Hühnerfrikassee <3

  • Themenstarter Lukretia92
  • Beginndatum
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Hallo zusammen ^^

ich hab mal wieder Lust auf Hühnerfrikassee und wollte mal hören, ob ich diese "Lust" mit meinen Schmusis teilen kann :grin:

Ich würde das wie folgt machen:
Huhn bloß in Wasser (ohne Gewürze) kochen, Fleisch ablösen und ihnen davon was abgeben. Jetzt hab ich überlegt, ob ich ihnen nicht auch was Schmackhafteres machen könnte. Also nicht bloß das Fleisch (keine Knochen) sondern z. B. auch mit Möhren und Reis und der Brühe dazu.

Jemand kreative Vorschläge, wie man daraus was zaubern kann? Möhren und Reis dürfen sie doch, oder? Wie ist es mit der Haut vom Hühnchen? Ich mag die gar nicht und wenn sie sie dürfen/mögen, können sie sie ja gerne haben ^^

Freue mich auf eure Antworten :)
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Den meisten Katzen ist Fleisch pur sowieso lieber, ich würde auf Karotten verzichten und gleich dreimal auf Reis ehrlich gesagt... Hier ist Hühnchen pur der absolute Renner und dann kann es auch sein, dass mal eine Mahalzeit Nassfutter verschmäht wird.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Die Haut vom Hühnchen dürfen sie auf jeden Fall, die enthält viel Fett, was der Hauptenergieträger für Katzen ist.

Reis ist unnötig. Möhrchen kannst Du eins mitkochen, ist aber kein Muss. Mit purem Fleisch macht man Katze in aller Regel die größte Freude.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hühnchen kochen ohne Knochen und mit Haut verfüttern und Brühe schlabbern lassen ist o.k. Lieber wäre ihnen aber vermutlich roh mit Konchen und trotzdem Brühe schlabbern :p

Möhren kann du roh raspeln, brauchst du aber nicht, normaler Reis ist Müll für die Katz. Vollkornreis wäre genauso wie die rohen Möhrchen als Ballaststoffanteil geeignet.

Katzen sind Fleischfresser. Wenn du gerne für ein Tier kochen magst...also mit Gemüse und Kohlenhydraten, solltest du dir einen Hund anschaffen.
 
Sae_

Sae_

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
90
Ort
Stuttgart
Katzen sind reine Fleischfresser. Warum dann etwas anderes anbieten?
Gib ihnen das rohe Hühnchen, damit tust du ihnen den größten und gesündesten Gefallen.
Hühnerfrikassee ist Menschennahrung, keine Katzennahrung.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Roh würde ich Hühnchen nicht verfüttern, da hätte ich zu viel Angst vor Salmonellen.

Aber gut, dann geb ich ihnen nur Brühe, Haut und etwas von dem Fleisch. Ich will ja schließlich auch noch was ab haben :aetschbaetsch1:

Was die Möhren anbelangt, hab ich einfach mal gehört, dass das gut für die Verdauung von Katzen sein soll. Also dachte ich, warum nicht ;) aber dann lass ichs weg.

Ich dachte mir halt einfach, als Abwechslung. Bei mir bekommen sie neben Katzenfutter ja auch noch ab und an Putenfleisch. Das ist Raubtierfütterung bei den beiden :grin: da gehen die voll drauf ab und schießen das durch die ganze Küche. *leb du Stück* oder so :grin:
 
Sae_

Sae_

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
90
Ort
Stuttgart
Gemüse allgemein tut dem Katzenkörper nicht gut. Er kann es nicht richtig verarbeiten weil der Organismus genetisch auf Fleisch eingestellt ist.

Kann das noch noch nicht so richtig erklären. Lese mich gerade erst zum Thema barfen ein :oops:
Buchtipp: Natural Cat Food von Susanne Reinerth

Fakt ist (und wohl auch die einfachste, verständlichste Erklärung): Katzen sind Fleischfresser. Fleischfresser ernähren sich von Fleisch und nicht von Gemüse o. weiteres.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Salmonellen sind kein Thema bei Katzen :) Keine Angst! Hab das nicht mehr zu 100% im Kopf, aber ich denke das lag an den kurzen Verdauungswegen.

Gib ihnen ruhig das rohe Huhn. Viele geben ihren Katzen auch Barf, das ist praktisch selbstgemachtes Futter aus rohem Fleisch (nichts kochen oder sowas ;)) und so ziemlich das natürlichste was du füttern kannst. Ne Katze schleppt ja auch keinen Gaskocher mit, damit sie ihre Maus zubereiten kann :D

Karotten sind nicht schlecht wenn du es unbedingt kochen magst :p
Schonkost für Durchfall-Kätzchen geht genau so: Huhn mit etwas Karotten und einer Prise Salz kochen.

Bitte keine gekochten Knochen verfüttern, die können splittern. Rohe sind okay.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

zum Thema Salmonellen: Katzen in freier Natur kochen ihre Beute vor dem Fressen auch nicht ab ... und die Beutetiere, die sie draußen fangen, sind auch alles andere als steril.
Also keine Sorge, gesunde Katzen werden mit Salmonellen leicht fertig, denn darauf sind sie von der Natur vorbereitet.
Erstens haben sie ne sehr scharfe Magensäure, die schon mit vielen Krankheitserregern kurzen Prozess macht; und zweitens einen im Vergleich zur Körpergröße sehr kurzen Darm, durch den die vorverdaute Nahrung sehr schnell zum Hinterausgang durchrutscht, so dass die restlichen Viecher kaum Zeit haben, sich zu vermehren.
Ich verfütter jetzt seit fast drei Jahren rohes Geflügelfleisch (natürlich nicht nur) und kenne einige andere Leute, die das auch tun - keiner hatte bisher irgendwelche Probleme mit Salmonellen. Nur wenn du Katzen mit chronisch angeschlagenem Darm oder angeschlagenem Immunsystem hast, solltest du etwas vorsichtig sein.

Und wenn's um Abwechslung geht - du kannst alle Fleischsorten verfüttern, die du im Handel findest, außer rohem Schwein und Wildschwein. Gekocht gehen auch die. (Mehr dazu: http://www.katzen-forum.net/barfen/...-einsteiger-und-gelegenheitsrohfuetterer.html )
Was für dich als Allesfresser ne "ausgewogene Mahlzeit" ist - also eine mit Gemüse- und Sättigungsbeilage - ist für Katzen als reine Carnivoren unnützes oder (in zu großen Mengen) sogar schädliches Beiwerk, das wurde ja schon geschrieben.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #10
Gemüse allgemein tut dem Katzenkörper nicht gut. Er kann es nicht richtig verarbeiten weil der Organismus genetisch auf Fleisch eingestellt ist.

Kann das noch noch nicht so richtig erklären. Lese mich gerade erst zum Thema barfen ein :oops:
Buchtipp: Natural Cat Food von Susanne Reinerth

Fakt ist (und wohl auch die einfachste, verständlichste Erklärung): Katzen sind Fleischfresser. Fleischfresser ernähren sich von Fleisch und nicht von Gemüse o. weiteres.

Grundsätzlich interessiert mich das Thema auch sehr, aber mir fehlt da im Moment die Zeit für. Das informieren an sich nicht, aber das zubereiten, besorgen, etc... Wenn ich nicht mehr Vollzeit arbeite, werde ich das auf jeden Fall verstärkt machen :)
Im Moment muss "ab und zu" reichen.
 
Sae_

Sae_

Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
90
Ort
Stuttgart
  • #11
Das Thema Salmonellenübertragung bei Rohfleischfütterung ist ein Märchen.
Putenfleisch ist auch Geflügel ;)

Ich kann dir nur den Tipp geben dich zum Thema barfen ein wenig einzulesen. Nicht um es dann auch selber zu praktizieren, das muss jeder für sich entscheiden, sondern einfach um etwas über die natürliche Ernährung der Katze zu lernen
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Gibst du denn das Putenfleisch roh?
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #13
Hallo,

zum Thema Salmonellen: Katzen in freier Natur kochen ihre Beute vor dem Fressen auch nicht ab ... und die Beutetiere, die sie draußen fangen, sind auch alles andere als steril.
Also keine Sorge, gesunde Katzen werden mit Salmonellen leicht fertig, denn darauf sind sie von der Natur vorbereitet.
Erstens haben sie ne sehr scharfe Magensäure, die schon mit vielen Krankheitserregern kurzen Prozess macht; und zweitens einen im Vergleich zur Körpergröße sehr kurzen Darm, durch den die vorverdaute Nahrung sehr schnell zum Hinterausgang durchrutscht, so dass die restlichen Viecher kaum Zeit haben, sich zu vermehren.
Ich verfütter jetzt seit fast drei Jahren rohes Geflügelfleisch (natürlich nicht nur) und kenne einige andere Leute, die das auch tun - keiner hatte bisher irgendwelche Probleme mit Salmonellen. Nur wenn du Katzen mit chronisch angeschlagenem Darm oder angeschlagenem Immunsystem hast, solltest du etwas vorsichtig sein.

Und wenn's um Abwechslung geht - du kannst alle Fleischsorten verfüttern, die du im Handel findest, außer rohem Schwein und Wildschwein. Gekocht gehen auch die. (Mehr dazu: http://www.katzen-forum.net/barfen/...-einsteiger-und-gelegenheitsrohfuetterer.html )
Was für dich als Allesfresser ne "ausgewogene Mahlzeit" ist - also eine mit Gemüse- und Sättigungsbeilage - ist für Katzen als reine Carnivoren unnützes oder (in zu großen Mengen) sogar schädliches Beiwerk, das wurde ja schon geschrieben.

Also das ist interessant o_O ich hab schon so oft gehört, dass man Katzen lieber kein rohes Geflügel geben sollte... muss mich mit dem Thema wohl doch noch etwas auseinandersetzen :grin:

Wie ist das mit den rohen Geflügelknochen. Fressen die die oder nagen sie die nur ab? sry wenn das jetzt ne blöde Frage ist ^^
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #14
Gibst du denn das Putenfleisch roh?

Nein, ich machs in den Backofen, mit etwas Wasser, damits nicht austrocknet. Wenns durch ist, lass ichs abkühlen auf Zimmertemperatur und dann mach ichs in Stückchen und füttere denen das aus der Hand. Ist auch ne gute Übung für Dicha, weil sie Angst vor Händen hat/hatte. Ist schon deutlich besser geworden. Mittlerweile versucht sie nicht mehr das Futter mit der Pfote aus der Hand zu schlagen, weil sie nicht so nah ran will.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #17
Also wie gesagt, rohes Geflügel oder Fleisch ist total in Ordnung. Nur eben kein Schwein /Wildschwein.

Bei mir gabs mal ne ganze Putenkeule, die haben sie sauber abgenagt und Mogli fühlte sich wie der König der Welt als er sie durch die halbe Wohnung geschleift hat und alles anknurrte was zu nahe kam :p
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #19
Meine Mama ist Jägerin,
wenn sie jetzt im Wald ein Reh schießt, kann sie mir davon was mitbringen? :grin:
Schwein nicht, ich weiß :)

Aber was vom Reh könnte man verwenden? Wahrscheinlich kann ich mir die Frage selbst beantworten, wenn ich mich endlich eingelesen hab :grin:
aber würdet ihr das überhaupt machen? Und wie warum? :p
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
1
Aufrufe
98K
FeLuMaCo
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben