Homöopathie bei Schluck/Schnurrbeschwerden?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, meine TÄ hat nurnoch Fragezeichen im Kopf :confused:

Luzi, 16, Persermix

Sobald sie anfängt zu schnurren atmet sie durch den Mund! Sie bekommt schlecht Luft, schüttelt heftig den Kopf und schluckt ganz viel. Es ist ihr so unangenehm dass sie kaum noch kuscheln will (vorher hatte sie alles dafür getan damit ich sie streichle).
Es ist sehr schlimm für sie weil sie so super anhänglich ist und sobald man nur ihren Namen ruft fängt sie an zu schnurren.

Nase und Augen sind ok. Kein Fieber, Lunge ist frei.

Die TÄ tippte auf eine Halsentzündung und gab ihr zunächst nur einen Schleimlöser. Nach einer Woche keine Besserung.
Dann Antibiotika gespritzt und 10 weitere Tage per Tabletten. Besserung nur minimal.
Den Schleimlöser (Bisolvon) gebe ich weiterhin aber es will einfach nicht weggehen und ich will nicht dass sie sich damit abfinden muss.

Habt ihr davon schonmal gehört oder könnt ihr mir einen Tipp geben was ich ihr noch geben könnte? Ich bin Ratlos :(
 
Werbung:
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
vielen herzlichen dank ihr beiden :)

ihr habt recht, das ganze sollte nochmal gründlich untersucht werden.
da meine TA jetzt 2 wochen im urlaub ist werde ich zu einer vertretung fahren, denn so lange möchte ich nicht warten.

viele grüße
luisa
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Habt ihr davon schonmal gehört oder könnt ihr mir einen Tipp geben was ich ihr noch geben könnte? Ich bin Ratlos :(

Ist sie schon untersucht worden nach Fremdkörpern und/oder Wucherungen im Rachenraum?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Bisolvon nicht hilft, dann würde ich es absetzen.

Vielleicht bringen Dampfbäder mit Salbei, Thymian, Calendula und Salz etwas Linderung, man müßte das probieren.

Gibt es ein aktuelles Blutbild? Falls nicht, laß ein umfangreiches, geriatrisches BB machen, das kann auch Aufschluß geben.


Alles, alles Gute!


Zugvogel
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
hallo plum

Ist sie schon untersucht worden nach Fremdkörpern und/oder Wucherungen im Rachenraum?

leider nein, luzi ist beim TA sehr störrisch. ein blick in den mund war nicht möglich. aber ich werde auf einen abstrich bestehen.
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
hallo zugvogel

Wenn Bisolvon nicht hilft, dann würde ich es absetzen.

ich bin auch schon am überlegen. sie bekommt jetzt die zweite packung und ich soll von 2x täglich auf 3x täglich erhöhen. aber es bringt halt nix!

Vielleicht bringen Dampfbäder mit Salbei, Thymian, Calendula und Salz etwas Linderung, man müßte das probieren.

versucht habe ich es zwar noch nicht, aber ich bin überzeugt davon dass sie es nicht mit sich machen lässt.

Gibt es ein aktuelles Blutbild? Falls nicht, laß ein umfangreiches, geriatrisches BB machen, das kann auch Aufschluß geben.

noch nicht, aber ich möchte es unbedingt so schnell wie möglich machen lassen! zumal jetzt bei meiner anderen katze (17) CNI diagnostiziert wurde.
meine TA meinte aber, dass es jetzt noch nicht so gut wäre, weil sie ja angeschlagen ist?!


es muss jetzt aber was gemacht werden!

lg
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Hallo Luisa, das mit dem Dampf inhallieren habe ich mal als Kompromiss so gemacht: Ein Handtuch mit dem Kräutertee oder entprechendem Inhalationsmittel gut feucht gemacht und auf der Heizung trocknen lassen. Oder einen Wäscheständer mit mehreren solcher Tücher behängen.

Deine Wohnung duftet dabei auch wunderbar gut....:smile:
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Ach noch was: Meine Djamila hatte auch mal Halsentzündung. Sie hat beim Schnurren dann ganz viel gespeichelt und es war ihr auch sehr unangenehm. Sie musste dauernd schlucken und die Spucke hing in Fäden aus dem Mäulchen. Sie bekam dann Antibiotika und alles ging weg.

Momentan setzen wir auf Homöopathie bei Frau Dr. Roth (Telefonsprechstunde und Mails, sowie Haaranalyse) und beiden Miezen von mir geht es so gut wie lange nicht mehr.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Momentan setzen wir auf Homöopathie bei Frau Dr. Roth (Telefonsprechstunde und Mails, sowie Haaranalyse) und beiden Miezen von mir geht es so gut wie lange nicht mehr.

Das freut mich sehr zu hören... :)
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
  • #10
hallo schapu, danke für deinen beitrag

das mit der heizung hatte ich auch schon überlegt (würde der erkältung von meinem freund bestimmt auch gut tun :aetschbaetsch2:)

ich befürchte nur, dass es zu "lasch" für sie ist, hmmmm

Ach noch was: Meine Djamila hatte auch mal Halsentzündung. Sie hat beim Schnurren dann ganz viel gespeichelt und es war ihr auch sehr unangenehm. Sie musste dauernd schlucken und die Spucke hing in Fäden aus dem Mäulchen. Sie bekam dann Antibiotika und alles ging weg.

jaaaaa genau. so ist das bei luzi auch! allerdings ging es mit antibiotika nicht weg. war aber vielleicht auch das falsche AB?!
ich gehe heute zu einer anderen TÄ, die soll ganz toll sein und es war auch schwierig nen termin zu bekommen. ich bin mal gespannt.


Momentan setzen wir auf Homöopathie bei Frau Dr. Roth (Telefonsprechstunde und Mails, sowie Haaranalyse) und beiden Miezen von mir geht es so gut wie lange nicht mehr.

das hört sich gut. hast du eine homepage von ihr?

vielen lieben dank :)
 
Werbung:
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
  • #12
dankeschön superruebe, das schau ich mir gleich an.

also...ich war eben mit luzi nochmal bei einer anderen Tä. sie gab ihr nochmal ein anderes antibiotikum und 10 tabletten. ich hoffe es hilft denn langsam mache ich mir echt sorgen.
außerdem hat sie ihr blut abgenommen....ich hab echt schiss vor dem ergebnis, gerade weil meiner anderen katze vor ein paar tagen CNI diagnostiziert wurde.

obendrauf gab es noch eine röntgenaufnahme, die allerdings ziemlich unbrauchbar war weil luzi sich massiv gewehrt hatte und eine narkose wollte ich ihr nicht auch noch antun.
das was man erkennen konnte war ok (lunge). vom herz hat man nicht viel gesehen aber evtl sollte ich es nochmal richtig checken lassen denn es könnte evtl. sein, dass es etwas vergrößert ist. das würde ihre schweratmigkeit erklären.

sie ist fix und fertig (ich auch) und liegt ganz regungslos auf dem boden
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #13
dankeschön superruebe, das schau ich mir gleich an.

also...ich war eben mit luzi nochmal bei einer anderen Tä. sie gab ihr nochmal ein anderes antibiotikum und 10 tabletten. ich hoffe es hilft denn langsam mache ich mir echt sorgen.
außerdem hat sie ihr blut abgenommen....ich hab echt schiss vor dem ergebnis, gerade weil meiner anderen katze vor ein paar tagen CNI diagnostiziert wurde.

obendrauf gab es noch eine röntgenaufnahme, die allerdings ziemlich unbrauchbar war weil luzi sich massiv gewehrt hatte und eine narkose wollte ich ihr nicht auch noch antun.
das was man erkennen konnte war ok (lunge). vom herz hat man nicht viel gesehen aber evtl sollte ich es nochmal richtig checken lassen denn es könnte evtl. sein, dass es etwas vergrößert ist. das würde ihre schweratmigkeit erklären.

sie ist fix und fertig (ich auch) und liegt ganz regungslos auf dem boden

Blutwerte von deiner CNI-Katze hast du ja.... Setze dich mit Frau Roth in Verbindung. Die nierenkranke 18 jährige Katze meiner Arbeitskollegin erfreut sich heute wieder sehr guter Gesundheit. Auch hier kann man mit Homöopathie ne Menge erreichen. Meine Arbeitskollegin meinte neulich noch, schulmedizinisch wäre sie schon tot...äh... die Katze. hihi... die Haustierärztin hat wohl ziemlich blöd geguckt.

Auch wenn hier immer wieder Leute schreiben Haaranalysen sind Mist, so wird die Liste derer denen es geholfen hat langsam aber sicher länger.
Für dein CNI-Kätzchen wird das wohl noch nicht einmal nötig sein. Da müsstest du nur die Blutwerte faxen/mailen.

Ich für meinen Teil kann es sehr empfehlen. Wir sind unsere Futterunverträglichkeit los und auch ein paar andere Sachen.


Ich finde es schon wieder krass wie großzügig mit AB bei deiner Katze umgegangen wird. Hat eigentlich irgentwer mal nen Abstrich mit Antibiogramm gemacht?
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
  • #14
Auch wenn hier immer wieder Leute schreiben Haaranalysen sind Mist, so wird die Liste derer denen es geholfen hat langsam aber sicher länger.
Für dein CNI-Kätzchen wird das wohl noch nicht einmal nötig sein. Da müsstest du nur die Blutwerte faxen/mailen.

ich denke ich warte auf luzi`s ergebnisse und frag sie dann mal für beide an. vielleicht gibts ja mengenrabatt :(


Ich finde es schon wieder krass wie großzügig mit AB bei deiner Katze umgegangen wird. Hat eigentlich irgentwer mal nen Abstrich mit Antibiogramm gemacht?
leider nicht...ich war auch völligst neben der spur weil sie so leiden musste während der untersuchungen sodass ich vergessen habe danach zu fragen.
sie hatte ihr aber sehr lange und intensiv in den mund geschaut.

beim erstemal gabs metacam + clavaseptin.
was ihr heute gespritzt wurde weiß ich leider nicht aber die tabletten nennen sich marbocyl.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
was ihr heute gespritzt wurde weiß ich leider nicht aber die tabletten nennen sich marbocyl.

Marbocyl ist ein Antibiotikum: Marbocyl Vetpharm

Bitte frag morgen nochmal nach, was gespritzt wurde. Das geht meistens sehr gut per Telefon, wird ja alles im Patientenblatt vermerkt sein.


Zugvogel
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
  • #17
ich bin sooooo happy, habe gerade die blutergebnisse bekommen.
es ist ALLES so wie es sein soll *FREU* :yeah:

der crea wert liegt zwar mit 1,9 im oberen bereich, aber für eine 16 jährige nicht ungewöhlich. und da sie ab und zu heimlich an leo`s nierendiät nascht sollte das auch nicht schlimmer werden. lt. Tä darf ich es ihr auch "offiziell" geben wenn sie es möchte.

aber zurück zu ihren beschwerden: im blubild hat man keine anzeichen darauf sehen können. ich soll jetzt ein paar tage beobachten ob es besser wird. wenn nicht muss ich nochmal hin und dann wird in ruhe der brustbereich geröngt.

ach ja, es wurde cortison gespritzt (nach der blutabnahme)

vielen dank für eure beiträge, ich werde euch gerne auf dem laufenden halten

oh mann, mir ist echt gerade ein zentner dicker stein vom herz gefallen :smile:
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #18
ich bin sooooo happy, habe gerade die blutergebnisse bekommen.
es ist ALLES so wie es sein soll *FREU* :yeah:

der crea wert liegt zwar mit 1,9 im oberen bereich, aber für eine 16 jährige nicht ungewöhlich. und da sie ab und zu heimlich an leo`s nierendiät nascht sollte das auch nicht schlimmer werden. lt. Tä darf ich es ihr auch "offiziell" geben wenn sie es möchte.

aber zurück zu ihren beschwerden: im blubild hat man keine anzeichen darauf sehen können. ich soll jetzt ein paar tage beobachten ob es besser wird. wenn nicht muss ich nochmal hin und dann wird in ruhe der brustbereich geröngt.

ach ja, es wurde cortison gespritzt (nach der blutabnahme)

vielen dank für eure beiträge, ich werde euch gerne auf dem laufenden halten

oh mann, mir ist echt gerade ein zentner dicker stein vom herz gefallen :smile:


Ich freu mich mit dir!
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
  • #19
danke liebe rübe :)

ach noch was.... kann man aufgrund des blutbildes erkennen wenn sich etwas schlimmeres im körper befindet, z.b. tumore oder metastasen?
ich denke schon oder? sorry für die frage aber ich kenne mich mit sowas überhaupt nicht aus :oops:
 
Luisa1975

Luisa1975

Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2011
Beiträge
55
Ort
Hessen
  • #20
ich möchte ja nicht nerven, aber weiß jemand ob man sowas im BB sieht?
die Tä hat nichts gesagt, aber ich wüsste gerne ob man es anhand des blutes ausschließen kann :confused:


zur vervollständigung stelle ich mal ihr BB ein

luzi1.jpg



luzi2.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
21
Aufrufe
714
Antworten
37
Aufrufe
31K
FrauFreitag
Antworten
13
Aufrufe
8K
Xanthippe
Antworten
21
Aufrufe
640
ichbindas
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben