IBD und Leckallopezie

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

Olimba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
3
Hallo in die Runde,
Meine Katze find vor ca. 1,5 Jahren an, sich den Bauch kahl zu lecken, schließlich wurde vor ca. einem Jahr eine IBD fest gestellt.
Diätfutter brachte alleine dauerhaft leider nichts, deshalb bekommt sie jetzt dauerhaft Cortison.

Das Problem: Sie leckt nach wie vor. Durch den Ultraschall hat der TA ja den Bauch großräumig rasiert, und seitdem leckt sie den kompletten rasierten Bereich leer, nicht nur unten, wie früher.

Was tun ?

Tipps zur ergänzenden Behandlung der IBD sind natürlich auch willkommen.

So geht's ihr mit allem gut, nur an der Gewichtszunahme müssen wir mal arbeiten, also, dass sie wieder abspeckt.

Gruß

Olimba
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.998
Ort
Berlin
Hallo, mögliche Ursachen könnten sein: Allergien (auf Futter oder äußere Auslöser), Schmerzen, Blasenentzündung, ...
Ich hatte dasselbe Problem jahrelang mit meinem Kater. Nachdem sein Bauch für einen Ultraschall rasiert wurde, hat er ihn immer wieder kahlgeleckt. Das ging Jahre. Das Fell wuchs dabei bis zu Flaum immer wieder nach, auch die Haut war unauffällig. Letztes Jahr hat er dann seine letzten Zähne rausbekommen, weil er Zahnfleischwucherungen hatte (hätten entarten können, so der Zahn-TA). Danach wuchs das Bauchfell wieder nach und er hat es nie wieder weggeleckt.:D Ich hatte bis dahin Futterallergien im Verdacht (die auch bestehen, die aber nur Juckreiz im Kopfbereich auslösen). Dies nur als Beispiel, was alles dahinterstecken kann ...
Was bekommt deine Katze denn für Futter?
 
O

Olimba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
3
Was bekommt deine Katze denn für Futter?
Royal Canin Gastrointestinal, wegen der IBD. Und täglich Cortison, von daher sollte das Problem behoben sein, ihr Appetit und Verdauung sind auch normal.
Aber trotzdem leckt sie weiter.
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
720
Mein Kater Tommy hat auch eine IBD, höchst wahrscheinlich durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit induziert.
Nach dem letzten Ultraschall mit Rasur begann er sich das Fell im Übergangsbereich von kahl zu behaart auszurupfen. Bei ihm war es psychisch und es dauerte eine Weile, dass ich ihn davon abbrachte, ich bin allerdings viel zu Hause. Nun wird er in Zukunft ohne Rasur geschallt.

Das wichtigste ist, dass andere Ursachen (Zähne, Organe, Schmerzen...) ausgeschlossen werden.
Wurde auch ein Blutbild erstellt?
Theoretisch könnte es auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit mit dem Symptom Jucken sein.

Welches Futter bekommt die Katze, hat sie das immer zur Verfügung?

Wie alt ist Deine Katze?

Wann gibst Du ihr das Cortison?
 
O

Olimba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
3
Mein Kater Tommy hat auch eine IBD, höchst wahrscheinlich durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit induziert.
Nach dem letzten Ultraschall mit Rasur begann er sich das Fell im Übergangsbereich von kahl zu behaart auszurupfen. Bei ihm war es psychisch und es dauerte eine Weile, dass ich ihn davon abbrachte, ich bin allerdings viel zu Hause. Nun wird er in Zukunft ohne Rasur geschallt.

Das wichtigste ist, dass andere Ursachen (Zähne, Organe, Schmerzen...) ausgeschlossen werden.
Wurde auch ein Blutbild erstellt?
Theoretisch könnte es auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit mit dem Symptom Jucken sein.

Welches Futter bekommt die Katze, hat sie das immer zur Verfügung?

Wie alt ist Deine Katze?

Wann gibst Du ihr das Cortison?

Echt, geht das ? US ohne Rasur ? Und wie hast Du ihn davon angebracht, zu rupfen ?

Ja, ein großes Blutbild wurde mehrmals erstellt. Alles bestens, auch sonst konnte nichts fest gestellt werden, Niere etc, alles ok.

Sie bekommt, seit die IBD feste gestellt wurde, Royal Canin Gastrointestinal.

Sie ist 10 Jahre alt, und das Cortison gebe ich ihr immer morgens.
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
720
Echt, geht das ? US ohne Rasur ? Und wie hast Du ihn davon angebracht, zu rupfen ?
Es ist recht aufwändig: Es wird das Fell mit einer alkoholischen Flüssigkeit getränkt und gründlich ausgestrichen, damit keine Lufteinschlüsse gegeben sind.
Wenn Tommy sich putzte, beobachtete ich ihn und sobald er in sein Fell biss und anfing zu zerren, schnalzte ich mit der Zunge/ machte ein klackendes Geräusch. (Das hatte ich mir von meinen verstorbenen Katzen abgeguckt, die das Geräusch bei Missfallen machten.) Tommy hielt sofort inne und ich lobte ihn darauf. Bei ihm klappte es recht gut.

Sie bekommt, seit die IBD feste gestellt wurde, Royal Canin Gastrointestinal.
Das ist jetzt nicht so ein hochwertiges Futter. Tommy bekommt bei mir Sorten wie Mjamjam, Sandras Schmankerl, Macs... Er reagiert aber auch extrem auf Bindemittel und sonstige Zusätze, die gerne in Katzenfutter gemischt werden.

Sie ist 10 Jahre alt, und das Cortison gebe ich ihr immer morgens.
Cortison sollte bei der Katze immer abends gegeben werden, da bei den Feliden dann die beste Aufnahme ist. Weiß offensichtlich auch nicht jeder Tierarzt, ist aber durchaus in Fachliteratur nachzulesen.
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
720
nur an der Gewichtszunahme müssen wir mal arbeiten, also, dass sie wieder abspeckt.
Wie fütterst Du sie (wie heißt denn die Süße?), feste Fütterungszeiten oder Futter stets zur Verfügung?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
15
Aufrufe
39K
balulutiti
balulutiti
ocean gipsy
Antworten
11
Aufrufe
3K
ocean gipsy
ocean gipsy
G
Antworten
4
Aufrufe
299
Max Hase
M
X
Antworten
0
Aufrufe
8K
Xentrina
X
D
Antworten
3
Aufrufe
429
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben