Hund und Katz?

Jude

Jude

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
17
Ort
Chemnitz
Hallo,

ich denke dieses Thema gab es hier bestimmt schön öfter, aber steinigt mich bitte nicht.

Ich hab auch schon gesucht, aber meist nur gefunden hundwelpe kommt in katzenhaushalt.

bei mir ist das nun andersrum, ich möchte mir eine bzw vlt zwei miezen anschaffen und habe bereits einen fast 3 jährigen Hund.

Collin kennt Katzen draußen rum nur als Jagdobjekte... ich denke aber ich kann ihm schnell klar machen, dass die katze zum rudel gehört.

Habt ihr tipps für mich für den anfang? was kann man machen, was sollte man beachten?

Ich hatte schon überlegt eine ältere katze zu holen, aber da ist ja leider meist nicht bekannt ob die hunde schon kennen... bzw ob das funktioniert.

über tipps und ratschläge würde ich mich sehr freuen.

glG Jenny :)
 
Werbung:
S

Sphynx_Katerchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
282
Ort
Berlin - Neuköln
Hallöchen

Wie gut ist dein Hund in der Wohnung von dir händelbar?

Unter normalen Umständen gewöhnt sich fast jeder Hund an Katzen und andersrum genauso. Eigentlich werden sie auch fast immer gute Freunde und wenn das nicht dann tolerieren sie sich aber.

Wichtig wäre das du Kitten und Hund nicht einfach zusammen setzt sondern das ganze ganz, ganz langsam angehst. Eventuell holst du deine Katze am besten von irgendwo wo sie schon Hundeerfahrung hat. Pflegestellen haben ja meist beides und viele Züchter auch.

Dann tut ein Trenngitter immer gute Dienste. Also so ein Ding was du in der Tür einklemmst. Katzen passen da durch und Hunde nicht. Somit hat die Katze am Anfang die Möglichkeit selbst zu entscheiden wann sie Kontakt zum Hund möchte.

Schleppleine am Hund verhindert das jagen und hinterherrennen. Die solltest du viel und oft am Anfang benutzen.

Holst du ein Kitten vom Züchter dann lass dir von dort benutzte Decken, Kissen oder ähnliches mitbringen und packe das schon mal in den Hundekorb. Dann kennt er den Geruch schon.

Futterplatz von der Katze sollte irgendwo oben sein. Hunde klauen gerne Katzenfutter und wenn Futterneid ist könnte es zu Verletzungen kommen.

Hat dein Hund bis jetzt eher positive oder negative Erlebnisse mit Katzen?
 
Jude

Jude

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
17
Ort
Chemnitz
danke schonmal für die antwort.

also mein hund ist gut händelbar und ich würde auch sagen, dass ich ihn zu 99% im griff habe in der wohnung...

er ist bei seiner Züchterin mit Katzen die ersten 8 wochen aufgewachsen... sonst kennt er katzen nur von draußen entweder als rennendes etwas oder als sich aufbäumendes Ungetüm, aber schlechte erfahrungen hat er noch keine gemacht.

Ich werd im Januar wahrscheinlich ein kleines Katerchen von einer Bekannten bekommen, welches dort mit einem Jack Russel aufwächst.

da ich aber gern zwei katzen hätte, überlege ich mir vorher schon eine älter kastrierte katze anzuschaffen... hab aber halt angst, dass es mit einer älteren katze eher zum problem wird.

glG Jenny
 
S

Sphynx_Katerchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
282
Ort
Berlin - Neuköln
Wie schon geschrieben viele ältere Katzen kommen schon aus einem Hundehaushalt und speziell danach würde ich an deiner Stelle suchen. Dann sollte es auch kein Problem werden.

Gehe es ruhig an und lass beiden Tieren die Möglichkeit sich aus dem Weg zu gehen.

Bei einer älteren Katze ohne Hundeerfahrung wird natürlich alles etwas länger dauern und ich kenne leider auch einige Leute wo es nie geklappt hat und die Katze wieder weg musste weil sie unsauber wurde, oder die Angst/Unsicherheit blieb, und in einem Fall der Hund zugebissen hat.
 
H

Holmes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2010
Beiträge
10
Hallo!
Ich habe seit August meinen ersten Kater und nun seit 2 Wochen meinen Kleinen Kater :aetschbaetsch2:
Dazu war schon der Hund meines Freundes hier: Parson-Jack-Rusel Hündin 5 Jahre!!!
Und wie alle Terrier laut, sehr agil und jagdfreudig! Zudem auf mich und meine Kids fixiert, sehr zum Ärger des Herrchens:grin:
Was soll ich sagen? Bei Holmes wollte sie erst mal dominieren, hat ein Fauchen und einen Scheinangriff geerntet, seitdem respektiert man sich. Sie läßt vieles durchgehen, was mich echt wundert, da sie draußen auch schon einen Berner Sennen Hund angegriffen hat, weil er ihr wohl komisch (?) geschaut hat...?!
Watson der Kleine ist mit Hunden groß geworden und wollte mit dem Hund gleich im Körbchen schlafen, ich fing spontan an zu schwitzen:dead:
Aber sie hat ihm den Korb überlassen und seinen Po sauber gemacht:smile:
Soviel dazu.
Nun geht er an der Hündin wie eine Bulldogge vorbei:muhaha:
und sie schaut nur zu...
Er wiegt nun 1,4 Kilo! Sie 7 kg!! Es kann also klappen und viele meinten, dass es mit DIESEM Hund echt schwierig wird :aetschbaetsch2:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
3K
Gwenifere
Gwenifere
Antworten
5
Aufrufe
813
Nike74
Antworten
9
Aufrufe
835
Balli
Balli
Antworten
0
Aufrufe
174
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben