Hungerhaken

  • Themenstarter Birgitt
  • Beginndatum
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
Gini

Oder die Verfressenste Katze der Welt.
Seit 3,5 Jahren lebt die inzwischen 20 Jahre alte Gini bei mir.
Sie ist vermutlich eine Main Coon Katze,so genau kann man das bei ihr nicht mehr erkennen.
Sie hat eine HCM und eine CIN und eine Magensäure überproduktion.
Ihr liebstes Hobby ist fressen.
Bei mir steht 24 sth am Tag Futter bereit.
Doch das reicht der alten Dame natürlich nicht.
Morgens noch das Futter von der Nacht fressen geht natürlich nicht.

Also wird gewartet und gemeckert das ich ich sofort zu füttern habe.
Dann mache ich meine Morgenrunde und gehe ca.1-1,5 Stunden raus.
Sobald ich nach hause komme wird mir schreiender weiße klar gemacht das Gini am verhungern ist.
Dann bekommt sie "ihr"extra Futter vor die Haustür gestellt.Dort wird ein teil davon gefressen und dann lautstark verkündet das die Dame wieder reinzukommen wünscht.
Schnell wird der Napf im Wohnzimmer kontrolliert,ist aber nicht genießbar.
Dann geht es auf die Fensterbank wo der rest ihres Futters vertilgt wird.

Nach einem kleinen Schläfchen,hat Madam natürlich wieder kohldampf.
Jetzt ist das Futter im WZ doch genießbar oder man holt sich ein paar Bröckchen Trockenfutter.
Und damit Frauchen sich auch nicht langweilt darf sie Gini dann mal wider rauslassen.
Aber bitte nicht zu lange,wie ihr sehr lautstark kundgetan wird.

Nachdem Frauchen die spuren der letzten Nacht(von den Katze)beseitigt hat,und der blöde Staubsauger endlich aus ist,wünscht sich Madam endlich einen kleinen Snak.
Jetzt nimmt die Dame germ mal ein scheibchen Kochschinken,Mortalella,Käse oder ähnliches.

Ach ja ich hab ja ganz vergessen das sie für den kleinen Hunger zwischendurch auch immer wieder Knusperkissen bekommt.

Danach darf dann auch ich mal etwas essen.
Wer dabei klaut wie ein Rabe könnt ihr euch ja denken.
Das ist bei ihr ein ganz normaler Vormittag.

Sie bekommt halt alles was sie will und davon auch so viel wie sie will.

Nicht meckern,meine anderen Katzen werden nicht so katasthrophal ernährt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
KerstinB

KerstinB

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2013
Beiträge
1.573
Ort
Mitten im Pott!
Ich finde das toll, dass du sie verwöhnst, sie hat ihr Alter und wie schnell kann das auch andersrum sein und sie macht dir Sorgen, weil sie gar nix futtert.
Solange du damit leben kannst und es ihr dabei gut geht, dann fütter sie ruhig.
Wenn dir die Bettelei Angst macht, wie schauts mit der Schulddrüse aus? Hat sie da vielleicht eine Überfunktion?

Liebe Grüsse Kerstin
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Das kommt mir so bekannt vor, mein Felix wird 19 Jahre alt.
Er bekommt das was er möchte, und das weis das Schlitzohr auch, wenn ich frühstücke bekommt er einen extra Teller mit seinem Käse, wenn ich Mittagsesse, bekommt er einen extra Teller, mit Fleisch, und beim Abendbrot dieselbe Prozedur, ach ja und wenn er von draußen rein kommt gibt's noch ein paar Leckerlis.
Und Futter ist immer in den Näpfen.;)
Und wehe mein Teller steht eher auf dem Tisch als seiner auf seinem Platz, dann gibt es hier großes Gemecker.
Gott sei Dank interesiert es die anderen beiden nicht.
Ich finde die alten Herrschaften haben das verdient, von uns verwöhnt zu werden.:zufrieden:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wenn du die Schilddrüse schon abgecheckt hast, würde ich mir auch keine Gedanken machen. Möglicherweise hat sie durch ihr Alter einfach kein Sättigungsgefühl mehr. allerdinsg spricht "Hungerhaken" schon für Schilddrüse. Aber in dem Alter ist die Frage, ob eine Behandlung da nicht mehr Organschäden verursacht, als sie letztendlich nutzt.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
Die bettelei ist schon ein wenig penetrant.

An die Schilddrüse hatte ich natürlich auch schon gedacht.
Doch schon als ich sie aus dem TH bekam wurde mir gesagt das sie ein wenig unkooperativ ist(die untertreibung des Jahrhunderts).
Eine Untersuchung/Blutabnahme geht bei ihr nur unter Vollnarkose.
Und die würde sie nicht mehr übersthen.

Ich war mit ihr einmal beim TA weil sie geschoren werden sollte,sie läßt sich nicht kämmen und ist völlig Verfilzt.
Sie hat so getobt das meine TA gesagt hat sie braucht eine Vollnarkose die würde sie aber auf grund ihrer HMC nicht mehr überleben.

Und solange es ihr trotz ihrer Erkrankungen gut geht ist das so wie es ist auch ok.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
Das kommt mir so bekannt vor, mein Felix wird 19 Jahre alt.
Er bekommt das was er möchte, und das weis das Schlitzohr auch, wenn ich frühstücke bekommt er einen extra Teller mit seinem Käse, wenn ich Mittagsesse, bekommt er einen extra Teller, mit Fleisch, und beim Abendbrot dieselbe Prozedur, ach ja und wenn er von draußen rein kommt gibt's noch ein paar Leckerlis.
Und Futter ist immer in den Näpfen.;)
Und wehe mein Teller steht eher auf dem Tisch als seiner auf seinem Platz, dann gibt es hier großes Gemecker.
Gott sei Dank interesiert es die anderen beiden nicht.
Ich finde die alten Herrschaften haben das verdient, von uns verwöhnt zu werden.:zufrieden:

Das sehe ich genauso.:omg:

GsD sind meine acht andere Oldies da nicht so kompliziert.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
Wenn du die Schilddrüse schon abgecheckt hast, würde ich mir auch keine Gedanken machen. Möglicherweise hat sie durch ihr Alter einfach kein Sättigungsgefühl mehr. allerdinsg spricht "Hungerhaken" schon für Schilddrüse. Aber in dem Alter ist die Frage, ob eine Behandlung da nicht mehr Organschäden verursacht, als sie letztendlich nutzt.

Schliddrüse ist nicht abgeklärt da sie nur unter Narkose behandelbar währe.
Und die würde sie aufgrund ihrer HCM nicht mehr überleben.
Aber solange sie ansonsten fit ist,ist das so auch ok.:)
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Du hast das Wichtigste vergessen!!!! :eek:

Wo ist das Bild vom Hungerhaken??? :aetschbaetsch1:
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #10
Wo ist das Bild vom Hungerhaken??? :aetschbaetsch1:

Yep, die Süsse würde ich auch gerne mal sehen.

Und ich bin auch der Meinung, in dem Alter und mit den
Erkrankungen ist es toll, das sie noch so gut frißt.

Also nicht mit ihr schimpfen sondern die Wünsche von der
Madame erfüllen und zwar pronto :cool: :D

Du machst das schon toll, sie hat einen schönen Lebensabend bei dir.
 
KerstinB

KerstinB

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2013
Beiträge
1.573
Ort
Mitten im Pott!
  • #11
Meine letzte Oma bekommt hier morgens das Frühstück ins Bett gebracht, dabei krabbel ich ihr den Rücken, natürlich kann es sein, dass ich auch schonmal 3 oder 4 Sachen anbiete, bis es Oma Eliot genehm ist. Leckerchen bekommt sie natürlich immer, wenn sie mich mit ihren grossen Augen ( ehrlich ich bin zu weich ) anschaut und am Leckerchen Schrank sitzt, sie bekommt einfach alles. So war es bisher immer mit meinen Senioren und ich finde das auch richtig so. Ich hab, seit sie so mäkelig ist, auch wieder Trofu und Trash im Haus. Da muss ich zwar bei Lina aufpassen, weil sie allergisch reagiert aber das klappt schon. Ich hoffe ich hab sie noch ewig, mindestens 20 Jahre sind Pflicht!
Man weiss ja, wie schnell das alles vorbei sein kann....:oops:
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
  • #12
Hab leider keine Kamera,aber demnähst.
Dann wir es auch ein Bild geben.

Ganz ehrlich gesagt,hätte ich vor dreieinhalb Jahren nicht gedacht das ich sie so lange haben werden,
Auch die Leute vom TH nicht.
Dort hat sie acht Monate im Käfig gesessen.
Jedesmal wenn ich mich da gemeldet habe hat man gedacht ich gebe sie wieder ab oder sie lebt nicht mehr.
Das mit dem abgebendeshalb,weil sie alles was zwei Beine hat bösartig attakiert hat.

Das hab ich sehr deutlich zu spüren bekommen.
Sie hat die ersten Wochen bei mir auf dem Kühlschrank gelebt,den ich in dieser Zeit nur benutzen konnten wenn ich mich soweit geduckt habe das sie mich nicht erwischen konnte.
Hätte sie mich erwischt,währe ich in der Notaufnahme gelandet.

Ich hatte die erste Zeit richtig todesangst vor ihr.

Heute ist sie eine ganz liebe Verschmußte Katze.(Solange ich mich zu benehmen weiß)
Sie war halt völlig durch den Wind
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
  • #13
Der Hungerhaken bekommt ab heute ein Schilddrüsen Medikament.
Habe mit meiner Tierärztin gesprochen,da Gini seit einiger Zeit nur noch frißt und ich sie nicht mehr satt bekomme,bekommt sie jetzt ein Medikament für die Schilddrüse.

Auch einige andere Symtome weißen darauf hin das es eine Sschilddrüsenerkrankung sein könnte.
Ein Tierarzt besuch und eine Blutabnahme ist bei ihr nicht mehr möglich.
Sie zu untersuchen und Blut abnehmen geht nur unter Narkose.

Die würde sie aufgrund ihrer Niereninsuffizienz und der HCM mit mehr überleben.

Weiß jemand woran man auch ohne BB feststellen kann ob die Medikamente bei ihr wirken?
Was sollte es für veränderungen geben?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #14
Welche anderen Symptome sind das?

Und welches Medikament bekommt sie in welcher Dosierung?

In der Regel merkt man bei SD-Medikamenten nach pi mal Daumen einer Woche die erste Veränderung.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
  • #15
Symtome sind:
-abgemagert bis aufs Skelett
-ständiger Hunger
-stumpfes verfilztes Fell(kämmen/scheren nicht möglich)
-starke Unruhe
-viel trinken/viel pinkeln(Niereninsuffizienz)

sie bekommt erstmal Thiamatab 2,5mg 2xtgl.für 2 Wochen

Dann wird mit meiner TA geschaut wie wir weiter verfahren.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Die Dosierung ist okay so. Wenn es tatsächlich die SD ist, worauf wirklich alles hindeutet, müsstest Du relativ schnell merken, dass Unruhe und Hunger weniger werden.

Ist die Niereninsuffizienz denn bestätigt? Viel trinken und viel pinkeln kann auch an der Schilddrüse liegen, meine Jungs haben bei erhöhten Werten auch enorm viel Urin abgesetzt, obwohl die Nieren in Ordnung waren.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
  • #17
Ja leider ist die Niereninsuffiziens bestätigt.

Als ich sie mit fast 17 Jahren aus dem TH bekam hatte sie schon die Diagnose.
Ihr wurde da unter Narkose Blut abgenommen.

Das würde sie aber jetzt nicht mehr überleben.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Bei einer 20jährigen Katze, die sich beim Tierarzt nicht händeln lässt, würde ich es auch nicht anders machen. Da kann man nur versuchen, symptomatisch zu behandeln.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
  • #19
Ja genau so sehe ich das auch.
Ich habe auch lange überlegt was ich mache.

Aber da ich sie jetzt überhaupt nicht mehr satt bekomme,obwohl hier 24sth am Tag Futter steht,habe ich mich entschlossen das jetzt doch zu versuchen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.400
  • #20
Jetzt bekommt Gini die Tbl.ja schon seit einiger Zeit.
Ich habe den Eindruck das sie die letzten zwei Tage ruhiger geworden ist.
Sie schläft zur Zeit viel megr als sonst.
Sie frißt aber noch immer sehr viel.
Allerdings hat sie auch seit zweit Tagen etwas Eitrigen Ausfluß in den Augen.Dafür bekommt sie Euphrasia Globulis.Ist auch schon fast wieder weg.

So jetzt hat aber auch mein Kater Franz 17 Jahre jung und leider nicht anfaßbar Augenausfluß.Bei ihm ist es klare flüßigkeit.
Er hat einen Chronischen Schnupfen.
Im Moment sind die Symtome allerding deutlich schlimmer als sonst
Fressen tut er übrigens gut.

Ich frage mich grade ob die beiden krank sind.

Kann mir mal jemand sagen wie ich das bei Katzen die nur unter Narkose behandelbar sind feststellen kann.:mad:
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben