Ich brauch dringend Hilfe - SDÜ - schlimme Verschlechterung Gesamtzustand

  • Themenstarter mylumis
  • Beginndatum
  • Stichworte
    apathie frist und trinkt nicht mehr gewichtsverlust lymphknoten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #61
Oh nein, das tut mir so leid:(.

Was ist denn passiert? Gestern warst Du doch noch verhalten optimistisch.

Schlaf schön, kleine Maggie.
 
Werbung:
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
  • #62
Oh nein, es tut mir so unendlich leid.
Kann dir nur ganz viel Kraft wünschen und der kleinen Maggie eine gute Reise in das Land hinter dem Regenbogen.

Was ist denn passiert?Und wie geht es dir jetzt?
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.548
  • #63
Oh mein Gott

Gute Reise Maggie:(
 
M

mylumis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
23
Ort
Bayern
  • #64
Der Himmel hat einen neuen Engel bekommen

Sie hat die Entscheidung selbst getroffen. Sie ist noch vor der Spritze friedlich eingeschlafen. Leider waren bei ihr zu viele Baustellen die nicht nur von der SDÜ kamen und selbst die konnten wir nicht in den Griff bekommen. Ich zweifle nicht an der Kompetenz meiner Ärztin. Sie hat selbst Tiere mit chronischen Erkrankungen...für Maggie war die Lebensuhr wohl einfach abgelaufen. Wäre sie heute nicht von uns gegangen wäre sie innerhalb kurzer Zeit von uns gegangen.

Ich bin unendlich traurig. Ständig überlegt man: hätte man nicht ..., wäre es nicht..., all diese Wenn-Dann-Fragen.

Manchmal mache ich mir Vorwürfe dass ich sie bei der Ärztin gelassen hab und sie nicht mehr zuhause war. Ich habe Angst dass sie mich wegen der Tabletten-Tortur und dem "Abschieben" hasst. Oder den Lebensmut verloren hat weil die Medikation generell für sie elne große Stressbelastung war. Man konnte ihr generell sehr schlecht Medikamente verabreichen ohne dass man danach nicht total zerkratzt war. Leckerlies mochte Sie nicht und selbst in Käse oder Leberkäse wurde die gut versteckte Tablette gefunden.

Viele Gedanken, Zweifel etc die einen belasten und doch dle Gewissheit, dass es ihr dort wo sie ist besser geht. Ich wünschte ich hätte ihr noch ein paar Jahre verschaffen können.

Jetzt muss ich mich um Lucy kümmern. Die hat sehr unter der Situation in letzter Zeit gelitten und braucht nun viel Liebe! Eine Tür geht zu und die nächste tut sich auf und irgendwie hat alles was lm Leben passiert wohl so seinen Sinn!

Vielen Dank für eure Unterstützung in den letzten Tagen.

Birgit & Lucy
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #65
Mach Dir bitte keine Vorwürfe. Du hast alles getan, um Maggie zu helfen. In dem Moment, in dem sie eingeschlafen ist, waren Angst und Schmerzen vergessen, da hat sie nur noch Deine Liebe gespürt.

Es ist nicht schön, wenn man eine Katze beim Tierarzt und in der Tierklinik gehen lassen muss, das habe ich selbst auch schon erlebt. Aber wir wussten nun einmal nicht vorher, dass es keine Chance mehr gibt, so dass wir anders hätten entscheiden können.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #66
Das tut mir so leid :(

Gute Reise, süße Maggie.

Bitte mach' dir keine Vorwürfe.
Irgendwann kann ein kleines Katzenkörperchen einfach nicht mehr ... aber das dazugehörige Seelchen ist unsterblich - und genau dort ist deine Liebe zu Maggie ganz tief verankert.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
20
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
0
Aufrufe
822
mylumis
M
R
Antworten
15
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
F
Antworten
14
Aufrufe
693
Onni

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben