Ich brauche Zuspruch.... Leukose oder Katzenaids

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
Hallo ihr Lieben,

Ich bin mit meinen Nerven Grade etwas am Ende, also bitte verzeiht, wenn ich etwas chaotisch schreibe.

Ich war gestern mit meiner Peach beim TA weil sie seit einigen Tagen nicht mehr richtig fressen wollte und auch etwas abgenommen hat.
Soweit war die Untersuchung ok. Zähne sind Topp und auch ihr Gewicht von 3,3 Kilo ist laut TA in Ordnung.
Ich wollte einfach den Gesundheitszustand wissen und bat um ein Altersprofil. Man nahm meinem kleinen Katzi also gefühlt eine halbe Ewigkeit Blut ab.

Grade kam dann ein Anruf. Soweit sind ihre Organwerte ok, aber die Entzündungswerte sind viel zu hoch.
Bei Peach bestand bisher ja der Verdacht, dass sie Ataxie hat, wegen neurologischen Auffälligkeiten.
Jetzt sagte mir die Ärztin am Telefon Grade dass sie den Verdacht auf Leukose oder Katzenaids bei meiner Maus hat. :(
Die Blutwerte wären auffällig und mit den neurologischen Auffälligkeiten würde es Sinn machen. Sie wollte anfragen, ob sie die Tests Nachforderungen darf, was ich natürlich bejat habe.

Jetzt habe ich aber panische Angst um meine zwei Kätzchen.
Sie sind doch Grade mal ein Jahr alt... *sorry, ich könnte heulen*.

Morgen bekomme ich die Ergebnisse der zwei Tests.
Kann ich davon ausgehen, dass wenn Beide direkt betroffen sind?
Wie kann und soll es weiter gehen?
Ich bin Grade einfach nur fix und fertig :(

Verzweifelte Grüße
Sansibar
 
Werbung:
N

NummerAcht

Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
45
Ort
NRW
Hier sind alle Pfoten und Daumen gedrückt, dass die Test negativ ausfallen. Aber selbst, wenn nicht: Leukose ist nicht zwangsläufig ein Todesurteil. In dem Fall muss die zweite getestet werden und mit der Tierärztin die bestmögliche Behandlung festgelegt werden.

Ich hab mal ein bisschen rumgegoogelt und hab das hier http://www.geliebte-katze.de/inform...atzenkrankheiten/leukose-felv-bei-katzen.html gefunden.

Mach Dich vor allem erst einmal nicht verrückt! (Ist natürlich leicht gesagt - ich wäre auch am Rotieren). Alles Gute für Euch und berichte mal weiter!
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
Sowohl das eine als auch das andere ist KEIN sofortiges Todesurteil. Beide Viruserkrankungen sind nicht schön, aber viele Katzen können damit eine gewisse Zeit ohne Probleme leben.

Sind deine Katzen Freigänger? Sind es Wurfgeschwister?

Es müssen nicht beide Katzen betroffen sein, allerdings kommt es auch darauf an, was es nun ist - FiV oder FeLV. Und wo sie sich angesteckt haben, usw.

Ich drücke euch die Daumen, dass es das nicht ist.

Kannst du deine TÄ mal befragen, welcher FeLV-Test in dem Labor gemacht wird? Das ist wichtig, es gibt auch manchmal falsch positive Ergebnisse und man muss dann zwischen Schnell- und Labortest unterscheiden. Und auch dann gibt es bei FeLV noch unterschiedliche Testarten.

Vielleicht könntest du das Blutbild bekommen und das hier dann entsprechend mit den Referenzwerten einstellen?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Sowohl das eine als auch das andere ist KEIN sofortiges Todesurteil. Beide Viruserkrankungen sind nicht schön, aber viele Katzen können damit eine gewisse Zeit ohne Probleme leben.

Versuche, Dich nicht verrückt zu machen. Thyria hat Recht. Warte erst einmal ab, was das Ergebnis bringt.

Ich hatte hier eine Katzenomi, die ist mit 17,5 Jahren gestorben. Sie hatte auch Katzenaids, aber das war nicht der Auslöser für den Tod.

Bei einem positiven Ergebnis sollten in jedem Fall beide Katzen getestet werden. Und sie sollten vor allem nach ca. 8 Wochen ein 2. Mal getestet werden.

Bei Leukose (FeLV) ist es so, dass die Katze diese Infektion manchmal auch selbst bekämpfen kann und eliminiert. Wenn nicht, ist das nicht gleich ein Todesurteil. Man muss nur auf gewisse Dinge stärker achten.

Ich drück die Daumen, dass der Test negativ ausfällt :)
 
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
Danke ihr Lieben,

Ich bin so dankbar für eure Lieben Antworten.

Also, beide Damen sind reine Wohnungskatze. Geschwister sind es nicht. Sicher weiß ich es nich, aber laut TA ist Peach ein Landstraßenmix und Pepper ein Mix aus Siam und "irgendwas". Daher schließe ich es mal aus. Die Zwei sind aus dem Tierheim und kommen aus Russland. Ich habe also nicht mal die leiseste Ahnung wann und wo sie sich infiziert haben könnte :(.
Bis morgen ist noch so lang und ich bin so rappelig, klammere mich aber an die lieben Worte, dass es nicht das sofortige Ende ist.

Pepper werde ich auf jeden Fall auch testen lassen. Das Blutbild werde ich mir morgen besorgen und dann hier einstellen, dann weiß ich sicher auch schon mehr von den Tests und der Tester. Alles was ich im Moment weiß ist, dass es ein Labortest ist... Also kein Schnelles?!

Wenn sie positiv ist, würdet ihr mir dann Tipps geben? Ich habe eine solch kranke Katze noch nicht zu Hause gehabt.

Lieben Grüß
Sansibar
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Du wirst hier jede Menge Tipps und Ratschläge bekommen :)

Das wichtigste ist aber nun, bis morgen ruhig zu bleiben. Die Miezen spüren doch auch Deine Aufregung. Hast Du beide denn aus Russland bereits vorgetestet bekommen? Oder war von den Tests keine Rede?
 
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
Ich wüßte von keinen Tests. Das TH hat auf meine Anfrage geantwortet, dass sie für die Testens nicht zuständig seinen, sondern wenn dann die Organisation, die die Kätzchen nach Deutschland gebracht hat und auch ihre Impfausweise ausgestellt hat.
Die Ausweise sind komplett auf Russisch und eine zuständige Person konnte oder wollte das TH mir nicht nennen. Ich behaupte mal, aus heutiger Sicht, dass Beide bzw die ganze "Ladung" von 30 katzen ungetestet hier eingereist ist :(.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
vielleicht findest du hier ja Leute, die russisch können?

Ich hatte das mal in der Schule, muss aber zugeben, das war nur ein halbes Jahr und ich kann mich Null erinnern.

Vll könntest du das ja mal einstellen? als Fotos?
Hmm, mit dem europäischen Heimtierausweis kenn ich mich ja dank unserer spanischen Katzen aus, aber mit einem russischen Ausweis ... :confused:
 
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
Ich versuche das mal über das Handy...
Hab nun alles was wichtig bzw wo was eingetragen ist fotografiert. Moment ich probiere.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #11
kannst du das mal aufschreiben was auf den Aufklebern genau steht bitte?
 
Werbung:
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
  • #12
Aber natürlich.

20.12.2013: Nobivac Rabies
Dann kleine Worte auf Russisch und dahinter:
A186A03
11-2016

05.12.2013:
Nobivac Tricat Trio
Wieder klein Russisch
A311A01
04-2016

20.12.2013:
Nobivac Tricat Trio
Klein Russisch
A309C01
03-2016

Das waren alle Aufkleber sonst nur Stempel und Unterschriften alles auf Russisch...:confused:

Ich habe Grade die Pässe abgeglichen. Kleber sind an selber Stelle aber wenn ich mich nicht verguckt habe, haben die meiner Pepper einmal ein abgelaufenen Mittel gegeben... Oo Link zum Foto folgt
http://www.abload.de/image.php?img=gquih.jpg

Als Datum steht da: 23.12.2013 und auf dem Klebchen steht 10.2013
 
Zuletzt bearbeitet:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #13
Nobivac Rabies ist eine Impfung gegen Tollwut

Nobivac Tricat Trio
Nobivac® TRICAT III enthält lebend attenuierte Antigene gegen folgende Infektionskrankheiten der Katze: felines Herpesvirus Typ 1 (FHV-1) und felines Calicivirus (FCV) gegen Katzenschnupfen sowie das feline Panleukopenievirus (FPLV) gegen Katzenseuche. Der Impfstoff wird subkutan verabreicht, was ein Ausscheiden des Impfvirus nach der Impfung verhindert. Geimpfte Katzen entwickeln eine belastbare Immunität gegen Katzenschnupfen, verursacht durch FHV-1 und FCV und gegen Panleukopenie.

Nobivac Tricat Trio wurde im Abstand von 2 Wochen wiederholt. Hier werden für diese Impfe 3-4 Wochen Pause genommen.
Gegen Leukose wurde dort nicht geimpft und wird hier auch von fast keinem TA merh geimpft. Man kann aber einen Test machen lassenund wenn dieser negativ ist könnte man gegen Leukose auf eigenen Wunsch impfen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
  • #14
Ok das heißt es sind weiterhin Katzenaids und Leukose als Möglichkeit da. Zusätzlich hat man die Katzen zu schnell hintereinander geimpft und Pepper zu allem Überfluss mit einem abgelaufenen Wirkstoff beim ersten mal...
Ich bin... Sprachlos, entsetzt und fassungslos
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #15
gegen Katzenaids gibt es keine Impfung. Gegen Leukose sollte man nicht einfach ohne einen Bluttest impfen. Auch muss die Katze für diese Impfe wirklich gesund sein.

Ob nun zu schnell hintereinander kann man nicht genau sagen. Es gibt da verschiedene Impfstoffe. Wie die verabreicht werden sollen, also in welchem Abstand, ist vom Wirkstoff abhängig.

Der bei uns verwendete Wirkstoff wird nach 3-4 Wochen wiederholt.

Es nutzt dir jetzt auch nichts dir alle negativen Dinge durchzulesen. Ich kann mir vorstellen das du das gerade tust. Warte den Test ab und sollte der wirklich positiv sein, dann ist das noch nicht sicher das es a) Beide haben und b) das sie es nicht schaffen es selber zu eliminieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sansibar

Sansibar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
116
Ort
Hagen
  • #16
Wunderschönen guten Morgen,

Die Praxis hat mich Grade angerufen...
Beide Tests waren negativ. Es waren Antikörpertests, den Namen habe ich doch glatt vor Freude vergessen. Ich könnte die ganze Welt umarmen. Ich soll später mit Peach nochmal in die Praxis kommen, da soll ihr ein AB gespritzt werden das zwei Tage hält und danach soll ich mit Tabletten weiter machen.Spätestens im Januar wird ihr Blut dann nochmal angeschaut. Die Vermutung der Ärztin ist, dass Peachi irgendwo eine Entzündung hat. Das Blutbild bekomme ich dann auch als Kopie und werde nochmal nach dem Testnamen fragen. Danke für euren Zuspruch gestern und eure Geduld... Von Peach ein lautes, knatterndes Schnurren für euch!!!

Ich berichte später
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #17
wunderbar...
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #20
ich bin kein Experte im Lesen von Blutbildern.

Was sagen denn nun die Ärzte zu den erhöhten Werten? Haben sie eine Ursache bestimmen können?
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben