Ich habe eine Frage an Euch...

Miezebiene

Miezebiene

Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
78
Hallo...:)

ich haben einen fast 2 Jährigen Kater. Und ich habe mir einen zweiten Katze zugelegt die es fast drei Monate alt ist. Die Neue heißt Kitty ( weiblich ) und ich habe es versucht die beiden zusammen zu tun. Aber mein Kater faucht sie einmal an und die Kleine Kitty faucht ihn auch an und mein Kater haut vor dem Kleinen ab.Mein Kater ist dann im Schlafzimmer und die Kitty im Wohnzimmer und wir versuchen ganz langsam die beiden zusammen zu fügen. Mein Kater hat Ausgang und wenn er kommt hatte er immer geschmust und gefressen, dann geschlafen. Und er verhält sich anders , er geht wieder wenn er die Kleine sieht. Und möchte dann sofort wieder raus. Was kann ich noch tun? Ich hoffe Ihr könnt mir Rat geben. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Frieda

Frieda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
486
Hallo Mietzebiene,
um eine Aussage machen zu können, müßte man mal wissen, wie lange die Kleine schon bei dir ist. Falls sie erst ein paar Tage da ist, klingt das Verhalten der beiden für mich relativ normal.
 
Kiara

Kiara

Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2008
Beiträge
70
Ort
Hamburg
Das ist ganz normal, gib den beiden erst mal Zeit sich aneinander zu gewöhnen. Du kannst doch auch nicht direkt mit jemand fremden Freundschaft schließen!
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Hallo Miezebine,

bei mir ist das grad auch nicht anders. Ghost ist 11 Jahre alt und unser Katerchen grad 8 Wochen (Edit an alle: Die Mutter ist verstorben - siehe Fred). Erst fand Ghost, dass es eine Unerhörtheit sei, dass man dieses langschwänzige Meerschweinchen hier einfach frei in der Wohnung laufen lasse - die gehören in den Käfig. Da lag er dann beleidigt und angepisst an seinem Lieblingsplatz unterm Bett. Irgendwann hat er wohl Angst bekommen, weil ihm der Kleene ganz gern nachgetrappelt ist und da saß er gestern den ganzen Tag unterm Bett. Irgendwann abends trieb ihn dann der Hunger raus und man(n) fauchte sich auf einen Meter Abstand an. Später kam Ghost dann 20 Minuten aus seinem Bettversteck und die zwei haben sich beobachtet und immer engere Kreise gezogen. Das ging heute Nacht so weiter. Und vorhin haben sie gemeinsam auf keinen Meter Abstand gefressen. Gefaucht wird zwar noch und Ghost hat vorhin, als es ihm zu bunt wurde ein paar Ohrfeigen verteilt (Der Kleene fand seinen Maine Coon Schwanz zum "anbeißen" toll^^). Nun beschleicht man(n) sich weiter - aber ich seh da Besserung und bin guter Hoffnung.

Also auch dir und deinen Mietzen viel Glück!
 
Miezebiene

Miezebiene

Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
78
@silencecry6886

Danke für deine Nachricht:)

Also wie gesagt mein Kater ist knapp 2 Jahre alt. Wenn bei mir die Kleine in der Wohnung rumrennt und mein Kater sieht sie, dann haut er ab. Beide fauchen sich an; aber mein Kater - also der große - flüchtet. Die Kleine nimmt sogar seinen Platz ein. Ob das Rücksicht auf das Alter bzw. ob das Welpenschutz ist, kann ich nicht beurteilen. Ich befürchte, dass der Kater, falls er in Bedrängnis kommt, überreagiert.

Vielleicht bin ich auch zu vorsichtig. Normal schützt sich die Natur selbst!

@Frieda

Die Kleene ist seit Montag bei uns und fühlt sich pudelwohl. Sie frißt, spielt, schläft und ist sehr zutraulich.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Hallöchen,

wir hatten im Jauar eine Zusammenführung, und die beiden haben sich lange Zeit nicht angefreundet.

Ich würde mir da auch keine Gedanken machen: Du mußt ihnen wirklich noch Zeit geben, daß sie sich aneinander gewöhnen können.

Was ich mir allerdings überlegen würde: ob Du Deinen Süßen momentan rauslassen solltest:confused:
Wenn er wirklich "Angst" hat vor der Kleinen und sich verkriecht oder gleich wieder raus will, wäre es mir zu riskant, daß er mal wegbleibt, weil er drinnen mit der Kleinen dann Streß hat.....
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Hallöchen,

wir hatten im Jauar eine Zusammenführung, und die beiden haben sich lange Zeit nicht angefreundet.

Ich würde mir da auch keine Gedanken machen: Du mußt ihnen wirklich noch Zeit geben, daß sie sich aneinander gewöhnen können.

Was ich mir allerdings überlegen würde: ob Du Deinen Süßen momentan rauslassen solltest:confused:
Wenn er wirklich "Angst" hat vor der Kleinen und sich verkriecht oder gleich wieder raus will, wäre es mir zu riskant, daß er mal wegbleibt, weil er drinnen mit der Kleinen dann Streß hat.....

Da muss ich absolut zustimmen *nick*
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Die Kleene ist seit Montag bei uns und fühlt sich pudelwohl. Sie frißt, spielt, schläft und ist sehr zutraulich.

Von der Zeit her ist das noch gar nichts. Meine erste Zusammenführung hat drei Monate gedauert. Gib den beiden Zeit, das wird schon.
 
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
Ich würde mir keine Sorgen machen.
Hatte vor 2 Wochen auch eine Zusammenführung. 13Jahre alter Kater und Kitten. Hat super geklappt, jedoch war der Ältere nie Einzelkatze und ist sehr sozial.
Allerdings zieht sich der Ältere auch manchmal zurück, besonders, wenn der Kleine zu anhänglich wird oder wieder mit seinem Schwanz spielen will.
Wenn er seine Ruhe haben will, haut er ab und überlässt dem Kleinen sogar seine Lieblingsplätze. Wird dann nur kurz gemauzt, um den Ärger zu zeigen.
Ich selbst bin vor der Zusammenführung von mehr Stress zwischen den Beiden ausgegangen. Glaub war angespannter als die Beiden :rolleyes:
Mir wurde auch gesagt, dass man oftmals 4-6 Wochen Geduld haben muss.
 
Miezebiene

Miezebiene

Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
78
  • #10
Es wird langsam zwischen den beiden-- klar braucht man Zeit .Es hat seit gestern mittag geklappt.:p Gestern haben beide zum ertsen Mal daneben geschlafen. Es ist ein guter Anfang ;) und ich habe eine Frage ab wann muss die Kleine geiimpft werden bzw gegen staube katzenschnupfen??? und sie ist fast 3 Monate alt. Lg Miezebiene
 
annyway

annyway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2008
Beiträge
270
Alter
46
Ort
fürth
  • #11
schön, dass sich die beiden schon besser verstehen.

mit fast 3 monaten solltest du sie auf jeden fall dem ta vorstellen, untersuchen und impfen lassen.

lg anny
 
Werbung:
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #12
Soweit mir bekannt ist:

7. Woche: 1. Wurmkur
8. Woche: 1. Impfung

11. Woche: 2. Wurmkur
12. Woche: 2. Impfung

Katzenschnupfen und Katzenseuche würde ich machen lassen. Bei Freigängern auch Tollwut.
 
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
  • #13
Wenn er noch gar nicht geimpft ist, würde ich es schnellstens tun.
Loui wurde in der 8. und 12. Woche gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut geimpft. Dazwischen entwurmt (3X) Leukose kommt jetzt.
Also schnellstens zum TA.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #14
Wenn sie über 3 Monate alt ist musst Du auch in ein paar Wochen an die Kastra denken!
Du willst ja bestimmt nicht einen Stall voll Katzen!:D
 
Miezebiene

Miezebiene

Benutzer
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
78
  • #15
Hallo, habe die Kleinen schon impfen lassen und entwurmt ist sie auch schon. Wann ist eigentlich die Steriliesierung soweit ? Mein Tierarzt meinte wenn sie 6-7 Monate alt ist. Danke für eure lieben Antworten...:)
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #16
Hallo, habe die Kleinen schon impfen lassen und entwurmt ist sie auch schon. Wann ist eigentlich die Steriliesierung soweit ? Mein Tierarzt meinte wenn sie 6-7 Monate alt ist. Danke für eure lieben Antworten...:)

Kastration - bei einer Sterilisierung bleiben Hoden bzw. Eierstöcke drinne und die Kater markieren weiterhin ebenso werden Katzen rollig sind;) Und das willste sicher nit :D
Bei unseren zwei Scheißern ist die Kastra mit ca. 5 Monaten angeplant :)

Liebe Grüße
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #17
ich hab versucht die kastra solange wie möglich rauszuzögern.
Auch bei meiner kleinen werde ich die erste rolligkeit abwarten und er dann sterillisiern.
Allerdings wenn du freigänger hast so schnell wie es geht...

Meine zusammenführung ist geglückt. Hab sie heute den erste Arbeitstag alleine gelassen, dh nicht in getrennten abteilen.... und siehe da alles war toll...*freu*

Geduld ist alles
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #18
ich hab versucht die kastra solange wie möglich rauszuzögern.
Auch bei meiner kleinen werde ich die erste rolligkeit abwarten und er dann sterillisiern.
Allerdings wenn du freigänger hast so schnell wie es geht...

Warum das denn!?
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #19
ich hab vom ta´s sowie auch von züchtern mir sagen lassen das man das abwarten soll, ich kann nur das sagen was mir gesagt wurde.
Vorallem bei den maincoon männchen entwickeln sich der kopf und alles nicht mehr so ausgeprägt wenn kastriert sind.
Und das wachstum ist wohl dann auch net mehr so.
Warum soll man eine OP machen wenn es noch keine anzeichen gibt ( rolligkeit oder markieren)?
Zumindestens bei mir
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #20
ich hab vom ta´s sowie auch von züchtern mir sagen lassen das man das abwarten soll, ich kann nur das sagen was mir gesagt wurde.
Vorallem bei den maincoon männchen entwickeln sich der kopf und alles nicht mehr so ausgeprägt wenn kastriert sind.
Und das wachstum ist wohl dann auch net mehr so.
Warum soll man eine OP machen wenn es noch keine anzeichen gibt ( rolligkeit oder markieren)?
Zumindestens bei mir

Hää??? Das halte ich für ein Gerücht *grusel* Wenn du bei einem Maine Coon warten willst bis er ausgewachsen ist, dürftest du ihn oder sie nämlich erst mit ca. 3 Jahren kastrieren lassen - dann erst sind sie auch komplett ausgewachsen. Ich halte 5-7 Monate für sinnvoll und finde, dass das Abwarten der ersten Rolligkeit bzw. des Markierens für mich als auch die Katzen als unangenehm und unnötiger Quälerei auf beiden Seiten. Und ganz ehrlich: Aussehen hin oder her - die Gesundheit ist das ausschlaggebende und ich würde jede Rolligkeit bei einer Katzen vermeiden um das Risiko für Gebärmutterhalskrebs zu minimieren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
7
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack
Venny
Antworten
8
Aufrufe
1K
ChSch
Kalisla
Antworten
6
Aufrufe
14K
Highlight88
Highlight88
X
Antworten
22
Aufrufe
9K
xMeowWoofx
X
A
Antworten
37
Aufrufe
3K
Angie1969
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben