Ich glaube wir haben Kinnakne.... was tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
Hi,

ich fürchte, dass es uns nun auch erwischt hat. Seit Jahren nutzen wir die Plastiknäpfe für die Surefeed-Automaten.

Heute ist mir bei Felilou aufgefallen, dass ein Kinn, beim kraulen, einseitig etwas geschwollen wirkt. Genauer angesehen und ich kann da so eine art 'schwarze kruste' erkennen.




Ich vermute nun starkt, dass es die, vermutlich durch de Plastiknäpfe, verursachte Kinnakne ist. Was meint ihr?

Frage: Was kann ich tun um sie zu behandlen? Muss ich direkt zum Arzt oder gibts etwas was ich erstmal draufschmieren kann um zu sehen obs wirkt? Ich hab gelesen, dass man beim Arzt das durchspülen lassen sollte, je nach entzündungsgrad reicht es aber sachen drauf zu schmieren. Nur weiß ich aktuell nicht was.
Wir sind hier gerade erst hergezogen und ich hab noch keinen Tierarzt den ich kenne, weswegen ich nicht direkt zu einem sprinten wollen würde.

Ich hab mir erstmal Keramiknäpfe bestellt von denen ich hoffe, dass sie in die Automaten passen.
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
5.474
Ort
Berlin
Ich traue mir nicht zu, von den Fotos definitiv auf Kinnakne zu schließen. Das vorausgeschickt, kannst du Kinnakne z.B. mit Calendulaessenz oder 3 %-iger Wasserstoffperoxidlösung behandeln (mit Wattepad auftupfen). Es gibt auch eine Salbe, mit der User gute Erfahrungen gemacht haben, den Namen weiß ich leider nicht mehr
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
Ich traue mir nicht zu, von den Fotos definitiv auf Kinnakne zu schließen. Das vorausgeschickt, kannst du Kinnakne z.B. mit Calendulaessenz oder 3 %-iger Wasserstoffperoxidlösung behandeln (mit Wattepad auftupfen). Es gibt auch eine Salbe, mit der User gute Erfahrungen gemacht haben, den Namen weiß ich leider nicht mehr
Gibts das in der Apotheke?
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
966
Ort
61231 in Hessen
Es hilft bei manchen auch schon, einfach die Näpfe und ggf Trinkbrunnen gegen welche aus Keramik zu tauschen. Was auch öfter schon hilft ist das Kinn mit Wattepads getränkt mit z.B. octenisept zu reinigen. Aber ich finde es auch schwer anhand deiner Fotos zu beurteilen ob es welche ist, oder etwas anderes. Mein Miles hat auf jeden Fall leider scheinbar schon chronische Katzenakne. Ich hab schon ein paar Sachen erfolglos versucht. Mir wurde aber auch schon mal gesagt, dass es bei einer anderen half, als sie die Dreamies Leckerlies wieder abgeschafft hat, weil die Vermutung war, dass es damit anfing und danach ist die Akne wieder weg gegangen größtenteils. Taucht nur zwischendurch mal ganz gering wieder auf. Ich habe für meinen Kater jetzt Ballistol Animal bestellt. Kann dazu aber noch nicht berichten. Wurde hier im Forum aber schon mehrfach empfohlen, wenn man über die Suche mal nach Akne sucht und etwas liest in den anderen Threads.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
Ich kann mir vorstellen, dass bei ihm aktuell einiges an Stress sich aufgebaut hat. Es ist möglich, dass die Keramiknäpfe helfen werden.
Ich habe mir die Calendulaessenz in der Apotheke hier bestellt. Das kommt aber erst heute Nachmittag.

Wir haben aktuell auch wieder ein Unsauberkeitsproblem hier. Es kann durchaus auch mit der Kinnakne zu tun haben.
Nur so:
Ende Juni kam Kater Nummer 4 dazu. Eigentlich versteht er sich super mit ihm, solange dieser nicht kloppen will, dann verbeißt er sich bei Felilou im Rücken/Nacken. Ansonsten schlafen und kuscheln sie oft zusammen und putzen sich auch gegenseitig.
Ende Juli kam der Umzug dazu. (was generell Stress für Katzen ist.)
Dann hatten alle schlimmen Durchfall, weil sie irgendwas draußen gefuttert haben was sie nicht hätten futtern sollen (irgend welche Pflanzen die zwischen den Balkonritzen wuchsen).
Durchfall ist zwar nun vorbei, aber er hat mindestens 4x bisher Wildgepinkelt. Ich muss schauen wann wir ihn zum Tierarzt bringen können für nen rundum check. Er ist ja durchaus schwer und ich werde den Korb nicht tragen dürfen.
Ansonsten macht er aber einen fitten Eindruck, er isst gut, schäft viel und ist sonst auch viel am Erkunden.
Die Kinnakne kann auch durch den ganzen Stress verursacht worden sein. Ich würde es nicht abstreiten.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
Urg.... hab mir gerade auch endlich Gufa schnappen können. Der ist etwas scheuer und ich kann ihn nicht einfach hochheben wann ich will, dass muss immer abgepasst werden. Weswegen ich ihn auch in letzter Zeit nicht hochgehoben hab.
Sein Kinn fühlt sich um einiges schlimmer an als das von Felilou. Wir müssen also definitiv zum Tierarzt mit den....
Ich werde vorsorglich mal die Tinktur verwenden.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
966
Ort
61231 in Hessen
  • #10
Das mit den Näpfen ist halt alles nix festes. Es gibt keine ernsthafte Bestätigung das Plastik und Metall ein Auslöser ist. Immer nur, dass es sein kann, wegen der Hygiene, weil Plastik und Metall über die Zeit winzig kleine Risse oder ähnliches bekommt, wo sich dann die Bakterien sammeln.

Ich zum Beispiel dachte mir, lässt man Plastik komplett weg und Metall, kommt wahrscheinlich nie Kinnakne. Seit Jahren nur Keramiknäpfe und trotzdem hat Miles Kinnakne bekommen. Als es so extremen Stress gab mit und wegen Mila im März. Mila hatte auch ganz kurz Akne. Ging bei ihr aber von selbst wieder. Miles hat sie bis heute noch, obwohl der Stress nicht mehr existiert. Da Mila ja nicht mehr bei uns lebt.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
210
  • #11
Mir wurde aber auch schon mal gesagt, dass es bei einer anderen half, als sie die Dreamies Leckerlies wieder abgeschafft hat, weil die Vermutung war, dass es damit anfing und danach ist die Akne wieder weg gegangen größtenteils.
Ich meine einen englischen Artikel gelesen zu haben, wo das auch erwähnt wird. Im Trockenfutter (gerade wenn man große Mengen offen stehen hat) sollen sich nach einiger Zeit Bakterien tummeln, die dann unter anderem Akne verursachen.
 
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
966
Ort
61231 in Hessen
  • #12
Ich meine einen englischen Artikel gelesen zu haben, wo das auch erwähnt wird. Im Trockenfutter (gerade wenn man große Mengen offen stehen hat) sollen sich nach einiger Zeit Bakterien tummeln, die dann unter anderem Akne verursachen.

Ja kann durchaus sein. Akne hat ja auch bei uns Menschen durchaus auch größere ausbrüche, wenn man sich ständig mit schmutzigen Händen ins Gesicht geht usw und Entzündungen haben ja auch mit Bakterien zu tun und hormonell kann da ja auch was im Argen sein, ob jetzt bezüglich Geschlechtshormone oder auch Stresshormone. Falsche Ernährung usw.
Alles Faktoren die beitragen können zu Akne. Nur nichts ist erwiesen was wirklich dauerhaft hilft um die Akne komplett los zj werden. Ich selbst bin davon nämlich leider auch geplagt mit 31 Jahren. Nicht ansatzweise so, dass ich mich nicht halbwegs in meiner Haut wohl fühlen könnte, aber zumindest so, dass es mich selbstverständlich stört, wenn es mal wieder schlimmer ist
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
  • #13
Also morgen gehts erstmal mit Sniebel zum neuen Tierarzt um sich seine Zähne anzusehen, denn gestern hab ich ihn dabei beobachtet wie er versucht hat sich was aus seinem Mäulchen rauszupopeln. Da er FORL hat, und die letzten Monate recht stressig für die Monster waren, gehts nun erstmal zum Dentalröntgen und eventuell ziehen.

Dann mach ich nen Termin für Gufa und Felilou und deren Kinnakne.
Ich hab das Gefühl, dass es durch die Calendula-Essenz irgendwie sichtbarer geworden ist. Eventuell weil sie das von Dreck befreit oder so.
Bei Gufa waren gestern sogar Blutflecken auf dem Wattepad. Bei Felilou waren es Krusten.
Heute war beides nicht drauf, aber bei Felilou sieht man die Wunden deutlicher. Scheint auch mehr eingerissenes sichtbar zu sein.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
210
  • #14
Ich hab das Gefühl, dass es durch die Calendula-Essenz irgendwie sichtbarer geworden ist.
Das kenne ich von meiner eigenen Hautpflege her, die Poren sehen größer aus, weil die Haut besser durchfeuchtet ist und dadurch quasi "praller" wird. Der Unterschied ist natürlich deutlich stärker sichtbar, wenn man trockene Haut hat.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
  • #15
Update:
Ich war mit Sniebel beim Tierarzt. Ihm wurde ein Zahn gezogen. Aber.... Nach einigen Tagen fing bei ihm nun auch Kinnakne an.
Ich habe die surefeed Schalen schon mit keramik ausgetauscht, aber keine Besserung.
Felilous Kinn sieht auch schlimmer aus.
Ich war mit Sniebel dann nochmal beim Arzt. Der hat ihm dann zodon, onisor und malAcetic wipes gegeben.
Mit den wipes sollte ich deren Kinn mehrfach einreiben.Das geht gar nicht. Die Tücher scheinen zu brennen. Inzwischen rennt felilou weg wann immer er mich mit was weißem in der Hand sieht...
Ich sollte es 5 Tage lang geben und ich hatte dann am Freitag eine nach kontrolle. Ich hab da felilou mitgenommen, weil sein Kinn gefühlt nur schlimmer wird.

Ich hab nun für ihn auch Tabletten bekommen. Bei sniebel wurde ein Faden gezogen der vom Zähne ziehen noch da war. Hoffentlich ist dann das weg. Sein Kinn ist angeschwollen und hat Krusten und alles.
Tierarzt meint ich soll zuhause alles wegräumen was neu ist. Wir sind ja umgezogen, gibt also viele neue Sachen....
Das wird wohl eine längere Geschichte.....
 
R

Rumpelteazer

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2016
Beiträge
3.284
Ort
Wien-Erdberg
  • #16
Ich habe ausgesprochen gute Erfahrungen mit Käsepappeltee gemacht. Einfach mit Wattepad betupfen, möglichst feucht.
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2020
Beiträge
589
Alter
34
Ort
Berlin
  • #17
Milly hat auch Kinnakne. Da ist allerdings nichts geschwollen...nur schwarze Krümel/Krusten sind zu sehen. Laut Tierarzt können wir mit Octenisept behandeln, einfach mit einem Pad abtupfen und mit einem Flohkam die Krümel und Krusten etwas lösen, rauskämmen.
Calendulasalbe soll auch ganz gut sein, die mag sie aber nicht 😬
Es soll aber nicht schlimm sein, solange sich nichts entzündet.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
  • #18
Calendula Essenz nutze ich schon, die finden sie glücklicherweise ganz ok, ich hänge nachher aktuelle Fotos an
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.999
  • #19
Anbei ein aktuelles Bild vom sniebel
 

Anhänge

Kayalina

Kayalina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
157
Ort
am Bodensee
  • #20
Hallo,

mein Kater hat das auch ab und zu, und ähnlich wie du finde ich die Ursache nicht. Plastiknäpfe gibt es hier auch nicht.
Ich nehme zum reinigen ProntoVet, das ist eine antiseptische Wundspüllösung. Da sie für die Anwendung in tiefen Wunden gemacht ist, brennt da nichts. Mit einem Wattepad mache ich damit dem Kater mehrmals täglich das Kinn sauber. Dann heilt es recht schnell wieder ab.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben