Ich brauche Entscheidungshilfe. Zweite Katze ja oder nein?

  • Themenstarter Marmeladenschnute
  • Beginndatum
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und habe schon etwas gelesen in verschiedenen Threads aus folgendem Grund:
Wir haben einen etwa 13 Jahre alten Kater, den wir 2009 mit ca. 1,5 Jahren aus dem Tierheim geholt haben. Nun hat mein Sohn am Sonntag ein Katzenbaby aufgelesen, etwa 4 bis 6 Wochen alt. Wir haben sie vorerst ins Tierheim gebracht, da wir alle berufstätig sind und uns daher nicht angemessen um so einen Winzling kümmern können. Trotzdem überlegen wir seitdem, sie in ein paar Wochen zu uns zurück zu holen und genau hier fängt meine Unsicherheit an. Kann man einen so betagten (aber fitten) Kater, der seit über 10 Jahren als Freigänger allein bei uns lebt mit einer so jungen Katze verpartnern? Der Kater ist ein ruhiger Zeitgenosse, der sein Revier allerdings tatkräftig verteidigt und keinem Gerangel aus dem Weg geht. Mittlerweile allerdings aus Altersgründen eher gemäßigt. Was meint ihr? Könnte das funktionieren? Kater ist BKH, Kitten ist Siam Mix
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Kurze, vereinfachte Version: nein.
Längere Version: Der Kater kann mit so einem kleinen, quirligen Ding nichts anfangen und das kleine Mäuschen wird sich fürchterlich langweilen und den Senior umso mehr bedrängen.
Ich habe selbst letzten Winter 2(!) Kitten zu meinem 2009 geborenen Kater dazu genommen. Eins kannst Du mir glauben: Das hätte ich nicht getan, wenn ich vorhergesehen hätte, wie sehr das das Leben meines Katers durcheinanderbringt. Da war von Angst dass er nicht mehr vom Freigang heim kommt bis "krank durch Stress" alles dabei. Ich würde das so heute nicht mehr machen. Die Kleinen sind nun ca 9 Monate hier und am Wochenende werden sie ein Jahr alt. Jetzt so langsam normalisiert sich das Ganze wieder. D.h. der Grosse stört sich immer weniger an den Kleinen, aber man merkt immer noch deutlich, dass er auf die beiden Kleinen verzichten könnte.

Fazit: Wenn ihr euch unsterblich in die Kleine verliebt habt und ihr es euch gar nicht "verkneifen" könnt, dann ist die einzige Option, die Kleine und eine gleichaltrige Freundin aus dem H aufzunehmen. Alleine auf gar keinen Fall!
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki, Lirumlarum, Marmeladenschnute und 4 weitere
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
Kurze, vereinfachte Version: nein.
Längere Version: Der Kater kann mit so einem kleinen, quirligen Ding nichts anfangen und das kleine Mäuschen wird sich fürchterlich langweilen und den Senior umso mehr bedrängen.
Ich habe selbst letzten Winter 2(!) Kitten zu meinem 2009 geborenen Kater dazu genommen. Eins kannst Du mir glauben: Das hätte ich nicht getan, wenn ich vorhergesehen hätte, wie sehr das das Leben meines Katers durcheinanderbringt. Da war von Angst dass er nicht mehr vom Freigang heim kommt bis "krank durch Stress" alles dabei. Ich würde das so heute nicht mehr machen. Die Kleinen sind nun ca 9 Monate hier und am Wochenende werden sie ein Jahr alt. Jetzt so langsam normalisiert sich das Ganze wieder. D.h. der Grosse stört sich immer weniger an den Kleinen, aber man merkt immer noch deutlich, dass er auf die beiden Kleinen verzichten könnte.

Fazit: Wenn ihr euch unsterblich in die Kleine verliebt habt und ihr es euch gar nicht "verkneifen" könnt, dann ist die einzige Option, die Kleine und eine gleichaltrige Freundin aus dem H aufzunehmen. Alleine auf gar keinen Fall!
Vielen Dank für deine Antwort. Das ist zwar nicht das, was mein Herz lesen wollte, aber genau das, was mein Verstand sagt. Die beiden führen gerade einen unerbittlichen Kampf ... es steht noch unentschieden🤨
Mal ehrlich... wie kann man sich da nicht schockverlieben?🤣
 

Anhänge

  • IMG-20210808-WA0003.jpg
    IMG-20210808-WA0003.jpg
    135 KB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Cap&Cake und Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
Vielen Dank für deine Antwort. Das ist zwar nicht das, was mein Herz lesen wollte, aber genau das, was mein Verstand sagt. Die beiden führen gerade einen unerbittlichen Kampf ... es steht noch unentschieden🤨
Dann werfe ich mal einen Kompromiss in den Raum: Wie wär´s - wenn ihr wirklich gern eine zweite Katze wollt - mit einem ca. 9-14 jährigen, sozialen, netten "Ladenhüter" aus dem tierheim Da wäre die Zusammenführung sicher einfacher und ihr tut noch was Gutes... :)
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Lirumlarum, Marmeladenschnute und eine weitere Person
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.210
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wenn du dich hier schon eingelesen hast dann weißt du doch,dass sowas nicht funktioniert :oops: aber wenn du 2 Gleichaltrige zum Opa setzt, gehts schon. Das Kitten braucht einen gleichen Kumpel,sonst nervt es euren Kateropi.
 
N

Nicht registriert

Gast
Wenn du dich hier schon eingelesen hast dann weißt du doch,dass sowas nicht funktioniert :oops: aber wenn du 2 Gleichaltrige zum Opa setzt, gehts schon. Das Kitten braucht einen gleichen Kumpel,sonst nervt es euren Kateropi.
Die nerven den auch zu zweit. Für den Opi ist das egal wieviele Kitten nicht toll, für die Kitten ist die einzige Option "zwei oder keins".
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, oneironautin93 und Polayuki
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
Dann werfe ich mal einen Kompromiss in den Raum: Wie wär´s - wenn ihr wirklich gern eine zweite Katze wollt - mit einem ca. 9-14 jährigen, sozialen, netten "Ladenhüter" aus dem tierheim Da wäre die Zusammenführung sicher einfacher und ihr tut noch was Gutes... :)
Den Gedanken hatte ich auch schon. Das Ding ist ja, dass wir uns bis Sonntag gar keine Gedanken um eine zweite gemacht haben... das kleine Fellknäuel hat den Anstoß erst gegeben. Es wird aber definitiv nichts übers Knie gebrochen.... es geht ja nicht um eine Waschmaschine, sondern um Lebewesen 😉
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa und MaGi-LuLa
N

Nicht registriert

Gast
Den Gedanken hatte ich auch schon. Das Ding ist ja, dass wir uns bis Sonntag gar keine Gedanken um eine zweite gemacht haben... das kleine Fellknäuel hat den Anstoß erst gegeben. Es wird aber definitiv nichts übers Knie gebrochen.... es geht ja nicht um eine Waschmaschine, sondern um Lebewesen 😉
zumal das Mäuschen auch noch viel zu klein ist. Die muss noch min. 7 Wochen in einem Haufen anderer Kitten bleiben bevor sie mit Kumpeline im Gepäck ausziehen kann.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Polayuki und Marmeladenschnute
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
zumal das Mäuschen auch noch viel zu klein ist. Die muss noch min. 7 Wochen in einem Haufen anderer Kitten bleiben bevor sie mit Kumpeline im Gepäck ausziehen kann.
Darum haben wir sie ins TH gebracht. Die Mama haben wir trotz Suche in der Umgebung nicht gefunden und niemand in der Gegend hat was gesehen.... darum TH
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Polayuki, Elbchen und eine weitere Person
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Darum haben wir sie ins TH gebracht. Die Mama haben wir trotz Suche in der Umgebung nicht gefunden und niemand in der Gegend hat was gesehen.... darum TH
Das war genau das Richtige! Dort wird sie versorgt und hat höchstwahrscheinlich Sozialkontakt zu anderen kleinen Wurzelzwergen :)
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Polayuki und Marmeladenschnute
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
  • #11
Das war genau das Richtige! Dort wird sie versorgt und hat höchstwahrscheinlich Sozialkontakt zu anderen kleinen Wurzelzwergen :)
Da hat tatsächlich auch der Verstand gesiegt. Leicht war das nicht! Das Würmchen hat mein Herz echt direkt zum Schmelzen gebracht. Ich war direkt Schockverliebt, aber der vorhandene Kater und unsere berufsbedingte tägliche Abwesenheit hat nichts anderes zugelassen ausser TH🤷‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa und Nicht registriert
Werbung:
Elbchen

Elbchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
323
  • #12
Ich würde auch nein sagen zum Einzelkitten.
Btw: was für ein süßer Knuffel 😍
Ich hatte noch vor ein paar Wochen eine Pflegekatzen zu meiner 12jährigen. Sie war knapp 1 Jahr alt und obwohl sich Baby ohne Zahn gefreut hat wegen ab und zu Ohren putzen war sie über die Angriffe aus dem Hinterhalt und die Attacken nicht mehr sonderlich erbaut. Dann began das Knurren und verdrängen beim Essen, Klostalking… und Baby ohne Zahn, dieses liebe soziale Tier war tot unglücklich…
Das Pflegi ist nun wieder weg, ihr Stresslevel gesunken und wir planen in ein paar Wochen eine Aufnahme eines 9jährigen sehr ruhigen lieben Tieres.
Wenn Kitten, dann zwei.
Oder ein älteres Tier wo die Sturm- und Drangphasen vorbei sind
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Razielle, Nicht registriert und eine weitere Person
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.133
Ort
NRW
  • #13
Hut ab, dass ihr sie ins TH gebracht habt! Viele hätten da wohl unüberlegt gehandelt und sie behalten, ohne auf die Umstände zu achten.

So hat sie dank euch die Chance bekommen, mit gleichaltrigen Freunden sozialisiert aufzuwachsen 😊💖

Und dabei würde ich es auch belassen.

Wisst ihr denn, wie euer Kater zu anderen Katzen steht? Wenn ihr nun den Wunsch nach einer Zweitkatze habt, könntet ihr ja einen passenden Partner suchen...
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, MaGi-LuLa, Polayuki und eine weitere Person
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
  • #14
Hut ab, dass ihr sie ins TH gebracht habt! Viele hätten da wohl unüberlegt gehandelt und sie behalten, ohne auf die Umstände zu achten.

So hat sie dank euch die Chance bekommen, mit gleichaltrigen Freunden sozialisiert aufzuwachsen 😊💖

Und dabei würde ich es auch belassen.

Wisst ihr denn, wie euer Kater zu anderen Katzen steht? Wenn ihr nun den Wunsch nach einer Zweitkatze habt, könntet ihr ja einen passenden Partner suchen...
Wir haben eine Katze in der Nachbarschaft, die er lange nicht leiden konnte. Vielleicht waren das aber auch nur falsch gedeutete Revierstreitigkeiten? Mittlerweile liegen die beiden ganz gerne zusammen im Revier der anderen Katze... NIEMALS in dem des Katers. Das ist ein weiterer Punkt in meinem Hinterkopf, es lieber zu lassen mit Katze Nr.2. Der Kater ist schon irgendwie ein Platzhirsch, wie gesagt altersbedingt aber nicht mehr so stark wie früher, aber immer noch. Ich möchte ja auch nicht, das er unglücklich wird oder die neue zweite Katze.
 
  • Like
Reaktionen: Pinku
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Wir haben eine Katze in der Nachbarschaft, die er lange nicht leiden konnte. Vielleicht waren das aber auch nur falsch gedeutete Revierstreitigkeiten? Mittlerweile liegen die beiden ganz gerne zusammen im Revier der anderen Katze... NIEMALS in dem des Katers. Das ist ein weiterer Punkt in meinem Hinterkopf, es lieber zu lassen mit Katze Nr.2. Der Kater ist schon irgendwie ein Platzhirsch, wie gesagt altersbedingt aber nicht mehr so stark wie früher, aber immer noch. Ich möchte ja auch nicht, das er unglücklich wird oder die neue zweite Katze.
Kastriert ist der Katerich aber, oder?
 
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
  • #16
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
M

Marmeladenschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2021
Beiträge
8
  • #17
Ja na klar. Die Nachbarskatze ist auch sterilisiert. Anders werden doch die Tiere gar nicht aus dem TH abgegeben oder?
Er besucht sie öfter über die extra dafür gebaute Katzentreppe über den Zaun. Sie darf ihn aber nur besuchen, wenn er es nicht sieht🤣
 

Ähnliche Themen

Kira&Arancia
Antworten
2
Aufrufe
2K
philjosyhenry
philjosyhenry
K
Antworten
3
Aufrufe
968
tiedsche
tiedsche
A
Antworten
1
Aufrufe
24K
Lakritzetaze
Lakritzetaze
ozzys-dosenöffner
Antworten
7
Aufrufe
2K
Fluppes
C
Antworten
11
Aufrufe
4K
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben