Ich brauche eure Meinung!! Bitte...

Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
Hallo liebe Foris ;)

Ich habe gerade einen Anruf bekommen...
Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll :confused::confused::confused:

Ich schildere die Situation mal, bzw. versuche es.

Ein Bekannter von mir hat zwei Main Coon Katzen (2 Jahre und 3 Jahre jung).
Beide sind in größeren aber auch kleineren Abständen rollig. Ich muss dazu sagen, ich hatte bis jetzt nur Kater und kenne mich nicht so gut mit den weiblichen Fellnasen aus :rolleyes::oops:
Also bis jetzt wurden sie nicht kastriert. Der Bekannte hat nun über 1 1/2 Jahre gewartet, um mir heute zu erzählen, dass er in Hamburg einen Deckkater gefunden hat für seine beiden Katzen!! Erstmal, der Bekannte wohnt in Lübeck, d.h. zwei Stunden Autofahrt insgesamt pro Katze. Er sagte mir, dass es gut wäre, wenn die Katzen vor der Kastration einmal Kitten bekommen haben. Ich habe davon lediglich keine Ahnung. Ich bin aber der Meinung, dass er viiiel zu lange gewartet hat. Ich meine die Katzen sind ständig rollig :confused:
Er wird mit den Kitten ordentlich Geld machen können, weil es rote Coonies werden, aber ich finde das nicht so ganz richtig was er da macht. Das hätte doch alles viel früher passieren müssen, oder nicht?? Und die beiden Miezen dann extra für 2 Tage nach Hamburg :eek:
Vorallem es soll erst eine zur Zeit und dann kommt die andere schwanger zurück nach Lübeck und bekommt ihre Kitten bald. Die andere Katze wird doch vllt. auch ein Problem damit haben können?! Ich bin da echt ziemlich ratlos gerade :eek::(:confused:
Der Bekannte hat eine größere 3-Zimmer-Wohnung, aber keinen Raum, wo die sich zurück ziehen könnten. Ich mach mir ziemlich große Sorgen!! Ich brauch da mal bitte eure Meinung...
Dann kann ich später vllt. noch mal bei ihm anrufen.

Danke schon mal :)

Ich bin ziemlich verwirrt und durcheinander, wenn irgendwas unklar ist, einfach bescheid sagen :D
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
*an den Kopf greif*
Ich weiß auch nicht was ich dazu sagen soll .. oder ob das überhaupt Sinn macht.
Würde Dein Bekannter denn auf Dich hören? Er scheint ja schon fest entschlossen, in seine Züchtertraumwelt einzusteigen ..

Ich will gar nicht anfangen mit Untersuchungen, Tests, Erblinie, Papieren, Verträgen usw. .. das können die Züchter sicher besser.

Erzähl ihm vielleicht ein wenig von den Freuden der Kittenaufzucht, wenn die Mutter die Jungen nicht annimmt.
Wie das so ist, wenn die Blutgruppen vorab nicht bestimmt wurden und die Kleinen entweder elendiglich krepieren oder von Hand aufgezogen werden müssen.
Spezielle Aufzuchtmilch, Tierarzt, Zusatzfutter, Krankheiten, alle 2 Stunden füttern, mind. 4 Wochen lang ..

Welche Krankheiten die Mutter sich vom Kater holen könnte (scheint ja ebenfalls kein so verantwortungsvoller Züchter zu sein).

Frag ihn, ob er seine (reinrassigen?) coonies überhautp laut Züchter zum Vermehren einsetzen darf.

Rechne ihn vor, was der TA kostet, wenn es zu Erkrankungen aufgrund der ständigen Rolligkeiten kommt.

Frage ihn, ob es ihm nicht zu teuer oder zu blöd wäre, seine zwei Mäuse durch Deutschland zu kutschieren, obwohl es gar nicht sicher ist, daß sie aufnehmen werden.

Aber vielleicht läßt er bei Schwierigkeiten der Natur einfach ihren Lauf, wie er es scheinbar jetzt schon vorhat.
 
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
Huch :eek:
Also ich habe mir schon einiges auf meinen Zettel notiert, was ich ihm am Telefon dazu nachher sagen will, aber das waren mehr so Kleinigkeiten...Und jetzt diese Argumente, die mich jetzt noch mal schokieren :eek::eek::eek::(:(:(
Ohje...
...Ich muss mein BESTES am Telefon geben!! Ich warte aber noch ab, vllt. rufe ich auch erst morgen früh an. Das mit der Fahrt nach Hamburg zum Deckkater geschieht ja noch nicht morgen...Aber allein schon der Gedanke :(
Och menno.
 
T

tasmo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
694
*kopfschüttel*

Bitte versuche Deinen Bekannten zu überreden die beiden Katzen schnellstens kastrieren zu lassen. :mad:
So wie Du schreibst will er ja nur einmal Kitten haben. Das ist echt unfassbar.

Das mit dem einmal Kitten haben ist, soweit ich weiß, absoluter Quatsch.
Ansonsten kann ich mich Gwion anschließen.
Erzähle ihm alles was passieren kann und was es alles kosten kann.
Weise auch auf Erbkrankheiten hin, die das Leben kosten können.

Darf Dein Bekannter denn mit seinen Coonies "züchten"?
Sind alle notwendigen gesundheitlichen Untersuchungen gemacht?
Paßt der Deckkater?
Würde Dein Bekannter sich ggf. um kranke Tiere kümmern? Oder evtl. die Kitten von Hand aufziehen?

Rote Coonies lassen sich auch nicht besser verkaufen als die anderen Farben. Und richtig viel Geld läßt sich mit Coonies aus reiner Vermehrung auch nicht machen. ;)
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Dem kann und will ich mich 100%ig anschließen.

Dein Bekannter handelt ausgesprochen verantwortungslos. Er hat keine Ahnung - das sagt schon allein der Spruch:....sie sollten vor der Kastration einmal Kitten gehabt haben.... :eek::eek: Diese Meinung ist längst überholt und ausgesprochen dumm.

Es wird sich sicherlich um eine Schwarz-Vermehrung handeln. Denn kein verantwortungsvoller Züchter läßt seinen Kater mal eben irgendeine fremde, nicht untersuchte usw. Katze decken.

Die Schwierigkeiten sind vorprogrammiert: kannst ihm also gleich sagen, daß er sich den Traum vom vielen Geld abschminken kann.

1. bekommt er keine Papiere für die Kitten - womit sie nicht zum üblichen Preis verkauft werden können

2. kann man definitiv nicht davon ausgehen, daß er wirklich rote Kätzchen bekommt - siehe Mendelsche Vererbungslehre

Es gibt auch hier gerade einen Thread, den er sich mal ordentlich zu Gemüte führen sollte, bevor er "mal eben so der Natur ihren Lauf läßt"
----> http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/13014-hilfe-mutter-k-mmert-sich-nicht-um-babys.html


Ich habe aber die dumpfe Befürchtung, daß er seine Entscheidung längst getroffen hat - und sie nicht revidieren wird. Solche Menschen wie ihn gibt es leider viel zu viele auf dieser Welt :mad::mad::mad:

Mag ja sein, daß er aus negativen Erfahrungen lernen wird - aber es geht leider immer auf Kosten der Tiere. DIE TIERE leiden, kämpfen, sterben jämmerlich....... oder landen bei immer neuen Besitzern - und schließlich im TH :mad::eek:
 
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
Also er könnte sich ganz sicher nicht darum kümmern!! So eine große Verantwortung wäre er nicht gewachsen...
Oh man :(

Danke für die schnellen Antworten ;)
 
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
Hallo Katie O'Hara,

Du sprichst mir echt aus der Seele!! Ich sehe das genauso.
Das mit den Tieren, ich mag das gar nicht wiederholen, dass ist leider so wahr :(:mad:

Ich werde wirklich, ich verspreche es(!), mein BESTES geben, um ihn umzustimmen. Koste es, was es wolle! Wenn ich das alles hier lese, wird mir schlecht. Es kann wirklich so viel passieren.
Was er mit dem Züchter ausgemacht hat, weiß ich nicht direkt, bzw. was die Papiere und Co. angeht, ich hab da eh keine Ahnung von, aber am Telefon werde ich mal so tun, als hätte ich Ahnung :oops: Ich hab euch ja hier ;)
 
C

Calabrones

Gast
Rote Coonies lassen sich auch nicht besser verkaufen als die anderen Farben. Und richtig viel Geld läßt sich mit Coonies aus reiner Vermehrung auch nicht machen. ;)



Das rote MC sicher nicht mehr bringen als andere unterschreib ich mal, aber da es noch genügend Leute gibt, die auch für ein Tiere ohne Stammbaum eine Menge Geld zahlen, wird er sicher damit durchkommen und genügend pro Kätzchen bekommen. Das die Elterntiere vermutlich auf die bei der MC suuuper wichtigen Erbkrankheiten hin nicht untersucht wurden interessiert ja nicht, wenn das Kitten nur 100,- Euro billiger war als bei einem ‚echten’ Züchter – Geiz ist ja geil.


Aber woher weiß er denn das nur rote rauskommen? :confused: Ein Experte in Genetik, aber keine Zucht anmelden? :confused: Hat man selten, denn oft ist es leider andersrum … angemeldete Züchter die keinen Dunst von Genetik haben :eek:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Setz auf die Schiene Geld (wieviel er wird investieren müssen, wie wenig er letztendlich bekommt .. vielleicht auch gar nichts .. er könnte auch auf den Kitten sitzenbleiben), Arbeits- und Zeitaufwand (insbesonders wenn - was bei Erstgebärenden nicht selten ist- was schiefgeht und er ran müßte) und Recht (falls er Coonies vom Züchter hat ..)
Bißchen erschrecken, bißchen drohen .. viel Glück.

Ein guter Link, Schiriki .. werd ich mir merken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
  • #11
Danke für den Link schiriki!

Calabrones - kA woher er das wissen will. Seine Coonies sind rot und der Deckkater ist rot :confused:
 
Werbung:
C

Calabrones

Gast
  • #13
Und die beiden Miezen dann extra für 2 Tage nach Hamburg :eek:

Ach so, dazu wollte ich noch was sagen ... das ist allerdings ziemlich normal, denn den passenden Kater für seine Zuchtkatze findet man oft nicht vor der Haustür :)
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #14
Hallo Emely

du kannst ihm auch noch sagen das er den Nachwuchs nicht als Maine Coon anbieten darf sondern nur als halblanghaarige Hauskatzen da sie keine Papiere besitzen. Ansonsten ist das Betrug und er kann eine Anzeige kassieren!

Weiterhin sind die Damen ja offenbar schon dauerrollig und weise ihn bitte darauf hin das es Katzenaids gibt und der Besitzer des Katers sicher nicht nur an ihn zum decken vermittelt sondern evlt. auch noch andere Katzenbesitzer abzockt! Schlimmstenfalls stecken sich die Mädels an und gehen qualvoll zu Grunde.
Ausserdem kann er belangt werden wenn er Kitten verkauft und sich herausstellt das diese genetische Erbkrankheiten haben wie z.b. Herzfehler etc.
Ausserdem gehe ich mal davon aus, sollten seine Katzen aus seriöser Zucht stammen - hat er einen Vertrag unterschrieben der ihm untersagt seine Katzen zu verpaaren da ansonsten eine Vertragsstrafe fällig wird!

Nicht unterschätzen sollte er auch die Gefahr das sich seine beiden Mädels - wenn sie Kitten haben - bis aufs Blut bekriegen können und er sie dann schlimmstenfalls nicht mehr zusammen halten kann und sich von einer trennen müsste...

Das ist in meinen Augen wieder mal so eine Story wo der Besitzer meint er könnte den schnellen Euro machen mit vermeintlichen Rassekatzen. Der Schuss geht meist nach hinten los, wenngleich es doch immer noch Leute gibt, die für ungetestete Katzen ohne Papiere bis zu 400 Euro hinlegen...

Finde es klasse das du ihm ins Gewissen reden möchtest aber ich denke mal das ist vergebliche Liebesmüh denn sein Vorhaben scheint bereits fest zu stehen :(
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #15
wünschen wir ihm aufgrund der dauernden Rolligkeiten Einzelkitten, die per Notkaiserschnitt nachts um 3 auf die Welt geholt werden müssen und Mütter, die die Aufzucht verweigern, so dass eine Handaufzucht ansteht, damit der gute Junge begreift, wieviel "Schotter" man mit katzenzucht macht :rolleyes::rolleyes:

Pyemetra aufgrund eienr unsauberen Deckung wäre auch noch eine nette option:mad::eek:
 
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
  • #16
Calabrones ja dann halt wirklich rot :D

Und das mit dem Deckkater:
Ja gut, dass kann schon möglich sein, aber es scheint ja alles nicht ganz passend zu sein :(
Das dem immer so blödsinnige, spontane Dinge in den Kopf schießen müssen und diesmal sind "Leben" mit im Spiel, also da hört es auch auf :eek::mad:
Ich bin sehr enttäuscht und sauer!!
Wenn man wirklich einen passenden Deckkater sucht und der dann weiter weg wohnt ok, aber auch nur, wenn alles passt(!!) und nicht diese dusselige Entscheidung

(Sorry - Aber mir geht es echt gerade gegen den Strich)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #17
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #18
Ja also ich kann dir auch nur raten, verschrecke ihn am besten mit den Kosten die für Aufzucht und alles auf ihn zukommen können.
Während der Trächtigkeit braucht die Mama ja sehr hochwertiges Futter, sie sollte vom TA untersucht werden bevor sie zum Deckkater geht ob auch alles in Ordnung ist, sie braucht Impfungen usw.
Die Geburt kann mit vielen Schwierigkeiten verbunden sein, weiss er denn, wie er bei Komplikationen handeln muss, wenn ein Kitten steckenbleibt, Wehen ausbleiben, die Mama vor Schmerzen nicht weitergebären will und eventuell sogar aus Konsequenz davon ihr Junges beisst?
Die Kittenaufzucht ist auch nicht billig, angefangen von Futter, Streu, dann sollten die Kitten auch nicht ungeimpft abgegeben werden und die Mutterkatze braucht während der Stillzeit und danach damit sie wieder zu Kräften kommt auch zusätzliches und vor allem hochwertiges Futter.
Komplikationen während und nach der Geburt können sehr teuer werden, z.B. auch wenn ein Kaiserschnitt gemacht werden muss.
Zudem sollte er bedenken, dass auch nicht immer alle Jungtiere überleben oder der Wurf generell klein ausfallen kann mit ein oder zwei Kitten und dann investiert er viel mehr rein, als er letztendlich raus bekommt (so wie es rüber kommt scheint er ja nur am Geld interessiert zu sein, vielleicht zieht das Argument ja).
Ansonsten kann Raupenmama bestimmt noch viel mehr dazu sagen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
48
Aufrufe
9K
catwell
C
Lami
2 3
Antworten
52
Aufrufe
6K
Aleks
A
Antworten
57
Aufrufe
14K
Mafi
F
2 3
Antworten
45
Aufrufe
5K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben