Ich bin mir so unsicher ob es wieder Zuwachs geben soll....

Lilibo

Lilibo

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
49
Ort
Ruhrgebiet
Hallo ihr lieben,

wie die Überschrift schon sagt: Ich bin mir total unsicher ob es bei uns wieder Zuwachs geben soll. Ich brauche mal ein paar Meinungen...

Also am 8.3.2010 ist unser Moritz ganz plötzlich im Alter von 7 Jahren verstorben. (Die ganze Geschichte ist in der Rubrik Seelsorge)
Übrig bleibt unser Max, der auch 7 Jahre "alt" ist.

Ich bin mir total unsicher ob Max es jetzt alleine nicht doch geniest der Mittelpunkt zu sein. Wie finde ich das raus?
Seit Moritz weg ist, ist Max sehr sehr anhänglich. Folgt mir wie ein kleiner Hund überall hin.
Andererseits ist er aber auch aktiver geworden. Zum Beispiel nehmen wir uns jetzt abends immer eine Stunde Zeit um Max noch etwas zu beschäftigen. Also eine Stunde nur für ihn. Mit Laserpointer, Fellmäusen, Spielangel, Leckerlies usw. :)
Als Moritz noch gelebt hat, hat das Max alles nicht interessiert. Er war eher eine Schlafsmütze und nur Moritz ist zum spielen gekommen.
Findet er es allein also doch besser?

Sollte ich mich dazu entscheiden doch wieder jemanden einziehen zu lassen sollte das auf jeden Fall ein Kater im selben Alter sein.
Aber woher weiß ich welcher der richtige ist? Sollte er eher den gleichen gemütlichen Charackter haben oder das Gegenteil von Max sein?
Sind die Katzen im Tierheim (Max und Moritz sind auch aus dem TH) alle auf FIV und FIP und was es alles gibt getestet?
Nicht das ich mir hier die Seuche rein hole und mein Max auch noch stirbt obwohl ich es nur gut gemeint habe!?

Und noch eine Frage: ;-)
Wir werden Ende April das erste mal Eltern.
Ist das allein nicht schon genug Stress für Max?
Sollte der neue jetzt schon kommen oder erst wenn das Baby da ist?
Wie oft passiert es das ein Kater nicht mit Kindern klar kommt? Sollte das der Fall sein ist ja wahrscheinlich einfacher einen Kater zu Händeln statt 2!
Versteht ihr was ich meine?
Andererseits hätte ich jetzt genug Zeit für eine Eingewöhnung. Mit Baby bin ich wahrscheinlich erst mal gestresst ;-)

Ist es für Max zu früh im jetzt eine neue Fellnase vor zu setzen?

Sorry für die vielen Fragen!
Aber ich möchte so gerne das richtige tun!
 
Werbung:
Lilibo

Lilibo

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
49
Ort
Ruhrgebiet
Danke für deine sehr schnelle Antwort.
Angenommen die beiden könnten sich gar nicht riechen, kann man dann die TH Katze wieder zurück bringen?
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich tendiere auch eher dazu, bereits vor Geburt eures Babys nach Zuwachs zu schauen,denn Max ist seit Jahren Gesellschaft gewohnt und ihr könnt Euch in der nächsten Zeit weniger intensiv um ihn kümmern. :oops:

Ich befürchte das er dann viel Langeweile hat und nicht glücklich sein wird, denn ihm fehlt dann ja Etwas.

Eine TH Katze könntet ihr im Normalfall wieder zurückgeben, aber ich würde das klären und auch eher vermeiden wollen.Lasst Euch einfach sehr gut im TH eures Vertrauen beraten und nehmt evtl ein etwas jüngeren Kater (zB so um die 4-5 Jahre) dazu.
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
Ja, man hat ein nennen wir es mal "rückgaberecht"..ich glaub es sind 2 oder 3 wochen. Steht in dem Vertrag!

anna
 
Lilibo

Lilibo

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
49
Ort
Ruhrgebiet
.. ich tendiere auch eher dazu, bereits vor Geburt eures Babys nach Zuwachs zu schauen,denn Max ist seit Jahren Gesellschaft gewohnt und ihr könnt Euch in der nächsten Zeit weniger intensiv um ihn kümmern. :oops:

Ich befürchte das er dann viel Langeweile hat und nicht glücklich sein wird, denn ihm fehlt dann ja Etwas.

Eine TH Katze könntet ihr im Normalfall wieder zurückgeben, aber ich würde das klären und auch eher vermeiden wollen.Lasst Euch einfach sehr gut im TH eures Vertrauen beraten und nehmt evtl ein etwas jüngeren Kater (zB so um die 4-5 Jahre) dazu.

Meinst du es klappt besser wenn der neue Mitbewohner ein bisschen jünger ist?
Ist Max mit seinen 7 Jahren eigentlich schon ein "Opa"?
 
Lilibo

Lilibo

Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
49
Ort
Ruhrgebiet
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Meinst du es klappt besser wenn der neue Mitbewohner ein bisschen jünger ist?
Ist Max mit seinen 7 Jahren eigentlich schon ein "Opa"?

ja, ich habe die Erfahrung gemacht, denn es geht ja um eine Art "Rangordnung" bei den Katern und da ist oft ein kleiner Altersunterschied eine bessere Lösung bei einer neuen Vergesellschaftung von erwachsenen Katern :cool:

Auch hat meine Tochter (Tierpflegerin) bei der Vermittlungsarbeit im TH damit gute Erfahrungen gesammelt und es bestätigt mich deshalb in diesem Denken ;)
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
Das hoffe ich natürlich auch, dass ihr davon keinen GEbrauch machen müsst. Ich finde 2 bis 3 Wochen auch sehr wenig. Manchmal dauert es ja ellenlang, bis sich 2 Katzen bzw. Kater aneinander gewöhnt haben. Ich würde auch nicht nach 3Wcohen aufgeben..

Ich hab meine 2 eh sofort so in Herz geschlossen, dass ich Lotta, die 2 Monate später kam, gar nicht hätte zurückbringen können, das hätte ich nicht übers Herz gebracht.

Ich würde vorallem darauf achten, dass der neue Kater zu dem alten passt. Du kennst ja Deinen Kater und ich würd mich im TH umgucken , da wirst du schon fündig:) aber nicht einen viel jüngeren, denn der wäre für deinen auf jeden Fall eher mehr STress als VErgnügen!

anna
 
S

SaSoHe

Gast
Ist Max mit seinen 7 Jahren eigentlich schon ein "Opa"?

Finde ich überhaupt nicht. Katzen könne schließlich 18 Jahre und älter werden. Dein Kater ist doch gerade erst in der Blüte seines Lebens. :smile:

Der "neue" Kater sollte nach meinem Empfinden schon mindestens 2-3 Jahre und höchstens 6-7 Jahre alt sein. Und vom Charakter sollte er ähnlich sein, dann klappt das bestimmt. ;)
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
Du, unsere Prisca wäre übrigens sehr beleidigt, wenn ich sie mit ihren 7 Jahren als Omi bezeichen würde :cool:

Opi Fritti dagegen wird 20 und er mag den Namen :D
 

Ähnliche Themen

maxmo
Antworten
14
Aufrufe
2K
maxmo
S
Antworten
3
Aufrufe
4K
yellowkitty
Y
Sabs89
Antworten
5
Aufrufe
872
C
juulchen90
Antworten
54
Aufrufe
4K
juulchen90
juulchen90
M
Antworten
32
Aufrufe
1K
Moritz2014
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben