag von morgens bis abends mit Katzen Pudding ernähren😅 aber das ist tatsächlich das einzige was er dann irgendwie zu sich nimmt und das gebe ich dann auch nur weil ich angst habe das sich sein Zustand noch mehr verschlechtert.
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
3.308
Ich würde an deiner Stelle als erstes in eine andere Praxis gehen. Was hat der TA denn bisher konkret untersucht, was ihn dazu veranlasst zu sagen, der Katze geht es gut?
 
  • Like
Reaktionen: Azar, Cat_Berlin, Lirumlarum und eine weitere Person
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.700
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Um Katzenpudding aufzunehmen, brauch eine Katze keine Zähne. Das macht sie mit der Zunge.
Ich könnte mir vorstellen, dass das Katzenkind im Zahnwechsel ist.
 
  • Like
Reaktionen: Nepomuk, Rickie, Ellenor und 2 weitere
Cap&Cake

Cap&Cake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2021
Beiträge
414
  • Like
Reaktionen: SinaGroess
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
Ich würde an deiner Stelle als erstes in eine andere Praxis gehen. Was hat der TA denn bisher konkret untersucht, was ihn dazu veranlasst zu sagen, der Katze geht es gut?
Er hat ihm nur ins Maul geschaut, ihn schreien lassen , sein Bauch und Hals abgetastet, ihn beobachtet und gewogen. Das wars.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.700
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #10
Dann möchte ich noch einwerfen. Die Katzenkinder und später auch als erwachsene Katzen, brauchen rund um die Uhr Zugang zum Futter. Katzen fressen in der Natur nicht nach der Uhr, sondern wenn sie Hunger haben. Ein leerer Katzenmagen produziert sehr viel Magensäure, die bei Katzen recht aggressiv ist, und die Schleimhaut angreift = Magenschleimhautentzündung.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, Rickie, Ellenor und eine weitere Person
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.454
Ort
Unterfranken
  • #11
Bei Pudding muss man ja auch nicht kauen.
Ich würde die Zähne auch mal anschauen lassen. Eventuell im Zahnwechsel?
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, Rickie, Ellenor und 2 weitere
Werbung:
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
  • #12
Bei Pudding muss man ja auch nicht kauen.
Ich würde die Zähne auch mal anschauen lassen. Eventuell im Zahnwechsel?
Dann möchte ich noch einwerfen. Die Katzenkinder und später auch als erwachsene Katzen, brauchen rund um die Uhr Zugang zum Futter. Katzen fressen in der Natur nicht nach der Uhr, sondern wenn sie Hunger haben. Ein leerer Katzenmagen produziert sehr viel Magensäure, die bei Katzen recht aggressiv ist, und die Schleimhaut angreift = Magenschleimhautentzündung.
Er hat immer Zugang zu seinem Essen. Ich setze mich mind. 3 mal am Tag hin damit ich ihm irgendwie das Essen interessanter machen kann , aber das bringt nichts. Dementsprechend lass ich das Futter natürlich da auch stehen, da der andere kitten sein Futter nicht anrührt.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.959
Ort
Alpenrand
  • #13
Er hat ihm nur ins Maul geschaut, ihn schreien lassen , sein Bauch und Hals abgetastet, ihn beobachtet und gewogen. Das wars.
..und nur das? Also bei allen fünf Besuchen?
Hat er anhand dieser Untersuchung dann den Katzenschnupfen und die Gastritis Diagnostiziert?
Wurde denn bei dem Kitten mal Blut abgenommen und untersucht? Wurden vom Tierarzt Medikamente verabreicht, Fiebergemessen oder auch mal eine Spritze?..oder wirklich nur Abtasten, ins Mäulchen schauen und wiegen?
 
  • Like
Reaktionen: ElfiMomo
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
3.308
  • #14
Übelkeit als Ursache für das nicht-Fressen? Den Hinweis "Zähne" find ich aber auch gut.

Frisst er tatsächlich gar nichts, oder wenigstens Mini Mengen? Du solltest am besten beim Fressen nicht daneben sitzen. Katzen irritiert, wenn wir Menschen einen "Bohei" darum machen und sie fühlen sich eher nicht animiert sondern alarmiert.

Wir werden hier alle nur rätseln können. Vereinbare morgen einen Termin bei einem anderen Tierarzt oder in einer Tierklinik.
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor, SinaGroess und Lirumlarum
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.959
Ort
Alpenrand
  • #15
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
  • #16
..und nur das? Also bei allen fünf Besuchen?
Hat er anhand dieser Untersuchung dann den Katzenschnupfen und die Gastritis Diagnostiziert?
Wurde denn bei dem Kitten mal Blut abgenommen und untersucht? Wurden vom Tierarzt Medikamente verabreicht, Fiebergemessen oder auch mal eine Spritze?..oder wirklich nur Abtasten, ins Mäulchen schauen und wiegen?
Er hat jedesmal die selbe spritze verabreicht, insgesamt 4 spritzen. Immer gegen Bauchschmerzen, und gegen die Erkrankung. Sonst hat er gar nichts gemacht.
 
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
  • #17
hast du mal das Futterschälchen gewogen, bevor du es hingestellt hast und nachdem du es wieder weggeräumt hast?
Übelkeit als Ursache für das nicht-Fressen? Den Hinweis "Zähne" find ich aber auch gut.

Frisst er tatsächlich gar nichts, oder wenigstens Mini Mengen? Du solltest am besten beim Fressen nicht daneben sitzen. Katzen irritiert, wenn wir Menschen einen "Bohei" darum machen und sie fühlen sich eher nicht animiert sondern alarmiert.

Wir werden hier alle nur rätseln können. Vereinbare morgen einen Termin bei einem anderen Tierarzt oder in einer Tierklinik.
5g unterschied 😔 mehr nicht er nimmt 2 bissen das wars.
 
S

SinaGroess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. September 2021
Beiträge
9
  • #19
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.700
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #20
Du hast doch bestimmt Rechnungen bekommen. Was für Medikamente stehen denn darauf?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
43
Aufrufe
2K
Buna
C
Antworten
6
Aufrufe
272
CatLady19
C
F
  • FrozenApple
  • Kitten
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
bohemian muse
bohemian muse
S
Antworten
63
Aufrufe
6K
Sorenius
S
Steff482
Antworten
36
Aufrufe
7K
gisisami
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben