Ich brauche dringend euren Rat! Katzenschnupfen

  • Themenstarter martinchen28
  • Beginndatum
  • Stichworte
    augentropfen bronchitis katzenschnupfen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
Hallo Liebe Katzenmamis und Katzenpapis,

ich hoffe ihr könnt mir helfen und mich etwas beruhigen. Im Forum habe ich leider nur ähnliche Beiträge finden können deswegen eröffne ich jetzt ein neuen Beitrag, hoffentlich mach ich damit nichts falsch aber weiß mir gerade nicht zu helfen.

Seit dem 21. November habe ich mir meine kleine Sphynx Dame Yuma geholt. Sie ist jetzt 3 Monate alt. Bevor ich sie geholt habe meinte die Besitzerin dass sie eine Bindehautentzündung hatte und man ihr Antibiotika gab und das es aber abgeheilt ist. Ihre Augen sahen auch nicht gerötet oder entzündet aus. Und da ich sowieso einen Tierarzt Termin ausgemacht hatte, habe ich mir keine Sorgen gemacht. Paar Tage später fing sie Nachts an ganz oft zu niesen und da sie immer auf meiner Brust schläft, ist mir jede Kleinigkeit sofort aufgefallen, auch das sie ganz komisch atmet. Habe dann den TA Termin vorverlegt und bin sofort am nächsten Tag hin. Augen hatten am nächsten Tag leichten gelblichen Ausfluss. Es war zum Glück nichts vereitert oder zugeklebt.

Tja TA hat sie kontrolliert und die arme hatte eine Bindehautentzündung und Bronchitis. Gott sei dank kein Fieber.
Sie hat ihr Duphamox (Antibiotikum) und Zylexis (pusht das Immunsystem) gespritzt. Danach sollte ich ihr Augentropfen 3x tgl. tropfen Soligental Wirkstoff Gentamycin. Nachdem Wochenende war dann wieder Kontrolltermin. Sie bekam dann Antibiotika Tabletten für 4 Tage mit dem Wirkstoff Amoxicillin.
Der Ausfluss der Augen wurde besser, die Bronchitis auch. Jedoch beim dritten Kontrolltermin waren ihre Lymphknoten noch angeschwollen, also ist da noch ein Infekt. Die Augen von innen immer noch gerötet. Sie bekam dann erneut Zylexis gespritzt und die AB wurden um 5 Tage verlängert. Augentropfen bekam sie diesmal andere „Cefenicol“
Die kommende Woche gehe ich wieder mit ihr zum TA zum Check.
Sie meinte beim Katzenschnupfen gibt es keine bestimmte Dauer der Heilung und es individuell ist.
Ihre Augen scheinen leicht besser geworden zu sein.
Sie frisst und trinkt auch unglaublich viel und geht normal aufs Klo. Verspielt und verschmust ist sie auch.

Habt ihr irgendwelche Ratschläge ???
Ich mache mir unheimliche Sorgen.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich bin nicht der Spezialist für Katzenschnupfen, sicher melden sich noch andere User die damit mehr Erfahrung haben.

ABER, was ich schon mal sagen kann, da bist du aber ordentlich rein gelegt worden. :(

Wenn die Katze jetzt 3 Monate alt ist ist sie zu früh von der Mutter getrennt worden. Katzenkinder sollten mind. 12 Wochen bei der Mutter bleiben.
Und Katzenkinder sollten nicht alleine leben müssen.

Ich hoffe du ziehst in Betracht wenn die Kleine gesund ist ein zweites gleichaltriges Katzenkind dazu zu holen?

Auch scheint sie ja schon krank abgegeben worden zu sein.

Das hätte alles nicht sein müssen.
Ich gehe davon aus daß du es nicht besser wußtest!!!

Bitte lies dich nicht nur zu Katzenschnupfen sondern auch zur Haltung von Katzen hier im Forum weiter schlau. Dein Katzenkind wird es dir danken!!

Gute Besserung für das Kleinchen. Der Tierarzt scheint ja einiges gemacht zu haben, ich weiß nicht ob man mehr machen kann.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.055
Ort
An der Ostsee
Hallo!

Zuallererst habe ich einen Link für dich, bitte ließ dich gut ein, damit du bestens informiert bist: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Was genau hat der TA gemacht? Bitte lass einen Abstrich machen, sodass du weißt, um welchen Erreger es sich überhaupt handelt. Denn dann kann man gezielt mit AB behandeln. Amoxy z.B. ist bei so nem Kleinteil ein gutes AB, wirkt aber nicht gegen Mykoplasmen, die ein Erreger des Katzenschnupfenkomplexes sind. Auch bei Herpes hast du damit schlechte Karten.
Das informieren deinerseits ist sehr wichtig, damit du dir vom TA keinerlei Augensalben mit Cortison geben lässt. Damit du weißt, dass bei einem so jungen Tier AUF KEINEN FALL mit Doxyciclin gearbeitet werden darf, auch nicht bei mykoplasmen. Frühstens ab 6 Monaten darf das Doxy angewendet werden. Ich hab die selbe Tortour auch durch, bzw stecke noch mitten drin. Hatte ein 7 wochen altes Kleinteil mit Katzenschnupfen. Niesen, Rotz und tränende Augen. Bei uns waren die Auslöser zuerst Mykoplasmen, später wurde auch Herpes nachgewiesen. Wir haben die Mykoplasmen mit Azithromycin bekämpft, das darf auch schon bei so jungen Katzen angewendet werden.
Wenn ihr mit dem richtigen AB behandelt, treten eigentlich sehr schnell Besserungen ein. Das Niesen meines Kittens hat innerhalb 2 Tage DEUTLICH abgenommen, war an Tag 3 ganz weg. Trotzdem sollte das AB solange gegeben werden, bis alle Symptome verschwunden sind, bzw mindestens 3 bis 4 Wochen.
3 Tage sind also keinesfalls ausreichend.

Bei meiner kurzen Recherche ist mir aufgefallen, dass in der momentanen Augentropfen, die du nutzt kein Cortison enthalten ist, das ist gut, bin mir allerdings nicht sicher ab welchen Alter die gegeben werden darf.

Edit: ich sehe gerade, dass die Augentropfen gegen Mykoplasmen wirken, ihr aber ein AB benutzt, was nicht gegen Mykoplasmen wirkt. Es ist wirklich wichtig abzuklären um welche Erreger es sich handelt, damit man gezielt behandeln kann!


ich möchte dir außeredem noch mitgeben, dass Einzelhaltung bei Katzen nicht artgerecht ist, besonders bei Kitten ist das ein no go. Dementsprechend kann der "Züchter" der dir das Kitten verkauft hat, auch nicht seriös sein. Bitte informiere dich da nochmal richtig, damit du nicht wieder in so eine Falle tappst. Dein Kitten braucht unbedingt eine gleich alte Freundin, allerdings ist es nun natürlich ungünstig, dass deine krank ist. Sobald sie auskuriert ist, solltest du dich DRINGEND um eine SPielpartnerin für sie kümmern, aus seriöser Quelle.

lg
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
Ich bin nicht der Spezialist für Katzenschnupfen, sicher melden sich noch andere User die damit mehr Erfahrung haben.

ABER, was ich schon mal sagen kann, da bist du aber ordentlich rein gelegt worden. :(

Wenn die Katze jetzt 3 Monate alt ist ist sie zu früh von der Mutter getrennt worden. Katzenkinder sollten mind. 12 Wochen bei der Mutter bleiben.
Und Katzenkinder sollten nicht alleine leben müssen.

Ich hoffe du ziehst in Betracht wenn die Kleine gesund ist ein zweites gleichaltriges Katzenkind dazu zu holen?

Auch scheint sie ja schon krank abgegeben worden zu sein.

Das hätte alles nicht sein müssen.
Ich gehe davon aus daß du es nicht besser wußtest!!!

Bitte lies dich nicht nur zu Katzenschnupfen sondern auch zur Haltung von Katzen hier im Forum weiter schlau. Dein Katzenkind wird es dir danken!!

Gute Besserung für das Kleinchen. Der Tierarzt scheint ja einiges gemacht zu haben, ich weiß nicht ob man mehr machen kann.


reingelegt vom feinsten. Aber ich bin trotzdem froh die kleine zu mir geholt zu haben, wer weiß wie es ihr sonst erginge..
Sie wird auf jeden Fall ein „Geschwisterchen“ bekommen sobald sie aber vollständig gesund ist..
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
reingelegt vom feinsten. Aber ich bin trotzdem froh die kleine zu mir geholt zu haben, wer weiß wie es ihr sonst erginge..
Sie wird auf jeden Fall ein „Geschwisterchen“ bekommen sobald sie aber vollständig gesund ist..

Super!!

Und sehr gut daß du hier im Katzenforum gelandet bist.
Denn hier kriegst du viele Antworten und Informationen und Hilfe.
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
Hallo!

Zuallererst habe ich einen Link für dich, bitte ließ dich gut ein, damit du bestens informiert bist: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Was genau hat der TA gemacht? Bitte lass einen Abstrich machen, sodass du weißt, um welchen Erreger es sich überhaupt handelt. Denn dann kann man gezielt mit AB behandeln. Amoxy z.B. ist bei so nem Kleinteil ein gutes AB, wirkt aber nicht gegen Mykoplasmen, die ein Erreger des Katzenschnupfenkomplexes sind. Auch bei Herpes hast du damit schlechte Karten.
Das informieren deinerseits ist sehr wichtig, damit du dir vom TA keinerlei Augensalben mit Cortison geben lässt. Damit du weißt, dass bei einem so jungen Tier AUF KEINEN FALL mit Doxyciclin gearbeitet werden darf, auch nicht bei mykoplasmen. Frühstens ab 6 Monaten darf das Doxy angewendet werden. Ich hab die selbe Tortour auch durch, bzw stecke noch mitten drin. Hatte ein 7 wochen altes Kleinteil mit Katzenschnupfen. Niesen, Rotz und tränende Augen. Bei uns waren die Auslöser zuerst Mykoplasmen, später wurde auch Herpes nachgewiesen. Wir haben die Mykoplasmen mit Azithromycin bekämpft, das darf auch schon bei so jungen Katzen angewendet werden.
Wenn ihr mit dem richtigen AB behandelt, treten eigentlich sehr schnell Besserungen ein. Das Niesen meines Kittens hat innerhalb 2 Tage DEUTLICH abgenommen, war an Tag 3 ganz weg. Trotzdem sollte das AB solange gegeben werden, bis alle Symptome verschwunden sind, bzw mindestens 3 bis 4 Wochen.
3 Tage sind also keinesfalls ausreichend.

Bei meiner kurzen Recherche ist mir aufgefallen, dass in der momentanen Augentropfen, die du nutzt kein Cortison enthalten ist, das ist gut, bin mir allerdings nicht sicher ab welchen Alter die gegeben werden darf.

Edit: ich sehe gerade, dass die Augentropfen gegen Mykoplasmen wirken, ihr aber ein AB benutzt, was nicht gegen Mykoplasmen wirkt. Es ist wirklich wichtig abzuklären um welche Erreger es sich handelt, damit man gezielt behandeln kann!


ich möchte dir außeredem noch mitgeben, dass Einzelhaltung bei Katzen nicht artgerecht ist, besonders bei Kitten ist das ein no go. Dementsprechend kann der "Züchter" der dir das Kitten verkauft hat, auch nicht seriös sein. Bitte informiere dich da nochmal richtig, damit du nicht wieder in so eine Falle tappst. Dein Kitten braucht unbedingt eine gleich alte Freundin, allerdings ist es nun natürlich ungünstig, dass deine krank ist. Sobald sie auskuriert ist, solltest du dich DRINGEND um eine SPielpartnerin für sie kümmern, aus seriöser Quelle.

lg


Danke schön ! Das Niesen und Tränen hat bei ihr auch nach paar Tagen aufgehört, die Bronchitis ist auch nicht mehr so stark zu hören wie vorher.
Ich werde nächste Woche die TA bitten einen Abstrich machen zu lassen um festzustellen gegen was wir überhaupt ankämpfen müssen. Danke für den Tipp!

Eine zweite kleine zu holen war in Planung, jedoch nicht von der gleichen Züchterin und als die kleine dann krank wurde kommt das jetzt erstmal eh nicht in Frage.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.055
Ort
An der Ostsee
Danke schön ! Das Niesen und Tränen hat bei ihr auch nach paar Tagen aufgehört, die Bronchitis ist auch nicht mehr so stark zu hören wie vorher.
Ich werde nächste Woche die TA bitten einen Abstrich machen zu lassen um festzustellen gegen was wir überhaupt ankämpfen müssen. Danke für den Tipp!

Eine zweite kleine zu holen war in Planung, jedoch nicht von der gleichen Züchterin und als die kleine dann krank wurde kommt das jetzt erstmal eh nicht in Frage.

Das ist ein guter Plan! Ein Abstrich kann leider auch falsch negativ sein, wie gesagt, ließ dir bitte den link gut durch =) Bei dem Thema Katzenschnupfen ist es wirklich wichtig als Halter gut informiert zu sein, viele TÄ sind damit überfordert bzw behandeln falsch. (z.B. Doxy bei so nem Kleinteil geben ist einfach nur no go, wollte die Tierklinik bei meinem aber machen. Da muss man als Halter aktiv werden, um so etwas zu verhindern).
Geb gerne bescheid wenn du neue Infos hast! =)

Ich weiß, das ist alles doof, ich kenne das. Aber wenn sie sonst fit ist, spielt und frisst, ist das erstmal eine gute Ausgangsituation =)
Achte bei der Ernährung auf möglichst hochwertiges Futter (kein Getreide, kein Zucker und mind 60 Prozent Fleischanteil) und davon all you can eat 24/7, um das Immunsystem bestmöglich zu unterstützen.

Schön, dass du an eine Freundin denkst und von solchen Vermehrern Abstand nimmst :)

lg
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
534
Wahrscheinlich ist das Amoxycillin nach der nun dritten oder gar vierten (Vorbesitzer) Anwendung ohnehin schon lange "verbrannt".

Ich kann Dir nur dringend empfehlen, Dich mit den aktuellen Erkenntnissen zum Thema "Antibiose" eingehend selbst zu beschäftigen.

Wann, Was, Wie lange...……usw.


P.S.: In der Regel ist eine akute Bronchitis zunächst mal nicht Antibiotikapflichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.808
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Polayuki hat dir ja schon einiges dazu geschrieben.

Ich weiß nicht ob ein Abstrich gerade unter der Antibiose sinnvoll ist, da, wie schon geschrieben, der Abstrich auch falsch negativ sein.

Bei meinen Katzengeschwistern wurde der Abstrich bei der Katze gemacht, die noch kein AB bekommen hatte.

Zylexis wird in einem bestimmten Schema gespritzt, einmalig reicht nicht.

https://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/00000000/00001643.VAK
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.055
Ort
An der Ostsee
  • #10
Polayuki hat dir ja schon einiges dazu geschrieben.

Ich weiß nicht ob ein Abstrich gerade unter der Antibiose sinnvoll ist, da, wie schon geschrieben, der Abstrich auch falsch negativ sein.

Bei meinen Katzengeschwistern wurde der Abstrich bei der Katze gemacht, die noch kein AB bekommen hatte.

Zylexis wird in einem bestimmten Schema gespritzt, einmalig reicht nicht.

https://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/00000000/00001643.VAK

Das ist ein guter Einwand, da bin ich mir nicht sicher. Vlt hat Frau Freitag etwas dazu geschrieben.
Als ich bei Ari einen Abstrich habe machen lassen, war das ein paar Tage nachdem er AB bekommen hatte, war dennoch positiv auf Mykoplasmen. Sonst musste das nochmal recherchieren und den TA fragen. Dann sollte in ein paar Tagen dennoch ein Abstrich erfolgen.

lg
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
  • #11
Polayuki hat dir ja schon einiges dazu geschrieben.

Ich weiß nicht ob ein Abstrich gerade unter der Antibiose sinnvoll ist, da, wie schon geschrieben, der Abstrich auch falsch negativ sein.

Bei meinen Katzengeschwistern wurde der Abstrich bei der Katze gemacht, die noch kein AB bekommen hatte.

Zylexis wird in einem bestimmten Schema gespritzt, einmalig reicht nicht.

https://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/00000000/00001643.VAK

Das Zylexis wurde ihr zwei mal gespritzt. Ich werde die Tierärztin beim nächsten Termin aufjedenfall darauf ansprechen bezüglich des links und der Info die ich da raus lesen konnte. Ob ein Abstrich jetzt noch sinnvoll ist werde ich sie auch fragen. Die TÄ macht keinen „ahnungslosen“ Eindruck. Muss aber nichts heißen. Ich bin froh das ihr hier alle so toll mitschreibt und mithelft.
Sie hat noch 3 Tage Antibiotika Tabletten vor sich. Die Augentropfen werde ich bis dahin auch regelmäßig geben.
Heute beim Tropfen sah das linke Auge schon um einiges besser aus. Weniger rot, mehr rosa. Das rechte ist im Vergleich aber noch rot.
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.055
Ort
An der Ostsee
  • #12
Das Zylexis wurde ihr zwei mal gespritzt. Ich werde die Tierärztin beim nächsten Termin aufjedenfall darauf ansprechen bezüglich des links und der Info die ich da raus lesen konnte. Ob ein Abstrich jetzt noch sinnvoll ist werde ich sie auch fragen. Die TÄ macht keinen „ahnungslosen“ Eindruck. Muss aber nichts heißen. Ich bin froh das ihr hier alle so toll mitschreibt und mithelft.
Sie hat noch 3 Tage Antibiotika Tabletten vor sich. Die Augentropfen werde ich bis dahin auch regelmäßig geben.
Heute beim Tropfen sah das linke Auge schon um einiges besser aus. Weniger rot, mehr rosa. Das rechte ist im Vergleich aber noch rot.

Wenn das AB hilft könntet ihr es ja theoretisch auch noch weitergeben. Nur sollte man das über einen längeren Zeitraum geben, 5 Tage ist vermutlich viel zu kurz. Bei meinem Kitten wurde auch der Fehler gemacht, dass Amoxy nur 7 Tage gegeben wurde. Zwei Wochen später war der Schnupfen mit vollem Karacho wieder da.
Falls ihr das AB absetzt und es wiederkommt, halte ich auf jedenfall einen ABstrich für angebracht.

Ich sag auch nicht, dass sie schlecht ist, aber man kann halt auch nicht alles wissen ;) Dafür weißt du bald ne ganze Menge und kannst in einiger Zeit anderen usern helfen:D

lg
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
  • #13
Wenn das AB hilft könntet ihr es ja theoretisch auch noch weitergeben. Nur sollte man das über einen längeren Zeitraum geben, 5 Tage ist vermutlich viel zu kurz. Bei meinem Kitten wurde auch der Fehler gemacht, dass Amoxy nur 7 Tage gegeben wurde. Zwei Wochen später war der Schnupfen mit vollem Karacho wieder da.
Falls ihr das AB absetzt und es wiederkommt, halte ich auf jedenfall einen ABstrich für angebracht.

Ich sag auch nicht, dass sie schlecht ist, aber man kann halt auch nicht alles wissen ;) Dafür weißt du bald ne ganze Menge und kannst in einiger Zeit anderen usern helfen:D

lg


Also sie hat erstmal das Amoxicillin für 4 Tage bekommen, dann nochmal für 5 Tage. Es sind noch Tabletten für 3 Tage im Blister übrig. Werde dann wieder zum TA gehen und berichten.

Oh nein so war das gar nicht gemeint :oops:
Finde es gibt TÄ denen sieht man an dass denen das Tier egal ist oder wirken völlig unbeholfen. So war das bei unserer ehemaligen TÄ. Hat den Kater immer ganz grob festgehalten bei Kontrollen und null Einfühlsamkeit gezeigt..

Dank des Forums habe ich schon einiges gelernt und was ich beim nächsten mal zu beachten habe. Hoffe hier werden andere besorgte fündig :wow:
 
J

Julchen0908

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. November 2019
Beiträge
21
Ort
Sonnenbühl
  • #14
Hallo, ich habe auch ein Kitten hier, das Calici positiv getestet wurde. Mittlerweile spielt sich hier alles ein. Du musst auf jeden Fall das Immunsystem der Kleinen stärken. Ich gebe L-Lysin und Kolostrum, letzteres nimmt Sie sehr gerne mit verdünnter laktosefreier Sahne.
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
  • #15
Hallo, ich habe auch ein Kitten hier, das Calici positiv getestet wurde. Mittlerweile spielt sich hier alles ein. Du musst auf jeden Fall das Immunsystem der Kleinen stärken. Ich gebe L-Lysin und Kolostrum, letzteres nimmt Sie sehr gerne mit verdünnter laktosefreier Sahne.

Danke für den Tipp. Ist dein kitten denn mittlerweile „gesund“ und wenn ja wie lange hat’s bei euch gedauert?
Über L-Lysin habe ich schon einiges gutes gehört :)
Wo bestellst du oder kaufst du deins? Und wie viel davon gibst du der kleinen?
Wollte heute auch meine TÄ fragen was sie davon hält meiner kleinen L-Lysin zu geben.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.055
Ort
An der Ostsee
  • #16
Danke für den Tipp. Ist dein kitten denn mittlerweile „gesund“ und wenn ja wie lange hat’s bei euch gedauert?
Über L-Lysin habe ich schon einiges gutes gehört :)
Wo bestellst du oder kaufst du deins? Und wie viel davon gibst du der kleinen?
Wollte heute auch meine TÄ fragen was sie davon hält meiner kleinen L-Lysin zu geben.

Die Wirkung von L lysin ist mittlerweile sehr umstritten. Es schadet nicht, aber vlt hilfts auch nicht. Gibt neue Studien dazu, vlt magst du dich ja ein wenig belesen.
Zur Unterstützung des immunsystems wäre zylexis oder feliserin zu empfehlen.
Lg
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
  • #17
Also kleines Update.
Ihre Bronchitis soll nicht mehr zuhören sein und im allgemeinen ist sie wieder „gesund“ bis auf ihre Bindehautentzündung. Das Amoxi kriegt sie auch nicht mehr, wäre wohl nicht mehr nötig und nach 9 Tagen auch genug, da sie ja auch zwischendurch Duphamox spritzen bekommen hat.
Heute wurden dann endlich zwei Abstriche genommen. Einmal für Bakterien und einmal für Viren. Mitte nächster Woche gibts dann die Ergebnisse.
Das linke Auge ist besser geworden aber immer noch leicht entzündet, und das rechte ebenfalls etwas besser aber nicht wie erwartet.
Habe ihr auch das L-Lysin geholt und werde es heute Abend ins Futter mischen.
 
ACK

ACK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2018
Beiträge
1.781
Ort
Berlin
  • #18
Neue Abstriche nach Antbiotikagabe immer erst nach mindestens
3 -- 5 Tagen nach der letzten Eingabe machen lassen.
 
M

martinchen28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2019
Beiträge
21
  • #19
Neue Abstriche nach Antbiotikagabe immer erst nach mindestens
3 -- 5 Tagen nach der letzten Eingabe machen lassen.

Auch beim Augenabstrich?
Also Dienstagmorgen hat sie das letzte Antibiotikum bekommen
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.783
  • #20
ja, die TK sagt sogar 8-10 Tage vor ein Abstrich gemacht wird.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
Leo&Mikesch
Antworten
17
Aufrufe
16K
Leo&Mikesch
Leo&Mikesch
FiMiYUFeMi
Antworten
10
Aufrufe
757
Sancojalou
Sancojalou
zippie87
Antworten
369
Aufrufe
37K
zippie87

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben