Hüftgelenksluxation bei 2 Jahre altem Kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Hallo zusammen, mein Kater Balu kam kurz vor Weihnachten plötzlich heftig humpelnd rein. Beim TA-Besuch wurde festgestellt, dass er im linken Hinterbein einen Kreuzbandriss hatte, der einen Tag vor Weihnachten operiert wurde.
So weit so schlecht, aber es geht immer noch schlechter. Denn beim Röntgen vor der OP wurde festgestellt, dass er auf der rechten Seite auch noch eine Hüftgelenksluxation hat, also ein ausgekugeltes Hüftgelenk, und darüberhinaus ist an dem Knochen schon deutliche Arthrose zu erkennen. Schöner Mist.

Nun muss erstmal die Kreuzbandsache ausheilen, aber ich mache mir trotzdem Gedanken, zumal beide TÄ in der Praxis meinten, die Hüfte sähe gar nicht gut aus und das könne man auf Dauer nicht so lassen.
Ich habe gegoogelt und finde hauptsächlich Infos zur Femurkopfhalsresektion. Auf der Seite der Tierklinik Ismaning steht allerdings, dass das heute nicht mehr erste Wahl ist, sondern besser ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt werden sollte.

Ich werde natürlich meine TÄ dazu befragen, morgen ist Fäden ziehen angesagt, aber hat vielleicht doch jemand Erfahrungen mit sowas?
 
Werbung:
Maja75

Maja75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2015
Beiträge
423
Ort
Leutkirch
Unsere Katze Maggie hatte sich mit stark einem Jahr den Hüftkopf gebrochen. Operiert wurde das nicht nur per Röntgen kontrolliert. Allerdings war Maggie eine 2,8 Kilo Katze sprich ein Leichtgewicht. Ob das im Alter Probleme gemacht hätte kann ich leider auch nicht sagen da Maggie aus anderen Gründen nur 3 Jahre alt wurde
 
Daytonafreak

Daytonafreak

Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2020
Beiträge
89
Ort
Niedersachsen
Ich habe gegoogelt und finde hauptsächlich Infos zur Femurkopfhalsresektion
Bei meinem Merlin, der 2017 mit ca. 6 Wochen bei mir ausgesetzt worden war, hatte ich gleich am 1. Tag bemerkt, das er sein rechtes Hinterbein nachzog und eigenartig abwinkeln konnte. Es ist dann im Alter von ca. 3 Monaten die Femurkopfhalsresektion gemacht worden, die auch sehr gut geholfen hat bei ihm. Heute merkt man gar nichts mehr beim laufen oder klettern. Nur gel. beim Putzen streckt er das Bein etwas unortodox zur Seite.
40264096cp.jpg
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Danke für eure Antworten.

Leider ist die Hüftgelenksluxation bei Balu schon älter. Der TA sagt, sowas muss man aber eigentlich zeitnah operieren, dann gibt es gute Heilungsaussichten.
Nun muss aber erstmal die Knie-OP ausheilen, was mindestens 4 Wochen und auch länger dauern kann. Noch humpelt Balu ganz schön, aber es wird schon besser.
Ende Januar sollen wir wieder zum TA kommen, dann sehen wir weiter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
30
Aufrufe
2K
FindusLuna
FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
4K
Ronjakatze
Ronjakatze
Antworten
4
Aufrufe
4K
katrin_bkh_Louis
K
Antworten
11
Aufrufe
31K
anja87
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben