Humpeln nach Kastration

  • Themenstarter Elli2010
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

Elli2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
4
Ort
Fürstenwalde
Hallo,
meine Katze wurde am Dienstag kastriert, seitdem humpelt sie mit der rechten hinter Pfote. Zeigt aber keine Schmerzen und ist auch sehr mobil, spielt mit den anderen Katzen und rennt wie eine wilde durch die Wohnung. Der Tierarzt meinte, dass das von der Injektion kommt, dort wurde wohl der Muskel getroffen und man soll sich das wie Muskelkater vorstellen.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Und wenn ja, wie lange hielt das an?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.075
Ort
Saarland
Herzlich willkommen im Forum.
Wie sieht es denn heute aus, humpelt Deine Katze immer noch?

:)
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Also unsere beiden wurden vor 3 Wochen kastriert und beiden haben nicht gehumpelt.

Deinem Kleinen noch gute Besserung:smile:
 
E

Elli2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
4
Ort
Fürstenwalde
Ja sie humpelt immernoch aber sonst geht es ihr bestens. Nun bekommt sie jeden Tag Schmerzmittel und dann schauen wir weiter - zur Not geht es nächste Woche wieder zum Tierarzt.
Bei der Katze von meinen Eltern war das auch nicht gewesen. Die Tierärztin meinte beim letzten Besuch das es sein kann, dass es vom aufhängen während der Kasration gekommen sein kann (Mskelzerrung).
Sorgen macht man sich trotdem
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
Wie heißt das Schmerzmittel?

Wenn unter Schmerzbehandlung das Humpeln weniger wird, ist das eigentlich eine Symptombehandlung, aber keine echte Heilung.
Ich würde bei solchem Humpeln eher Arnica geben, als den Schmerz zu behandeln, sofern der Schmerz nicht so gravierend ist, daß die Katze apathisch ist, sich nimmer bewegt und nimmer futtert.
Leichte Schmerzen führen zur Schonhaltung und die ist gewiß nicht schlecht, wenn irgendwelche Beeinträchtigungen dazu zwingen. Sobald diese Schonhaltung geringer wird, kann man das als Zeichen sehen, daß die Verletzung heilt.


Zugvogel
 
E

Elli2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
4
Ort
Fürstenwalde
Irgendwas mit M am Anfang, muss ich zuhause noch einmal nach sehen...Man kann sie am Bein überall anfassen und auch überall bewegen, das stört ihr alles nicht...sie rennt auch wie eine verrückte umher und spielt
 
E

Elli2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
4
Ort
Fürstenwalde
Heute ist endlich eine deutliche Besserung zu sehen :yeah:
 

Ähnliche Themen

Evi
Antworten
11
Aufrufe
5K
Evi
Evi
Majha
Antworten
5
Aufrufe
9K
Majha
Majha
j**i
Antworten
151
Aufrufe
33K
Anke
Anke
S
Antworten
15
Aufrufe
1K
teufeline
teufeline
X
Antworten
15
Aufrufe
5K
Frl.Miez
Frl.Miez

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben