Ich bin mit meinem Latein am Ende

C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Also stelle ich es hier ein:

Wir haben bekanntlich unseren Kater Felix. Liebevoll, ruhig und gelassen. Die Kinder wohnen im selben Haus und hatten 2 Katzen. Jetzt leider nur noch eine Katze. Sie sind jetzt in Urlaub gefahren. Und seitdem dreht Felix am Rad. Aber buchstäblich Er hat gesehen dass ich die Mietz der Kinder füttere. Und seitdem ist er kolossal eifersüchtig. Er ist sonst so zurückhaltend. Aber die Mietze der Kinder verdrischt er leider. Ich schimpfe immer wenn ich es sehe und versuche Frieden zu stiften. Aber die kleine ist schon richtig eingeschüchtert. Sie sitzt ständig vor unserer Tür und jammert. Aber ich kann und will sie nicht ständig zu uns reinlassen. Sie hat oben ihr zuhause. In der ersten Etage. Ich streichel sie, ich füttere sie. Alles nützt nichts, sie hat den Platz auf unserer Flurgarderobe bezogen. Ich habe also jetzt eine Decke auf die Flurgarderobe gelegt und da "wohnt" die Mietz.

Hoffentlich ist bald Sonntag dass die Kinder wiederkommen. Aber können Katzen wirklich so eifersüchtig sein?
 
Werbung:
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
also wenn die katzen vorher keinen kontakt hatten, muss es gar nicht an der eifersucht liegen, sonder vieleicht daran, dass er sein revier verteidigt wenn da eine "fremde" katze kommt...
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.121
Erstens nicht mehr schimpfen. Zweitens Mietz nach oben bringen und dort streicheln und füttern.
Drittens Felix mehr betüddeln bis Sonntag. :aetschbaetsch2:

Also so würde ich es versuchen.

Alles Gute! Bis Sonntag is ja nicht mehr lang...
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
für mich klingt das auch eher nach revier verteidigen.

hab ich hier bei mir auch. immer mal wieder versucht die nachbarskatze (auch rot aber mit halsband) in meine wohnung zu kommen und sich dort mit futter und guten schlafplätzen zu bedienen.
wehe ihr wenn das einer meiner katzer mitkriegt: dann gibts aufn deckel und es wird gefaucht, gespuckt und gekreischt und somit die nachbarskatze vertrieben.
 
Kiezematzen

Kiezematzen

Benutzer
Mitglied seit
21 März 2010
Beiträge
60
Ort
Deutschland
Also stelle ich es hier ein:
Ich schimpfe immer wenn ich es sehe und versuche Frieden zu stiften. Aber die kleine ist schon richtig eingeschüchtert.

Füttere und streichele die Katze oben. Wenn du versuchst, zu schlichten, bringst du die erkämpfte Rangfolge durcheinander und es geht von vorn los...

Verwöhn den kleinen Platzhirsch bis Sonntag und mach 3 Kreuze wenn die Kinder wieder zurück sind :pink-heart:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich schimpfe immer wenn ich es sehe und versuche Frieden zu stiften
Und das versteht er, weil?
wie sieht das "Frieden stiften" aus?

Aber ich kann und will sie nicht ständig zu uns reinlassen. Sie hat oben ihr zuhause. In der ersten Etage. Ich streichel sie, ich füttere sie. Alles nützt nichts, sie hat den Platz auf unserer Flurgarderobe bezogen.
Du solltest zuerst wissen, was du willst.
Wenn du sie nicht reinlassen kannst und willst (und damit ist nicht nur ein Raum, sondern auch dein Leben etc. gemeint), dann streichel und füttere sie nicht (als Katzensitter nur in ihrer Wohnung). Und laß sie nicht mal rein und dann wieder nicht, weil du eigentlich eh nicht willst.
Warum sollte sie denn weggehen, wenn sie positive Signale bekommt?

Und eine hie und da Besuchskatze mit einem dezidierten Einzelgängern zusammenführen wollen, halte ich für eher überflüssig.

Sie ist vermutlich ziemlich einsam und vermißt kätzische Gesellschaft, daher sollten deine Kinden sich rasch nach einer neuen Freundin für sie umsehen.
Der Urlaub war schlechtes Timing.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Und das versteht er, weil?
wie sieht das "Frieden stiften" aus?

Nein, um Gottes Willen, die Versuche "Frieden zu stiften " sind verbale Kommunikation. Nichts weiter. Ich versuche einen ernsten Tonfall und muss feststellen dass niemand auf mich hört :)
 
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Felix war am Anfang sehr ängstlich

Hallo,

wie verhält sich Felix denn wenn deine Kinder nicht im Urlaub sind, haben die Katzen sonst normalen Kontakt oder das erste Mal?

und flüchtete wenn die Katzendamen kamen ... wir wohnen in einem Haus, da kann man sich nicht aus dem Weg gehen. Und ich kann das verwaiste Katzenmädel nicht oben einsperren, da sieht sie ja gar niemanden mehr. Ich bin leider gehbehindert, ich kann nicht jede Stunde die vielen Stufen hoch klettern.

Aber ich füttere sie jetzt nur noch wenn mein Pascha es nicht sieht und ihre Streicheleinheiten bekommt sie auch nur wenn er es nicht sieht. In die Wohnung bei uns lasse ich sie nach Möglichkeit nicht mehr. Aber sie ist einsam, verdammt einsam. Das wäre bei Felix nicht der Fall, er will allein sein, also nur mit mit mir und meinem Mann zusammensein. Jeder Dritte oder Fremde stört nur seinen Bereich.

Ich mache 10 Kreuze ;-)

Inzwischen ist er tatsächlich Platzhirsch geworden und duldet keine andere Katze in seinem Bereich.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
2K
sinnfrei
Antworten
11
Aufrufe
682
ottilie
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben