Ich glaub', es ist soweit - Anfängerfragen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Miriquidius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2017
Beiträge
585
----------
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.493
Alter
60
Ort
LKR NEA
Ich finde 8 Monate sowieso schon sehr spät für eine Kastra aber gerade bei Katern ist der Eingriff nur minimal - unsere waren alle schon am nächsten Tag wieder topfit.

Ich habe die Jungs immer morgens hingebracht und Nachmittags wenn sie wachen waren wieder geholt, allerdings habe ich sie dann über Nacht im warmen ruhigen Badezimmer gelassen da sie gleich nach der OP nicht springen sollten und sie doch noch ein kleines bisschen benebelt waren.

Am nächsten Morgen durften sie dann auch wieder normal fressen und alles war soweit gut, sie haben noch ab und zu an der Naht geleckt aber waren ansonsten wieder topfit
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2016
Beiträge
4.024
Ob es soweit ist, kann man aus der Ferne immer schwer beurteilen - eigentlich ist es auch egal, denn du musst mit der Kastra nicht bis zur Geschlechtsreife warten. Und mit 8 Monaten sind sie dicke alt genug dafür, also würd ich sagen: Mach so schnell wie möglich einen Termin für beide und bringt es hinter euch!

Gerade bei Katern ist die Kastra ein total unspektakulärer Eingriff, da sie - im Gegensatz zu Kätzinnen - ja noch nicht einmal aufgeschnitten werden müssen. Der TA entfernt einfach äußerlich die "Kronjuwelen" und das war's. Sehr wahrscheinlich sind sie spätestens einen Tag danach schon wieder fit.

Ich würde auch beide gleichzeitig operieren lassen - erstens habt ihr den Stress dann nur einmal und zweitens könnte es schon sein, dass es zunächst Zoff gibt, wenn einer nach TA und OP riecht und der andere nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 September 2016
Beiträge
336
Ort
München
So, liebe Forumsgemeinde, ich glaube bei uns (ich meine die Katzen :D) ist es soweit. Unsere beiden Kater sind Brüder aus einem Wurf und jetzt etwas über 8 Monate alt. Seit einigen Tagen schnüffeln sie sich gegenseitig am Hinterteil und ihre Raufereien sehen jetzt so aus, daß sie sich gegenseitig bespringen und in den Nacken beißen. Ich bilde mir ein, daß es in der Katzentoilette auch etwas strenger riecht als vorher. Weitere Katzen (insbesondere Kätzinnen) gibt es bei uns nicht und Freigänger sind sie auch nicht. Da wir auf der Seite der Kastra-Befürworter stehen und auch nicht abergläubisch (z.B. Katerkopf) sind, stellen sich ein paar Fragen, die ich an die Experten hier richte:

1.) Habe ich recht mit meiner Vermutung, und es ist soweit?

2.) Wie lange brauchen Kater so im Allgemeinen, um sich vom Eingriff zu erholen? In einer Woche beginnen bei uns die Winterferien. Da hätten wir eine Woche Zeit, um die Jungs zu betütteln. Ansonsten bliebe ja nur ein Termin am Freitag und das Wochenende zum Ausruhen.

3.) Ich würde beide am selben Tag kastrieren lassen. Unsere TÄ riet mir auch dazu, da sonst der eine mit seinen Nachwirkungen zu tun hat und der andere sich über seinen Bruder wundert, und es durchaus eine Zeit dauern kann, bis sich beide wieder verstehen. Dieser Argumentation kann ich folgen, oder spricht etwas gegen gleichzeitige OP?

4.) Ja, und was gibt es sonst noch für Ratschläge zur OP und zur Nachsorge? Worauf sollten wir achten? Was könnte die TÄ vorschlagen, auf das wir gewappnet sein sollten? Nicht falsch verstehen, wir haben Vertrauen in unsere TÄ, sie hat uns am Anfang ausführlich beraten und bei Kastra ist sie der Meinung "machen lassen, wenn es soweit ist, egal wie alt - also nicht vorsorglich zu früh, aber auch nicht ewig warten" - und die Scheinargumente dagegen teilt sie auch nicht (1x rollig gewesen sein - trifft hier eh' nicht zu, die Katzen sollen auh mal ihren Spaß haben usw.).

Sind vielleicht einfache Fragen für Experten, aber wir möchten natürlich nur das Beste für unsere beiden. Da frag' ich lieber vorher einmal mehr, als mir hinterher Gedanken machen zu müssen.
Hallöchen :)

Also dann fange ich mal an :)

1) Da sie schon 8 Monate alt sind, ist es sicher sehr ratsam sie nun schnell kastrieren zu lassen! Meinen Kleinen habe ich mit 6 Monaten kastrieren lassen, da hatte er schon angefangen sein Revier (also die Wohnung) zu markieren :eek: Grundsätzlich kann man Katzen so oder so schon viel früher kastrieren lassen. Man muss nicht warten, bis sie geschlechtsreif sind. Es ist immer besser, das schon davor zu machen.

2) Bei Katern ist das kein großer Eingriff. Ich habe Balu hingebracht und konnte ihn schon nach 1 Stunde wieder abholen. Danach war er noch so 1-2 Stunden bisschen wackelig auf den Beinen wegen der Narkose. Ich war an dem Tag aber auch noch arbeiten, das ist kein Problem. Meine Mama hatte so 3 Stunden nach der Kastra nach ihm geschaut, da war er schon wieder der Alte :)

3) Ich würde sie auch gleichzeitig kastrieren lassen! Dann sind später beide in der selben Situation und es ist nicht so, dass sich einer wundert, was da los ist :p bei mir war es so, dass Balu's Schwester schon kastriert war (hab ich recht früh machen lassen, damit nichts passiert) und als wir dann daheim waren, war Luna voll verwirrt. Balu hat anders gerochen usw. und sie hat ihn dann erstmal volle Kanne hinten rein gebissen :eek: also lieber beide gleichzeitig :)

4) Sonst gibt es nichts zu beachten. Wie gesagt die Kastration beim Kater ist (im Ggensatz zur Kastra bei der Katze) wirklich kein Thema. Balu war kurz danach schon wieder topfit, durfte fressen und ist auch schon wieder wild durch die Wohnung gerannt :) das Einzige was er gemacht hat, war, dass er sich immer an der Stelle geputzt hat ^^ aber das war nicht schlimm. Ansonsten würde ich dann die nächsten Tage einfach beobachten, wie sich die Kater verhalten. Fressen sie normal? Gehen sie normal auf ihr KaKlo? Wie ist der Allgemeinzustand?

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.417
Die Vorrednerin hat schon alles wichtige dazu gesagt, die Kastra ist bei Jungs nun wirklich kein Thema!

Einfach baldigst machen und nicht zu viele Gedanken machen.
 
cordophone

cordophone

Forenprofi
Mitglied seit
30 August 2012
Beiträge
3.808
Alter
24
Ort
Essen/Velbert
Ich stimme den Vorrednern zu, du kannst schon locker kastrieren lassen :)
Ich hab nur einen meiner Kater zum kastrieren geben müssen (die anderen beiden waren es schon) und er war da zwischen 5-6 Monate alt und am nächsten Tag topfit.

Das sind zwei winzig kleine Schnitte, das ist echt nichts bei Katern :D
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2016
Beiträge
1.627
Alter
22
Ort
Schleswig-Holstein
Kastra ist bei Katern wirklich kein großes Ding. Meine beiden wurden recht früh kastriert, mit 4 Monaten und haben es super weggesteckt. Anfangs sind sie getorkelt und man musste sie beaufsichtigen, damit sie nirgendwo hoch springen, so lange bin ich mit ihnen in einem Raum geblieben. Dann haben sie lange geschlafen und waren abends wieder fit, haben wieder gefressen und gespielt. Anfänglich haben sie sich sehr die Wunde geleckt, da musste ich etwas aufpassen, das war aber am nächsten tag auch kein thema mehr. Und nach einpaar Tagen war alles verheilt :) Sind wirklich nur winzige Schnitte, ich konnte nicht mehr als zwei kleine Punkte erkennen.
Lass sie baldig und beide zusammen kastrieren, mit 8 Monaten sind sie wirklich schon lange reif dafür.
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.199
Ort
Sesamstraße
Zur Kastra an sich ist soweit alles gesagt. Wir haben damals auch gleich den Chip mit setzen lassen. Da sie ja schon schliefen und somit nichts gemerkt haben ...
 
N

Nepau

Forenprofi
Mitglied seit
22 Februar 2016
Beiträge
3.579
Die anderen haben schon alles gesagt :)

Was mir noch dazu einfällt:
Es scheint Unterschiede zum Zeitpunkt zu geben, wann die Tierärzte die Kater nach der Kastra wieder rausgeben.
Meine Tierärzte geben sie nur im komplett wachem Zustand wieder raus.
Ich habe meine beiden morgens nüchtern hingebracht und gegen späten Nachmittag wieder topfit abgeholt. Mir persönlich kommt diese Einstellung sehr entgegen.
(Meine früheren Katzen habe ich teilweise noch schlafend bekommen, würde ich heute nicht mehr machen).

Aber es ist für Kater wirklich keine große Sache, bei meiner Katze war das wesentlich aufwändiger :)
 
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 September 2016
Beiträge
336
Ort
München
  • #10
Die anderen haben schon alles gesagt :)

Was mir noch dazu einfällt:
Es scheint Unterschiede zum Zeitpunkt zu geben, wann die Tierärzte die Kater nach der Kastra wieder rausgeben.
Meine Tierärzte geben sie nur im komplett wachem Zustand wieder raus.
Ich habe meine beiden morgens nüchtern hingebracht und gegen späten Nachmittag wieder topfit abgeholt. Mir persönlich kommt diese Einstellung sehr entgegen.
(Meine früheren Katzen habe ich teilweise noch schlafend bekommen, würde ich heute nicht mehr machen).
Kommt wohl auf die Narkose an. Wie weiter oben schon geschrieben, Balu konnte ich schon nach 1 Stunde wieder mitnehmen. Geschlafen hat er nicht mehr, war eben nur noch etwas wackelig auf den Beinen. Nach einer weiteren Stunde war auch das weg... Und er durfte dann auch schon wieder fressen :)
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2016
Beiträge
1.627
Alter
22
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
Meine habe ich morgens um 9 abgegeben und nachmittags um 3 wieder abgeholt, da waren sie zwar wach, aber immer noch sehr am torkeln und mussten sich erst mal ausschlafen.
 
Werbung:
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 September 2016
Beiträge
336
Ort
München
  • #12
Meine habe ich morgens um 9 abgegeben und nachmittags um 3 wieder abgeholt, da waren sie zwar wach, aber immer noch sehr am torkeln und mussten sich erst mal ausschlafen.
Hmm... Komisch, wieso war es bei meinem anders?
 
cordophone

cordophone

Forenprofi
Mitglied seit
30 August 2012
Beiträge
3.808
Alter
24
Ort
Essen/Velbert
  • #13
Ich hab Oreo gegen 8-9 Uhr abgegeben und irgendwann Mittags gegen 12-13 Uhr abgeholt (ist schon lange her :oops:)
Er hatte damals eine normale Narkose und war dementsprechend den ganzen Tag im Arsch. Jetzt bin ich schlauer und wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte hätte ich ihn noch paar Stunden dagelassen. So richtig wach war er nicht. Am nächsten morgen war er wie ausgewechselt und konnte auch wieder fressen und trinken.

Zudem würde ich immer Inhalationsnarkose machen, ich hab gemerkt wie gut gerade ihm es getan hat nach der Zahn-OP.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben