Hochwertiges, verträgliches Kittenfutter? Mit welchen habt ihr gute Erfahrungen?

oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
204
Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier oder im Kitten Unterforum richtig bin, bei Bedarf bitte verschieben.

Meine beiden Miezen haben bei ihrer Vorbesitzerin nur billiges Futter bekommen. Ich habe vor ihrer Ankunft Kittenfutter von Grau (Schlemmertöpfchen) und Animonda (Carny Kitten) gekauft, da ich ihnen lieber hochwertigeres Futter geben möchte. Beides fressen sie gerne, sie scheinen aber beide Marken nicht gut zu vertragen. Mit Grau hatte Fiona normalen Kot, der aber ein bisschen in die trockenere Richtung ging. Lina hingegen hatte von Anfang an eher weicheren Kot (schon noch geformt, aber eher ein bisschen weicher). Vom Grau Futter hatte ich nicht so viel da (kann ich nur online bekommen), also habe ich ihnen vorgestern das Animonda Carny gegeben.Es ist dadurch schlimmer geworden und jetzt hat sogar Fiona Matschkot, ich mache mir Sorgen und habe ein super schlechtes Gewissen :( Der Kot ist zwar immer noch geformt, aber bildet eher ein Häufchen (ein bisschen wie Zahnpasta von der Konsistenz her) und ist heller als sonst (vorher bei beiden Dunkelbraun, jetzt Mittelbraun und bei Fiona war ein etwas hellerer Ton mit dabei). Ich habe jetzt das billige Futter gekauft, das sie vorher laut Freundin immer vertrugen. Wenn der weiche Kot morgen schlimmer wird gehe ich zum Tierarzt, spätestens übermorgen sollte sich alles wieder gebessert haben... Ich mische beiden Wasser ins Nassfutter, damit sie nicht austrocknen. Lina hat ein sehr gutes Durstgefühl und trinkt immer selbstständig zusätzlich was (am liebsten aus dem Keramikbrunnen), aber Fiona kann damit nichts anfangen.

Mit welchem Kitten-Nassfutter habt ihr von der Verträglichkeit her gute Erfahrungen gemacht? Ich habe zusätzlich welches von Mac's gekauft, das werde ich dann ausprobieren wenn sie wieder normalen Kot haben. Könnte der Matschkot eigentlich auch von etwas anderem kommen? Beide sind noch nicht entwurmt, gehen aber auch nicht raus - aber ich habe gelesen, dass man mit den Schuhen Parasiten usw. reintragen kann.
 
Werbung:
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2020
Beiträge
256
Meine bekommen normales Adultfutter.

Gute Erfahrungen (auch was Akzeptanz angeht 🙄) habe ich mit Mjamjam gemacht.

Matschkot kann natürlich auch von etwas anderem kommen.
Ich würde beim Tierarzt eine Kotuntersuchung machen lassen, gerade wenn sie nicht entwurmt sind.
Wurden sie denn noch nie entwurmt? Auch beim Vorbesitzer nicht?
Wie alt sind sie denn?

Warst du denn mit ihnen schon beim Tierarzt?
Ich habe meine Kitten, obwohl schon geimpft und völlig unauffällig, trotzdem beim Tierarzt vorgestellt.
Wenn die beiden nicht entwurmt sind, würde ich auf jeden Fall mit denen direkt beim Tierarzt aufschlagen.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.811
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wenn man ein anderes Futter geben will sollte die Umstellung besser immer schrittweise getan werden. Von jetzt auf gleich ein anderes Futter geben führt oft zu Problemen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.772
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo und herzlich Willkommen.
Du brauchst für Kitten, wie alt sind sie denn?, kein Kittenfutter. In der Natur gibt es auch nicht spezielle Mäuse für Kitten 😉.
Zumal Animonda bei empfindlichen Katzen zu weichem Kot führen kann.
Zu hochwertigen Futtermarken können dir die anderen Foris bestimmt mehr sagen, wichtig ist ein hoher Fleischanteil, kein Zucker und Getreide.

Wo kommen die Mäuse denn her? Sind sie geimpft und entwurmt?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.458
Ort
An der Ostsee
Meine Kitten bekommen und bekamen alle Adultfutter. Wenn bei grau der kot zu fest ist, kannst du ein wenig geriebene Karotte dazu geben. Ich misch auch immer nochmal ordentlich wasser dazu. Animonda wird oft nicht so gut vertragen.
Sehr gut vertragen wir hier mjamjam, feringa, catz finefood
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
5.691
Ort
Oberbayern
Carny ist dafür bekannt, dass es bei vielen Katzen Durchfall/Matschkot verursacht. Das würde ich an deiner Stelle erst mal komplett weglassen.

Kittenfutter ist grundsätzlich auch nicht notwendig. Du kannst den beiden ganz normales Nassfutter geben. Meine beiden Pflegemädels (5 Wochen) bekommen im Moment hauptsächlich Mjammjam und vertragen das bisher sehr gut, genau wie unsere vier Großen. Normalerweise füttere ich immer 4-5 verschiedene Marken, aber bei jungen Katzen würde ich erst einmal nach einem Futter suchen, das gut vertragen und gefressen wird, und dann weitere Marken einschleichen sobald sich alles eingependelt hat.

Wie alt sind deine beiden Damen denn?
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
204
Matschkot kann natürlich auch von etwas anderem kommen.
Ich würde beim Tierarzt eine Kotuntersuchung machen lassen, gerade wenn sie nicht entwurmt sind.
Wurden sie denn noch nie entwurmt? Auch beim Vorbesitzer nicht?
Wie alt sind sie denn?
Warst du denn mit ihnen schon beim Tierarzt?
Ja, ich werde auf jeden Fall eine Kotprobe mitnehmen, auch wenn es ihnen bis zu ihrem nächsten Termin (nächsten Freitag) besser gehen sollte. Kann ja sein, dass sie trotzdem irgendwas haben.
Die Kitten sind Schwestern und leider erst 10 Wochen alt. Die Vorbesitzerin ist nie mit ihnen zum Tierarzt gegangen (sie hat noch 3 andere Katzen, die auch quasi nie zum Tierarzt gebracht werden...), sie haben auch nur Billigfutter bekommen. Als sie dann bei mir waren habe ich bemerkt, dass beide Ohrmilben haben und bin dann sofort mit ihnen zum Tierarzt. Sie haben dann eine Salbe in die Ohren, ein Spot On und eine Ohrenreinigung bekommen. Beim Gesundheits-Check war laut Arzt alles ok, da haben sie auch noch das Grau gefressen. Sie müssen noch entwurmt, gechippt, geimpft und kastriert werden - das möchte ich alles so früh wie möglich machen, aber beim Tierarzt wollten sie erst noch warten.

Wenn man ein anderes Futter geben will sollte die Umstellung besser immer schrittweise getan werden. Von jetzt auf gleich ein anderes Futter geben führt oft zu Problemen.
Da war ich mir nicht sicher, ich habe dazu verschiedene Meinungen gelesen. Gegenargument war z. B., dass man durch Untermischung das vorher akzeptierte Futter "versauen" kann und die Katzen dass dann ebenfalls nicht mehr fressen wollen. Das ist also Quatsch?

Du brauchst für Kitten, wie alt sind sie denn?, kein Kittenfutter. In der Natur gibt es auch nicht spezielle Mäuse für Kitten 😉.
Wirklich? Aber Kittenfutter hat doch mehr Kalorien pro Gramm, oder nicht? Meine beiden essen irgendwie echt wenig (volumentechnisch, sorry Fiona liegt gerade aif der Tastatir :D), obwohl ich ihnen Futter ad libitum gebe. Nassfutter füttere ich 3 Mal am Tag mit 5 Stunden dazwischen, und zusätzlich gibt es jeden Tag etwas "hochwertiges" Trockenfutter, das sie essen können wann sie wollen.

Meine beiden Pflegemädels (5 Wochen) bekommen im Moment hauptsächlich Mjammjam und vertragen das bisher sehr gut, genau wie unsere vier Großen.
Ich war heute i7n ve7rschiedenen Geschäften, sie hatten aber nur das Erwachsenenfutter.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
19.274
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Ich war heute i7n ve7rschiedenen Geschäften, sie hatten aber nur das Erwachsenenfutter.
Sie meint das Erwachsenenfutter. Keine Katze braucht Kittenfutter oder hast du draußen schon mal eine Maus mit dem Etikett "Nur für Kitten" gesehen?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.811
Ort
an der schönen Bergstrasse
>> Da war ich mir nicht sicher, ich habe dazu verschiedene Meinungen gelesen. Gegenargument war z. B., dass man durch Untermischung das vorher akzeptierte Futter "versauen" kann und die Katzen dass dann ebenfalls nicht mehr fressen wollen. Das ist also Quatsch? <<

Ich denke schon,dass das "Unsinn".....ich geben als Abwechslung gerne mal was Neues,aber eben nur Häppchen und wer es probieren mag bekommt nicht gleich DF aber man kann schon erkennen ob es gut tut. Im Mom haben wir glaub ich 5 oder 6 verschiedene Sorten, von eher hochwertig bis naja und das klappt gut
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
5.691
Ort
Oberbayern
  • #10
Ich war heute i7n ve7rschiedenen Geschäften, sie hatten aber nur das Erwachsenenfutter.
Kittenfutter schadet nicht, aber es ist wie bereits gesagt auch nicht notwendig. Wie @Poldi vorher angemerkt hat gibt es schließlich auch keine "Kitten-Mäuse".

Und bitte stell das Trockenfutter weg. Dann fressen die Zwerge auch garantiert mehr Nassfutter und nehmen dadurch zusätzliche Flüssigkeit auf. Es wird in der Regel fast immer unterschätzt wie viele Kalorien schon geringe Mengen Trockenfutter haben und da es grundsätzlich nichts in der artgerechten Katzenernährung zu suchen hatte, solltest du am besten von Anfang an komplett darauf verzichten. Sonst hast du im schlimmsten Fall irgendwann zwei Trockenfutter-Junkies und musst sie mühsam wieder umstellen.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.379
  • #11
Ich wollte gerade auch fragen, wie viel "etwas" Trockenfutter ist. Trockenfutter entspricht (pi mal Daumen und ganz grob) dem Vierfachen an Nassfutter, was den Energiegehalt angeht, da verschätzt man sich gern mal. Und dann ist es kein Wunder, wenn sie so wenig Nassfutter fressen.
 
Werbung:
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
204
  • #12
Sie meint das Erwachsenenfutter. Keine Katze braucht Kittenfutter oder hast du draußen schon mal eine Maus mit dem Etikett "Nur für Kitten" gesehen?
Ja, das habe ich verstanden. Das war noch bevor ich diesen Faden eröffnet hatte.

Ich wollte gerade auch fragen, wie viel "etwas" Trockenfutter ist. Trockenfutter entspricht (pi mal Daumen und ganz grob) dem Vierfachen an Nassfutter, was den Energiegehalt angeht, da verschätzt man sich gern mal. Und dann ist es kein Wunder, wenn sie so wenig Nassfutter fressen.
Sie bekommen Feringa Kitten Trockenfutter, Fütterungsempfehlung fängt bei 20g an, pro Katze gibt es nur 10g. Fiona isst das Trockenfutter gar nicht, Lina frisst nur nachts etwas davon, etwa 7g. Ich werde das Trockenfutter weglassen, sobald ich Nassfutter gefunden habe, das die beiden vertragen.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
932
Ort
61231 in Hessen
  • #13
Nur um etwas zum Carny noch zu sagen. Das es viele Katzen mit sensiblen Magen-Darm-Trakt nicht vertragen, liegt wohl daran, dass dort sehr viel Euter enthalten ist.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
204
  • #14
Nur um etwas zum Carny noch zu sagen. Das es viele Katzen mit sensiblen Magen-Darm-Trakt nicht vertragen, liegt wohl daran, dass dort sehr viel Euter enthalten ist.
Sind tierische Nebenerzeugnisse generell schlecht, oder bezieht sich das speziell auf Euter? Was ist an den Eutern dran/drin, dass das so schlecht verträglich ist?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.458
Ort
An der Ostsee
  • #15
Wenn du nassfutter finden möchtest, dass sie vertragen, dann verfälscht du mit TroFu aber die Ergebnisse, da es die Flüssigkeit im Körper entzieht.
Kitten haben oft mal matschekot, mach dir nicht einen zuuu großen Kopf, solange es nicht exzessiv ist.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
204
  • #16
Wenn du nassfutter finden möchtest, dass sie vertragen, dann verfälscht du mit TroFu aber die Ergebnisse, da es die Flüssigkeit im Körper entzieht.
Kitten haben oft mal matschekot, mach dir nicht einen zuuu großen Kopf, solange es nicht exzessiv ist.
Nicht wirklich, da ja nicht beide TroFu essen. Es haben aber beide zu weichen Kot, und auch nicht ab und zu, sondern jedes Mal wenn sie gehen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.903
Ort
Alpenrand
  • #17
Zu dem Thema Zusatzstoffe, tiereische Nebenerzeugnisse und was gut im Futter ist und was nicht, verlinke ich dir hier mal eine Seite. Da steht so ziemlich das Wichtigeste drin.
https://www.schlimmerkater.de/katzen/gesundes-katzenfutter/

Noch etwas zum Matschekot bei Kitten.
Wenn medizinisch Alles abgecheckt ist und sie entwurmt sind, kann es trotzdem vorkommen, dass Kitten immer mal wieder Phasen mit Matschekot haben.
Das ist eigentlich völlig normal. Bäuchlein und Darm kennen viele Dinge noch nicht und wissen am Anfang noch nicht so recht wie alles verwertet werden soll. Die Darmflora baut sich erst langsam auf. Somit kann fast jedes neue Futter erstmal zu Fracksausen führen.
Je mehr die Kleinen in dieser Zeit an Unterschiedlichem bekommen und kennenlernen können, desto besser eigentlich für die spätere Darmflora.
Allerdings gilt es dennoch etwas behutsam vorzugehen und das Futter, gerade in akuten Matsch-Phasen, nicht zuviel und wild durcheinander zu mixen. Also nicht fünf verschiedene Sorten und Marken an einem Tag.
Manchmal brauchen Bäuchlein und Darm drei-vier Tage um ein neues Futter richtig verwerten zu können. Also wenn du was Neues gibst und du hast darauf etwas Flitzematsch in der Kiste, dann nicht hektisch das Futter wegkloppen und was Anderes geben. Schau erst wie es sich an Tag 2 und 3 damit verhält.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
204
  • #18
Manchmal brauchen Bäuchlein und Darm drei-vier Tage um ein neues Futter richtig verwerten zu können. Also wenn du was Neues gibst und du hast darauf etwas Flitzematsch in der Kiste, dann nicht hektisch das Futter wegkloppen und was Anderes geben. Schau erst wie es sich an Tag 2 und 3 damit verhält.
Ja, ist eigentlich logisch, aber ich hab Panik bekommen weil Durchfall bei Kitten ja viel schlimmer ist als bei erwachsenen Katzen :(
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.458
Ort
An der Ostsee
  • #19
Richtiger Durchfall und matschekot ist ja ein unterschied.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.458
Ort
An der Ostsee
  • #20
Durchfall ist so schlimm, weil er den Körper dehydriert. Trockenfutter entzieht dem Körper zusätzlich Flüssigkeit. Blöde Kombi
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben