Ich bin verzweifelt :(

shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
Guten Morgen alle zusammen,

ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich ein großes Problem habe....
Aber erstmal stell ich mich kurz vor...Ich komme aus Köln, bin 25 Jahre alt und Besitzerin von zwei Katzen ( Bea und Smartie)....ich habe die beiden seit August 2008, also sie werden jetzt drei Jahre alt...ich bekam sie schon sehr jung..mit 6 Wochen, weil die Vorbesitzer sie schnell „loswerden“ wollten. Ich fand das zwar nicht gut, aber habe mich so in die beiden verliebt das ich sie mitnahm. Ich hatte vorher gefragt ob ich eine Anzahlung machen könne und die Minis dann noch einige Wochen bei ihrer Mama bleiben können, aber das wollten die leider nicht...
also ja...Asche auf mein Haupt..ich habs ja iwie unterstützt und sie mitgenommen...
2009 fingen sie an zu pinkeln ...überall...das Sofa, auf den Boden...ja..ich dachte villt liegt das am Stress...ich hatte ziemlichen Stress mit meinem Expartner und kam daher öfter nicht nach Hause. Im Sommer 2009 sind wir ( also meine Babys und ich) umgezogen...sie pinkelten trotzdem weiter, also habe ich sie sterilisieren lassen und dann wurde es schlagartig besser. Es kam nur noch einmal vor. Das war im Sommer 2010, da war ich 10 Tage weg und da haben sie wohl aus Protest gepinkelt.....
Aber das bekamen wir als ich wieder da wart wieder in den Griff, das Laminat ist dort zwar hinüber aber was solls....
Ja ...die beiden sind mir enorm wichtig..besonders zu Bea habe ich eine sehr enge Beziehung, sie sind zahm und hören ( sprich sie kommen wenn ich sie rufe).....
Jetzt habe ich letzten Monat antike Möbel von meinem Vater geerbt..auch diese liegen mir sehr, sehr am Herzen....
Das Sofa verstecken wir schon unter Bettbezügen weil sie da dran gingen...sieht zwar nicht schön aus, aber ok ich könnte damit leben....
Aber heute morgen entdeckte ich, dass sie diese Nacht an der Sitzfläche von den Stühlen waren...das ist Korbgeflecht...und die Reparatur ist sehr aufwendig und sehr teuer :(
Ich weiss nicht was ich tun soll....
Das sind Erinnerungsstücke meines Vaters, noch dazu antike Holzmöbel und ich will mir die nicht zerstören lassen....
Mein Freund ( er ist im Nov. hier eingezogen) meinte schon wir müssten sie vielleicht abgeben, irgendwohin wo sie nach draussen gehen können....( hier können sie leider nicht raus, nur auf den Balkon und Smartie macht schon immer so Andeutungen als wolle sie springen).....
Er denkt das ihnen vielleicht langweilig ist, weil wir nunmal auch den ganzen Tag nicht da sind, weil wir beide arbeiten.....
aber ich wüsste nicht wohin ich sie geben soll, ich kann sie nicht einfach an irgendwelche fremde Menschen geben wo ich nicht weiss wie es ihnen geht....
Das würde mich kaputtmachen :(
Aber ich merke nunmal auch, dass es mich endlos fertig macht, dass jedesmal andere Möbelstücke zerstört sind :(
Ich steh iwie zwischen den Stühlen und weiss absolut nicht was ich tun soll :(
Gibt es irgendwas, was ich noch versuchen kann??
Tut mir leid für den langen Text...

LG
 
Werbung:
J

JoeySoso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2011
Beiträge
13
Ort
Essen
Hey!

Kannst du die Möbel vllt in ein separates Zimmer packen? Und es dir da schön einrichten, aber die Tür bleibt zu?

Oder wäre ein Umzug in eine grüßere Wohnung mit mehr Zimmer eine Möglichkeit?

Unsere sind am Anfang auch an alles ran und haben gekratzt. Wenn ermahnen, NEIN rufen und auf sie zugehen nicht klappten, hab ich ein Werbeblättchen oder Spielzeug genommen und damit geraschelt, da waren Sie sofort weg.

Vllt klappt das...
Viel Glück...
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Hallo,

kannst du bitte den Fragenkatalog ausfüllen?

Edit: Hab ich dich überhaupt richtig verstanden? Pinkeln oder kratzen sie?
 
shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
Huhu

@ Joey Soso

Ne...also das geht nicht. Ich habe eine 3- Zimmer Wohnung und im kleinsten Raum ist das Schlafzimmer. Da gehen sie nicht rein.
Das Wohnzimmer sowie das Esszimmer sind offen, wenn ich diese auch noch verschließen würde, hätten sie ja nur den Flur und ich möchte ja nicht das sie Verhaltensstörungen bekommen, weil sie auf engstem Raum leben...
Ja die Möbel in ein Zimmer verfrachten...naja ..also ich möchte in meiner Wohnung gerne selbst auch noch leben....

Ein Umzug geht im Moment garnicht...angedacht ist das zwar schon, weil ich denke das sie raus wollen, aber finanziell im Moment absolut unmöglich....

Mit "Nein" und rascheln habe ich es bereits versucht, jetzt versuchen wir es mit "nein" und sprühen....

@Kaly
sie pinkeln nicht mehr ;)

LG
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
Hallo Shei,

erzähl doch mal, wie eure Wohnung für die Katzen so eingerichtet ist. Wie viel Platz haben sie? Gibt es ausreichend Kratzmöglichkeiten? Spielzeug? Habt ihr feste Spielzeiten?

Häufig wird dann an Möbeln gekratzt, wenn es keine Alternativen gibt. Klar, es kann auch Langeweile sein. Oder die Miezen möchten einfach ihr Revier markieren; und das tun sie meist irgendwo entlang ihrer täglichen Wege. Eine meiner Katzen hat sich z.B. angewöhnt neben der Terrassentür zu kratzen, wenn sie rein oder raus geht. Ich hab da nun ein Kratzbrett dran - jetzt kann sie machen, was sie will.
Vielleicht kannst du die Erbstücke deines Vater so stellen, dass sie für die Katzen nicht "auf den direkten Wegen" stehen?

Wird denn im Moment auch noch gepinkelt? Oder hat sich das erledigt?

Der Balkon, ist der gesichert? Falls nein, bitte dringend nachholen. Ein gesicherter Balkon ist wirklich viel wert. Da gibt es so viel, was die Miezen entdecken können. Ungesichert ist er aber eine riesige Gefahr!

Bevor ihr (bzw. dein Freund) über das Abgeben der Miezen nachdenkt, lasst uns doch versuchen mal euren Tagesablauf etwas näher zu betrachten. Vieleicht gibt es da ja wirklich noch die eine oder andere Verbesserungsmöglichkeit? Du hängst an den Tieren und die beiden sicher auch an dir. Für Katzen ist ein Umgebungswechsel, dann noch zu Fremden, keine schöne Sache. Ich kann verstehen, dass du an den Möbeln hängst, da es Erinnerungsstücke sind. Bei mir wurde auch schon das eine oder andere Teil zerstört, an dem mein Herz hing. Aber ich würde meine Katzen niemals abgeben. Denn als ich sie angeschafft habe, war für mich klar, dass etwas zu Bruch gehen kann.

Also, wie gesagt. Ohne weitere Infos kann ich dir erstmal nur raten, die Möbel an Orte zu stellen, an denen sich die Katzen nicht so oft aufhalten und dort, wo sich ihr tägliches Leben hauptsächlich abspielt, ausreichend Kratzmöglichkeiten anbringen. Es könnte klappen, allerdings: Korbgeflecht ist für die Katzen natürlich auch fast eine förmliche Einladung zum Kratzen...

Du kannst hier im Forum auch mal nach dem Stichwort "Myrtheöl" suchen. Das verwenden hier einige zum Entduften. Es soll die Katzen davon abhalten ihre "verblassenden" Reviermarkierungen nicht wieder aufzufrischen. Fernhaltesprays oder ähnliches sollen dagegen nicht helfen.
 
shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
Hallo Fietzefatze,

ach ich denke garnicht wirklich darüber nach sie abzugeben :( das würde mich viel zu traurig machen ..... wie ich ja bereits geschrieb en habe, ich habe sie seit sie 6 WOchen alt sind..sie sind mir enorm wichtig und ich kann mir garnicht vorstellen sie zu Fremden zu geben....
Gesichert ist der Balkon nicht, aber ich wohne nur im 1. OG, da wurde mir gesagt es sei nicht so dramatisch, denn springen würden sie vermutlich eh nicht..wobei ich schon Angst habe, wenn Smartie auf der Brüstung rumtänzelt....

Also ich habe 60qm und die Katzen haben zu jedem Raum Zugang..ausser im Bad und im Schlafzimmer....

Die Möbel kann ich leider nicht anders stellen, denn von der Größe her lassen die Räume dies nicht zu..
Wir haben einen Kratzbaum, der leider nicht ganz so groß ist...Sie haben Bälle u.ä. .... An den Wänden habe ich keine Kratzmöglichkeiten, da sie nie an die Wände gehen und ich so die Wände dann auch nicht für sie attraktiv machen wollte....
Feste Spielzeiten haben wir nicht...meinst du sie sind villt nicht ausgelastet/ausgepowert???


Sie pinkeln nicht mehr.

Danke für deine Antwort
LG
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
1.729
Alter
58
Ort
Österreich
Eventuell Überwürfe für die Stühle?

Dann bleiben sie generell geschont....kannst ja, wenn du Besuch bekommst, abnehmen.

Sonst- Stühle im Keller lagern, alte Stühle benutzen. Weniger Stress.

Den Balkon unbedingt sichern- wenn ein Spatz vorbeiflattert würde ich für keine Katze garantieren.
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
48
Ort
Essen
Korbgeflecht schreit nahezu: KRATZ MICH!!

Wenn es nur die Sitzfläache ist: leg ein schönes Kissen drauf o. bei mehr Korbmaterial herum: Hussen! Sehen nett aus und das Körbchen ist verschwunden. :)
 
shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
Also in den Keller kommen diese Möbel wohl eher nicht....das sind antike Holzmöbel von meinem Vater, die werde ich wohl kaum in einen feuchten Kellerraum stellen und da verrotten lassen, außerdem denke ich auch wenn man Katzen hat möchte man selbst ja wohl auch leben und nicht nur existieren...

Überwürfe/Hussen habe ich fürs Sofa und meiner Meinung nach machen sie alles nur noch schlimmer...meine beiden krabbeln darunter, dann bewegen sie sich unterm Stoff und die andere versucht dann sie zu fangen...ich denke dabei geht noch mehr kaputt als ohne diese Hussen...also an den Stühlen möchte ich die nicht ausprobieren...

Ja ich weiss das das Korbgeflecht durchaus reizt...aber trotzdem versuche ich nun nach einer Möglichkeit zu suchen damit sie davon bleiben....

Ich habe auch das Gefühl sie wissen das sie etwas "FALSCH" gemacht haben, denn natürlich habe ich heute morgen geschimpft ( nicht laut, aber halt geschimpft) und seitdem waren sie nicht mehr dran an den Stühlen, normalerweise liegen sie immer darauf....
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #10
Ne...also das geht nicht. Ich habe eine 3- Zimmer Wohnung und im kleinsten Raum ist das Schlafzimmer. Da gehen sie nicht rein.
Das Wohnzimmer sowie das Esszimmer sind offen, wenn ich diese auch noch verschließen würde, hätten sie ja nur den Flur und ich möchte ja nicht das sie Verhaltensstörungen bekommen, weil sie auf engstem Raum leben...

Ich finds schon hart, in einer kleinen Wohnung auch noch ein Zimmer für die Katzen unzugänglich zu machen. Gönn denen doch so viel Platz wie möglich.

Hussen oder Kissen für die Stühle, Möbel-Problem gelöst.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
Ja ich weiss das das Korbgeflecht durchaus reizt...aber trotzdem versuche ich nun nach einer Möglichkeit zu suchen damit sie davon bleiben....

Du wirst sie nur durch Kissen oder Hussen aus festem Stoff davon abhalten können, an den Stühlen zu kratzen. Mit Erziehung ist das nicht machbar. Glaubs mir, ich schleiche seit Jahren um Thonet Stühle rum, die wollte ich schon immer haben. Geht aber nicht. Wenn du dicke Sitzkissen auf das Geflecht legst (und festbindest), kann eigentlich nichts mehr passieren.
 
Werbung:
shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
  • #12
@Balli

Also "hart" würde ich es finden, wenn ich noch mehr Zimmer verschließen würde, aber im Schlafzimmer hat ein Tier meiner Meinung nach nunmal nichts zu suchen ;)
Deswegen lasse ich mich hier ungern als "hart" bezeichnen, nur weil sie in diesen einenRaum nicht dürfen...
Wie gesagt das Schlafzimmer befindet sich extra im kleinsten Raum...
Kissen sind auf den Stühlen drauf, die werden runtergeschoben, wenn sie schnüre zum festbinden haben, kaut eine von ihnen die schnüre durch...( solche haben wir auf dem Balkon)...
Hussen habe ich wie gesagt fürs Sofa und an den Stühlen werde ich diesen Mist garantiert nicht testen...
durch diese Hussen ist mehr vom Sofa kaputt gegangen als ohne...

Ich denke mir nur grade..ja ich will auch bald Familie haben also ein Kind..werden da dann auch die Möbel zerstört und muss ich dann die Möbel meines Kindes mit Hussen abdecken?????

also iwie kann das ja nicht die Lösung sein *kopfschüttel*
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
Du hast Wohnungskatzen, oder? Meiner Meinung nach (und die darf ich haben, oder? ) muss man Wohnungskatzen jeden verfügbaren Quadratmeter gönnen, gerade in kleinen Wohnungen. In sehr grossen Wohnungen oder Häusern kann das anders aussehen.

Auch wenn du Kinder hast, wirst du damit leben müssen, dass deine Katzen Dinge machen, die du gerne anders hättest. Katzen sind Katzen und die Möglichkeiten, Katzen etwas abzugewöhnen sind nun mal begrenzt. Entweder damit kann man leben und stellt sich drauf ein, oder nicht, dann sollte man aber keine Katzen halten.
Du wirst deine Flechtstühle jedenfalls mit Erziehung nicht schützen können. Ausser, du setzt dich 24 Stunden am Tag daneben und bewachst sie.

Ist halt so, Katzen sind nicht mit jedem Möbelstück kompatibel. :)
 
shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
  • #14
@ Tiha

Deine freche Antwort kannst du dir sparen ;)
Es geht mir nicht darum, dass ich teure Möbel habe, sondern das es antike Erinnerungsstücke meines Vaters sind!!!! Du kennst mich wohl kaum und kannst daher wohl auch nicht beurteilen was mir wichtig ist und was nicht ! Wenn mir meine Tiere nicht wichtig wären, würde ich wohl kaum hier nach Rat fragen. Dann könnte ich sie ebensogut im Tierheim abgeben oder auf einer beliebigen Seite inserieren ...also unterlasse es bitte mich zu beurteilen ... ;)

@ Bali
das sie Dinge tun die nicht immer gefallen ist mir klar...und das ichs ihnen nicht anerziehen kann weiss ich auch, trotzdem kann man ja versuchen es in den Griff zu bekommen....
Mir sind nicht die Möbel wicvhtiger als die Katzen, aber natürlich hänge ich daran...und einfach so zerstören lassen möchte ich sie auch nicht....
Sie haben jeden qm der geht zur VErfügung, aber ins Schlafzimmer gehen sie in den Raum, weil das Sz da noch nicht da drin war, aber sie sind so gut wie nie reingegangen...

@bixbite
Mit Bereitschaft hat das nichts zu tun...ich hatte vorher Kratzbretter, Sisalrollen, Sisalkisten usw...aber da sind sie nicht dran gegangen..sie kratzen so generell wenig ...die Dinge die sie dann hatten sind verstaubt weil sie rumlagen und nicht genutzt wurden...deswegen habe ich keine mehr...

Ach ja und zum abgeben...SCHEINBAR wird hier nicht von ANFANG AN gelesen, denn sonst müsste zum Thema "abgeben" niemand mehr etwas sagen...ich habe schon mehrfach gesagt das es mir das Herz brechen würde sie hergeben zu müssen...ich habe sie seitdem sie Babys sind....

Schön wie hier gelesen wird und schön wie man beurteilt wird !
Aber war eigentlich mal wieder klar.....

Ich hatte eigentlich auf ein paar Tips gehofft, die die KAtze mehr auslasten denn ich habe in meinem ersten Beitrag schon geschrieben das ich vermute das ihnen langweilig ist....

aber egal...

Macht euch weiter ein Bild von mir und davon wie wenig ich meine Katzen liebe, aber dafür meine teuren Möbel -.-
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
638
  • #15
Stell Dir vor, Du bist 3 Jahre alt und Deine Mama setzt Dich in ein Zimmer, in dem es nur einen richtig interessanten Gegenstand gibt - aber den darfst Du nicht anfassen - so geht es im Moment Deinen Katzen.

Die Korbstühle sind neu - also superinteressant und zudem kann man an Korbgeflecht wunderbar kratzen. Also tu Deinen Katzen den Gefallen, und stelle Ihnen eine Kratztonne aus Korbgeflecht hin. Verteile da noch Katzenminze oder Baldrian und sie werden es doppelt mögen. Schimpfe sie aus, wenn sie an den guten Stühlen kratzen (NEIN und Katze runtersetzen reicht).

Ich habe Rattanstühle und einen Rattantisch, darauf lag früher mal eine von mir in mühevoller Handarbeit gehäkelte Decke. Unser Kater hat festgestellt, daß sich Häkeldecken wunderbar als Schaukeln für kleine Kater eignen. Meine Rattanmöbel wurden zu Abenteuerspielplätzen umfunktioniert - und wenn Katerchen das Spielzeug langweilig wurde, hat er irgendwo ein Stück von dem Geflecht abgebaut und damit Fußball gespielt.

LG Tizia
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #16
Auch wenn du deine Katzen auslastest, was auf jeden Fall gut und wichtig wäre, werden sie wahrscheinlich an die Stühle gehen. Weil dieses Geflecht für Katzen einfach unwiderstehlich ist.
 
XtremeSchmuckDE

XtremeSchmuckDE

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
367
Ort
Kassel
  • #17
Ja... ich spreche aus leidvoller Erfahrung... Bei wir war es eine Rattankiste, die ich sehr mag. Uuuuunwiederstehlich!!
Aber ich hab es so gemacht, wie hier jemand schon erwähnt hat. Ich hab bei Ikea für 19 Euro was ähnliches gekauft und Baldrian rübergekippt. Das Ding sieht aus, als wäre da kein Kätzchen, sondern ein ausgewachsener schwarzer Panther dran gewesen. Inzwischen hab ich eins entsorgt und ein frisches besorgt. Aber meine Kiste ist auf einmal uninteressant gewesen.
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
1.729
Alter
58
Ort
Österreich
  • #18
So langsam weiß ich, warum ich Rassekatzen habe- da weiß ich wenigstens, das Teuerste im Haus sind meine Katzen :rolleyes:

Aber gut.

Eventuell doch Kissen, mit Schnüren versehen, die nicht so leicht durchzukauen sind?
Der Tip mit beduften kam ja schon.

Fummelbrett zum beschäftigen? Balkon vernetzen und evtl dort Kratzbaum oder ähnliches?
Abendliche Spielstunde?
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #19
So langsam weiß ich, warum ich Rassekatzen habe- da weiß ich wenigstens, das Teuerste im Haus sind meine Katzen :rolleyes:
:rolleyes:
---

Ich kann hier beide Seiten verstehen.

Die meisten von uns können den Ärger sicher nachvollziehen. Wer hat schon gern seine Katze an den neuen Möbeln hängen? Egal ob antik, Erbstück, teuer oder günstig. Ich bin auch sauer, wenn irgendwo mal wieder etwas Tapete fehlt oder irgendwas angekaut ist und hier wird weder Erinnerung noch etwas Teures zerstört. Trotzdem bin ich immer bemüht den Katzen dann eine Alternative zu bieten.

Und da, Shei, kann ich die andere Seite dann verstehen, denn in deinen Beiträgen schwingt tatsächlich das Gefühl mit, dass im Moment vielleicht die Möbel etwas wichtiger sind und du nun nach dem ultimativen, möglichst einfachen Rezept suchst, deinen Katzen das auszutreiben. Wie ich schon geschrieben habe: Biete den beiden Dinge an, die ihnen gehören. An denen sie kratzen dürfen, bis sie grün werden.
Durch Bretter an der Wand machst du diese nicht unbedingt attraktiver für die Katzen (im Sinne von: dann gehen sie überall an den Wänden kratzen), aber ob das für dich jetzt die Lösung ist, weiß ich auch nicht. Deine Tapete ist ja uninteressant.
Eine Kratztonne fände ich auch eine gute Idee. Da nur ein kleiner Kratzbaum da ist, könnte man ja vielleicht noch einen zweiten besorgen. Es gibt auch ganz günstig Fußmatten (Reisstroh, Bast, Sisal), die du einfach in der Nähe der Lieblingsplätze auslegen kannst. Vielleicht mögen sie die ja? Beim schwedischen Möbelhaus gibt es auch ganz viele Boxen und Körbe aus Bast/Rattan. Vielleicht kannst du da was besorgen und machst den Miezen dann ihren eigenen kleinen Kratzsessel?

Letztendlich kann dir hier niemand sagen: "Genau SO kannst du das Verhalten abstellen". Du musst etwas herum probieren, bis du die Lösung gefunden hast. Alles was wir tun können, ist dir Tipps zu geben. Und ich hoffe, da war schon etwas brauchbares dabei.

Weißt du, ich musste mir von manchem Besucher schon blöde Sprüche anhören. "Wohnen hier die Katzen oder ihr?" - "Musste es denn noch ein Kratzbaum sein?" - "Ihr mit euern Katzen - schmeißt den Kratzbaum doch raus und stellt da ein cooles Sideboard hin" - "Sisal-Teppich?! Der ist ja gar nicht flauschig!"
Und so viel Katzenkram steht hier echt nicht rum. Als wir hier neu eingezogen sind, haben die Fellis auch einiges zerstört. Ich hab das Mobiliar etwas optimiert und ein paar Kratzgelegenheiten mehr angeboten. Nun ist Ruhe.

Viel mit ihnen zu spielen ist sicher nie verkehrt. Möbel-Kratzen muss zwar nicht unbedingt mit Langeweile zu tun haben, aber vielleicht hilft es dennoch, wenn sie ausgepowert sind.
Bei uns kommen Katzen-Angeln am besten an. Es gibt spezielle Laserpointer für Katzen (trotzdem bitte aufpassen, dass man nur auf den Boden zielt, nicht etwa in die Augen), viele berichten, dass ihre Katzen voll auf den Dabird abfahren.
Hast du ein Fummelbrett oder kannst du eines basteln?
Wenn du mal einen alten Karton übrig hast, fülle ihn mit zerknüllter Zeitung und versteck' ein paar Leckerlis darin.
Vielleicht magst du versuchen, mit den beiden zu Clickern?

So, das war jetzt erstmal ein wenig grobes Brainstorming.
 
shei

shei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2011
Beiträge
156
Ort
;)
  • #20
@ Tizia

ja ich verstehe schon das sie da ran gehen...ich kann ja auch nachvollziehen, dass es attraktiv ist für sie...das selbe gilt ja auch für das Sofa. Das im übrigen mit Hussen abgedeckt ist ( es geht also nicht darum das ich das nicht tun will) nur sie spielen verstecken darunter..was schon wieder iwie drollig ist. Bloß richten sie damit mehr Schaden an als ohne Hussen, deswegen haben wir die auch wieder runter genommen und durch normale Decken ersetzt...damit ist es besser....
So eine Korbtonne haben sie und die lieben sie auch und kauen dran rum und "zerstören" sie und bauen sich Fenster ein...die steht auch mit im Esszimmer..ihr Kratzbaum auch...auf dem Balkon haben sie auch einen Korb aus Geflecht...den finden sie aber recht uninteressant...
Den Balkon wollen wir auch noch sichern und dann soll der etwas kleinere Kratzbaum darauf, wir wollen diesen Monat einen neuen, deckenhohen kaufen....

Sie waren heute auch kein einziges Mal mehr an den Stühlen ohne das ich was sage oder die ganze ZEit gucke...villt wars eine einmalige SAche...keine Ahnung..habe jedenfalls schon einen Korbflechter in meiner Nähe gesucht und gefunden....

@sidala

eine abendliche Spielstunde werde ich ab heute auf jeden Fall wieder einführen. Früher hatten wir die auch immer...
wenn meine Katzen mir nicht teuer genug wären oder unwichtig, würde ich sie abgeben und nicht hier nach Meinungen oder Ratschlägen fragen...

@ Tiha

Für mich sind die Möbel keine toten Gegenstände...sie wurden über Jahrzehnte gepflegt und sind von Generation zu Generation gewandert...ich habe keine Ahnung wie uralt die schon sind...auf jeden Fall möchte ich genaus dieses hegen und pflegen beibehalten, denn ich möchte das diese Möbel noch um vieles älter werden..ganz einfach...
Aber darüber diskutiere ich mit dir auch nicht weiter ;)


Das "war mal wieder klar" bezog sich eben auf diese Foren von denen man eigentlich absolut wenig gutes hört...ich zumindest..ja ich bin seit heute angemeldet und zum ersten Mal in einem Katzenforum...falls du das mit deiner Anspielung meintest ;)

LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
13
Aufrufe
592
Thora1978
Thora1978
Flauschiii
Antworten
10
Aufrufe
289
Flauschiii
Flauschiii
M
Antworten
17
Aufrufe
839
Miffy37
M
K
Antworten
19
Aufrufe
897
minna e
minna e
C
Antworten
60
Aufrufe
4K
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben