Ich brauche dringend eure Hilfe....

  • Themenstarter flosse86
  • Beginndatum
  • Stichworte
    apathisch erbrechen krank krankheit tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #101
Ich Zweifel eben dass er von verschiedenen Ärzten behandelt wird.

Das ist nicht unbedingt verkehrt - TÄe sind nunmal auch nicht allwissend und da kann eine Zusammenarbeit von mehreren TÄe durchaus positiv sein.

Ich gehe mal davon aus, dass sie untereinander die Behandlung absprechen und Diagnosen austauschen?
 
Werbung:
F

flosse86

Benutzer
Mitglied seit
4. April 2014
Beiträge
46
  • #102
Oh je, ich habe gerade gar keine Vorstellung was dies mit den Augen auf sich haben könnte.

Dass es von einem Medikament ist, scheint eher ausgeschlossen?

Das weiß ich auch nicht und der Tierarzt leider auch nicht, da sie Kortison gespritzt haben im Krankenhaus und Kortison symptome auslösen, unterdrücken oder verändern kann.
 
F

flosse86

Benutzer
Mitglied seit
4. April 2014
Beiträge
46
  • #103
Das ist nicht unbedingt verkehrt - TÄe sind nunmal auch nicht allwissend und da kann eine Zusammenarbeit von mehreren TÄe durchaus positiv sein.

Ich gehe mal davon aus, dass sie untereinander die Behandlung absprechen und Diagnosen austauschen?

Nein tun sie eben nicht, da die Klinik ja keinen Schimmer hat was los ist sollte ich abwarten was noch passiert, dann müssten wir 'aufschneiden' und suchen was da los ist oder einschläfern. Deswegen hab ich mir nen anderen Tierarzt gesucht weil ich das nicht akzeptieren kann. Würde er auch sterbenskrank Verhalten und leiden, dann würde ich das ja verstehen und irgendwie versuchen zu akzeptieren aber doch nicht unter den Umständen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #104
Das ist natürlich ungünstig.

Setz dich doch mal hin und stelle eine chronologische Aufzeichnung auf. Datum, Beschwerden, Behandlung,Untersuchungen (Blutbefund etc. mit welchem Ergebnis) welche Diagnose und stell das dann auch mal hier rein. Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile verwirrt.
 
F

flosse86

Benutzer
Mitglied seit
4. April 2014
Beiträge
46
  • #105
Das ist natürlich ungünstig.

Setz dich doch mal hin und stelle eine chronologische Aufzeichnung auf. Datum, Beschwerden, Behandlung,Untersuchungen (Blutbefund etc. mit welchem Ergebnis) welche Diagnose und stell das dann auch mal hier rein. Ich bin ehrlich gesagt mittlerweile verwirrt.

Hab ich jeden Tag gemacht, auch Flüssigkeit und Nahrungsaufnahme genau aufgeschrieben. Das hochladen funktioniert mit dem dusseligen gedrosselten Internet leider von hier aus nicht. Im Schnelldurchlauf kann ich sagen...

Seit 27.3 im Haus

28 weniger gefressen, müde

29,30,31 gespeit, nichts gefressen getrunken, kein Kot, apathisch Flüssigkeitszufuhr mit der Spritze

31.3 Klinik
Tropf, Antibiotika, Schmerzmittel. Nichts gefressen, getrunken, kein Kot, apathisch, Blutabnahme

1.4 Klinik
Tropf, Antibiotika, Schmerzmittel. Nichts gefressen, getrunken, kein Kot, apathisch
Blutbild Leukozyten und Lymphozyten viel zu wenig, FIV FelV negativ, Rest unauffällig, Ultraschall- Lymphknoten im Bauchbereich angeschwollen

2.4 Klinik
Tropf, Antibiotika, Schmerzmittel. Nichts gefressen, getrunken, kein Kot, apathisch

3.4 Klinik
Depospritze 10 Tage Antibiotika, Kortisonspritze, Tropf, nichts gegessen, getrunken, kein Kot
Abends abgeholt daheim unverändert

4.4
Unverändert aber speit wieder Galle

5.4
Unverändert, Flüssigkeit mit Spritze, speit
Tierarzt, entzündeter Hals und geschwollene Mandeln, Röntgen Milz vergrößert. Spritze gegen Übelkeit und Aufbaupräparat

6.4
Wird munterer, hat gekotet, trinkt Brühe, erbricht nicht, sehr müde, frisst Leckerli

7.4
Kot abgesetzt, Frisst Leckerli und trinkt, läuft herum, Tierarzt Spritze Aufbaupräparat, abwarten da keine Diagnose bis Freitag. Hat Gewicht seit Freitag gehalten, Maunzen klingt komisch-Halsweh

8.4
Frisst und trinkt alles was er erwischt!!, läuft herum, ist aktiver. Maunzen geht schlecht, putzt sich stundenlang

9.4
Frisst einiges, trinkt, putzt, kot abgesetzt, randaliert und will rausgehen! 'Sonnt' den halben Tag unter der Wärmelampe. Atmet öfters schwer aus. Grind an der Seite em Rücken entdeckt, dass erst jetzt auffällt weil dick und ringsrum Haarausfall!

10.4
Hat Kot abgesetzt, frisst und trinkt sehr viel, hat kein Gewicht zugelegt seit Montag. Putzt und kratzt sich ständig. Schläft viel, will nicht raus. Augen verändern sich, sehen glasig aus. Kuschelt und schnurrt, kein Fieber. Atmet öfters schwer aus.

Also das wars jetzt mal grob, was genau gefressen und so hab ich jetzt nicht aufgelistet, sonst schreib ich morgen noch. Er hatte zu keiner zeit Fieber, das höchste war 38,9 am Montag. Der Stuhl war normalfarbig, bisschen weich aber kein Durchfall. Mehr gibt es nicht zu sagen, das is das was mich irre macht, weil ich nach zwei Wochen keinerlei Diagnose habe.
 
F

flosse86

Benutzer
Mitglied seit
4. April 2014
Beiträge
46
  • #106
Wenn das jetzt eine schwere Katzenkrankheit oder generell was schlimmes ist, wäre dann in den zwei Wochen nicht schon 'mehr' passiert? Bei vielen sagt man ja nach Ausbruch nur noch paar Tage? Gibt das Anlass zum Optimismus? Oder gibt es bei irgendwas so komische Verläufe, wo sich das so zieht? Oder verfälscht das Kortison so extrem, dass die eigentlichen Symptome erstmal stillgelegt sind?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #107
Cortison an sich kann natürlich schon Symtome verschleiern.

Cortison wirkt entzündungshemmend - eine möglich Entzündung wird praktisch runtergefahren, aber die Ursache ist natürlich weder bekannt noch beseitigt.

Ich schaue mir deine Aufzeichung morgen mal in Ruhe an - vielleicht fällt mir was auf.
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2009
Beiträge
7.039
  • #108
Wie geht es denn Mucki aktuell?
 

Ähnliche Themen

V
2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
7K
alexandra89
alexandra89
C
Antworten
12
Aufrufe
817
Cuddlecat
C
N
Antworten
37
Aufrufe
37K
Maus79
N
Antworten
8
Aufrufe
13K
Nicht registriert
N
B
Antworten
10
Aufrufe
2K
Lehmann
Lehmann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben