Hund-(blinde?!)Katze-Vogel

X

xRelease

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
4
Hey ihr ! :)

ich hab gestern eine katze gefunden und wollte sie nicht ins tierheim bringen, da dort eh so viele katze sind usw.
jedenfalls.. habe ich mich kurzerhand entschlossen (nachdem wir den besitzer nich finden konnten) mit ihr zum tierarzt zu gehen. der meinte die katze hätte flöhe, milben, schlechte zähne und sei ca. 1,5 - 2 jahre alt und wohl schon länger unterwegs.

nun habe ich mir ne katzenleine gekauft und wollte mit ihr und meinem hund gassi gehn (und ja die zwei verstehn sich ^^) und hier fängts an..

ich hab am anfang geglaubt.. also gestern.. dass sie einfach unter schock steht und sich deshalb nich bewegt.. bzw. dass sie müde ist.. sie hat dann auch gestern nur geschlafen..
heut früh, als ich wach geworn bin, bin ich gleich zu ihr.. sie saß immernoch an der gleichen st elle wie gestern. ich hab se daraufhin mal aufn boden getan.. dann is se vorsichtig rumgelaufen.. (im dauerschnurren ^^) aber eben auch richtig komisch.. sie geht auch nich aufs katzenklo oder so.. geschweigedenn dass se so mal was rauslässt...
dann warn wie wie gesagt "gassi" und.. da is mir aufgefallen dass se ebenfalls sehr vorsichtig läuft.. auch is se ständig mitn kopf gg. die wand gelaufen.. als würd se die nich sehen :( ich weiß einfach nich was ich von halten soll.. is des bei katzen normal, dass se am anfang so rumschleichen? ich kenn mich nur mit hunden aus.. da ich katzen eig. überhaupt nich mag ^^
dazu kommt ja, dass se sich nich mal fürn vogel interessiert.. oder für so jagdspielsachen. hunde sin einfacher zu verstehn :(

dazu noch ne frage.. kann der vermieter von mir verlangen dass ich die katze weg schaffen muss? ich mein.. ne katze is angeblich pflegeleichter wien hund.. ^^ ich hab mich bereits gestern dazu entschieden, dass die katze bei mir bleibt (meine nachbarn ham mir 100 euro gegeben, dass ich des katzenzeug einkaufen kann..fandn es toll dass ich sie aufnehm *lach*)
dh. ich würde ausziehn falls er verlangt, dass ich die katze weg bringen soll... der hund hat sie auch bereits im "rudel" akzeptiert..
 
Werbung:
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
Du wars doch beim TA... der schaut doch normalerweise auch in die Augen oder?! Ich meine, wenn ein Tier blind ist, sieht man das doch eigentlich schon so, wenn die Äuglein ein wenig trübe sind. Oder ist das nicht immer so? Kenne es nur von der Nachbarskatze. Sie ist auf einem Auge blind und das sieht man schon von weitem.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Hey ihr ! :)

ich hab gestern eine katze gefunden

(nachdem wir den besitzer nich finden konnten) mit ihr zum tierarzt zu gehen.

nun habe ich mir ne katzenleine gekauft und wollte mit ihr und meinem hund gassi gehn (und ja die zwei verstehn sich ^^) und hier fängts an..

1. Du hast die Katze gestern "gefunden" und den Besitzer nicht ausfindig machen können? Ich würd mal meinen, dass man das nach ca. 24 Std nicht sagen kann...Du scheinst ja nicht besonders intensiv gesucht zu haben. Oder wohnst als alleiniger Bewohner auf einer Insel?
Manchmal dauert es wohl Wochen, bis die Katze wieder zu ihrem eigentlichen Besitzer zurückgebracht werden kann. Was hast Du bisher betrieben, um den Besitzer ausfindig zu machen?
Bevor Du Dir darüber Gedanken machst, wie Dein Vermieter das mit der Katze findet, würde ich erstmal richtig versuchen, den Besitzer ausfindig zu machen.
Hat sie eine Tätowierung? Hat der TA nach einem Chip geguckt? Hast Du Flyer ausgehängt etc...?

http://www.katzen-forum.net/vermisst/108087-meine-katze-wird-vermisst-kann-ich-tun.html

Hier sind die ganzen Tipps für Leute, die eine Katze vermissen. Da kannst Du schön ableiten, was Du auch alles tun
kannst, wenn Du eine Katze gefunden hast.

2. Katzen sind keine Hunde. Mit Katzen kann man nicht "Gassi gehen", schon gar nicht, wenn sie das nicht kennen.

PS: Kannst Du bitte mal Deutsch schreiben??
"als würd se die nich sehen" "is des bei katzen normal, dass se am anfang" "da ich katzen eig. überhaupt nich mag"
"dazu kommt ja, dass se sich nich mal fürn vogel interessiert"

Oder kleben bei Dir die Tasten der Buchstaben fest, die da fehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
Zu der Vermietersache:
An sich sollte es ja kein Problem sein eine Katze zu halten, wenn du einen Hund haben darfst. Ich denke vom Lärmpegel und "Dreck" her sind Hunde da anstrengender. Einfach mal anrufen und absprechen.
Sollte es kein generelles Tierverbot bei euch im Haus geben, ist das Kätzchen sicher kein Problem. Solltest es nur anmelden, damit es keinen Ärger gibt.

Ansonsten stimme ich den anderen beiden zu: Nochmal zum (anderen) TA!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
1. Erstmal richtig nach dem Herrchen/Frauchen suchen, also im TH melden, bei den TA, bei TASSO, im Tierschutzverzeichnis, Aushänge etc.

2. Ähm, hattest du jemals Katzen? Das sind keine Hunde, du kannst mit einer fremden Katze (die dich nicht kennt, die Umgebung etc.) nicht ienfach Gassi gehen. Ich finde Katze an der Leine grundsätzlich unnötig und nicht katzengeeignet. Wenn man jetzt aber meint, man muss das tun (warum auch immer), dann muss man das Tier langsam daran gewöhnen!

Die Katze war sicherlich verängstigt und überfordert.

Aber gehe dennoch bitte nochmal zu einem anderen TA, vlt ist sie ja nicht vollständig blind, sondern sieht nur sehr schlecht (kann auch durch falschen Druck im Aug epassieren etc.). Geh am besten zu einem Spezialisten.
 
X

xRelease

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
4
Du hast GESTERN eine Katze gefunden. Richtig?
Du hast GESTERN den Besitzer nicht gefunden. Richtig?
Du hast dann GESTERN beschlossen sie zu behalten? Richtig?

Also bei einer Fundkatze sollte man schon etwas länger nach dem Besitzer suchen. Hat die Katze einen Chip? Hat der TA danach geschaut?


sie hat keine zeichen.. also weder tatoo noch chip. es hat sie auch keiner als vermisst gemeldet.. meine nachbarn werden noch rumsuchen, wir haben auch aushängerlis geschrieben, dass ne katz gefunden wurde. wir waren ebenfalls bei der gemeinde, dass vll. da jemand was gemeldet hat
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ja, der Vermieter muss die Katzenhaltung erlauben. Holst du sie nicht ein, kann er die Abschaffung des Tieres fordern.
 
X

xRelease

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
4
  • #10
Chrissie die freundlichkeit wurde dir auch nicht mit nem löffel eingelöst oder?
wahnsinn ey.. ich wollte hier hilfe und keine unverschämten sprüche !
ich bin fränkin und es leider gewohnt im dialekt zu schreiben wenns schnell gehn muss. konnte ja nicht wissen, dass du unfähig bist, diesen zu lesen. tut mir leid. ich bemühe mich fürs hochdeutsche.

an alle anderen danke.

ich wohne in einem kleinen dorf mit relativ wenig einwohnern.. wir haben ca. 3 straßen ^^ es sollte also schnell herausgefunden werden können, wer zu der katze gehört.. zumal hier jeder jeden kennt.

und wg. dem "gassi" gehn.. ich kenne es so von der mutter meines freundes, dass sie mit ihren katzen an der leine rausgeht, damit se nich auf die straße rennen.. und da die katze flöhe hatte und schon länger unterwegs war (angeblich) bin ich eben davon ausgegangen, dass die katze es gewohnt is draußen rumzurennen.. nur war sie gestern früh eben so unter schock als se auf die straße geraten ist... sie hat sich keinen cm mehr bewegt..
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
  • #11
du überforderst das arme tier doch völlig...du hast sie gestern gefunden. es geht ihr offensichtlich nicht gut. das die Pupillen derart geweitet sind ist auch nicht normal.
Das Tier hat noch gar kein Vertrauensverhältnis zu dir...und dann willst du direkt mit ihr gassi-gehen?!!? da gibt es doch echt dringlichere Sachen.
Lass sie zur ruhe kommen, fütter sie, geh nochmal mit ihr zum Doc wegen der Augen.
Und eine gestandene Freigängerin wirst du nicht zu nem Leinengang umgewöhnen. find ich auch unmöglich. Katzen sind keine Hunde!
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Also auf dem Bild die Augen trüb aus, das würde für zumindest schlechteres Sehen sprechen, ABER ich kann mir nicht vorstellen, dass der TA so etwas Offensichtliches nicht gesehen hab und denke deshalb eher, dass das Foto schlecht ist.:oops:
Ich würde aber dennoch zu einem anderen TA gehen und das nochmal untersuchen lassen, wenn sich deine Vermutung in der Wohnung bestätigt. Beobachte sie mal dort genauer.
 
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
  • #13
Falls ihr den Besitzer nicht finden solltet und ihr sie behaltet, dann wäre es wohl ratsam statt der Leine Freigang zu gestatten. Leinen finde ich sind nur für den Notfall. Und wenn du sagst du wohnst aufm Dorf, da schätze ich es bei den beschriebenen 3 Straßen so ein, dass da auch nicht viel los ist?! Freigang ist dann eher so Katzensache.
Dafür dann aber einige Wochen drinnen behalten, damit sie weiß, wohin sie gehört. Und bestenfalls impfen + Kastra usw. (falls nicht schon geschehen).
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #14
Chrissie die freundlichkeit wurde dir auch nicht mit nem löffel eingelöst oder?
wahnsinn ey.. ich wollte hier hilfe und keine unverschämten sprüche !
ich bin fränkin und es leider gewohnt im dialekt zu schreiben wenns schnell gehn muss. konnte ja nicht wissen, dass du unfähig bist, diesen zu lesen. tut mir leid. ich bemühe mich fürs hochdeutsche.

OT: Das ist kein Dialekt, sondern "Jugendsprache". Es ist halt furchtbar, sowas lesen zu müssen. Macht auch das Lesen anstrengender. Schreibst Du auch geschäftliche Texte so, weils schneller geht? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
21
Aufrufe
63K
Jonika
Antworten
20
Aufrufe
5K
gunrose
4 5 6
Antworten
101
Aufrufe
26K
Fizzley
Antworten
4
Aufrufe
664
Antworten
3
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben